ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Geblitzt mit 62 in der Stadt - Messungenauigkeit?

Geblitzt mit 62 in der Stadt - Messungenauigkeit?

Themenstarteram 5. Mai 2012 um 14:30

Hallo, mir ist etwas komisches passiert.... Ich fuhr mit Tacho 55 durch die Stadt, als es plötzlich Ping machte! Toll... habe mich schon gewundert, wieso die bei so geringer Überschreitung blitzen... Jetzt kam dann der Brief und dort steht, ich soll 62 kmh gefahren sein... Nach abzug der Toleranz sollen es noch 9 zu viel sein = 15 €

Wie schon geschrieben zeigte mir mein Tacho ziemlich genau 55 kmh an. Der Tacho geht bei mir sehr genau. Mit Tacho 100 zeigt er mir nur 2 kmh zuwenig an im GPS.

War vielleicht der Blitzer falsch eingestellt?? Ich sehe es nämlich nicht ein für soetwas zu zahlen! Um die 15 € geht es hier nicht, sondern ums Prinzip.

PS: Blitzer war von der Stadt aus einem Auto raus.

Gruß Patrick

Ähnliche Themen
62 Antworten

Der Tacho kann bzw. darf nicht weniger als die tats. gefahrene Geschwindigkeit anzeigen.

Falsche Bereifung am Fahrzeug?

Lieber TE, hast du genau in dem Moment auf den Tacho geschaut, wo dich der Blitzstrahl erreicht hat? Wohl kaum - der Blitz hat einen Reflex zu Folge: Schrecksekunde, man geht vom Gas uns sagt sich: Nanu, was war denn das? Und hat dann 55 km/h auf dem Tacho! So wird es wohl gewesen sein.

Themenstarteram 5. Mai 2012 um 14:43

Zitat:

Original geschrieben von Tempomat-Driver

Der Tacho kann bzw. darf nicht weniger als die tats. gefahrene Geschwindigkeit anzeigen.

Falsche Bereifung am Fahrzeug?

tut er ja auch nicht! er zeigt bei tacho 100 kmh im gps 97-98 an....

Zitat:

Original geschrieben von runn3r

Zitat:

Original geschrieben von Tempomat-Driver

Der Tacho kann bzw. darf nicht weniger als die tats. gefahrene Geschwindigkeit anzeigen.

Falsche Bereifung am Fahrzeug?

tut er ja auch nicht! er zeigt bei tacho 100 kmh im gps 97-98 an....

Der Tacho geht bei mir sehr genau. Mit GPS 100 zeigt er mir nur 2 kmh zuwenig an.

Themenstarteram 5. Mai 2012 um 14:46

Zitat:

Original geschrieben von Tempomat-Driver

Zitat:

Original geschrieben von runn3r

 

tut er ja auch nicht! er zeigt bei tacho 100 kmh im gps 97-98 an....

Der Tacho geht bei mir sehr genau. Mit GPS 100 zeigt er mir nur 2 kmh zuwenig an.

sorry verschrieben... ;) habs berichtigt...

Themenstarteram 5. Mai 2012 um 14:52

Zitat:

Original geschrieben von freddi2010

Lieber TE, hast du genau in dem Moment auf den Tacho geschaut, wo dich der Blitzstrahl erreicht hat? Wohl kaum - der Blitz hat einen Reflex zu Folge: Schrecksekunde, man geht vom Gas uns sagt sich: Nanu, was war denn das? Und hat dann 55 km/h auf dem Tacho! So wird es wohl gewesen sein.

62 müssten ja wohl laut tacho ca 65 kmh gewesen sein. ich habe bestimmt nicht 10 kmh verloren vom blitz bis zur realisirung des blitzes. ich wurde schon öfter geblitzt und jedes mal hats ungefähr hingehauen mit meiner vorrausrechnung. nur diesmal nicht. ich bin bestimmt nicht 65 laut tacho gefahren, zumal die nächste ampel auch rot zeigte...

kann man irgendwie dagegen angehen?? also zahlen werde ich das verwarngeld mit sicherheit nicht :D

Wenn du die korrekte Aufstellung des Blitzers anzweifelst, müssten von der Falschmeldung 100te anderer VT auch betroffen sein. Also gründest du eine Interessenvertretung wg. Falschmessung und ziehe unter Einbeziehung der örtlichen Presse eine Show ab, evtl. noch mit Kabel 1 oder RTL 2.

Wie kann man wegen so einer Kleinigkeit nur so ein Gehupe machen? Zahlen und gut ist es! Meine Freizeit wäre mir für dein Gemache viel zu kostbar!

mit 55 wohl wissentlich zu schnell durch die stadt :D

geblitzt werden und dann "aus prinzip" nicht zahlen wollen? :confused:

da fehlen einem die worte :mad: :rolleyes:

aber klar...

komisches forum das hier... überall jammerlappen und besserwisser, dann bin ich hier wohl richtig :)

55 minus 1 vom tacho minus 3 toleranz, macht dann 1 zu schnell und kostet genau 15 €

kannst aber auch gerne noch vorsatz dazu haben, musst nur sagen, dass du wohl wissentlich 55 gefahren bist, dann darfst du 30 € zahlen

:cool: :cool: :cool: :cool:

Zitat:

Original geschrieben von mizimausi12

 

aber klar...

komisches forum das hier... überall jammerlappen und besserwisser, dann bin ich hier wohl richtig :)

Hallo xmisterdx, das warst Du doch vorher schon genau so. ;)

Macht sich bestimmt gut wenn er sich beschwert und sagt er sei doch aber laut Tacho 55 km/h gefahren dabei hat er dann wie bereits erwähnt ja schon wissentlich also unter Vorsatz die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten.

Dann werden aus den 15€ vielleicht ja auch noch 30€ also bitte beschweren ;)

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Geblitzt mit 62 in der Stadt - Messungenauigkeit?