ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Geblitzt mit Handy am Ohr , wie teuer ??????????????

Geblitzt mit Handy am Ohr , wie teuer ??????????????

Themenstarteram 24. Oktober 2008 um 16:23

hallo ich wurde grad geblitzt bei 50 kmh mit ca 61 kmh und mit handy am ohr ( hab also telefoniert ^^ ) wie teuer wird das und mit was für ner strafe muss ich rechnen ??? keine probezeit mehr ( hab ich zum glück schon mit verlängerung hinter mir :) ) kommt da ein fahrverbot auf mich zu ???? danke für die hilfe

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Eben.

Deshalb kann ich absolut nicht mehr nachvollziehen, wie man sie heutzutage noch zu solch leichtsinnigem Verhalten hinreißen lassen kann....

Naja, soooo schlimm finde ich persönlich ein Handy in der Hand nicht.

Ich habe zwar eine FSE, aber da ich keinen Lenkstockschalter rechts und keine Kupplung habe, ist meine rechte Hand theoretisch fürs telefonieren frei.

Manchmal bin ich sogar so todesmutig, dass ich damit einen Radiosender auswähle, ein Ziel eingebe oder gar eine CD einlege. Komischerweise sind diese Tätigkeiten noch nicht mit Bußgeld belegt.

p.s. Bevor ich mir so ein peinliches Headset in die Ohren stecken würde, zahl ich lieber 40€.

Und ob der Sicherheit damit genüge getan ist, das Ding hektisch aus dem Handschuhfach vorzukramen und ins Ohr hineinzufummeln, statt einfach ans Telefon zu gehen, wage ich mal zu bezweifeln.

Bevor die fehlerfreien Gutmenschen wieder jammern, möchte ich denen sagen, das einzig ein Festeinbau mit Lenkradtasten und Tachdisplay meine Komfortansprüche befriedigt und das ich eine solche Anlage besitze.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

40€ strafe (+ ~26€ bearbeitungsgebühr) und 1 punkt wenn die das handy entdecken im schlimmsten falle....

40€+1Punkt gibt es doch alleine für Handy und für die 11 zuviel würden doch noch extra kosten, oder habe ich etwas nicht bedacht?

Zitat:

Original geschrieben von audia4rs4

...und mit handy am ohr ( hab also telefoniert ^^ )...

Reichte das Geld nicht mehr für eine Freisprecheinrichtung?

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von audia4rs4

...und mit handy am ohr ( hab also telefoniert ^^ )...

Reichte das Geld nicht mehr für eine Freisprecheinrichtung?

Und da reicht ja schon ein Bluetooth-Headset das man mittlerweile ab 20 Euro bekommt :) Ist auf jeden Fall günstiger wie die 60 Euro Bussgeld ;)

Eben.

Deshalb kann ich absolut nicht mehr nachvollziehen, wie man sie heutzutage noch zu solch leichtsinnigem Verhalten hinreißen lassen kann....

Ein solches Verhalten ist nicht wirklich leichtsinnig, denn die Wahrscheinlichkeit dabei erwischt zu werden ist doch äußerst gering.

Man kann die Leichtsinnigkeit doch nicht auf's Erwischtwerden reduzieren...:rolleyes:

Nicht umsonst endeten schon einige dieser "Eine-Hand-am-Steuer-eine-Hand-am Ohr-Aktionen" im Straßengraben oder am Baum.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Eben.

Deshalb kann ich absolut nicht mehr nachvollziehen, wie man sie heutzutage noch zu solch leichtsinnigem Verhalten hinreißen lassen kann....

Naja, soooo schlimm finde ich persönlich ein Handy in der Hand nicht.

Ich habe zwar eine FSE, aber da ich keinen Lenkstockschalter rechts und keine Kupplung habe, ist meine rechte Hand theoretisch fürs telefonieren frei.

Manchmal bin ich sogar so todesmutig, dass ich damit einen Radiosender auswähle, ein Ziel eingebe oder gar eine CD einlege. Komischerweise sind diese Tätigkeiten noch nicht mit Bußgeld belegt.

p.s. Bevor ich mir so ein peinliches Headset in die Ohren stecken würde, zahl ich lieber 40€.

Und ob der Sicherheit damit genüge getan ist, das Ding hektisch aus dem Handschuhfach vorzukramen und ins Ohr hineinzufummeln, statt einfach ans Telefon zu gehen, wage ich mal zu bezweifeln.

Bevor die fehlerfreien Gutmenschen wieder jammern, möchte ich denen sagen, das einzig ein Festeinbau mit Lenkradtasten und Tachdisplay meine Komfortansprüche befriedigt und das ich eine solche Anlage besitze.

ne, man kann da sicher mit unterschiedlichen sichtweisen drangehen,

so lange rauchen im auto erlaubt ist, erlaube ich mir auch zu telefonieren, wenn es unbedingt erforderlich ist.

Zitat:

Original geschrieben von Hadrian

Ein solches Verhalten ist nicht wirklich leichtsinnig, denn die Wahrscheinlichkeit dabei erwischt zu werden ist doch äußerst gering.

Hierzumindest schlug die äußerst geringe Wahrscheinlichkeit erbarmungslos zu.

Hallo!

Das ist doch nicht zu fassen!

10 Beiträge über die verwerflichkeit von Telefonieren während der Fahrt, keiner beantwortet die gestellte Frage.

1.) Unter www.strafzettel.de kann man nachsehen, was auf einen zukommt. Die beiden Strafen für Telefonieren und Geschwindigkeitsübertretung werden addiert.

2.) Es ist vollkommen unerheblich, ob ich während der Fahrt mit dem Handy am Ohr telefoniere, das Autotelefon benutze oder mit Mitfahrern spreche. Alles lenkt ein wenig ab. Wer unter solch leicht erschwerten Bedingungen sein Auto nicht mehr beherrscht, sollte lediglich alleine fahren, nicht telefonieren (egal mit welcher technischen Ausstattung) oder am besten das Auto gleich stehen lassen und mit der Bahn fahren. Da gibt es Handybereiche, in welchen man garantiert punktefrei telefonieren kann.

Meine persönliche Meinung ist, dass ich bestens fahren, telefonieren, rauchen und mich dabei auf ein komplexes Thema konzentrieren kann. Nur eben nicht im dichten Stadtverkehr oder bei Geschwindigkeiten über 160. Da lasse ich dann die Kippe weg.... ;-)

Gruß,

M. (Nutzer eines Autotelefons)

Wenn man am Tag ein Auto auf der AB, Landstraße oder in der Stadt fahren sieht, welches so "leichte" Schlangenlinien fährt und dann mal genau ins Auto schaut......

a) telefoniert mit dem Handy

b) liest

c) schminkt sich

d) könnte angeheitert sein

e) ............

f) .............

g) schaut in andere Fahrzeuge, die "leichte" Schlangenlinien fahren :D

 

Gruß

Frank, der auch schon mit dem Handy am Ohr telefoniert hat :(

 

Kollege wurde nur für das härtere Vergehen bestraft.

Ihm wurde das Blitzgeld erlassen und musste nur die Straße für das Handy abdrücken. Kann aber sein

das Kommune zu Kommune anders entscheidet.

Ja manchmal erwisch ich mich selbst auch mitten Handy am Ohr.

Allerdings nur dann immer wenn ich mich über die Scheiss FSE Bluetooth Anlage so aufrege, weil die mal wieder nicht vernüntig funktioniert.

 

Ich bin für beides verknackt worden. 40 € plus Bearbeitungsgebühr und nen Punkt fürs Telefon und nen paar Kröten für irgendwas einstellig zu schnelles ( 6-8 Km/h ). Gan neulich schonmal das Thema hier hinsichtlich Tateinheit und Tatmehrheit und das das vermutlich in allen Bundesländern unterschiedlich gehandhabt wird . . . ich hab keine Ahnung, hab nur bezahlt weil die nicht glauben wollten, dass ich da nur meine Freisprecheinrichtung festgehalten habe weil die nicht mehr im Ohr halten wollte :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Geblitzt mit Handy am Ohr , wie teuer ??????????????