ForumJeep
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jeep
  5. GC SRT Schlag/Geräusch/Knacken beim maximal Einschlagen

GC SRT Schlag/Geräusch/Knacken beim maximal Einschlagen

Jeep Grand Cherokee IV (WK2)
Themenstarteram 31. Dezember 2020 um 1:16

Guten Abend,

man möge mir den Threadtitel verzeihen, ich wusste nicht so recht, wie ich es besser formulieren soll.

 

Das Problem kurz beschrieben, ohne besondere Details zum Auto ausser BJ16, wenig KM, vor 2 monaten ~ gebraucht erstanden :

 

Wenn ich maximal einschlage (rechts oder link ist egal) und dann langsam vor oder zurückfahre, macht der SRT unschöne geräusche, die man sowohl aussen als auch innen ordentlich mitbekommt.

Auf dem angehängten Video kann man es von aussen ganz gut erkennen. Von innen würde ich es als "schlag" bezeichnen, so als würde man über ne Bodenwelle fahren (z.b.) - was bei dem Speed aber natürlich keine auswirkungen hätte (und wie man auch sehen kann auf dem video, bodenwelle gibts da keine ;))

 

Ich hatte den Wagen nun ein paar Tage in der Werkstatt, wurde auch bischen demontiert und überprüft, problem ist aber immer noch da. zugegeben ist der schlag von aussen nicht mehr so massiv zu hören wie auf dem video, innen ist es aber sehr ähnlich.... heute wurde mir dann gesagt, dass das normal wäre und an irgendwas adaptivem am fahrwerk liegen würde (genauer wortlaut ist mir nicht mehr im kopf, sorry) - da ich das kaum glauben konnte, kam ich zum vergnügen zum beweis für ein paar umdrehungen einen alpha guilia (der mit >500 ps) als beifahrer erleben zu dürfen. dort war sowohl das geräusch als auch der schlag DEUTLICH stärker (in der selben bzw ähnlichen situation, d.h. mit maximalem einschlag und dann langsamem kurven fahren).

 

nun kann ich das immer noch nicht so recht glauben. der guilia ist ja nun auch kein schnapper, und eigentlich sind im SRT ja fast nur top komponenten verbaut (feiner V8, tolle automatik, gutes soundsystem, top bremsen usw). ich gebe aber zu, dass ich bislang noch kein auto mit adaptivem fahrwerk (und ka was fürn zeug noch) gefahren bin. daher KÖNNTE es natürlich tatsächlich normal sein.

 

deshalb wollte ich hier mal nachfragen, ob das problem jemand kennt, ob es bei euren SRTs auch vorkommt und falls nicht, ob jemand ne idee hat, was es sein könnte.

 

vielen lieben dank und guten rutsch an alle.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ackermann Effekt? Google das mal, könnte der Grund dafür sein.

sehr ähnliches geräusch macht meiner beim bremsen und anfahren. tippe bei mir auf querlenker oder bremse.

 

aber bei dir ist die situation ja gänzlich anders.

 

bin mal gespannt, was es hier für lösungsansätze gibt.

Mein 2016er Srt mit 40000km macht das nicht. Wenn das Stand der Technik wäre, dann würde ich von solch einem Fahrzeug eher Abstand nehmen.

 

Grüße

Themenstarteram 2. Januar 2021 um 1:50

Zitat:

@Puntomaniac schrieb am 31. Dezember 2020 um 04:53:51 Uhr:

Ackermann Effekt? Google das mal, könnte der Grund dafür sein.

hallöchen!

danke für deine idee. ich habe mal danach gegoogelt (hab davon noch NIE) gehört, und nachdem, was man so liest, könnte es das sehr gut sein

- harte, breite reifen

- sehr kalt

- runflats

alles faktoren, die das begünstigen.

Zitat:

@w124_w221_666 schrieb am 31. Dezember 2020 um 08:59:37 Uhr:

sehr ähnliches geräusch macht meiner beim bremsen und anfahren. tippe bei mir auf querlenker oder bremse.

aber bei dir ist die situation ja gänzlich anders.

bin mal gespannt, was es hier für lösungsansätze gibt.

ja, beim bremsen, anfahren oder sonstigem habe ich keinerlei probleme. wirklich nur beim ABSOLUTEN maximaleinschlagwinkel, und dann langsam vor/zurück. wobei es weniger wird, wenn ich "noch langsamer" fahre, was in zusammenhang mit ackermann, so wie ich diesen effekt verstehe, sinn ergeben würde

 

Zitat:

@Audia842 schrieb am 1. Januar 2021 um 12:38:39 Uhr:

Mein 2016er Srt mit 40000km macht das nicht. Wenn das Stand der Technik wäre, dann würde ich von solch einem Fahrzeug eher Abstand nehmen.

Grüße

ja, so ähnlich dachte ich auch.

wenn du allerdings mal nach dem effekt googlest wirst du sehen, dass das tatsächlich stand der technik ist, und wohl auch auf alle ewigkeit bleiben wird.

voraussetzung ist (scheinbar) das zusammenspiel aus gewissen faktoren, unter anderem :

- nicht das beste reifenprofil

- sehr harte reifen (also sommerreifen im winter z.b.)

- run flat (begünstigend)

- sportliches fahrwerk (also eine bestimmte fahrwerkabstimmung)

- reifenbreite

und ka was noch alles. ist auf jedenfall sehr interessant - und bei mir kommt wirklich ALLES oben genannte zusammen.

aber : auch MB, audi, porsche etc kennt dieses symptom. unschön, vor allem, weil meiner für ne nette weile in der werkstatt gewesen ist (ohne effekt, versteht sich).

 

was für reifen hast du denn drauf? breite? winterbereifung? runflats? und mit wieviel bar fährst du sie (reifendruck verändert das symptom wohl auch)

Ich kenn den Ackermanneffekt von meiner ehemaligen Giulia. Bloß beim SRT spüre ich von dem absolut nichts. Die Runflats sind sehr spurrillenempfindlich, daher wurden sie gegen "normale" Reifen getauscht. Im Sommer Michelin Latitude (hervorragend), winters Pirelli, alle in Originaldimension in 20".

Hallo,

 

Habe mein SRT nun auch ein paar Wochen und mir ist selbiges aufgefallen bei starkem Lenkeinschlag und langsamer Fahrt. Im ersten Moment dachte ich „scheisse Differenzial“. Mein Haus und Hofschrauber hat mir diese Befürchtung dann genommen, diese „Problematik“ soll wohl auch bei einigen anderen Autos, vornehmlich Groß, Schwer, mit Allrad und die breiten Schlappen helfen auch nicht, auftreten.

Was mich viel mehr stört aktuell, ist folgende Problematik. Wenn der dicke warm ist, hab ich beim anfahren in der Stadt schläge, einmal im ersten Gang, dann beim schalten in den 2. Gang. Dabei fahre ich keinesfalls extrem sportlich, lediglich normal im Verkehr mit. Unterbinden lässt es sich durch extreme vorsichtiges anfahren, wobei man fast schon als Hindernis aggiert. Im kalten Zustand ist dies nicht, da schaltet die Automatik butterweich.

Vielleicht hat hier jemand einen Tipp woran das liegen könnte.

 

Gruß

Hab ich beim Anfahren auch und das seit Beginn an. Sowohl im 1. wie auch im 2. Gang (eco). Führe den leichten Ruck auf ein gewisses Spiel im gesamten Antriebsstrang zurück, scheint aber nichts Besorgniserregnendes zu sein.

Zitat:

@kautsky2 schrieb am 3. Januar 2021 um 10:42:49 Uhr:

Hab ich beim Anfahren auch und das seit Beginn an. Sowohl im 1. wie auch im 2. Gang (eco). Führe den leichten Ruck auf ein gewisses Spiel im gesamten Antriebsstrang zurück, scheint aber nichts Besorgniserregnendes zu sein.

Vielleicht nicht besorgniserregend, nervig aber schon etwas. Zumal es bei mir im kalten Zustand überhaupt nicht auftritt, da fährt er butterweich an.

Mag sein, dass in den Differentialen aufgrund der hohen thermischen Belastung ein größeres Spiel beabsichtigt ist. Andere Hersteller von saustarken Autos sorgen da für bessere Kühlung durch technische Dinge wie grosse Kühlrippen oder Differentialkühler. Das Öl scheint im Kalten doch recht dickflüssig zu sein, drum ist's u.U. wenn's warm ist, ein wenig ruppiger.

Hallo,

Dein Schlagen kenne ich auch, jedoch lange nicht so ausgeprägt, das ist schon heftig.

Bei meinem SRT war der erste Reifenwechsel auf "NichtRunFlatReifen" war ein Segen - nicht das Rangieren war danach geräuschlos und geschmeidiger möglich sondern das gesamte Fahrverhalten gewann dadurch.

Trotzdem trat bei ca. 70Tkm wieder Geräusche und unschöne Verspannungen im Antriebsstrang beim Rangieren auf. Dachte auch wieder an den Ackermann - Effekt.

Jedoch war es dieses mal stärker als bisher mir bekannt.

Die Ursache war dann ein defekter Motor der ein Stellglied im Verteilergetriebe regelt.

Nach dem Austauscht war alles wieder "geschmeidig".

Natürlich sind die richtigen Achs-Getriebeöle Grundvoraussetzung (Spezifikation und z.B. mit/ohne Limited Slip) . Leider füllen zu viele Werkstätten Fassöle ein die für unsere Jeeps nicht optimal sind.

Gruß Daniel

Themenstarteram 18. Februar 2021 um 2:44

ich wollte mal rückmeldung geben : puntomaniac hatte recht, ackermanneffekt allererster güte. die reifen waren auch der letzte schrott (vom zustand her) - hab jetzt frische WR drauf (scorpion zero) und alles bestens, nix mehr mit ackermann oder sonstwas, und auch ein ganz anderes fahrgefühl. danke nochmal an alle :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jeep
  5. GC SRT Schlag/Geräusch/Knacken beim maximal Einschlagen