ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Gaskocher im LKW - Ein paar Fragen

Gaskocher im LKW - Ein paar Fragen

Themenstarteram 10. Juli 2013 um 22:27

Hallo,

Ich möchte mir einen Camping-Gaskocher anschaffen und habe ein paar Fragen.

Es gibt ja drei Systeme:

1. Stechkartuschen-System

2. Kartuschen mit Ventilanschluss

3. Richtige kleine Gasflaschen (nachfüllbar)

 

Also von den Letten und Polen kenne ich diese richtigen Gasflaschen aus Punkt 3. Gebraucht kaufen will ich die nicht, bei den Ebay-Kleinanzeigen sind das so alte Modelle. Das behagt mir nicht.

Was die neu kosten, weiß ich nicht.

 

Ich tendiere ja zur Variante Stechkartuschen. Würde mir diesen Coleman S206 zulegen. Kostet um die 20 € neu + Kartuschen.

Jetzt meine eigentlichen Fragen:

Wie sicher ist das? Die Kartusche bleibt ja, sobald sie abgestochen ist am Gerät dran. Der Dorn, der in die Kartusche sticht ist mit einer Dichtung abgedichtet.

Ich würde das Gerät dann im Außenstaufach in einem festen Karton/Box aufrecht lagern.

Ist das schon gefährlich? Man liest ja immer mal wieder von explodierten Fahrerhausern und schwer verletzten oder gar Toten.

Wie warm wird es im Außenstaufach? Vor allem im Sommer, da ich meistens tagsüber stehe und nachts fahre u d tagsüber auch manchmal den Motor laufen lasse wegen der Klima, wenn es zu warm ist.

Fahrzeug ist ein DAF XF 105.460 SuperSpaceCab.

 

Im Auflieger kann ich den Kocher nicht verstauen,.weil ich mehrmals pro Woche die Auflieger an verschiedenen Orten in Deutschland tausche. Dann würde ich ihn zwangsläufig vergessen.

Hintergrund ist der, dass ich es nicht mehr einsehe unterwegs auch nur irgendwas in Raststätten oder Restaurants zu essen. Selbst auf dem Autohof fühle ich mich nicht mehr wohl, schmecken tut es auch nicht mehr. Da stelle ich mich lieber öfter selbst hin und koche und spare mir die 10 €. Außerdem kann ich damit auch Wasser für den Kaffee (diese Stick-Tüten) warm machen.

Alles zusammen (Essen + Kaffee) hat sich so ein Kocher schnell amortisiert.

 

 

Kann man mit so einem kleinen Kocher, wie der Coleman 206 eigentlich auch was in der Pfanne anbraten (Fleisch und Kartoffeln) oder reicht der nur aus, um Ravioli aus der Dose warm zu machen?

Die Osteuropäer kochen ja fast wie Mutti Zuhause auf ihren Dingern

Beste Antwort im Thema
am 9. Juli 2014 um 21:33

Und immer schön draussen Bruzzeln, kann mich an nen F2000 erinnern aus RUS. Hatte EDC Fehler, hat bissel gedauert aber nachdem Ich die FHS Trennstelle aufgemacht habe am 37Pol Stecker lief das Bratenfett raus.....

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten
am 9. Juli 2014 um 21:33

Und immer schön draussen Bruzzeln, kann mich an nen F2000 erinnern aus RUS. Hatte EDC Fehler, hat bissel gedauert aber nachdem Ich die FHS Trennstelle aufgemacht habe am 37Pol Stecker lief das Bratenfett raus.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Gaskocher im LKW - Ein paar Fragen