ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. LKW unfall kostenübernahme? Leiharbeit!!

LKW unfall kostenübernahme? Leiharbeit!!

Themenstarteram 10. September 2013 um 19:37

Hallo Community,

ich fahre über eine Zeitarbeitsfirma bei einer anderen Firma.

Ich hatte einen unfall mit einem anderen lkw. Soll sich um die kosten ca. 10 000 euro drehen.

Ich war Schuld. hat jemand eine ahnung wie es mit den versicherungen läuft?

Der LKW den ich fuhr und kaputt ist ist ein Miet LKW gewesen.

Normal muss die Firma doch so versichert sein das solche unfälle gedeckt sind??

Beste Antwort im Thema

Du Bezahlst NICHTS.

Ab ins Bett Schlafenzeit.

rudiger

Zitat:

Original geschrieben von FongSaiyukFan

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Mach Dir mal keine Sorgen. Auch wenn die Grunen/Blauen so sagen, Das GERICHT Entscheidet am Ende.

Das ist ein Wald und Wiesen Unfall. Pech fur die Versicherung.

Im SCHLIMMSTEN Fall, musstest Du bei Vorsatzlicher Grober Fahrlassigkeit nur die Selbstbeteiligung zahlen.

-Nach dem Motto, Chef mehr geld oder ich setze den LKW in den Teich-.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von FongSaiyukFan

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

 

Das ist mist ich kann noch nicht mal 10 euro abdrücken. Ende des monats habe ich null!!

Die müssten doch so versichert sein für unfälle das nichts an den fahrer geht. Und ich müsste doch auch über meinen arbeitgeber versichert sein für unfälle.

Die müssen doch als arbeitgeber mit so was rechnen. Ich zahle auf keinen fall. Da geh ich lieber in den knast da habe ich essen usw

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Normal sind miet lkw über die vermietende Firma versichert. Zumindest kenne ich das nicht Anders.

Zitat:

Original geschrieben von FongSaiyukFan

Normal muss die Firma doch so versichert sein das solche unfälle gedeckt sind??

und warum genau muss Sie das???

(für manche Speditionen ist Vollkasko teurer als 2 - 3 Totalschäden pro Jahr... reines Rechenbeispiel)

 

Was ist denn genau passiert???

Themenstarteram 10. September 2013 um 21:04

Zitat:

Original geschrieben von Schrauber979

Zitat:

Original geschrieben von FongSaiyukFan

Normal muss die Firma doch so versichert sein das solche unfälle gedeckt sind??

und warum genau muss Sie das???

(für manche Speditionen ist Vollkasko teurer als 2 - 3 Totalschäden pro Jahr... reines Rechenbeispiel)

 

Was ist denn genau passiert???

Wende manöver auf einem gelände! warnblinkanlage an usw. rückwarts in eine strasse(einbahnstrasse) rein zum laden seitlich. Rechts kam ein anderer lkw während ich aber zur anderen seite guckte. Ich hatte schritt tempo. Der ander Lkw zug an mir vorbei und kam erst 30 meter weiter zum stehen. Er war schnell... polizei wollte nicht seine fahrerkarte auslesen. Auf Gelände ist schritt tempo. Polizei sagt ich bin schuld da ich nicht rückwärts in die einbahnstrasse ohne einweiser. Warnblink anlage darf nur beim stehen wagen an sein.!! Die ganze Linke seite stossstange usw war weg !! Eingedötcht.

10000 euro kosten an die firma wo ich von der leiharbeit eingesetzt wurde.

Was passiert jetzt ? bekomme ich ne rechnung? Ich hab kein geld gerade mal 980 euro netto!!

Das regelt die Versicherung, bei grober Fahrlassigkeit, geht die Versicherung unterumstanden an den Halter des LKW, der Halter moglicherweise an den Mieter -hier sollte Vollkasko weil Firma sowieso Abgeschlossen sein-, der Mieter / Firma unterumstanden an Deinen Chef, dein Chef unterumstanden an Dich.

Bei der Schielderung wirst du nichts Bezahlen.

Rudiger

Themenstarteram 10. September 2013 um 21:28

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Das regelt die Versicherung, bei grober Fahrlassigkeit, geht die Versicherung unterumstanden an den Halter des LKW, der Halter moglicherweise an den Mieter -hier sollte Vollkasko weil Firma sowieso Abgeschlossen sein-, der Mieter / Firma unterumstanden an Deinen Chef, dein Chef unterumstanden an Dich.

Bei der Schielderung wirst du nichts Bezahlen.

Rudiger

Auch wenn die polizei gesagt hat ich bin schuld?? Ich mach mir voll die sorgen ob ich mir schnell dringend was anderes suchen soll usw oder schon mal meinen anwalt informieren soll.

Ich kann auf keinen fall zahlen ich bin leiharbeiter im moment. Ich such natürlich was anderes die ganze zeit, zeitarbeit war eine not lösung.

Ich kann schon gar nicht einschlafen vor lauter geld gedanken. Wenn ich zahlen müsste würde ich voll am rad drehen.

Mach Dir mal keine Sorgen. Auch wenn die Grunen/Blauen so sagen, Das GERICHT Entscheidet am Ende.

Das ist ein Wald und Wiesen Unfall. Pech fur die Versicherung.

Im SCHLIMMSTEN Fall, musstest Du bei Vorsatzlicher Grober Fahrlassigkeit nur die Selbstbeteiligung zahlen.

-Nach dem Motto, Chef mehr geld oder ich setze den LKW in den Teich-.

Rudiger

 

Zitat:

Original geschrieben von FongSaiyukFan

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Das regelt die Versicherung, bei grober Fahrlassigkeit, geht die Versicherung unterumstanden an den Halter des LKW, der Halter moglicherweise an den Mieter -hier sollte Vollkasko weil Firma sowieso Abgeschlossen sein-, der Mieter / Firma unterumstanden an Deinen Chef, dein Chef unterumstanden an Dich.

Bei der Schielderung wirst du nichts Bezahlen.

Rudiger

Auch wenn die polizei gesagt hat ich bin schuld?? Ich mach mir voll die sorgen ob ich mir schnell dringend was anderes suchen soll usw oder schon mal meinen anwalt informieren soll.

Ich kann auf keinen fall zahlen ich bin leiharbeiter im moment. Ich such natürlich was anderes die ganze zeit, zeitarbeit war eine not lösung.

Ich kann schon gar nicht einschlafen vor lauter geld gedanken. Wenn ich zahlen müsste würde ich voll am rad drehen.

Themenstarteram 10. September 2013 um 21:40

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Mach Dir mal keine Sorgen. Auch wenn die Grunen/Blauen so sagen, Das GERICHT Entscheidet am Ende.

Das ist ein Wald und Wiesen Unfall. Pech fur die Versicherung.

Im SCHLIMMSTEN Fall, musstest Du bei Vorsatzlicher Grober Fahrlassigkeit nur die Selbstbeteiligung zahlen.

-Nach dem Motto, Chef mehr geld oder ich setze den LKW in den Teich-.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von FongSaiyukFan

 

Auch wenn die polizei gesagt hat ich bin schuld?? Ich mach mir voll die sorgen ob ich mir schnell dringend was anderes suchen soll usw oder schon mal meinen anwalt informieren soll.

Ich kann auf keinen fall zahlen ich bin leiharbeiter im moment. Ich such natürlich was anderes die ganze zeit, zeitarbeit war eine not lösung.

Ich kann schon gar nicht einschlafen vor lauter geld gedanken. Wenn ich zahlen müsste würde ich voll am rad drehen.

Das ist mist ich kann noch nicht mal 10 euro abdrücken. Ende des monats habe ich null!!

Die müssten doch so versichert sein für unfälle das nichts an den fahrer geht. Und ich müsste doch auch über meinen arbeitgeber versichert sein für unfälle.

Die müssen doch als arbeitgeber mit so was rechnen. Ich zahle auf keinen fall. Da geh ich lieber in den knast da habe ich essen usw

 

Die Polizei sagt zwar du bist Schuld. Aber den Schaden übernimmt normal die Versicherung das LKWs, dafür gibt es die ja. Würde mir da jetzt nicht all zu viele gedanken darüber machen.

Du Bezahlst NICHTS.

Ab ins Bett Schlafenzeit.

rudiger

Zitat:

Original geschrieben von FongSaiyukFan

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

Mach Dir mal keine Sorgen. Auch wenn die Grunen/Blauen so sagen, Das GERICHT Entscheidet am Ende.

Das ist ein Wald und Wiesen Unfall. Pech fur die Versicherung.

Im SCHLIMMSTEN Fall, musstest Du bei Vorsatzlicher Grober Fahrlassigkeit nur die Selbstbeteiligung zahlen.

-Nach dem Motto, Chef mehr geld oder ich setze den LKW in den Teich-.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von FongSaiyukFan

Zitat:

Original geschrieben von Rudiger

 

Das ist mist ich kann noch nicht mal 10 euro abdrücken. Ende des monats habe ich null!!

Die müssten doch so versichert sein für unfälle das nichts an den fahrer geht. Und ich müsste doch auch über meinen arbeitgeber versichert sein für unfälle.

Die müssen doch als arbeitgeber mit so was rechnen. Ich zahle auf keinen fall. Da geh ich lieber in den knast da habe ich essen usw

Mach dir keine Sorgen. Du musst nichts bezahlen

Die Polizei entscheidet nicht, wer schuld ist!!!!!!

Das machen Gerichte. Und du wirst auch nichts zahlen müssen, selbst wenn es vor Gericht geht. Kann sogar sein, dass die Zeitarbeitsfirma zahlen muss.

Wieso die seine Fahrerkarte nicht auslesen wollten ist mir ein Rätsel.

Wegen jedem Furz lesen sie die auf Geschwindigkeit aus, wenn man erwischt wird beim bergab überholen im Überholverbot....

Und bei dem nicht?

Wenn da Schritttempo ist, muss der ja unaufmerksam und zu schnell gewesen sein um so in dich reinzuknallen.

 

Und für 980 € machst du dich kaputt? Junge Junge....ich würde sagen wer nur soviel zahlt dass dir netto nur 980 bleiben und dich dazu noch über eine Zeitarbeitsfirma "mietet" hat es nicht anders verdient, als das man den LKW Schrottet.

Was für ein LKW ist es denn?

Und für 980 machen die den Markt noch mehr kaputt. Dumpinglohn

Da bekommt ja ein Fahrer bei Waberer in Ungarn deutlich mehr als du. Für 980 € fahren ja viele im westlichen Polen nicht mehr!!!!!

Für 980 Euro würde ich im Bett liegen bleiben und Hartz IV kassieren. Da hat man ja genauso viel und musst dich nicht am Tag 13 - 15 Stunden krumm arbeiten.

Eine Schande

Wo gehobelt wird fallen Späne!

Du bezahlst nichts!

Wobei ich sagen muss ich hätte die ganze sache schon meim Anwalt übergeben, dank Rechtschutz ja kein problem. Und mich als erstes mal Beraten lassen, und dann mal schauen wie die anderen Firmen reagieren.

Denn der Lkw ist Versichert, die Spedition ist Versichert, die Leih-Arbeit-Firma ist Versichert...

Solche sachen passieren, sie sollen eigentlich nicht passieren aber es passiert, genau wie der Mechaniker mal ne Schraube abreißt, und dann ewig dasteht und den misst wieder ausbohren muss...

Keine Panik ...

Wenn dir irgend jemand droht, einfach nicht dazu äußern und dein Anwalt anrufen.

 

Im moment werden Fahrer gesucht ohne ende !!! da dürfte es kein Problem sein eine Stelle zu finden, denn es haben sogar teilweise Firmen probleme im Werkverkehr fahrer zu bekommen.

 

Mfg

(Wenn es dir Hilft und du aus der Region Franken (Unterfranken/Hohenlohe) kommst kann ich dir Sofort 3-4 Firmen nennen die Fahrer suchen

Genau, Du musst NICHTS bezahlen, ausser bei grober Fahrlässigkeit. Das wäre z.B. der Fall, wenn Du besoffen gefahren wärst.

Hier haftet die enstprechende Versicherung oder, falls nicht vorhanden, Dein Chef = unternehmerisches Risiko. Du bist nur der Erfüllungsgehilfe Deines Chefs, vereinfacht ausgedrückt ist es so, als ob Dein Chef den Unfall selber versacht hätte.

 

MFG Sven

Die Haftungsfrage sehe ich ebenso wie die anderen Schreiber.

"Wo gehobelt wird, fallen Späne" => Ein Unfall ist quasi ganz normales Risiko im Fahrdienst.

Ganz allgemein wäre es hilfreich, wenn der Threadstarter mal wenigstens grob die Region benennen würde, in der er lebt und arbeitet. Je nach Staat (D/A/CH) sind die Rahmenbedingungen nämlich teilweise sehr abweichend ...

Und nur 980 Öcken netto für einen Fahrer? Bei wieviel Stunden im Monat und zu welchem Satz?

Selbst bei einer bestehenden Lohnpfändung und einem normalen Lohn blieben Dir mehr im Monat übrig. (In D kann Dir bei einem Nettolohn von bis zu 1049,99 Euronen nichts einbehalten werden!)

Was sagt denn der für Dich anzuwendende Lohn- und Gehaltstarifvertrag zu Deinem Satz?

Zitat:

Original geschrieben von 18.430

Für 980 Euro würde ich im Bett liegen bleiben und Hartz IV kassieren.

Und solange sich das nicht ändert / abgeschafft wird - schauen Andere

mittags Tele-Shop..oder sitzen im café..wärend manche für einen

Hungerlohn strampeln.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. LKW unfall kostenübernahme? Leiharbeit!!