ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gas-Artikel in der ADAC Autowelt

Gas-Artikel in der ADAC Autowelt

Themenstarteram 31. März 2006 um 17:36

Hallo Forum,

ich möchte hier sicherlich nicht wieder eine Diskussion für und wider LPG/CNG anstoßen. Aber trotzdem sollten zu dem Artikel doch ein paar Punkte klar gestellt werden:

1. Sichere Technik und keine spürbaren Einschränkungen im Fahrverhalten als Pluspunkt bei CNG.

Hallo, wo steht denn der entsprechende Pluspunkt bei LPG ?

2. Bereits rund 1000 öffentlich zugängliche (LPG-)Tankstellen

in Deutschland. In Wahrheit sind es 30% mehr, nämlich über 1300. Oder wurde der Artikel schon im November geschrieben. Denn zu diesem Zeitpunkt wurde bereits die 1000 LPG-Tanke gefeiert. Und in dieser Zeit sind weit über 300 neu hinzugekommen.

3.Nachrüstung mit bis zu EUR 3500,00 etwas günstiger als bei Erdgas. Hier sollte man schon bei dem Vergleich der 4-Zylinder bleiben. Und hier kostet eine Umrüstung eher bis EUR 2500,00

4. Dann hätte man ja ruhig noch erwähnen können, daß man bei einem Neuwagenkauf tatsächlich ein größeres Angebot an CNG-Fahrzeugen hat, als bei LPG-Fahrzeugen. Jedoch gibt es dann keine Auswahl mehr. Wenn ich einen Zafira mit Erdgas bestelle, kann ich nur die angebotene Motorisierung wählen. Will ich aber ein paar PS mehr haben und diese auch noch mit einer Automatik kombinieren, guck ich schon in die Röhre.

5. Was ich nun garnicht verstehe ist die Aussage: Wer viel fährt, kann viel sparen und sich deshalb den Erdgas-Umbau leisten. Wenigfahrer sind mit Flüssiggas besser bedient.

Ich finde, genau das Gegenteil ist der Fall.

Mein Chef hat sich genau deswegen für LPG und gegen CNG entschieden, weil er jeden Tag ca. 200 km zur Arbeit und zurück hat. Bei CNG müßte er jeden Tag tanken, bei LPG nur alle drei.

Also: Bitte nicht falsch verstehen. Ich bin absolut nicht gegen Erdgas. Aber so ein Bericht sollte auch fair sein.

Gruß

redrider

Ähnliche Themen
19 Antworten

Bei CNG wird mit einer Reichweite von 230-250 km bei 18kg Tank geworben. Mein 70ltr-Muldentank wird wahrscheinlich morgen früh wegen Gasmangel abschalten für Benzin. Im Augenblick hat er mit seinen netto max. 60 ltr. genau 575 km hinter sich gebracht. BAB bis 160 kmh, meistens 130 km-Tempomat. Noch Fragen?

Der Artikel ist der reinste Witz! Hab ich echt weggeschmissen vor lachen! Wer hat das recherchiert - Hoecker?

rene

die ADAC-Zeitung kannste glatt in die Tonne drücken, ich ärger mich da nimmer drüber :p

Re: Gas-Artikel in der ADAC Autowelt

 

Zitat:

Original geschrieben von redrider

Also: Bitte nicht falsch verstehen. Ich bin absolut nicht gegen Erdgas. Aber so ein Bericht sollte auch fair sein.

was ist fair? Jeder hat seine eigene Meinung.

und jeder findet das gut, was er selber hat.

da gehn dann die Meinung schnell auseinander,

nur halt, sitzt der Author am längeren Hebel, das

muss man so akzeptieren,

und im Notfall die Zeitung nicht lesen.

Das gehaltvollste in einer ADAC-Zeitschrift ist doch immer noch die Werbung über diverse Treppenlifte und Haarteile ;). Womit wohl klar wäre, wer hier die angepeilte Kundschaft ist.

am 1. April 2006 um 0:08

Zitat:

4. Dann hätte man ja ruhig noch erwähnen können, daß man bei einem Neuwagenkauf tatsächlich ein größeres Angebot an CNG-Fahrzeugen hat, als bei LPG-Fahrzeugen.

....

Stimmt ja so schon jetzt nicht mehr!

Wer bietet denn CNG Fahrzeuge ab Werk an? Meines Wissens sind das Citroen, Opel, Fiat, Ford und dann hört´s wohl schon auf und das auch nur in einer sehr eingeschränkten Typenauswahl.

LPG ab Erstzulassung bieten derzeit an: Lada, Mitsubishi, Subaru, Chevrolet und das nahezu über die gesamte Fahrzeugpalette. Opel soll ja wohl in Kürze auch folgen.

Also die Auswahl unter Neuwagen/Erstzulassungen ist ja wohl eindeutig bei LPG größer aber der ADAC-Redakteur weiß ja sicher ganz genau wer seine Brötchengeber ist...

Gruß tom :cool:

PS: Eigentlich hatte ich mal vor mir einen CNG Fiat zu zu legen, nur als ich dann:

  1. den Aufpreis hörte (bei uns gibt´s leider kein Sponsoring von den regionalen Versorgern)
  2. die Reichweite erfuhr
  3. nach Gastankmöglichkeiten in meiner Umgebung forschte
  4. von nicht ganz unproblematischen Zwischenfällen hörte
  5. die Verbreitung im Ausland mir anschaute

stand für mich die Entscheidung fest; LPG ist für mich die eindeutig bessere Alternative!

am 7. April 2006 um 10:40

vielleicht sollte man auch hinterfragen, welchen antrieb der adac bei seinen fahrzeugen "bevorzugt" ...

Schätze mal das als Gegenwert für den Artikel einige gelbe Erdgas-Multiplas ihren Besitzer gewechselt haben :-)

am 7. April 2006 um 15:40

Die Motorwelt ist ein Schundblatt. Aus dem "Verein" bin ich vor Jahren ausgetreten. Geködert hatten sie mich beim Bund, mit einer zunächst sehr niedrigen Jahresgebühr.

Die Wahl zwischen LPG und CNG zu treffen ist nicht immer so einfach und hängt stark von der Situation des Einzelnen ab. (Welche Tanke in der Nähe, welche Strecken werden am Stück gefahren, braucht man einen Kofferaum...)

Deshalb kann man nicht -wie die Motorwelt es macht- pauschal sagen für Vielfahrer dieses, für alle anderen jenes...

Sobald ich meinen Wagen auf LPG umgerüstet hab,

werde ich mir nie wieder eine Motorwelt, Autozeitung, ADAC-Zeitung, Autobild und AutoMotorSport kaufen !

So einen Schmarn wie die über LPG berichten geht über

keine Kuhhaut.

am 7. April 2006 um 19:47

Zitat:

Bei CNG wird mit einer Reichweite von 230-250 km bei 18kg Tank geworben. Mein 70ltr-Muldentank wird wahrscheinlich morgen früh wegen Gasmangel abschalten für Benzin. Im Augenblick hat er mit seinen netto max. 60 ltr. genau 575 km hinter sich gebracht.

Hehe... Leute, ich setz noch einen drauf...:

Die Tage hatte ich ein Heft von der NGW im Postkasten. Die NGW (Niederrheinische Gas- und Wasserwerke) ist hier unser örtlicher Gasversorger.

Bin dann heute mal dazu gekommen, darin zu lesen und hab folgenden Artikel gefunden...

Ich Tipp ihn einfach mal ab:

} Auto-Vergleichstest - Erdgas fährt am günstigsten

Ein Vergleichstest des ZDF-Wirtschaftsmagazins WISO zeigt es einmal mehr: Von allen Antriebsarten, die derzeit für Personenkraftwagen angeboten werden, ist Erdgas die günstigste. Das Magazin hat fünf Fahrzeuge mit den Antriebsarten Benzin, Diesel, Hybrid, Autogas und Erdgas auf Autobahn, Landstraße und im Stadtverkehr getestet. Die Ergebnisse sprechen für sich: Im Vergleich zum Benziner kann man mit einem Erdgasfahrzeug etwa 60 Prozent der Betriebskosten sparen, gegenüber den anderen Antriebsarten mehr als 30 Prozent. Den zweiten Platz belegte übrigens überraschenderweise das Fahrzeug mit Dieselantrieb. Das Fahrzeug mit Autogas und der hochgelobte Hybrid-Toyota folgten erst auf den Rängen drei und vier. {

Dazu gabs noch eine Grafik, ich versuche mal die in Worte zu fassen...

[Autotyp / Kosten pro 100km / Reichweite einer Füllung]

Opel Combo 1,6 CNG / 3,62 eur / 570 km

Peugeot 307 1,6 HDi / 5,82 eur / 535 km

Hyundai Matrix LPG / 5,90 eur / 565 km

Toyota Prius 1,5 (Hybrid) / 6,67 eur / 535 km

VW Golf 1,6 (Benzin) / 9,72 eur / 535 km

(aus: NGW Privat 01/2006)

 

Mit dem, was ich hier bei euch schon alles gelesen hab, möcht ich ja fast sagen, daß die entweder LPG und CNG vertauscht haben oder die CNG-Werte irgendwie getürkt sind...

Interessant wie sich die LPG-Fraktion über sowas wieder künstlich aufregen kann :rolleyes:

So schlimm war der ADAC-Artikel auch nicht und in der finanziellen Rechnung haben sie einfach recht dass die Spritkosten bei Erdgas die günstigsten sind. Und damit gerade der Vielfahrer viel sparen kann.

Gruß Meik

Zitat:

Original geschrieben von DerFreak

 

Opel Combo 1,6 CNG / 3,62 eur / 570 km

Peugeot 307 1,6 HDi / 5,82 eur / 535 km

Hyundai Matrix LPG / 5,90 eur / 565 km

Toyota Prius 1,5 (Hybrid) / 6,67 eur / 535 km

VW Golf 1,6 (Benzin) / 9,72 eur / 535 km

(aus: NGW Privat 01/2006)

Die spinnen doch, haben wohl in ihrer Rechnung ganz vergessen, das LPG nur 68 cent kostet, und damit nur die Hälfte als Benzin.

Zitat:

Original geschrieben von Rußschleuder

Die spinnen doch, haben wohl in ihrer Rechnung ganz vergessen, das LPG nur 68 cent kostet, und damit nur die Hälfte als Benzin.

Nee, die haben sicher einen realistischen Mehrverbrauch von 50% angesetzt ;)

Verbräuche

 

Also die Werte kommen mir realistisch vor. Der CNG liegt vielleicht eher bei 4€, aber einen Matrix wird man kaum unter 9 Liter LPG kriegen.

Gruß

M-Pilot

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gas-Artikel in der ADAC Autowelt