ForumT245
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. T245
  7. Garantieverlängerung

Garantieverlängerung

Mercedes B-Klasse T245
Themenstarteram 18. März 2012 um 19:39

Bei unserem B200CDI (EZ März 2007) läuft demnächst die Junge-Sterne-Garantie ab.

 

Mercedes-Benz offeriert nun eine Garantieverlängerung für 1 Jahr

(a) für 369 EUR (für die s.g. MB-100; steigt ab dem 7ten Laufzeitjahr auf 449 EUR) oder

(b) für 299 EUR (für die MB-80).

Ich hänge mal Kopien von den relevanten Seiten aus der Broschüre an.

 

Einerseits ist das viel Geld. Andererseits kommen mit zunehmendem Alter die Probleme.

 

Wer hat Erfahrung? Wer kann es empfehlen? Welche Variante? Wer lehnt es eher ab?

fragt der HHH1961

Garantie Umfang Kurzbeschreibung
Garantie Preise
Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von HHH1961

Bei unserem B200CDI (EZ März 2007) läuft demnächst die Junge-Sterne-Garantie ab.

Mercedes-Benz offeriert nun eine Garantieverlängerung für 1 Jahr

(a) für 369 EUR (für die s.g. MB-100; steigt ab dem 7ten Laufzeitjahr auf 449 EUR) oder

(b) für 299 EUR (für die MB-80).

Ich hänge mal Kopien von den relevanten Seiten aus der Broschüre an.

Einerseits ist das viel Geld. Andererseits kommen mit zunehmendem Alter die Probleme.

Wer hat Erfahrung? Wer kann es empfehlen? Welche Variante? Wer lehnt es eher ab?

fragt der HHH1961

Also man nimmt vernünftigerweise die 100er. Hab ich gerade auch für das 5. Jahr abgeschlossen.

Die Verlängerung für das 3. und 4 Jahr hat im Vergleich dazu wenig gekostet (309,- für zwei Jahre).

Hat sich übrigens gerechnet, da Reparaturen über 600,-€ über die Garantie abgerechnet wurden

( Sitzheizung, Freilauf LIMA)

Grundsätzlich gilt aber: Je mehr Extras Dein B hat, je desto eher die Garantieverlängerung abschließen. Ist ja auch logisch, weil eben mehr kaputt gehen kann.

Gruß aus dem Rheinland

B200 CDI Mopf, Schalter, fast voll, 49000 KM.

Ich habe die Garantieverlängerung immer gebucht und nie nutzen müssen. Ist wie bei einer Versicherung. Die beste Feuerversicherung benötigt man hoffentlich nicht und man hat den Beitrag umsonst gezahlt.

Geschäft mit der Angst. Trotzdem habe ich abgeschlossen.

B180 Erstzulassung 2006

Ich habe die MB 100 und schon mehrfach Reparaturen, die über die Garantie abgerechnet wurden.

Türschloss Fahrerseite, Lenkung ging schwer, Riemenscheibe msste gewechselt werden

Für mich hat sich die Verlängerung gelohnt, obwohl ich aufgrund der Fahrleistung inzwischen einen geringen Eigenanteil an den Materialkosten habe, aber diese Kosten machen meist einen geringen Anteil an den Gesamtrechnungen aus.

lucky_68

Ich habe bis August noch eine und werde dann wieder eine MB 100 abschließen !! Sicher ist sicher. bei meinen Autos hatte ich (wenn möglich) immer anschlusgarantien und die haben sich bis jetzt immer gelohnt.

Themenstarteram 19. März 2012 um 20:51

Danke für die Rückmeldungen, die bis jetzt eindeutig PRO Verlängerung der Garantie ausfallen. Gibt es CONTRA Rückmeldungen? z.B. Garantie bezahlt, aber dann fiel die Reparatur doch nicht darunter?

Ich sag mal so, eine Bekannte war einmal mit ihrem B bei einer fremden Werkstatt zur Durchsicht und hat keine Garantieverlängerung.

Resultat: sie bekam die verrosteten Türen nicht erneuert (wegen der Durchsicht) und musste die Behebung eines Getriebeschadens selbst bezahlen. Ich habe alle Türen und die Heckklappe neu (da Durchsicht immer bei Mercedes) und wenn mal eine heftige Reparatur kommt, zahle ich nur einen geringen Teil der Kosten.

Muss aber jeder mit sich selbst ausmachen - die Garantiebedingungen schließen vieles aus (MB 100) - die Schäden an meinem B waren aber alle abgedeckt.

lucky_68

Themenstarteram 20. März 2012 um 16:29

@lucky_68:

Austausch von Türen etc wegen Rost würde ich so oder so erwarten (wie jüngst bei mir vorgekommen), also unabhängig von der Garantieverlängerung. Schliesslich ist der Rost ein ab Werk eingebautes Feature ;)

 

Was konkret meinst Du aber mit "... und wenn mal eine heftige Reparatur kommt, zahle ich nur einen geringen Teil der Kosten ...". Mein Verständnis wäre, dass die Garantieverlängerung (MB 100) alles abdeckt, ausgenommen Verschleissteile. Ist mein Verständnis richtigt? Oder was konkret muss man trotz der MB 100 selbst bezahlen?

 

Danke vorab für Deine Antwort.

HHH1961

Ab 100.000 KM zahlt man einen geringen Eigenanteil vom Ersatzteil.

Der Arbeitslohn ist immer zu 100% abgedeckt.

Grundsätzlich ausgeschlossen sind Verschleißteile, u.a. Stoßdämper, Gelenkwellen, Bremsen.

Abgedeckt sind grob gesagt, Motor, Getriebe, Klima, Lima, Anlasser usw., dann Elektronik, Radio, und alles Extras, die man eben zusätzlich bestellen kann.

Zitat:

Original geschrieben von SchuetzeHs

Ab 100.000 KM zahlt man einen geringen Eigenanteil vom Ersatzteil.

Der Arbeitslohn ist immer zu 100% abgedeckt.

Grundsätzlich ausgeschlossen sind Verschleißteile, u.a. Stoßdämper, Gelenkwellen, Bremsen.

Abgedeckt sind grob gesagt, Motor, Getriebe, Klima, Lima, Anlasser usw., dann Elektronik, Radio, und alles Extras, die man eben zusätzlich bestellen kann.

Vorsicht bei dieser Verallgemeinerung wegen des Motors. Nach Rückfrage beim MB-Meister fällt die evtl. Reparatur des Motorblocks beim Austausch der Glühkerzen nicht unter die Garantie. Die 800 - 900 EUR gehen auch nicht zu Lasten der Werkstatt, die zahlt der Autobesitzer.

Ich habe trotzdem die 100er abgeschlossen, da in der 80er die Sitzheizung nicht enthalten ist. Wegen der Sitzheizung habe ich die Garantie in Anspruch nehmen müssen, da haben sich die Kosten der Versicherung schon gelohnt. Die defekte Sitzheizung wurde hier schon öfters beklagt.

Gruß

Wolfspitz

Man muss eben genau hinschauen und die Garantiebedingungen genau lesen.

Glühkerzen sind Verscheißteile und somit selbstverständlich ausgeschlossen.

Es ging mir nicht um die Glühkerzen, sondern darum, dass die Monteure wegen festsitzender Glühkerzen den Motorblock beschädigen. Dessen Reparatur ist nicht abgedeckt.

Also wenn ich Dich richtig verstehe bist Du der Meinung, dass bei einem fälligen Wechsel der Glühkerzen der Motorblock Schaden nehmen kann und dass die dann fällige Reparatur des Motorblocks zu Lasten des Kunden gehen soll.

Es mag sein, dass das nicht von der Anschlußgarantie abgedeckt ist, aber ganz sicher kann dies dem Kunden nicht in Rechnung gestellt werden. Hierfür wird die Werkstatt eine Versicherung haben, falls nicht, hat die Werkstatt dafür gerade zu stehen.

Ich hatte die Jahre 3 & 4 versichert und werde jetzt auch das 5. Jahr versichern. Da ich noch keinen Schadensfall hatte, kann ich nichts zur Abwicklung sagen. Man schläft halt ruhiger.

Hier ist eine kurze Übersicht über Preise und versicherte Teile gepostet:

http://b-klasse-club.de/viewtopic.php?f=1&t=3299#p34934

370€ pro Jahr ist zwar auch Geld, aber wenn ich mir Garantieverlängerungen für Elektrogeräte anschaue, ist das eigentlich nicht viel.

Bei Automatikgetriebe und einigen anderen Extras sicherlich eine gute Investition.

Themenstarteram 21. März 2012 um 20:03

@B-Erliner

Danke für den Link zu der Garantie-Übersicht. Entspricht inhaltlich der, die ich bei Eröffnung des Threads angehängt hatte.

 

Update:

Ich habe heute mit meinem Freundlichen telefoniert. Ihm erzählt, dass ich von MB angeschrieben worden wäre zwecks Verlängerung der Garantie. Was war seine Antwort? "Das braucht man doch für die B-Klasse nicht. Die hat zwar gelegentlich ein Rost-Problem, das kulant behandelt wird. Aber der Rest ist bei der B-Klasse doch nicht auffällig." Im Klartext: er wollte mich partout nicht überzeugen, dass die Garantieverlängerung Sinn macht. Was für eine verkehrte Welt. Ich hätte eine Argumentation PRO Garantie vom Freundlichen erwartet und CONTRA hier aus dem Forum. Ist genau umgekehrt. Ich werde nochmal ein paar Tage drüber nachdenken und vermutlich PRO entscheiden. Sind zwar 369 EUR. Aber tatsächlich ja eigentlich nur 1 EUR pro Tag.

 

Gruss vom HHH1961

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen