ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Garantieverlängerung (Neuwagengarantieverlängerung) sinnvoll?

Garantieverlängerung (Neuwagengarantieverlängerung) sinnvoll?

Themenstarteram 10. Mai 2016 um 13:42

Hallo in die Runde,

Mazda gibt 3 Jahre Garantie.

Danach könnte man nochmal um 5 Jahre verlängern, für 600 EUR.

Natürlich steigt mit der zeit der Selbstbehalt.

Der deutsche muss sich immer absichern und gegen vieles versichern.

Macht so eine Anschluss Garantie Sinn?

Gehen neue Auto nicht kaputt? Sicher ist sicher? Oder Schwachsinn und teuer?

Wie sind eure Erfahrungen mit Garantie-Verlängerungen?

Danke

LG

Dan

Ähnliche Themen
22 Antworten

Bisher war die Garantieverlängerung bei uns (damals VW Touran) ein Zuschussgeschäft. Wurden zwei Rep. auf Garantie erledigt, in der Summe aber unter der Prämie. Vorteil war allerdings beim Verkauf des Gebrauchtwagens der Hinweis auf die Herstellergarantie.

Trotzdem habe ich bei meinen jetzigen Fahrzeugen die Garantieverlängerung abgeschlossen. Da kann ich den Reparaturaufwand ziemlich genau kalkulieren und hab beim Weiterverkauf ein gutes Argument, warum nicht wegen versteckter Mängel verkauft wird.

Zitat:

@Dan007 schrieb am 10. Mai 2016 um 13:42:36 Uhr:

Macht so eine Anschluss Garantie Sinn?

Die Frage kannst Du Dir letztendlich nur selbst beantworten.

Kaufmännisch betrachtet, weißt Du es erst nach Ablauf der Versicherung. Hat sie mehr geleistet, als Du bezahlt hast, war der Abschluss sinnvoll.

Wenn Du mit so einer Geschichte besser schlafen kannst und Dir dies 600,- € wert ist, auch O.K.

Meine Faustregel: Versichern tu' ich das, was ich nicht selbst bezahlen kann. Also: Ceranfeld-Versicherung = Nein, Vollkasko für den Neuwagen = Ja. Garantieverlängerungen können sinnvoll sein, 600 Euro sind schnell für Reparaturen ausgegeben.

Finde ich auch,

Ich benötigte einmal vor 8 Jahren eine neue Multitronic. Preis = € 8.500,--

Kein Eigenanteil.

Habe für meinen Jetzigen bis zum 5. Jahr abgeschlossen.

man kann immer glück haben und das auto hält 8 jahre ohne probleme durch, oder man hat ein defekt oder mehrer die sich lohnen mit der garantie zu begleichen.

Bleibt dir über lassen. 5Jahre für 600euro, ist aber momentan ein gutes angebot, oder sind das pro jahr 600? Würde da auch genau die Bedingungen lesen was repariert wird und was nicht.

Hallo,

Bei meinen Volvo hatte ich ich auch die Garantieversicherung für5 Jahre

abgeschlossen und das war gut so denn ich hatte sie gebraucht.

Seelze 01

Ist doch recht einfach: Der Versicherer berechnet Summe x, die durchschnittlich für Reparaturen anfällt. Darauf schlägt er x Prozent auf und verkauft das dann. Vom Erwartungswert muss eine Versicherung also logischerweise negativ für dich sein.

Ob man bereit ist diesen Aufschlag für die Sicherheit der Zahlung zu tätigen kommt auf die eigene Risikobereitschaft an.

Ich würde es wie Spyderrider halten :)

bei dem hohen Anteil Elektronik in heutigen Fahrzeugen ist eine Anschluss-Garantie immer zu empfehlen.

Nur sollte die auch was taugen!

Ich akzeptiere nur Garantien, die die 2-jährige Garantie 1:1 weiterführen, ohne Ausschlüsse, ohne Eigenbeteiligungen. Km-Begrenzungen muss man natürlich beachten.

Die kostet aber mit Sicherheit mehr als 600 EUR für fünf Jahre.

Hallo,

ich denke es kommt auch auf die Marke an, die man versichern will. Bei VW / Audi ist eine Anschlussversicherung Pflicht, weil es bei diesen Marken oft Probleme gibt nach der Garantie. Und Kulanz gibts so gut wie nie, weil es dann immer heißt: "Sie hätten ja eine Anschlussgarantie abschliessen können :-) "

Bei Mazda sehe ich da eher ein geringes Risiko. Das ist schlieslich noch anständige Langzeitqualität.

Das kann man auch daran erkennen, das die Prämien für Mazda Anschlussgarantie deutlich niedriger sind als die von VW / Seat usw.

Wir haben unseren Mazda 3 über 1 Jahr und hatten noch nicht die geringsten Probleme damit, bestes Auto was wir je hatten, Qualitätsmässig. Im gleichen Zeitraum waren wir mit nem VW schon 8-10 mal und mehrere Wochen in der WS.

Grüße rzz

Zitat:

@rockyzoomzoom schrieb am 10. Mai 2016 um 23:55:12 Uhr:

Hallo,

ich denke es kommt auch auf die Marke an, die man versichern will. Bei VW / Audi ist eine Anschlussversicherung Pflicht, weil es bei diesen Marken oft Probleme gibt nach der Garantie.

Wie hoch ist die Quote genau im Vergleich zu Mazda?

Zitat:

@rockyzoomzoom schrieb am 10. Mai 2016 um 23:55:12 Uhr:

Hallo,

Und Kulanz gibts so gut wie nie, weil es dann immer heißt: "Sie hätten ja eine Anschlussgarantie abschliessen können :-) "

was so Unfug ist! Nur weil man einmal Pech hatte..

Natürlich muss einem bewusst sein: wer nie seinen Service in einer V-Werkstatt macht, kann nicht hinterher groß die Hand aufhalten und nach Kulanz schreien.

Und sicher wird es irgendwann schwierig, üblicherweise ab 100 tkm aufwärts bzw. 5 Jahren (falls nicht eine Anschluss-Garantie noch gilt).

Zitat:

@rockyzoomzoom schrieb am 10. Mai 2016 um 23:55:12 Uhr:

Das kann man auch daran erkennen, das die Prämien für Mazda Anschlussgarantie deutlich niedriger sind als die von VW / Seat usw.

sorry... da muss ich herzlich lachen. Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

Warum sind die wohl so billig? Weil sie deutlich abgespeckter sind, Eigenbeteiligungen je nach km enthalten usw..

schau mal in die Mazda-Garantiebedingungen und vergleiche diese zb mit einer Audi Anschlussgarantie bei Neukauf, die natürlich teurer ist.

Entspricht 100%ig der 2-Jahres-Garantie über die gesamten Km/Anschlussjahre.

Eigenbeteiligungen in % schon ab 50 tkm wirst du da nicht finden.

Dass euer Mazda schon "ein Jahr ohne Probleme" läuft...

ich verneige mich vor der japanischen Ingenieurs-Kunst ;)

Ach ja: habe selber 10 Jahre einen Toyota Corolla gefahren.

Du kannst ja schon lakonisch über die japanische Ingenieurskunst lästern, aber im gleichen Zeiteraum waren unsere "deutschen Premiumprodukte" (schrott) VW und Audi schon 10 mal wegen Mängeln in der WS, über mehrere Wochen!

Das VW miserable Qualität hat, im Produkt und im Kundendienst, kannst du gerne in der neuesten Auto Zeitung Kundenzufriedenheitsumfrage nachlesen.

Da rangiert VW auf einem der letzten Plätze!

Und was den Garanatieumfang der Anschlussgarantie angeht:

Der ist bei VW und Seat und Mazda fast identisch, nur das er bei Seat und VW fast doppelt soviel kostet.

Soweit mal zu den Fakten.

Grüße

rzz

Zitat:

@audijazzer schrieb am 11. Mai 2016 um 00:18:57 Uhr:

Zitat:

@rockyzoomzoom schrieb am 10. Mai 2016 um 23:55:12 Uhr:

Hallo,

Und Kulanz gibts so gut wie nie, weil es dann immer heißt: "Sie hätten ja eine Anschlussgarantie abschliessen können :-) "

was so Unfug ist! Nur weil man einmal Pech hatte..

Natürlich muss einem bewusst sein: wer nie seinen Service in einer V-Werkstatt macht, kann nicht hinterher groß die Hand aufhalten und nach Kulanz schreien.

Und sicher wird es irgendwann schwierig, üblicherweise ab 100 tkm aufwärts bzw. 5 Jahren (falls nicht eine Anschluss-Garantie noch gilt).

Zitat:

@audijazzer schrieb am 11. Mai 2016 um 00:18:57 Uhr:

Zitat:

@rockyzoomzoom schrieb am 10. Mai 2016 um 23:55:12 Uhr:

Das kann man auch daran erkennen, das die Prämien für Mazda Anschlussgarantie deutlich niedriger sind als die von VW / Seat usw.

sorry... da muss ich herzlich lachen. Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

Warum sind die wohl so billig? Weil sie deutlich abgespeckter sind, Eigenbeteiligungen je nach km enthalten usw..

schau mal in die Mazda-Garantiebedingungen und vergleiche diese zb mit einer Audi Anschlussgarantie bei Neukauf, die natürlich teurer ist.

Entspricht 100%ig der 2-Jahres-Garantie über die gesamten Km/Anschlussjahre.

Eigenbeteiligungen in % schon ab 50 tkm wirst du da nicht finden.

Dass euer Mazda schon "ein Jahr ohne Probleme" läuft...

ich verneige mich vor der japanischen Ingenieurs-Kunst ;)

Ach ja: habe selber 10 Jahre einen Toyota Corolla gefahren.

Hallo,

das kann man ablesen an den Ergebnissen auf die Fragen in der Kundenumfrage

der AZ:

Mußten Sie im letzten Jahr außerplanmässig in die Werkstatt?

Ergebnis:

Auf Platz 17 Mazda mit 71,1%

Auf Platz 22 VW mit 68,8 %

Zufriedenheitspunkte.

Daran sieht man, das VW öfters in die Werkstatt muß als Maza oder Toyota.

Und dies, obwohl ja VW Spitzenqualität haben soll und deutlich teurer ist.

Auch bei der Frage nach Problemen bei bestimmten Baugruppen ( Abgasanlage / Motor etc) liegt VW auf Platz 11. Mazda kommt gar nicht mehr in der Liste.

In der Gesamtwertung liegt VW auf Platz 18, Mazda auf 12.

Soweit zu den Fakten der Kundenzufriedenheitsumfrage.

Grüße rzz

 

Zitat:

@Vandut schrieb am 11. Mai 2016 um 00:12:21 Uhr:

Zitat:

@rockyzoomzoom schrieb am 10. Mai 2016 um 23:55:12 Uhr:

Hallo,

ich denke es kommt auch auf die Marke an, die man versichern will. Bei VW / Audi ist eine Anschlussversicherung Pflicht, weil es bei diesen Marken oft Probleme gibt nach der Garantie.

Wie hoch ist die Quote genau im Vergleich zu Mazda?

Zitat:

@rockyzoomzoom schrieb am 10. Mai 2016 um 23:55:12 Uhr:

ich denke es kommt auch auf die Marke an, die man versichern will. Bei VW / Audi ist eine Anschlussversicherung Pflicht, weil es bei diesen Marken oft Probleme gibt nach der Garantie. Und Kulanz gibts so gut wie nie, weil es dann immer heißt: "Sie hätten ja eine Anschlussgarantie abschliessen können :-) "

Bei Mazda sehe ich da eher ein geringes Risiko. Das ist schlieslich noch anständige Langzeitqualität.

Wo liegt Audi in der Umfrage?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Garantieverlängerung (Neuwagengarantieverlängerung) sinnvoll?