ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Garantieverlängerung lohnt sich das? WartunPlus ja oder nein?

Garantieverlängerung lohnt sich das? WartunPlus ja oder nein?

Themenstarteram 5. September 2019 um 15:52

Hallo,

ich stehe kurz vor dem Kauf meines neuen Wagen. Jetzt die Frage, er hat nur 2 Jahre Garantie und die Verlängerung würde einmalig 2000€ oder monatlich 32€ dazu kosten... also für 3 Jahre+. Lohnt sich das überhaupt... Im Seat Konfigurator würde ich nur 589€ zahlen, ich weiß nicht ob es den Aufpreis wert ist? Zumal ich im Internet lese, dass oft bei "Neuwagen" am Auto erst nach 3-6 Jahren auf. Gut das wäre im Zeitraum aber lohnt sich das überhaupt?

 

Noch eine Frage zum WartungPlusPaket, lohnt sich das? ich zahle monatlich 25€ mehr, dabei sind Inspektionen und Verschleißteile (Bremsen, ect.). Würde sich das lohnen?

Grüße

Ähnliche Themen
18 Antworten

Ob es sich lohnt, weiß man erst hinterher.

Das sind doch alles Angebote für die übervorsichtigen und überversicherten Deutschen. Im Fall des Falles ist dann der eintretende Defekt halt grad mal wieder ausgeschlossen.

Hallo,

bei solchen Angeboten sollte zunächst der Vertragstext genau zur Kenntnis genommen werden. Im Vertragstext wird erklärt, was, unter welchen Umständen, wie ggf. an Reparaturkosten übernommen wird. Manchmal sind Eingenanteil- Zuzahlungen vereinbart, dann wieder andere Regelungen.

Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass bis Ablauf 3. Lebensjahr des Fahrzeuiges keine gravierenden Pannen auftreten. Bekanntlich gibt es die berühmten Ausnahmen und genau auf solche " Horrormeldungen" stützen sich die Versicherungen.

Des Weiteren wäre zu überlegen, ob und welche Tätigkeiten am Fahrzeug Du selber erledigen kannst, ob evtl. Verwandte o. Freunde im Hilfefall Hilfe könnten, oder ob Du wegen jeder lKleinigkeit in die Fachwerkstatt fahren musst/ möchtest.

Bei dem Wartung- Plus- Paket kommt es sehr auf die jährliche Fahrleistung an. Für einen Ruheständler, der jährlich weniger als 3000 Km fährt, wäre dies eher ein klares Minusgeschäft.

Für Vielfahrer mit 20 TKM/ a aufwärts, kann sich solch Zusatzpaket u.U. rechnen. Aber auch hier gilt, den Vertragstext genau zu lesen und auf KM- Beschränkungen, Selbstbehalt und Umfang der zugesicherten Leistungen - im Leistungsfall- achten.

Gruss vom Asphalthoppler

Also 2 plus 3 Jahre = 5 Jahre Garantie bzw. Gewährleistung.

Bei welchen Maximal-KM? … Wäre ja wohl auch die Frage oder wieviel km fährst

Du im Jahr?

Gewährleistung bedeutet Mängel-Gewährleistung!

Verschleißteile und Flüssigkeiten ausgenommen.

Was das Wartungspaket angeht gilt auch da … Selbstkalkulation!

Wieviel km fährst Du im Jahr?

Was koste bei der Kiste und dem Autohaus die üblichen Wartungen

bei welchen KMern?

Und was steht konkret im Vertrag.

Alles das weiß hier keiner, kannst nur Du ermitteln!!

Themenstarteram 5. September 2019 um 17:13

Also ich fahr 20000km im Jahr. Es ist ein neuer Seat Leon FR. Noch ist ja nichts unterschrieben, habe ja auch noch keinen Vertrag. Kommt alles noch. Wollte nur mal so nachfragen ob man da was einschätzen könnte.

Rechne es aus!

Wartungspaket: 25€ x 12 Monate x 5 Jahre = 1500€

 

Wie oft muss der Wagen in der Zeit zur Inspektion? Was kostet das ca.?

Was genau ist im Wartungspaket enthalten?

 

Beispiel (!!): 5 Inspektionen zu je ca. 300€. Da du sowieso in die Vertragswerkstatt fährst kannst du gut das Wartungspaket nehmen, da gleich teuer + Sicherheit wenn's Mal mehr werden sollte.

 

Bei 20.000km macht das 100.000km. Bei ruhigem Fahrstil sollten Verschleißteile so lange halten (bei meinem letzten Auto war das jedenfalls so).

 

Wäre dann blöd wenn direkt nach Auslaufen des Wartungspakets 2 Reifensätze sowie Bremsen vorne und hinten fällig werden.

Für unseren Touran hatten wir 1 Jahr Garantieverlängerung gekauft. In der Zeit ging ein nicht versicherter Funkschlüssel kaputt. Der Wagen ist jetzt 14 Jahre alt und hat ca. 85 TKM gelaufen, hat noch den ersten Satz Bremsen, war alle 2 Jahre für knapp 300 € (+28 € Öl) zur Inspektion, sonstige Reparaturen waren ein Gummiteil am Fahrwerk und 2 oder 3 Manschetten. Ich bin froh, dass wir weder einen Wartungsvertrag noch eine weitere Garantieverlängerung hatten - hätte sich nicht gerechnet.

Beim Skoda, der jetzt 2,5 Jahre alt ist und aktuell 16 TKM gelaufen hat, haben wir von vorneherein keine Garantieverlängerung abgeschlossen. Zum einen: was soll an dem Autochen kaputtgehen? Zum anderen: die Autos sind wirklich hart im nehmen und haben keine komplizierte Technik. Ölwechsel und Inspektion haben etwa 300 € (+ 20 € Öl) in den ersten 2 Jahren gekostet.

Wir sind Wenigfahrer, unsere Autos werden oft für extreme Kurzstrecken benutzt, stecken das aber gut weg. Ein Wartungspaket würde sich für uns nicht lohnen. Die Garantieversicherung für den Touran hätten wir uns auch sparen können. Im dritten Jahr wird noch viel über Kulanz abgerechnet - wie der Wassereinbruch im Kofferraum, entdeckt 14 Tage nach Garantieablauf, von der Garantieverlängerung ausgeschlossen. Der wurde auf Kulanz repariert.

Unsere Autos werden ausnahmslos in einer VW/Skoda Werkstatt gewartet (seit über 15 Jahren). Die Preisangaben oben beziehen sich also nicht auf freie Werkstätten. Man kann sich schnell ausrechnen, das wir etwa die Hälfte für die Wartung bezahlen, als ein Wartungsvertrag kosten würden.

Zur Garantieverlängerung: die beiden Defekte waren beide nicht versichert (deshalb hatte der Skoda auch keine). Ich würde in den sauren Apfel beißen und auf beides verzichten.

Warum war der Funkschlüssel nicht in der Garantie eingeschlossen ? Wie lange ist das her ?

Ich gehe davon aus das er in der derzeitigen Neuwagen-Anschlussgarantie vom Hersteller abgesichert ist.

Der SV von meinem Vater sprang letzte Woche nicht mehr an.Bei den Temperaturen war mir eigentlich klar das die Batterie defekt ist.Wagen aus 4/2016 mit Anschlussgarantie auf 5 Jahre.Der Service Berater meinte auch erst das die Batterie nicht übernommen wird.Ich habe ihn darauf hingewiesen das diese nach den Garantiebedingungen versichert sein muss da sie nicht ausgeschlossen ist. Erst nach 5 Jahren wenn es nur noch eine Funktionsgarantie gibt ist die Batterie laut Garantiebedingungen ausgeschlossen.

Heute kam der Anruf das die Batterie versichert ist, Laut Forum kosten die Dinger mit Einbau auch mal eben über 300.- €...

Wartungsvertrag mache ich nicht.Liefere mein Öl selber an,dann lohnt das nie

Zitat:

Wie lange ist das her ?

Knapp 12 Jahre. Ich denke, man muss die Bedingungen sehr genau lesen, zu verschenken hat keiner was.

Unser Skoda hat kurz vor Garantieablauf eine neue Batterie bekommen. Ohne Garantieversicherung hätte ich sie 4 Wochen später selbst bezahlt. Die dann bei Skoda neu gekaufte hätte dann 5 Jahre Garantie gehabt.

Die Batterie vom Skoda kostet 40 - 60 € im Netz, eingebaut habe ich die in etwa 15 Minuten. Auch dafür brauche ich keine Garantieverlängerung. Aber letztendlich muss das jeder selbst entscheiden.

Für 40-60.- € bekommst du keine passende für den Wagen,und wenn aus China

Die Fahrzeuge mit Start Stopp haben keine normale.AGM oder was da verbaut ist.

Zudem muss sie auch angelernt werden.Das hat eine ganze Weile gedauert.Einfach austauschen wie früher geht nicht mehr.

Ich habe in den aktuellen Garantiebedingungen überhaupt keine Ausschlüsse gefunden

Ich schließe diese aber hauptsächlich ab da wir unsere Fahrzeuge meist nur 3-4 Jahre fahren.Für den letzten habe ich bei Privatverkauf einen sehr guten Preis bekommen.Die meisten Händler rechtfertigen höhere Preise meist mit der Garantie und viele Käufer argumentieren mit fehlender Garantie.Die Anschlußgarantie deckt mehr ab wie die Händlergewährleistung.

Ich habe mir das Auto ganz bewusst ohne den Start/Stopp Wahnsinn gekauft, da geht das noch wie früher.

Ich habe nur eine Rechnung erhalten - ich hatte die Verlängerung beim Kauf abgeschlossen und bezahlt (bei VW). Die Bedingungen habe ich erst nach der ersten Ablehnung erhalten. Bis dahin bin ich davon ausgegangen, das die Original Garantie verlängert wird, war aber wohl nicht so.

Stress bei der Frage nach dem Austausch der Batterie hast Du ja auch gehabt. Ich bin 63 Jahre alt und habe bei dem E-Auto Hype nochmal überlegt einen neuen Benzin Citigo zu kaufen. Nach 5 Minuten war mir klar, dass es keiner mit Start/Stopp werden würde. Mit 2,5 Jahren ist meiner ja auch noch nicht sooo alt.

Zum Thema Batterie und Preis, schau mal hier:

https://www.ebay.de/sch/i.html?...

Die Ausschlüsse in den Bedingungen werden Dich finden, wenn was ist. Lass uns doch nicht streiten - Du machst Dein Ding und ich mach meines.

Wer eine Versicherung unter dem Gesichtspunkt "lohnt sich das?" abschließt, glaubt auch an den Weihnachtsmann, der den Inhalt seines Portemonnaies nicht kennt. Versicherungen sind kein Wohltätigkeitsverein.

Hat man sie, braucht man sie nicht. Hat man sie nicht, braucht man sie. Der Blick in die Glaskugel!

Themenstarteram 5. September 2019 um 22:41

Ich hab noch kein schreiben zum Inhalt für die jeweiligen Versicherungen... wollte nur mal nachfragen ob sich sowas lohnen könnte und verschiedene Erfahrungen einfangen. Das ich das im Endeffekt selbst beurteilen muss, ist mir durchaus bewusst!

Immer diese Blasphemie ... :eek:

Seit 2008 hatte ich bei allen Autos Garantieverlängerung und es hat sich bei jedem Auto gelohnt, teils sehr deutlich. Allerdings waren die 250 Euro für 2 Jahre Verlängerung echt ein Schnäppchen. Beim Golf 7 meiner Frau haben wir jetzt für 3 Jahre zusätzlich bis insgesamt 100 tkm mit knapp 700 Euro dabei, aber noch abzüglich 33 % Nachlass.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Garantieverlängerung lohnt sich das? WartunPlus ja oder nein?