ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Gangwechsel poltert es hinten im Antrieb

Gangwechsel poltert es hinten im Antrieb

Mercedes R-Klasse W251

Moin moin aus dem Hohen Norden,

bin das erste Mal hier im Forum, da ich mit meiner R-Klasse so noch keine Probleme gehabt habe. Naja, bis jetzt halt.

Kurze Vorstellung:

Sven Schaumann

36 Jahre alt

Wohnhaft in Flensburg

Besitzer der R-Klasse seit 03/13

Fahrzeug: R350 CDI 4Matic

Also mein Problem sieht wie folgt aus. Wenn das Fahrzeug kalt ist dann haut mir das Getriebe die Gänge sehr unsanft immer rein. Gerade beim 3. auf den 4. Gang poltert das ganz gewaltig im hinteren Antrieb.

Schalte ich aber über die Paddels legt er die Gänge ganz normal ein. Beim runterschalten vom 4. auf den 3. Gang das Gleiche.

War schon beim Freundlichen, die haben die Gänge, so sagen sie, synchronisiert. Leider ist das poltern immer noch da.

Habe leider das Gefühl, die kennen sich so gar nicht aus, mit einer R-Klasse.

Vielleicht hat von euch ja auch jemand das Problem gehabt. Oder arbeitet in einer richtigen Werkstatt und hat hier einen Lösungsvorschlag.

Denn auf dauer ist das nicht gesund für den Antrieb, so viel steht fest.

Danke und Gruss

Beste Antwort im Thema

Wie alt ist das Fahrzeug?

Wieviel km gelaufen?

Bei Laufleistung über 60tkm: Wurde bereits der vorgeschriebene ATF Wechsel gemacht?

Falls die Laufleistung schon wieder ein Stückchen weg von 60tkm oder kurz davor sein sollte:

Suche mal nach TE Getriebespülung, oder gehe auf die Seite www.automatikoelwechselsystem.de

Tim Eckart wird Dir sicherlich auch telefonisch Tipps dazu geben können.

Aus eigener mehrfacher Erfahrung mit der Spülung (inkl. Reiniger!) kann ich sagen, das es bei meinen Fahrzeugen extem gut gewirkt hat!

Mittlerweile haben auch MB Niederlassungen die Freigabe für Getriebespülung nach Methode TE und führen diese durch.

Mal gezielt nach fragen.

Nach der Spülung ggf noch per Xentry / SD eine Adaption durchführen inkl. Adaptionsfahrt nach WIS Anweisung und den aktuellen Softwarestand des Getriebesteuergerätes und Motorsteuergerätes prüfen lassen.

Viel Erfolg

kappa9

 

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von kappa9

Wie alt ist das Fahrzeug?

Wieviel km gelaufen?

Bei Laufleistung über 60tkm: Wurde bereits der vorgeschriebene ATF Wechsel gemacht?

Falls die Laufleistung schon wieder ein Stückchen weg von 60tkm oder kurz davor sein sollte:

Suche mal nach TE Getriebespülung, oder gehe auf die Seite www.automatikoelwechselsystem.de

Tim Eckart wird Dir sicherlich auch telefonisch Tipps dazu geben können.

Aus eigener mehrfacher Erfahrung mit der Spülung (inkl. Reiniger!) kann ich sagen, das es bei meinen Fahrzeugen extem gut gewirkt hat!

Mittlerweile haben auch MB Niederlassungen die Freigabe für Getriebespülung nach Methode TE und führen diese durch.

Mal gezielt nach fragen.

Nach der Spülung ggf noch per Xentry / SD eine Adaption durchführen inkl. Adaptionsfahrt nach WIS Anweisung und den aktuellen Softwarestand des Getriebesteuergerätes und Motorsteuergerätes prüfen lassen.

Viel Erfolg

kappa9

Zitat:

Original geschrieben von DschF

Moin Kappa9,

auf so eine Antwort habe ich gewartet. Was Motoren angeht und was die Schrauberkunst angeht, habe ich schon ein wenig Ahnung, glaube ich zumindest. Wenn auch nur überwiegend an Zweirädern. Aber sowas wie Getriebeölwechsel, habe ich mir auch schon gedacht.

Aber nun kann ich den Knallern von MB ja mal Ihre Arbeit erklären.

Meine "R" ist Baujahr Ende 2009 und hat jetzt 139000km gelaufen.

Für eine ergänzende Antwort wäre ich dir ganz dankbar.

und noch mal Danke für den Tipp!!!!!

Gruss Sven

Bei gut 140tkm sollte man nochmal wechslen.

Tim empfiehlt ebenso wie mittlerweile MB den Wechsel alle 60tkm - je nach Einsatzbedingungen.

Vor wenigen Tagen war ich noch per Email mit Tim im Kontakt und er sagte, bei fast auschleißlich Autobahn Langstrecke so wie ich das Fahrzeug nutze reichen auch Wechselintervalle alle 90tkm.

Aber in jedem Fall wäre das die erste Maßnahme bei dem von Dir geschilderten Fall.

Natürlich kann auch ein echter Defekt dahinter stecken, aber zur Reparatur sollte das Getriebe ohnehin sauber sein und auch die Rückstände, die einen Belag auf den Oberflächen hinterlassen weg sein. Dies geht mit dem normalen Ölwechsel wie MB ihn vorschreibt eben nicht, sondern nur mit Spülung inkl. Verwendung des Reinigers gem. Anleitung nach TE.

Neuen ATF Ölfilter dazu, neue Dehnschrauben, Magent säubern oder erneuern, neue Dichtung und - sofern noch die alte Ölwanne verbaut ist die neuere Version mit der angeschrägten Kante ... -> Die Werkstatt, die ein TE Spülgerät hat weiß das ebenso.

Fuchsöl (ATF) nur nach neuester Vorschrift exakt für Dein Getriebe - es gab da mal Änderungen der vorgeschriebenen Ölsorte.

Keinesfalls verwechseln mit dem AF welches für das neueste 7Gtronic-Plus geeignet ist - das 7GtronicPlus braucht anderes und nicht zu Deinem 7G kompatibles Öl. Falsches Öl oder Fehler beim Wechsel wie z.B. falsche Temperatur oder fehlende Temp.Messung verursachen falschen Ölstand und teure Folgefehler.

Schaue mal auf die Referenzkundenliste in der von mir benannten Website.

Dort sind auch die Mercedes NL's aufgelistet, die das anbieten.

Falls Du aus der Nähe des Ruhrgebietes kommst kannst Du auch mal bei Hakan in Oberhausen nachfragen - der kann das sehr gut - (im W211 Forum mal nach "Spülevent Hakan Oberhausen" suchen).

Viel Erfolg

kappa9

hallo

kann dir leider keinen tipp zu deinem problem geben. nur in einem. wenn du das gefühl hast das die werkstatt

mit der r-klasse nicht klarkommt sofort wechseln.habe ich gemacht. unterschied wie tag und nacht.komme auch aus dem hohen norden hier gibt ja nur 2 grosse werkstätten.eine davon ist super weiss nur nicht ob ich das hier öffentlich machen kann.

gruss

DschF,

Willkommen hier im Forum. Ich weiß auch nicht um die Ursache, täte aber auch mal die Werkstatt wechseln. Vielleicht schreibt Dir sylter60 in einer PN mal seine Werkstatt-Empfehlung? obwohl man eine Empfehlung für ein gute Werkstatt sicherlich auch öffentlich machen darf. oder? oder nicht?

Gute Werkstätten darf man sicher immer empfehlen (die freuen sich sogar über die Wrbung). Anders herum würde ich vorsichtiger sein.

Ja Moin

noch einer aus Flensburg sehr schön, hab ja auch schon einiges erlebt leider kenne ich nur eine große Werkstadt in Flensburg die nächste ist Husum oder Kiel, meine ich.

Vielleicht können wir ja mal Über Pn kontakte austauschen würde mich auch über eine gute Werkstadt freuen muss natürlich vom freundlichen unterstützt werden wegen Garantie

 

mfg Oliver

Wie alt ist das Fahrzeug?

Wieviel km gelaufen?

Bei Laufleistung über 60tkm: Wurde bereits der vorgeschriebene ATF Wechsel gemacht?

Falls die Laufleistung schon wieder ein Stückchen weg von 60tkm oder kurz davor sein sollte:

Suche mal nach TE Getriebespülung, oder gehe auf die Seite www.automatikoelwechselsystem.de

Tim Eckart wird Dir sicherlich auch telefonisch Tipps dazu geben können.

Aus eigener mehrfacher Erfahrung mit der Spülung (inkl. Reiniger!) kann ich sagen, das es bei meinen Fahrzeugen extem gut gewirkt hat!

Mittlerweile haben auch MB Niederlassungen die Freigabe für Getriebespülung nach Methode TE und führen diese durch.

Mal gezielt nach fragen.

Nach der Spülung ggf noch per Xentry / SD eine Adaption durchführen inkl. Adaptionsfahrt nach WIS Anweisung und den aktuellen Softwarestand des Getriebesteuergerätes und Motorsteuergerätes prüfen lassen.

Viel Erfolg

kappa9

 

Moin Kappa9,

auf so eine Antwort habe ich gewartet. Was Motoren angeht und was die Schrauberkunst angeht, habe ich schon ein wenig Ahnung, glaube ich zumindest. Wenn auch nur überwiegend an Zweirädern. Aber sowas wie Getriebeölwechsel, habe ich mir auch schon gedacht.

Aber nun kann ich den Knallern von MB ja mal Ihre Arbeit erklären.

Meine "R" ist Baujahr Ende 2009 und hat jetzt 139000km gelaufen.

Für eine ergänzende Antwort wäre ich dir ganz dankbar.

und noch mal Danke für den Tipp!!!!!

Gruss Sven

 

Zitat:

Original geschrieben von kappa9

Wie alt ist das Fahrzeug?

Wieviel km gelaufen?

Bei Laufleistung über 60tkm: Wurde bereits der vorgeschriebene ATF Wechsel gemacht?

Falls die Laufleistung schon wieder ein Stückchen weg von 60tkm oder kurz davor sein sollte:

Suche mal nach TE Getriebespülung, oder gehe auf die Seite www.automatikoelwechselsystem.de

Tim Eckart wird Dir sicherlich auch telefonisch Tipps dazu geben können.

Aus eigener mehrfacher Erfahrung mit der Spülung (inkl. Reiniger!) kann ich sagen, das es bei meinen Fahrzeugen extem gut gewirkt hat!

Mittlerweile haben auch MB Niederlassungen die Freigabe für Getriebespülung nach Methode TE und führen diese durch.

Mal gezielt nach fragen.

Nach der Spülung ggf noch per Xentry / SD eine Adaption durchführen inkl. Adaptionsfahrt nach WIS Anweisung und den aktuellen Softwarestand des Getriebesteuergerätes und Motorsteuergerätes prüfen lassen.

Viel Erfolg

kappa9

Bei gut 140tkm sollte man nochmal wechslen.

Tim empfiehlt ebenso wie mittlerweile MB den Wechsel alle 60tkm - je nach Einsatzbedingungen.

Vor wenigen Tagen war ich noch per Email mit Tim im Kontakt und er sagte, bei fast auschleißlich Autobahn Langstrecke so wie ich das Fahrzeug nutze reichen auch Wechselintervalle alle 90tkm.

Aber in jedem Fall wäre das die erste Maßnahme bei dem von Dir geschilderten Fall.

Natürlich kann auch ein echter Defekt dahinter stecken, aber zur Reparatur sollte das Getriebe ohnehin sauber sein und auch die Rückstände, die einen Belag auf den Oberflächen hinterlassen weg sein. Dies geht mit dem normalen Ölwechsel wie MB ihn vorschreibt eben nicht, sondern nur mit Spülung inkl. Verwendung des Reinigers gem. Anleitung nach TE.

Neuen ATF Ölfilter dazu, neue Dehnschrauben, Magent säubern oder erneuern, neue Dichtung und - sofern noch die alte Ölwanne verbaut ist die neuere Version mit der angeschrägten Kante ... -> Die Werkstatt, die ein TE Spülgerät hat weiß das ebenso.

Fuchsöl (ATF) nur nach neuester Vorschrift exakt für Dein Getriebe - es gab da mal Änderungen der vorgeschriebenen Ölsorte.

Keinesfalls verwechseln mit dem AF welches für das neueste 7Gtronic-Plus geeignet ist - das 7GtronicPlus braucht anderes und nicht zu Deinem 7G kompatibles Öl. Falsches Öl oder Fehler beim Wechsel wie z.B. falsche Temperatur oder fehlende Temp.Messung verursachen falschen Ölstand und teure Folgefehler.

Schaue mal auf die Referenzkundenliste in der von mir benannten Website.

Dort sind auch die Mercedes NL's aufgelistet, die das anbieten.

Falls Du aus der Nähe des Ruhrgebietes kommst kannst Du auch mal bei Hakan in Oberhausen nachfragen - der kann das sehr gut - (im W211 Forum mal nach "Spülevent Hakan Oberhausen" suchen).

Viel Erfolg

kappa9

 

Zitat:

Original geschrieben von DschF

Moin Kappa9,

auf so eine Antwort habe ich gewartet. Was Motoren angeht und was die Schrauberkunst angeht, habe ich schon ein wenig Ahnung, glaube ich zumindest. Wenn auch nur überwiegend an Zweirädern. Aber sowas wie Getriebeölwechsel, habe ich mir auch schon gedacht.

Aber nun kann ich den Knallern von MB ja mal Ihre Arbeit erklären.

Meine "R" ist Baujahr Ende 2009 und hat jetzt 139000km gelaufen.

Für eine ergänzende Antwort wäre ich dir ganz dankbar.

und noch mal Danke für den Tipp!!!!!

Gruss Sven

Zitat:

Original geschrieben von DschF

Zitat:

Original geschrieben von kappa9

Wie alt ist das Fahrzeug?

Wieviel km gelaufen?

Bei Laufleistung über 60tkm: Wurde bereits der vorgeschriebene ATF Wechsel gemacht?

Falls die Laufleistung schon wieder ein Stückchen weg von 60tkm oder kurz davor sein sollte:

Suche mal nach TE Getriebespülung, oder gehe auf die Seite www.automatikoelwechselsystem.de

Tim Eckart wird Dir sicherlich auch telefonisch Tipps dazu geben können.

Aus eigener mehrfacher Erfahrung mit der Spülung (inkl. Reiniger!) kann ich sagen, das es bei meinen Fahrzeugen extem gut gewirkt hat!

Mittlerweile haben auch MB Niederlassungen die Freigabe für Getriebespülung nach Methode TE und führen diese durch.

Mal gezielt nach fragen.

Nach der Spülung ggf noch per Xentry / SD eine Adaption durchführen inkl. Adaptionsfahrt nach WIS Anweisung und den aktuellen Softwarestand des Getriebesteuergerätes und Motorsteuergerätes prüfen lassen.

Viel Erfolg

kappa9

Themenstarteram 9. Dezember 2013 um 7:54

Vielen Dank noch mal für deine ausführliche Beschreibung.

Gemäß der Kundenliste von TE wird mein Autohaus mit aufgeführt. Somit sollten Sie dann ja auch die Spülung anbieten.

Du hast was von einer neuen Ölwanne geschrieben. Gab es da mal eine Rückrufaktion? Oder wird die Wanne einfach im zuge der Spülung getauscht?

Ich nehme mal an, du hast auch schon dein Getriebe spülen lassen?? Was kostet denn der Spaß??

Danke und Gruß

 

Zitat:

Original geschrieben von kappa9

Bei gut 140tkm sollte man nochmal wechslen.

Tim empfiehlt ebenso wie mittlerweile MB den Wechsel alle 60tkm - je nach Einsatzbedingungen.

Vor wenigen Tagen war ich noch per Email mit Tim im Kontakt und er sagte, bei fast auschleißlich Autobahn Langstrecke so wie ich das Fahrzeug nutze reichen auch Wechselintervalle alle 90tkm.

Aber in jedem Fall wäre das die erste Maßnahme bei dem von Dir geschilderten Fall.

Natürlich kann auch ein echter Defekt dahinter stecken, aber zur Reparatur sollte das Getriebe ohnehin sauber sein und auch die Rückstände, die einen Belag auf den Oberflächen hinterlassen weg sein. Dies geht mit dem normalen Ölwechsel wie MB ihn vorschreibt eben nicht, sondern nur mit Spülung inkl. Verwendung des Reinigers gem. Anleitung nach TE.

Neuen ATF Ölfilter dazu, neue Dehnschrauben, Magent säubern oder erneuern, neue Dichtung und - sofern noch die alte Ölwanne verbaut ist die neuere Version mit der angeschrägten Kante ... -> Die Werkstatt, die ein TE Spülgerät hat weiß das ebenso.

Fuchsöl (ATF) nur nach neuester Vorschrift exakt für Dein Getriebe - es gab da mal Änderungen der vorgeschriebenen Ölsorte.

Keinesfalls verwechseln mit dem AF welches für das neueste 7Gtronic-Plus geeignet ist - das 7GtronicPlus braucht anderes und nicht zu Deinem 7G kompatibles Öl. Falsches Öl oder Fehler beim Wechsel wie z.B. falsche Temperatur oder fehlende Temp.Messung verursachen falschen Ölstand und teure Folgefehler.

Schaue mal auf die Referenzkundenliste in der von mir benannten Website.

Dort sind auch die Mercedes NL's aufgelistet, die das anbieten.

Falls Du aus der Nähe des Ruhrgebietes kommst kannst Du auch mal bei Hakan in Oberhausen nachfragen - der kann das sehr gut - (im W211 Forum mal nach "Spülevent Hakan Oberhausen" suchen).

Viel Erfolg

kappa9

Zitat:

Original geschrieben von kappa9

Zitat:

Original geschrieben von DschF

Moin Kappa9,

auf so eine Antwort habe ich gewartet. Was Motoren angeht und was die Schrauberkunst angeht, habe ich schon ein wenig Ahnung, glaube ich zumindest. Wenn auch nur überwiegend an Zweirädern. Aber sowas wie Getriebeölwechsel, habe ich mir auch schon gedacht.

Aber nun kann ich den Knallern von MB ja mal Ihre Arbeit erklären.

Meine "R" ist Baujahr Ende 2009 und hat jetzt 139000km gelaufen.

Für eine ergänzende Antwort wäre ich dir ganz dankbar.

und noch mal Danke für den Tipp!!!!!

Gruss Sven

Zitat:

Original geschrieben von kappa9

Zitat:

Original geschrieben von DschF

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Gangwechsel poltert es hinten im Antrieb