ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Gabelstapler Toyota 4FD25 Reparatur

Gabelstapler Toyota 4FD25 Reparatur

Toyota
Themenstarteram 24. Januar 2020 um 18:17

Hallo Zusammen,

Nach dem ich mir ein neues Projekt angeschleppt habe, schreibe ich ein Post. Der Stapler läuft kurz an und stirbt sofort ab. Gemäss Verkäufer liegt es an den Glühkerzen. (Dauerglüher, Immerglüher hat der Verkäufer gesagt). Meine Frage an euch... die Kerze sind recht verrostet, und ich denke mal, dass ich sie nicht lösen könnte. Paar Videos auf YouTube haben mir eine riesige Panik gemacht, da es geheissen hat, das die Glühkerze sofort bricht. Ich habe man den Schutz vorsichtig weggenommen und die Kerzen mit WD40 eingesprüht. Ich habe jetzt riesige Angst die Kerzen zu lösen, da der ganze Motor könnte futsch werden... könnte da jemand was empfehlen? Hat jemand schon so was gemacht? Kennt jemand von euch den Stapler?

Zusätzlich bräuchte ich ein neues Zündschloss... weiss jemand vielleicht, wo man ein originalen oder ähnlichen kaufen kann?

Danke für die Hilfe voraus!

Grüsse aus der Schweiz!

A721ea49-cd79-47d8-a87c-04f7057e0151
Ad006a56-5545-4b74-9c7e-9e886c35f2a0
E6472884-153d-47f3-a0ac-121e55080141
+5
Ähnliche Themen
111 Antworten

Zitat:

@GEB03 schrieb am 24. Januar 2020 um 18:17:07 Uhr:

 

Der Stapler läuft kurz an und stirbt sofort ab. Gemäss Verkäufer liegt es an den Glühkerzen. (Dauerglüher, Immerglüher hat der Verkäufer gesagt).

Ich habe an der Aussage des VK große Zweifel. Wenn der Diesel einmal, dann läuft der auch weiter. Ich nehme auch jetzt mal an, dass es sich um keinen Vorkammerdiesel handelt. Ich tippe auf mangelnde Kraftstoffzufuhr.

 

Zitat:

Meine Frage an euch... die Kerze sind recht verrostet, und ich denke mal, dass ich sie nicht lösen könnte. Paar Videos auf YouTube haben mir eine riesige Panik gemacht, da es geheissen hat, das die Glühkerze sofort bricht. Ich habe man den Schutz vorsichtig weggenommen und die Kerzen mit WD40 eingesprüht. Ich habe jetzt riesige Angst die Kerzen zu lösen, da der ganze Motor könnte futsch werden... könnte da jemand was empfehlen?

Nicht alle Glühkerzen sind bezüglich des Abbrechens so Mimosen, wie in den PKW Motoren. Mal vorsichtig rangehen, wenns etwas gelöst ist, wieder fest und so langsam mal ran tasten. Man könnte sie aber auch, im eingebauten Zustand, mal auf Widerstand durch messen.

Zitat:

Zusätzlich bräuchte ich ein neues Zündschloss... weiss jemand vielleicht, wo man ein originalen oder ähnlichen kaufen kann?

In der Bucht wird man so was schon finden.

Themenstarteram 24. Januar 2020 um 20:54

Es könnte Vorkammer Diesel... wie erkennt man das?

Der Zündschloss ist gestohlen worden, deswegen muss man zwei Kabel zum Glühen und zwei für Starten zusammen haben. Licht ,Hupe, geht natürlich nicht.... vielleicht deswegen?

Danke

Grüsse

Themenstarteram 24. Januar 2020 um 20:55

Bild...

F01b4c81-2ef1-41f7-b975-764b7ab023f6

Wenn du mal einen Anschlussplan von dem Ding hast wird es sicher leichter was zu finden. Ich würd auf jeden Fall mal den Dieselfilter wechseln und da mal reinschauen. Wenn wirklich was mit den Glühkerzen sein soll wenn der anspringt dann vielleicht das das Relais zu früh öffnet. Birnchen dran und mal sehen ob und wie lange Spannung anliegt. Glühkerzenzauber als letztes probieren.

Themenstarteram 24. Januar 2020 um 21:34

Hier mal paar Bilder von der Reparaturanleitung. Habe für 10 CHF gekauft... 300 Seiten genau für diesen Stapler... bringt es etwas?

Grüsse

F511ca50-72a5-40a3-bd48-6ece75b9d728
E46e0817-af43-428c-abfe-74404a24c0a2
119cbc81-a21a-459b-8c7b-dc22adc20681
+4

Ja Spitze damit kann jeder vernünftige Elektriker oder KFZ Schlosser was mit anfangen. Das Zündschloss müssteste von jedem älteren Schlepper nehmen können. Bestenfall ist hier auch Lichtschalter mit drin, Vorglühen dann weiterdrehen zum Starten können auch einige. Landmaschinenhändler können da locker helfen.

Hier eine Auswahl- https://www.amazon.de/s?...

Mach mal den Dieselfilter neu.

Zitat:

@GEB03 schrieb am 24. Januar 2020 um 21:34:13 Uhr:

Hier mal paar Bilder von der Reparaturanleitung. Habe für 10 CHF gekauft... 300 Seiten genau für diesen Stapler... bringt es etwas?

Sollte man annehmen! Da du aber der Jenige bist, der schraubt, liegt die Beurteilung in deiner Hand. Für dein Fehlerbild ist es sicher nicht von Nöten, es ist aber immer besser zu haben, als im Fall des Falles nicht zu haben.

Themenstarteram 25. Januar 2020 um 9:02

Ja, es hat vieeeeeeeles drin. Bremsenscheiben, Beläge wechseln, mast abmontieren. Den Motor abmontieren, Getriebe zerlegen und und und... schade, dass es auf Englisch ist. Wer eine bräuchte, kann gerne mich anschreiben, kann gratis zusenden...

Grüsse

Themenstarteram 25. Januar 2020 um 9:48

Ich habe mich noch jetzt erinnert! Der Verkäufer konnte den Stapler irgendwie starten, und er lief einwandfrei. Als ich ihn besichtigt habe, lief er schon. Der Verkäufer behauptet, dass der Motor sofort wieder stirbt, da die vorgeglühte Luft hinaus geht, und die kalte Luft im Motor wieder ist...

Ich müsste den Stapler möglichst schnell wieder zum fahren bringen, damit ich ihn bewegen kann. Filter kommen danach... hat jemand da Idee voran es liegt, dass ich ihn nicht anbringe...?

Grüsse

Dir ist echt nicht mehr zu helfen! :mad:

Wenn ein VK mir einen laufenden Motor präsentieren würde, so würde ich eine Kehrtwende auf dem Absatz vollziehen. Das auch bei warm gelaufenem Motor.

Viele Perkins Motoren haben im Ansaugtrakt eine Flammkerze. Bei deinem Motor erkenne ich aber an jedem Zylinder eine GK. Wie soll die vor gewärmte Luft den Brennraum wieder verlassen? Richtig, --> durch das Auslassventil. Für mich ist das Humbug.

Du kannst die GK doch duch messen. Wenn der Widerstand i.O. ist, Behelfsleitung dran und testen. Den Fehler in der Kraftstoffversorgung zu suchen, ist für mich immer noch der erste Ansatz.

Besorg ein Zündschloss und bau es ein. Oder du musst die Verkabelung so gestalten das du mit Krokoklemen die Zündung aufrecht erhälts, wenn der ne Elektrische Spritpumpe bzw. ein Abschaltventil hat das Dauerstrom braucht.

Wobei ich für letzteres bin

Themenstarteram 25. Januar 2020 um 10:23

Der Verkäufer war ein ehrlicher Bauer.... hat mich zu dem gedüngt... er schrieb ihn als defekt aus, da die Lichtmaschine nicht angeschlossen war, Glühkerzen gemäss ihn defekt waren und der Zündschloss ausgebaut war. Auch der Lenkzylinder tropft... diesen baue ich aus, und lasse neu dichten...

welche Schritte würde ihr als erstes machen? Zündschloss kaufen?

P.S. Ja, es hat eine elektrische Pumpe, von der Grösse, wie eine Brunnenpumpe. Geht glaube auf die Spritzdieselpumpe...

Warum behältst du solche Infos für dich?

Neues Zündschloss, brauchst ja eh.

Na siehste dann setz mal das Pümpchen unter dauerstrom, und melde dich nochmal. Frag mal ob das alte Zündschloss noch da ist als Muster.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Gabelstapler Toyota 4FD25 Reparatur