ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Führerschein Theorie 'richtig' beantwortete Frage falsch

Führerschein Theorie 'richtig' beantwortete Frage falsch

Themenstarteram 16. Mai 2017 um 16:57

Servus miteinander,

ich entschuldige mich dafür wenn das Thema nicht in den Themenbereich Biker-Treff gehört, aber hier kenne ich schon ein paar von euch.

Ich hatte gerade meine Theorie-Prüfung für die Klasse B, in der ich folgende Frage Beantworten musste.

Wodurch können Sie Kraftstoff sparen, wenn Sie ein Kraftfahrzeug mit automatischem Getriebe fahren?

richtig Nach Möglichkeit auf den „Kick down” verzichten

falsch Möglichst oft in der Stufe „P” fahren

falsch Beim Fahren im Stadtverkehr den Wählhebel immer auf die kleinste Fahrstufe stellen

Meine Eltern fahren ein BMW 118i M-line BJ13 Automatik und dort ist ja auf dem Wählhebel die Möglichkeit auf M/S zu stellen und so weit ich weiß bedeutet M zum beispiel das der Motor höher dreht und später schaltet. Daher habe ich die Frage so interpretiert, dass M eine hohe Fahrstufe sein muss und demensprechend im Stadverkehr die kleinen Fahrstufen sinnvoll sind, da der Motor nicht seine volle Leistung liefert und so weniger Sprit verbraucht da er nicht so hoch dreht. Dieses Ergebnis war allerdings anscheinend falsch und ich habe die Prüfung nicht bestanden, weil ich noch eine frage falsch beantwortet habe und ich nur 6 Fehler Punkte haben durfte aufgrund meines A1 Vorbesitzes und so auf 7 FP kam...

Meine Frage ist ob diese Antwort wirklich falsch ist (auch wenn ich nicht glauben kann das in den Prüfungsfragen ein Fehler ist), weil meiner Meinung nach mit der Begründung meine Antwort durchaus Sinn ergibt.

Mit freundlichen Grüßen

luke20136

Beste Antwort im Thema

Wenn Du den Wählhebel auf M/S (=Manuell/Sportlich, eigentlich logisch, oder? ;)) stellst, dann geht das Getriebe zunächst in den Sportmodus und dreht höher, bzw. schaltet deutlich später und läuft somit nicht gerade verbrauchsärmer.

Solltest Du dann den Hebel nach vorne oder hinten drücken wird die manuelle Gangwahl aktiviert und der aktuell eingelegte Gang im Tachodisplay angezeigt. In diesem Fall wäre die kleinste Fahrstufe der "1. Gang".

Der hilft bekanntlich auch nicht beim Spritsparen...

Der (Denk-)Fehler liegt bei Dir, nicht bei den Prüfungsfragen.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Kleinste Fahrstufe heisst niedriger Gang und somit hohe Drehzahl. Dadurch wird mehr Sprit verbraucht.

Wenn Du den Wählhebel auf M/S (=Manuell/Sportlich, eigentlich logisch, oder? ;)) stellst, dann geht das Getriebe zunächst in den Sportmodus und dreht höher, bzw. schaltet deutlich später und läuft somit nicht gerade verbrauchsärmer.

Solltest Du dann den Hebel nach vorne oder hinten drücken wird die manuelle Gangwahl aktiviert und der aktuell eingelegte Gang im Tachodisplay angezeigt. In diesem Fall wäre die kleinste Fahrstufe der "1. Gang".

Der hilft bekanntlich auch nicht beim Spritsparen...

Der (Denk-)Fehler liegt bei Dir, nicht bei den Prüfungsfragen.

Ich finde die Alternative 2 gut.

Auf "P" fahren :D

Auf "R" = Rally wäre ja auch falsch. Da bleibt nicht viel.

:D

Wenn man später hoch schaltet, fährt das Auto länger in einem niedrigeren Gang. Also hochtourige Fahrweise = hoher Spritverbrauch.

Themenstarteram 16. Mai 2017 um 18:19

ok, danke für die antworten.

Dann dreh ich mal ne extrarunde...

Axel hatte die richtige Antwort schon gegeben. Steht der Wählhebel auf der kleinstmöglichen Stufe, so schaltet die Automatik nur durch die Gänge von 1 bis zur kleinstmöglich eingestellten Stufe. Bei manchen Automatikgetrieben ist die kleinstmögliche Stufe, auf die du den Wählhebel stellen kannst, der 1. Gang, bei anderen der 2. Gang.

Allgemein hat sich der Buchstabe "D" (für "drive") als höchst mögliche Einstellung eingebürgert. Dann schaltet das Getriebe ja nach Fahrsituation in den richtigen Gang. Bei meinem EOS z.B. auch bis in den 6. Gang - und so wird die Drehzahl und der Verbrauch gesenkt.

Wobei moppedsammler natürlich auch Recht hat, auf Stufe "P" sparst du am meisten Sprit. Kommst allerdings nicht recht vom Fleck.

So aus der Erinnerung heraus schaltet die Automatik im BMW auf Stufe M/S nur dann hoch, wenn die Drehzahlgrenze erreicht ist.

In einer Welt mit Elektroautos wärst Du nicht durchgefallen. Da macht die Frage mangels Getriebe keinen Sinn mehr.

Schwacher Trost, ich weiß. ;)

Da macht die Frage schon mangels Kraftstoffes keinen Sinn. Da gibt's dann Einsparmöglichkeiten wie "Fahren ohne Licht" - "Sitzheizung aus" - "Klimaanlage aus".

BMW hatte vor vielen, vielen Jahren (ja so einen Mist vergesse ich nie, ca. 1980), eine Studie veröffentlicht, was denn Benzin sparender sei: frühes Schalten in den nächst höheren Gang, oder aber jeden Gang hoch ausfahren.

BMW-Behauptung: Für viele wohl die Überraschung: hoch ausfahren.

Das hatte ich dann mal über Monate lang mit meinem Firmenwagen getestet, weil ich sowieso immer Kilometer und Tankquittungen eingetragen habe. Bei mir war das Endergebnis: überhaupt kein Unterschied, denn in einem Monat war der Verbrauch mit frühem schalten etwas geringer oder unverändert zum Vormonat und im nächsten Monat mit hoch ausdrehen doch geringer, wobei ich danach immer den Motor hoch ausdrehen ließ.

Zitat:

@Lewellyn schrieb am 16. Mai 2017 um 19:24:49 Uhr:

In einer Welt mit Elektroautos wärst Du nicht durchgefallen. Da macht die Frage mangels Getriebe keinen Sinn mehr.

Schade aber auch! :D

Und bei autonom fahrenden Fahrzeugen bräuchte er wahrscheinlich nicht einmal eine Fahrerlaubnis! :)

Extra einen Faden eröffnen, um mitzuteilen, dass man verkackt hat, ist mutig.

Warum? Nobody is perfect.

Zitat:

@PeterBH schrieb am 16. Mai 2017 um 18:19:11 Uhr:

Axel hatte die richtige Antwort schon gegeben. Steht der Wählhebel auf der kleinstmöglichen Stufe, so schaltet die Automatik nur durch die Gänge von 1 bis zur kleinstmöglich eingestellten Stufe. Bei manchen Automatikgetrieben ist die kleinstmögliche Stufe, auf die du den Wählhebel stellen kannst, der 1. Gang, bei anderen der 2. Gang.

Gibt es das heute überhaupt noch? Mercedes hatte das zumindest früher mal, bei BMW oder im VW-Konzern gibt es eine solche Schaltkulisse schon seit vielen Jahren nicht mehr...

Ist mir auch nur bei älteren Fahrzeugen bekannt. Der letzte, den ich selbst hatte, war von 3/2002. Ich achte mal verstärkt bei neueren Fahrzeugen darauf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Führerschein Theorie 'richtig' beantwortete Frage falsch