ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Führerschein nur noch 15 Jahre gültig

Führerschein nur noch 15 Jahre gültig

Themenstarteram 26. August 2010 um 20:21

Hallo liebe MTlerinnen und MTler!

Angeblich soll der Führerschein wegen einer EU-Richtlinie nur noch 15 Jahre gültig sein. Die alten würden aber noch bis 2033 gelten.

Es soll auch keine Gesundheitsprüfung für die Verlängerung nötig sein. (Was das ganze Projekt in meinen Augen dann auch ziemlich sinnlos aussehen läßt - da hätte es dann auch ein Feld im Personalausweis getan und die Polizei hat vermutlich ohnehin Zugriff auf ein aktuelles Passfoto.)

Andererseits kann man sich auch fragen, ob das nicht ein Einstieg in ein System mit Gesundheitsprüfung ist. Da braucht es nicht viel Phantasie, dass sich auch mal ein besonders unschöner Anlaß ergeben wird, der dann eine dahin gehende Diskussion auslößt.

Also wenn das Ding für alle kommt, weil Deutschland bis dahin noch in der EU ist, dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass es mit eingebauter Gesundheitsprüfung, insbesondere Sehtest, kommt.

Was haltet Ihr davon?

Beste Antwort im Thema

Unsere ''lieben'' Politiker lassen sich doch immer wieder schöne sachen für ihre dummen Bürger einfallen. Mit den kann man ja auch alles machen. denn die lassen es sich gefallen. ;) Vieleicht kann man ja mal Sarrazin als Bundeskanzler wählen, meine Stimme hätte er. :p

76 weitere Antworten
Ähnliche Themen
76 Antworten

Naja also ich weiß nicht so recht, das Argument mit den Bildern nehme ich denen irgendwie nicht ganz ab denn dann könnte man einfach sagen das man im Auto auch immer einen Perso mitzuführen hat irgendwie klingt das für mich sehr nach Geldmache!

Die Idee mit der Gesundheitsprüfung finde ich sehr gut. Meiner Meinung nach könnte man auch noch eine verkürze Theoretische Prüfung und die Teilnahme an einem Erste Hilfe Kurs vorschreiben bevor man den Führerschein wieder erlangt. Ich hätte da noch viel mehr Ideen, aber da würden mich wohl einige steinigen.

Unsere ''lieben'' Politiker lassen sich doch immer wieder schöne sachen für ihre dummen Bürger einfallen. Mit den kann man ja auch alles machen. denn die lassen es sich gefallen. ;) Vieleicht kann man ja mal Sarrazin als Bundeskanzler wählen, meine Stimme hätte er. :p

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Die Idee mit der Gesundheitsprüfung finde ich sehr gut. Meiner Meinung nach könnte man auch noch eine verkürze Theoretische Prüfung und die Teilnahme an einem Erste Hilfe Kurs vorschreiben bevor man den Führerschein wieder erlangt. Ich hätte da noch viel mehr Ideen, aber da würden mich wohl einige steinigen.

Und wer übernimmt die Kosten?

Der Führerschein, das Auto und auch der Unterhalt (Steuern etc.) sind ja nun wahrlich schon teuer genug!

Wer sagt das Auto fahren billig ist?

 

Ich muss eh alle 5 Jahre die "Gesundheitsprüfung" machen, da sonst mein LKW Führerschein verfällt, und ja ich zahl das selber, das sind ~200€

 

Es geht auch nicht darum Autofahren teurer zu machen, sondern sicherer, wer merkt z.b. das er schlechter sieht? Und das genügend durch die gegend Fahren die wohl nicht mehr den neusten Stand der STVO im Kopf haben sieht man jeden Tag. Der Erste Hilfe Kurs wäre auch keine Geldverschwendung, 15 Jahre zur Auffrischung sind eh viel zu lang.

 

Alleine schon die Gesundheitsprüfung wäre ein Fortschritt, da würde wohl so mancher keinen Führerschein mehr bekommen weil er körperlich eigentlich nicht mehr in verfassung ist ein Auto sicher zu führen, es aber trotzdem macht weil er es ja noch darf.

Wenn man dem ADAC glauben kann, ist der Hauptzweck die "gekauften" Führerscheine vom Markt zu bekommen. Mit der europäischen Datenbank ist es ab 2030 auch nicht mehr möglich in Polen einen Führerschein zu machen, wenn man seinen deutschen Lappen versoffen hat.

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Wer sagt das Auto fahren billig ist?

Ich muss eh alle 5 Jahre die "Gesundheitsprüfung" machen, da sonst mein LKW Führerschein verfällt, und ja ich zahl das selber, das sind ~200€

Es geht auch nicht darum Autofahren teurer zu machen, sondern sicherer, wer merkt z.b. das er schlechter sieht? Und das genügend durch die gegend Fahren die wohl nicht mehr den neusten Stand der STVO im Kopf haben sieht man jeden Tag. Der Erste Hilfe Kurs wäre auch keine Geldverschwendung, 15 Jahre zur Auffrischung sind eh viel zu lang.

Alleine schon die Gesundheitsprüfung wäre ein Fortschritt, da würde wohl so mancher kein Führerschein mehr bekommen weil er körperlich eigentlich nicht mehr in verfassung ist ein Auto sicher zu führen, es aber trotzdem macht weil er es ja noch darf.

Ich hab alle 2 Jahre eine auffrischung als Ersthelfer.

Wenn überhaupt, würde ich das in Verbindung mit einer 2Stündigen Theorie und Praxisstunde in der Fahrschule für sinnvoll erachten, in denen die Neuerungen in der StVo der letzten 15 Jahre nochmal aufgefrischt werden und häufige Fehler die inzwischen vorkommen nochmal besprochen werden, das könnte dann von mir aus auch nochmal 150€ kosten, was gerechnet auf 15 Jahre nicht wirklich viel wäre.

Eine erneute Prüfung müsste nicht zwingend notwendig sein, die Neuerungen zu erklären jedoch recht sinnvoll. Nicht jeder VT liest hier regelmäßig im Forum mit und erfährt so rein nebenbei wie was funktioniert (oder auch nicht ;)) und warum.

Gruß

Ori

 

Noch sind keinerlei Verordnungen dingfest gemacht.

Bis 2013 kann noch eine Menge passieren und die Gerüchteküche brodelt in den Foren nur so vor sich hin.

Die offiziellen Infos ändern sich auch ständig, da machen Vermutungen keinen Sinn.

Die Gesundheitsprüfung bei den schweren Fahrzeugen hat die Unfallzahlen gesenkt.

Meiner Meinung nach ist aber dennoch jeder Unfall einer zuviel, wenn man das hätte vermeiden können.

Was spricht denn z.B. gegen einen Sehtest ab dem 40. Lebensjahr ?

Ein paar Euro ?

Wer nicht mehr richtig sehen kann, der bekommt dann eben ein Brille, na und ?

Was ist euch ein Menschenleben wert ?

Und für alle mit Verfolgungswahn : Die Behörden schaffen es nichtmal die Einwohnermeldeämter zu vernetzen, geschweige denn die Führerscheinstellen.

Wie sollen die denn dann die Passbilder auch noch zuordnen können?

Sicherlich ist alle möglich, aber ob die nun wissen ob ich eine Brille benötige, meine Bandscheibe hin ist, oder graue Hare bekomme ist mir völlig wurscht:)

Ich find eine Befristung gut !

Wunschdenken wäre alle 10 Jahre eine Theorieprüfung und eine Praxisprüfung....aber keine Angst....das kommt nicht.....denn dann bricht die Wirtschaft zusammen, weil 80 % den Lappen abgeben müssen und die Umsätze in der Automobilbrance zusammenbrechen

Zitat:

Original geschrieben von Ori23

, das könnte dann von mir aus auch nochmal 150€ kosten, was gerechnet auf 15 Jahre nicht wirklich viel wäre.

ah ja, und die h4 Leute haben ja Zeit zum sparen und die Rentner auch. Alles klar sonst?

Wieder mal der reinste Schwachsinn. Was ein neuer Führerschein an Gebühren kosten wird mag ich gar nicht wissen, wahrscheinlich ähnlich wie beim Reisepass (da macht es aber noch halbwegs Sinn).

Es hat ja die letzten 65 Jahre so schlecht funktioniert, dass man diese sinnlose Regelung jetzt einführen musste.

Zitat:

ah ja, und die h4 Leute haben ja Zeit zum sparen und die Rentner auch. Alles klar sonst?

Hmmm also wer 15Jahre H4 ist, bei dem stell ich mir dann den Unterhalt von nem Auto oder dergleichen auch schwierig vor. Und die Rentner... hm *rechne* 65+15... also mit 80 würde ich mir selbst ernsthaft nochmal überlegen, ob ich noch weiterhin Autofahren würde, aber das isn anderes Thema ;)

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Wer sagt das Auto fahren billig ist?

 

Ich muss eh alle 5 Jahre die "Gesundheitsprüfung" machen, da sonst mein LKW Führerschein verfällt, und ja ich zahl das selber, das sind ~200€

Führerschein + Fahrerkarte+Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz= ~1500 € für 5 Jahre. Danach widerholt sich die Prozedur von neuem.

Fahrerkarte und BKF hab ich vergessen, bzw. verdrängt. Im Prinzip brauch ich das für meinen Beruf ja auch nicht, werde es aber trotzdem machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Führerschein nur noch 15 Jahre gültig