ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Führerschein Klasse A und welche Maschine

Führerschein Klasse A und welche Maschine

Hallo Leute,

ich habe vor den Führerschein Klasse A zu machen. Bin 23 und werde April 2018 24. Da es immer wieder Änderungen gab checke ich bei den Klassen nicht mehr ganz durch. Mit 24 kann man ja den "obersten" Schein machen aber kann ich den auch jetzt mit 23 schon machen und dann sobald ich 24 bin kann ich damit offen alles fahren?

Meine zweite Frage war welches Bike ihr empfehlen würdet. Für mich kommen die Honda CBR 600, Yamaha R6 oder die Suzuki GSXR750(Favorit) in Frage (gebraucht natürlich) oder gibt es noch andere vergleichbare?

Also welches Baujahr würdet ihr empfehlen und wie viele KM sollten höchstens drauf sein bei so einer Maschine. Vom Preis her sollte sie auf jeden Fall unter 6000€ liegen.

MFG Zeas

Ähnliche Themen
46 Antworten

Endlich mal eine sinnvolle Frage.

Zumindest was Kilometer angeht kenn ich Leute von denen würde ich nicht mal ein Motorrad kaufen das Sie auch nur 100km gefahren haben und Andere wo ich bei 100000km noch kein Problem sehen würde.

Zitat:

@Zeas schrieb am 24. August 2017 um 18:02:33 Uhr:

Meine zweite Frage war welches Bike ihr empfehlen würdet. Für mich kommen die Honda CBR 600, Yamaha R6 oder die Suzuki GSXR750(Favorit) in Frage (gebraucht natürlich) oder gibt es noch andere vergleichbare?

Also welches Baujahr würdet ihr empfehlen und wie viele KM sollten höchstens drauf sein bei so einer Maschine. Vom Preis her sollte sie auf jeden Fall unter 6000€ liegen.

Das ist alles scheißegal.

Musst nur drauf achten, dass die BLAU ist.

 

Zur ersten Frage kann dir die Fahrschulen Auskunft geben,

Zitat:

@Zeas schrieb am 24. August 2017 um 18:02:33 Uhr:

Hallo Leute,

Honda CBR 600, Yamaha R6 oder die Suzuki GSXR750(Favorit)

MFG Zeas

Mit dem offenen Schein sollte die Auswahl eher so lauten:

CBR1000R

R1

GSXR1000

Nach 1 Monat ist dir die 600ter eh zu lahm und du merkst schnell, dass alle anderen dir davon fahren.

ernsthaft? ich dachte so als Einstieg reichen ~125PS aus, sonst kann ich mich ja gar nicht mehr steigern

Also ich kann mich jetzt irren, aber solange Du nicht alt genug (=24) bist, darfst Du nur A2 machen, und dann auch erst nach 2 Jahren zu A aufsteigen (praktische Prüfung erforderlich). Oder Du wartest bis April und machst dann direkt A. Ist sicher die intelligentere Lösung, denn zumindest hier in Hamburg macht jetzt eh keine Fahrschule mehr Motorrad (ich bin so ziemlich der letzte für dieses Jahr), weil das Wetter zu unbeständig wird und die keine Lust haben, dass die Fahrschüler sich bei Regen langlegen. Und im Winter fahren willst Du vermutlich sowieso eher nicht, also hilft Dir der Schein jetzt auch nicht so viel. Andererseits - ich mache meine Prüfung auch nächsten Mittwoch, also... ;) und nur mit Schein kannst Du vernünftig Probefahrten machen.

Was für ein Bike Du Dir holen solltest... tja, ist deine Entscheidung. Natürlich können wir versuchen zu helfen, aber dazu solltest Du sagen, was Du machen willst/wie Du fahren willst (und am besten erstmal ein bisschen gefahren sein, vorher ist alles nur Wunschdenken). Ich bin von 16 bis 26 Jahren 125er gefahren und steige jetzt direkt zu A auf. Ziel ist ein Sporttourer der 90er, weil da die Fahrwerkstechnik schon ganz gut ist und mir die Optik gefällt. Wenn Du noch gar keine Erfahrung hast, solltest Du vielleicht eher was nehmen, was ABS hat. Meine Fahrschul-Maschine (Honda CBF 600) wäre mir ohne ABS etwas zu gruselig, weil die Vorderradbremse verdammt bösartig reinhaut - da reicht quasi der kleine Finger zum Bremsen. Dafür passiert hinten quasi gar nichts... aber nur beim Fahren merkt man, was man mag und was einen stört. Und mir ist die Sitzposition zu aufrecht auf der CBF, was meinen Wunsch nach einem Sporttourer bestätigt.

Zitat:

@Zeas schrieb am 24. August 2017 um 23:57:18 Uhr:

ernsthaft? ich dachte so als Einstieg reichen ~125PS aus, sonst kann ich mich ja gar nicht mehr steigern

Schwer zu merken oder?

Was fährst du in der fahrschule?

Keinen supersportler!

Keine 120+ PS!

Warum? Weil das nichts für Anfänger ist!

Du suchst aus, was am besten vor der Eisdiele aussieht, statt dich darauf zu konzentrieren, möglichst fahren zu lernen.

125ps sagt gar nichts aus! 2,3 oder 4 zylinder, alles ist sehr unterschiedlich! 120ps aus 600cm³, oder ne TL1000...!

Such dir ne Anfängermaschine! Warum? Du bist einer!

Sv650, cb650, er6, xj6 etc.

Der TE sollte erstmal den FS anfangen!!

Das kann er glaube 3 Monate vor seinem 24.

Und die Diskussionen ob ein SBK anfängertauglisch ist oder nicht, hatten wir hier schon zu genüge.

Da kommt nix gescheites bei raus.

Er kann 3 Monate vorher die Prüfung machen.

Im April Geburtstag heisst, dass er mit glück ende März anfängt und im juni den schein hat.

3 Monate gilt für die theoretische Prüfung (§ 16 FeV).

Die praktische Prüfung darf nur einen Monat vor dem Mindestalter durchgeführt werden (§17 FeV).

Zitat:

@Zeas schrieb am 24. August 2017 um 23:57:18 Uhr:

ernsthaft? ich dachte so als Einstieg reichen ~125PS aus, sonst kann ich mich ja gar nicht mehr steigern

Was die Moppeds angeht wirst Du hier grad auf den Arm genommen.

Liegt daran, dass genau Deine Frage mit den Motorrädern hier (und in anderen Foren) schon an die 10.000 mal gestellt wurde.

Suchfunktion und Google helfen.

Kurz:

- Ja, die Leistung ist für den Anfang mehr als ausreichend! 70PS würden's übrigens auch tun.

- Nein, solche Supersportmaschinen sind nicht ideal für Anfänger geeignet. (Stichwort Sitzposition & Stummellenker)Geht zwar trotzdem, man kann es sich aber auch einfacher machen.

- km-Leistung hängt auch davon ab, wie die Maschine gepflegt/behandelt/gewartet wurde.

Japanische Motorräder sollten bei ordentlicher Wartung alle für 100.000km gut sein, nur wird die Wartung gerne mal vernachlässigt, wenn die Maschine keine Garantie mehr hat oder man nicht mehr so viel fährt.

Ich empfehle ein sportliches Naked Bike, wie z.b. ne 600er Hornet. Die hat auch einen CBR-Motor drin.

Oder eine Triumph Street Triple.

also danke für die vielen Antworten.

Ich weiß die Maschinen die ich vorgeschlagen hatte sind Supersportler und evtl. nicht anfängerfreundlich aber sie gefallen mir optisch eben sehr gut. Außerdem wollte ich die dann auch einige Jahre fahren und nicht nach ein zwei Jahren ne neue kaufen müssen weil sie mir nicht mehr reicht.

Aber danke, werde das alles nochmal Überdenken :)

Du kaufst eh nach 1-3 jahren ne neue. Warum? Weil du gemerkt hast, dass die erste doch nicht optimal ist. Sei es die sitzposition, der motor oder die soziustauglichkeit ist. Irgendwas ist immer.

Mir gefällt auch Ferrari und co. Kaufen werd ich mir trotzdem keinen. Gründe hab ich genug dagegen.

Kauf ne Anfängertaugliche maschine, fahr die ersten Kilometer damit und schwenke mit erfahrung dann dahin, was passt. Reine optik geht immer schief!

Ich hab vor 4 Monaten meinen Schein gemacht und mir direkt ne 900er Fireblade gekauft .

Bis heute nicht bereut :D Bei den 600er bist nur am schalten und kein Druck unten raus.

Gruss Michael

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Führerschein Klasse A und welche Maschine