ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Führerschein mit 18?!

Führerschein mit 18?!

Themenstarteram 24. Mai 2004 um 15:53

Hallo, bin noch ziemlich neu hier. Ich hab ne übelste Frage. Also...ich bin zur Zeit 16. Ich habe bis jetzt ncoh keinen Führerschein für Moped oder auch Motorrad. So. Nun will ich aber unbedingt, wenn ich 18 bin, Führerschein machen. Aber nicht für cross oder Harley oder so, sondern ich will nen "geschwindigkeitsrausch"...:)...also so ein richtiges Motorrad für de Straße. Meine Frage ist nun ob ich denn schon mit 18 so einen Führerschein machen kann für so ein Motorrad oder ob ich da noch paar Jahre warten muss. Wär echt nett wenn mir das jmd. erklären könnte von was das alles abhängig wäre...danke...:)

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 24. Mai 2004 um 16:21

Schaust Du am besten hier nach:

http://www.franzboyer.de/boyerklassen.html

Ist alles beschrieben, so wie es z.Zt. aussieht.

Demnach ist der Geschwindigkeitsrausch auch mit 18 noch etwas begrenzt.

Ist wohl auch gut so, den Du willst ja nicht nur 18 werden sondern nach Möglichkeit auch 19, 20 und älter.

Vieleicht solltest Du doch jetzt schon mal den A1 machen. (bis 125 ccm und 11 kw) und Dich schon mal an Verkehrsdichte und Geschwindigkeiten zu gewöhnen. gute 15PS auf 125 ccm sind nicht gerade langsam.

Und merke, wenn Du von Highspeed träumst, kauf dir nen Sportauto - Motorradhighspeed ist nicht der Main-Fun-Factor. Hier kommts auf Handlichkeit und Durchzug an ;)

Themenstarteram 24. Mai 2004 um 16:26

na no...genau das ist es was ich ja "erleben" will...ich will bestimmt nicht mit 300 oder so die Straßen langbrettern...hätte das denn noch einen anderen Vorteil wenn ich jetzt schon einen Führerschein für eine 125er mach?

am 24. Mai 2004 um 16:44

Der Vorteil ist eindeutig, Du sammelst ne Menge Erfahrungen. Schau mal bei den Aprilia-RSV-125/RS usw. oder den Honda-NSR-125 Leuten (Foren) vorbei. Und Du "wächst" mit dem Verkehr.

Außerdem bekommst du bestimmt ne Menge Spaß mit Gleichgesinnten, und bist ein Stückchen unabhängiger von Busse und Bahn ;)

Ich habe vor "ewigen Zeiten" zwar mit nem Motorrad auf abgesperrten Strecken angefangen. Aber meine "Verkehrserfahrungen" fing ich mit einem 50er -Kleinkraftrad an zu sammeln.

Die Erlebnisse mit meinen "Kleinen" und der ganzen dazugehörenden Clique haben riesig Spaß gemacht.

Klar - erscheinen Dir die "Kleinen" bald als "zu lahm"

aber auch wenn Du Dich danach langsam hocharbeitest, meinst Du nach einiger Zeit "es könnt ein bischen mehr Leistung sein".

Ich denke wirklich, je eher man sich an das Verkehrsgeschehen gewöhnt und je eher man lernt sich und die Situation zu erfassen, desto besser.

Je mehr Erfahrungen Du hast um so schneller reagierst Du, zum Teil auch schon intuitiv.

Themenstarteram 24. Mai 2004 um 16:49

naja hast schon irgentwie recht. Denk schon irgentwie darüber nach.

Wie du schon bestimmt gemerkt hast hab ich ziemlich wenig ahnung auf dem Gebiet. ich hab jetzt im Internet ein Angebot gefunden. Da steht folgendes an Daten dabei: "125 ccm 1.000 km, 23 kW (31 PS)"

ist das eine 125er die man schon mit dem Führerschein ab 16 fahren könnte?...Ich weiß dumme Frage aber ich weißes wirklich nicht.

am 24. Mai 2004 um 17:31

Nein, die muß dann auf 11KW gedrosselt werden, und hat den Vorteil, daß Du sie mit 18 auf 25KW gedrosselt weiterfahren darfst.

Wird dann wohl vom Leichtkraftrad zum Motorrad, dann hast Du noch 2 Jahre und darfst danach offene Leistung fahren heißt von 26KW-bis-ich-weiß-nicht-was-es-dann-schon-wieder-alles-gibt.

z.Zt. ist die ZX12R mit 178PS(/190PS mit zunehmender Geschwindigkeit erhöht sich der Ladedruck und damit die Leistung =RAM-AIR-SYSTEM) das Leistungsstärkste Serien-Bike.

Aber in 4-Jahren kann und wird viel passieren ;)

huhu!

also mim a1 dürfen die doch maximal 80km/h gehn odda hab ich da was falsch verstanden?

wenn du jetz schon a1 machst wird mit 18 der A führerschein billiger weil du weniger fahrstunden brauchst.. und nich blos n bischen sonder um einiges billiger.

hab ihn damals nich gemacht da mich 2takter nie wirklich angesprochen haben.. außerdem wars mir damals zu teuer für den nutzen. :)

gruß maddin

Themenstarteram 24. Mai 2004 um 19:06

ach so...11 kW...ich bin totaler noob und wiss auch nicht in etwa wie schnell das ist. Kannst dus mir sagen? Was würdest du an meiner Stelle tun?...

.

Themenstarteram 24. Mai 2004 um 21:35

nuja das reicht dicke...!...:-)...so...was wollt ich no fragn...ach ja genau...wie teuer is denn überhaupt n´ Führerschein? Und kostet das auch was wenn ich mein (zukünftiges) Motorrad dann auf 11 Kw drosseln lass?...

am 25. Mai 2004 um 11:36

die genannten 125er bikes sind meistens einsteigerbikes für 16-jährige und deshalb fast immer schon auf 11 kw gedrosselt...

wenn nicht kostet es nicht die welt kommt auf die drosselung an, wennst es bei nem freundlichen händler kaufst drosselt er dirs kostenlos (war bei meinem so)

führerschein kommt auf deine begabung und damit deine fahrstunden an und wie oft du die prüfung machst (ein erheblicher kostenfaktor :) )

aber schätze mal 600 - 800 € oder?

Hi!

Die genannte 125er mit 31PS dürftest Du auch mit 18 NICHT fahren!!!

Du hast ein bestimmtes Leistungsgewicht zu beachten und die Maschine muß über 160kg wiegen, damit Du die vollen, erlaubten 34 PS fahren darfst.

Das ist in D folgendermaßen geregelt:

ab 16 (A1): max 125ccm, max 11kw, die max 80km/h sind entweder schon aufgehoben oder fallen bald.

ab 18 (A(b)): Hubraum egal, max 25kw oder 0,16kw/kg (wenn ich mich nicht irre, müßte aber hinkommen), Geschwindigkeit egal - diese Klasse fährst Du 2 Jahre und bekommst dann automatisch ohne Prüfung die Klasse A, mit der Du alles fahren darfst.

ab 25 (A): alles erlaubt, auch schon mit 20 erhältlich, wenn mindestens 2 Jahre A(b) gefahren wurde.

So, ich hoffe, das hilft Dir.

Joe.

Nochmal:

was die Kosten angeht. Neben den Kosten für die 1.Hilfe und den Sehtest kommen außer etwa 200 Euro TÜV-Prüfgebühren für den A-Führerschein alleine (egal ob A(b) oder A) noch mal ungefähr 800-1000 Euro für die Fahrschule dazu. Die Stunden machen den Löwenanteil aus. Wenn Du also schon fahren kannst oder wenig Stunden aus sonstigen Gründen brauchst, spart das RICHTIG Geld.

Es kommt auch sehr auf die Gegend an. Hier im Frankfurter Raum hab ich bei meinen Anfragen keine Schätzung unter 1500 bekommen (Fahrschule alleine) - auf'm Land zahlst Du teilweise extrem viel weniger.

Joe.

am 25. Mai 2004 um 14:11

Zitat:

Original geschrieben von joe110980

was die Kosten angeht. Neben den Kosten für die 1.Hilfe und den Sehtest

Naja, so extrem ist das ja nicht. Ich habe für den 1.Hilfekurs (nicht nur Lebensrettende Sofortmaßnahmen) 30 € und für den Sehtest 5€ bezahlt. Das sollte also die Entscheidung für oder gegen den Führerschein nicht signifikant beeinflussen ;)

Hi!

das mit dem Sehtest mag bei Dir so gewesen sein. Es gibt genug Brillenträger, die aus irgendwelchen Gründen KEINEN Optiker-Sehtest machen können. Die brauchen dann ein Gutachten vom Augenarzt - das hat mich z.B. 100 Euro gekostet. Und das ist dann sehr wohl ein Faktor!

Joe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen