ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Führerschein Klasse A

Führerschein Klasse A

Themenstarteram 22. April 2007 um 14:26

Hi,

ist eine der Fahrschulen in Kirchhain und Umgebung besonders empfehlenswert für den Klasse A Führerschein?(aus welchen Gründen auch immer)

Und gibt es in der näheren Umgebung eine Fahrschule die einen Crashkurs anbietet, so dass man den Führerschein innerhalb einer Woche hat?

 

Gruß Christian

Ähnliche Themen
20 Antworten

in einer woche den führerschein? selbst wenn du genug zeit und geld hast,müssen einige dinge beachtet werden,ein bekannter von mir, hat seine offene A klasse in drei wochen gaschafft. ob du nach einer woche crash kurz fit für den strassenverkehr bist ist fraglich

am 22. April 2007 um 21:29

Ich halte sowas auch für fraglich, da die Beherschung eines Motorrad´s doch eine gewisse Übung voraussetzt.

Und auch nach einer Woche beherrscht man dieses nicht.

Aber hey.. warum nicht !

Umso mehr freuen wir uns alle, wenn dann nach einen Crash Ersatzteile angeboten werden.. *rofl*.. hart.. is aber so

Themenstarteram 22. April 2007 um 22:02

Es gibt aber doch extra solche Kurse für eine Woche. Dadurch dass ich im 3 Schicht System arbeiten muss würde ich sonst für den Führerschein wahrscheinlich den ganzen Sommer brauchen weil ich nur ab und zu mal zum Unterricht gehen könnte. Und fahren könnte ich dann auch nur ab und zu mal.

Hmm, wenn er in einer Woche die Pflichtstunden abreist, was soll dann daran schlecht sein? Ob ich 12h in einer Woche fahre, oder in einem Monat, da sehe ich keinen Unterschied. Ich hab das ähnlich gemacht, aber in zwei Wochen, damals waren es aber "nur" 10 Pflichtstunden, hatte 1B schon zwei Jahre vorher gemacht, als Ersatz zum theoretischen Unterricht, hab ich mir Videos rein gezogen in der Fahrschule, was damals erlaubt war. Aber in einer Woche wirste die Pflichstunden wohl nicht hin bekommen, wenn ich richtig informiert bin sind es 12h, also bei 6 Tagen zwei Stunden pro Tag plus Unterricht, die Fahrlehrer warten ja nicht nur auf dich um endlich fahren zu dürfen ;) .

Gruß,

Nasdero

am 24. April 2007 um 10:27

Ferienfahrschule

 

Hallo,

 

ja es gibt aber einige Ferienfahrschulen, die daruaf spezialisiert sind, den Führerschien in 10 bis 14 Tagen zu machen.

Hier bei uns im Schaumburger Land gibt es in Bückeburg 2 und in NRW in Minden auch mindestens 1.

Wurde viel von "Großstädtern" genutzt, die ihre ersten Fahrstunden nicht unbedingt in Berlin oder so machen wollten.

Gibt aber auch in anderen Feriengebieten diese Fahrschulen mit Unterkunft und Verpflegung versteht sich, meist ist eine Pension mit angeschlossen wie bei uns in Bückeburg auch.

Guß

Iris

am 24. April 2007 um 11:04

Verstehe ich jetzt auch nicht. ist doch egal ob er die stunden (die ja gesetzlich vorgeschrieben sind) in einer oder 2 wochen runter reisst oder über wochen oder monate verteilt kommt doch grad aufs gleiche raus... :confused:

Themenstarteram 24. April 2007 um 22:44

Wie lange ist eigentlich der Erste Hilfe Kurs gültig? Der vom Autoführerschein ist 4,5 Jahre her. Muss ich den auch neu machen?

am 25. April 2007 um 0:01

glaub die sind nur 2 jahre gültig. steht das nicht aufm wisch drauf?

am 25. April 2007 um 7:07

Zitat:

Original geschrieben von Polo84

Wie lange ist eigentlich der Erste Hilfe Kurs gültig? Der vom Autoführerschein ist 4,5 Jahre her. Muss ich den auch neu machen?

Genau zwei Jahre ... du darfst also einen neuen machen :)

Sollte man eh mal alle paar Jahre auffrischen, möchte nicht von jemand, der vor 30 Jahren seinen EH-Schein gemacht hat, erstversorgt werden :)

MfG

Maltimedic

Man sollte aber auch bedenken das der ganze behördenkram schon in vorfeld erledigt seinen sollte.

Wenn du z.B. nächste woche montag mit dem schein anfangen willst und erst da deine unterlagen bei der behörde abgibts kannst du vor 4 - 6 wochen keine theoretische prüfung machen, da die unterlagen ja noch gar nicht bearbeitet sind bzw. braucht dein neuer führerschein ja auch einige zeit bis er aus der bundesdruckei wieder da ist.

Ich persönlich würde mir den stress von der ganzen sache sparen und lieber alles mit ruhe angehen, schei* auf die zeit aber das ist der einfachste, sicherste und "kostengünstigere" weg.

Zwischedurch arbeiten kannst du auch vergessen, da du dich die ganze woche hinter die sache knien musst, sonst geht das schief, denn jeden früh wird dann bis mittag ungefähr theorie sein und ab mittag straffes praxisprogramm bis abends, denn es gibt ja immerhin 12 sonderfahrten (bei erweiterung nur 6) zu machen und vorher noch die übungsstunden mit den ganzen grundfahraufgaben.

Nur mal so als beispiel jetzt, wie das bei uns in sachsen-anhalt ablaufen würde.

Wir gehen davon aus das deine unterlagen behördenmäßig schon alle bearbeitet sind und der prüfauftrag bei der fahrschule ist.

Wenn du in einer woche fertig sein willst, was eigendlich nicht das problem ist sollte, muß deine theoretische und praktische prüfung schon mindestens eine woche bevor du die erste theoriestunde machst angemeldet sein, sodas du dann nach dem ganzen theoretischen unterricht sofort deine theoretische prüfung machen kannst und im anschluß gleich deine praktische prüfung.

Das problem ist nur, fällst du durch die theoretische durch gibt es auch keine pratische prüfung da diese aber schon angemeldet ist muß diese auch bezahlt werden (rund 150 euro komplett).

Weiterhin kann dir keiner sagen wie du mit dem motorrad klar kommst.

Vieleicht bist du ja einer von denen die es nicht sofort schnallen das weiß man ja nicht und ich sowie nicht da ich dich nicht kenne und schon läuft dir die zeit davon, vergiss aber nicht das die prüfungen schon angemeldet sind ;).

Ein weiter wichtiger punkt der aber leicht zu erfüllen sein sollte ist die schutzkleidung.

Der prüfer lässt dich wieder abtreten wenn du nicht in der entsprechenden bekleidung zur prüfung kommst, also helm, handschuhe, motorrad jacke, motorrad hose und motorradschuhe, alles andere kannst du vergessen.

Gruss

Maik

Es wird mir aus der Seele gesprochen (maik 380) habe meinen schein auch während der arbeitszeit gemacht,konnte nur morgens 6.30 oder abend ab 19.00 uhr oder am samstag fahren,habe mit allem 7 wochen gebraucht,bei mir in der nähe gibt esauch eine fahrschule die in so kurzer zeit schult,nur leider fallen sehr viele durch die prüfungen (fast 80% ) wo liegt dann der sinn darin doppeltes prüfungsgeld und zusätzliche std. bezahlen zu müssen,wenn man jedoch die A1 vorher schon hat wird es wahrscheinlich sein,das es funktioniert (fahrpraxis ist vorhanden) ansonsten sind diese fahrschulen nur darauf ,aus geld zu verdienen.eine gute fahrschule wird zu einem crash-kursd bedenken äussern mfg

am 25. April 2007 um 12:06

Zitat:

Original geschrieben von Maik380

Der prüfer lässt dich wieder abtreten wenn du nicht in der entsprechenden bekleidung zur prüfung kommst, also helm, handschuhe, motorrad jacke, motorrad hose und motorradschuhe, alles andere kannst du vergessen.

echt? ich hatte sicherheitsschuhe, helm, handschuhe. wurde nie gemeckert.

hab auch von niemand anders gehört dass er wieder nach hause geschickt wurde, denn keiner den ich kenne hatte zu führerscheinzeiten schon seine komplette schutzkleidung

Zitat:

Original geschrieben von Zyko

echt? ich hatte sicherheitsschuhe, helm, handschuhe. wurde nie gemeckert.

Wann hast du deinen A schein gemacht?

So lange gibt es diese reglung nämich noch nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Zyko

hab auch von niemand anders gehört dass er wieder nach hause geschickt wurde, denn keiner den ich kenne hatte zu führerscheinzeiten schon seine komplette schutzkleidung

Bei einen von meinen schülern kam es noch nicht vor das die prüfung wegen nicht passender schutzkleidung nicht stattgefunden hat.

Von kollegen jedoch habe schon gehört das einer mal kein richtiges schuhwerk anhatte und somit keine prüfung machen konnte, bezahlt werden musste die prüfung natürlich.

Gruss

Maik

am 25. April 2007 um 12:47

Prüfung war am Montag vor 3 jahren.

mein Fahrlehrer hat shcon n bissel gemeckert da die schuhe nicht über die knöchel gereicht haben, aber zu den jeans und einer normalen winterjacke hat er nichts gesagt.

Aber eine Bekannte von mir hat auch den A bei dem Fahrlehrer gemacht. Sie wollte im Sommer mit nem dünnen Jäckchen fahren. Fahrlehrer sagte "nö" und mit der richtigen Jacke lag sie dann auch schon bei den ersten übungen aufm boden.da war sie dann verwundert wie schnel das geht

Deine Antwort
Ähnliche Themen