ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Frauenquote

Frauenquote

Themenstarteram 17. März 2010 um 19:58

Liebe Volvo-Gemeinde,

das Thema Frauenquote ist ein immer wiederkehrendes Thema in allen Medien. Ob Politik oder Wirtschaft ständig wird davon weit und breit berichtet und mehr oder weniger heiß diskutiert.

 

Als ich in letzter Zeit in den verschiedenen Themen und Beiträgen wieder mal gestöbert hatte, hatte ich mir immer wieder die Namen der Schreiber angeschaut. Die einen sind völlig abstrakt, die anderen lassen durchaus auf das Geschlecht des Verfassers schließen.

 

Habt Ihr, liebe Schreiber und Schreiberinnen eine ungefähre Vorstellung wie hoch die Frauenquote in unserem Volvo-Forum ist?

 

Ist es eine reine Männerdomäne sich über technische Probleme und Details auszutauschen, oder gibt es auch Frauen, die technisch versiert, im Schleier einer wohltuender Semi-Anonymität, die Probleme der Männerwelt heimlich lösen?

 

Und schlussendlich die Frage aller Fragen: kaufen Frauen aus freien Stücken einen Leistungsstarken Elch? Oder sind es eher die Ehefrauen, die notgedrungen mit dem Liebhaberfahrzeug ihrer Ehemänner vormittags schnell die Kinder in den Kindergarten oder Schule bringen, um anschließend auf dem Rückweg einen kurzen Abstecher zum Markt zu machen, um dort frisches Gemüse für das Mittagessen zu holen...???

 

Da bin ich auf die Antworten gespannt... ;););)

46 Antworten

interessante Fragestellung.

Also ich bin m und meine Frau fährt den Elch nur wenn es sich nicht vermeiden lässt - sprich ich fahruntauglich bin.

Der Elch ist ihr zu groß, zu schnell und unheimlich wegen der vielen Funktionen und Schalter.

Hi,

ich würde sagen, das ist was für das Volvo-Forum (Hauptforum). ;)

Hab mal geklingelt zum Verschieben.

Schönen Gruß

Jürgen

Da mein Elch nur ein überteuerter Ford ist, darf meine Frau wann immer sie möchte mit dem Ding fahren.

Die (Schwieger-)Mutter freut's, und es schont die Geldbörse auf der langen Strecke (Tankkarte).

Ich muss (darf) dann den italianischen Sportwagen (Punto Diesel) bewegen.

Wenn ich dann die 5-8 Eiskratzer in der Türablage so sortiert habe, dass nur noch die festeingebauten Teile klappern, macht das Ding echt Laune. 1,9 Liter, 85 PS -> Turboloch ???, Anfahrschwäche ??? -> Hubraum ist im Kleinwagen durch nichts zu ersetzen.

(PS. für ddd -> im 7. Lebensjahr ohne Mängel durch den TÜV)

Allerdings bin ich mir noch nicht darüber im klaren, ob meine Frau den Volvo ansich mag oder ob es sich nicht doch schlicht auf die Sitzheizung reduziert.

Frank

PS. Zumindest die nicht vorhandene Farbe geht auf ihre Kappe.

Zitat:

Original geschrieben von netsrac67

interessante Fragestellung.

Also ich bin m und meine Frau fährt den Elch nur wenn es sich nicht vermeiden lässt - sprich ich fahruntauglich bin.

Der Elch ist ihr zu groß, zu schnell und unheimlich wegen der vielen Funktionen und Schalter.

du kennst den "WAF = woman acceptance factor" :rolleyes: oder :D

Hi,

also ich musste meiner OHL Volvo echt lange schmackhaft machen, da sie gerne einen BMW gehabt hätte...

Mittlerweile hat sie den Elch aber echt schätzen gelernt, obwohl wir anfangs ein paar Probleme mit dem Wagen hatten. Wenn wir uns Gedanken um einen Zweitwagen machen, was zwar jetzt nicht unbedingt ansteht, ist sie oft diejenige, die Volvo ins Gespräch bringt (v.a. der XC60 hats ihr angetan).

Im Gegensatz zu vielen anderen Frauen, kann ihr der Wagen nicht groß genug sein und im Moment fährt sie täglich damit zur Arbeit.

Allerdings ist sie technisch nicht interessiert und würde auch nicht hier im Forum schreiben, selbst Wischwasser-auffüllen überläßt sie lieber mir ;).

Also, sie hat wie ich große Freude an unserm Elch und ist auch etwas auf den Volvo-Geschmack gekommen :)

Gruß

Hi,

unser V70 III 2.0d wird zur Zeit von meiner Schwester unserer Kollegin aus dem Web gefahren.

Den XC90 V8 hat meine Frau auch nur dann bewegt, wenn ich fahruntauglich war und wenn es darum ging Mengen von Kindern durch die Gegend zu kutschieren. ;) Ein Problem mit dem großen Wagen hatte sie nicht, als tägliches Gefährt wollte sie ihn nach Ende des Geschäftsleasing aber auch nicht übernehmen.

Schönen Gruß

Jürgen

meine ohl bewegt den volvo nur sehr ungern (les: nicht) bei glætte, im sommer auf længeren strecken muessen wir allerdings erstmal klick-klack-kluck spielen, um zu gucken, wer zuerst fahren darf. ihr corolla mit sitzheizung und kræftiger lueftung ist also im winter glasklar im vorteil. ragnhild durch ein anderes auto ersetzen (was idr auch ein volvo werden wuerde), war vor kurzem nicht besonders aktuell, wir sind uns einig, dass sie gefahren wird, bis sie auseinanderbricht. oder aber wir doch noch mal nen tausender in das schweissen einiger bøser stellen investieren.

um mal etwas quasiwissenschaftlich an die sache ranzugehen: zu zeiten des 850 war ebendieser das "premiumfahrzeug" mit der klar høchsten frauenquote in deutschland, in der næhe von 5-6%. das hørt sich wenig an, aber der mercedes e der zeit lag im promillebereich. in den usa sind volvo noch mehr als frauenauto bekannt, der xc90, der dort als "compact suv" durchgeht, ist besonders bei "soccer moms" beliebt - und war das von anfang an. volvos relative stærke in der mittlerweile umkæmpften gruppe "junge, gut gebildete, in geld schwimmende frau" wurde mit dem frauenkonzept ycc auszunutzen versucht und untermauert. viele elemente daraus flossen in den c30 ein, der ja im grund mit dem in der marketinggruppe beliebten mini konkurriert.

was jetzt konkret die frauen in motor-talk/volvo angeht, schau mal in den thread "forumsteilnehmer mal privat". dieser zeigt eigentlich, dass es sich hier bei uns ueberwiegend um leute in technischen berufen, in leitenden positionen (so wie ich :D ) und in sonstigen mænnerdominierten stellungen handelt (it & putzbusiness). da hast du quasi ein demographisches dilemma hoch drei: autointeresse, foreninteresse, berufliche schnittstelle. ist nicht absolut, aber in kurz: wenig frauen bis jetzt, und auch kurzfristig wird sich wohl an der "frauenquote" gerade hier nicht zu viel ændern.

lieb gruss

oli

Als mein holdes Weib in mein Leben trat, fuhr ich noch den 245, welchen sie wegen der Automatik nicht gerne aber dennoch gelegentlich fuhr, den 745 mochte sie gar nicht, weil sie nicht an die Pedale kam, den V50 fand sie innen häßlich, fuhr ihn aber auf Langstrecken im Wechsel mit mir. Ihr Frauenauto (Ford Ka) fuhr ich wiederum nicht gern, aber nur weil er innen zu klein war, am Go-Kart-Feeling gab es nichts auszusetzen ;). Den R hat sie erst zweimal gefahren und sie stört sich an der Umlaufbahn, den Turboschub wiederum findet sie "ganz nett". Um im Volvosegment zu bleiben: ihren knallroten V40 liebt sie, hat ihn bereits ein Jahr. Und der V40 ist imho ein Frauenauto, wenn ich einen sehe, dann fast immer in Familienoptik.

Unbelastet von technischem Interesse und Interesse an Nebensächlichkeiten wie Reparaturanfälligkeit, Spritverbrauch usw. beschränkt sich meine OHL auf das Fahren von Autos.

Fundierte, sachliche Aussagen wie " den will ich nicht" sind da schnell und bei zahlreichen Marken bei der Hand, wenn ich mit Argumenten komme werde ich mit einem " dann fahr Du den doch" ausgekontert.

Somit kam in die Wahl ein SUV (findet sie klasse, besonders den Q7:eek:), oder halt ein Kombi. Hier ist sie dann flexibel, zumindest bei der Wahl zwischen Audi A6/MercedesE und VolvoV70 - Hauptsache gute Ausstattung und einigermaßen PS.

Insofern stehen zwei V70 vor der Tür. Bei derzeitiger Marktlage werden wohl auch die Nachfolger wieder Volvo, dann V70 III.

Schreiben in einem Forum würde sie allerdings nicht.

Gruß

Hagelschaden

 

Also meine Mutter fährt jetzt seit fast 16 Jahren ihren 440 und ist damit sehr zufrieden solange er läuft und das tut er bis jetzt ohne relante Schäden. Sie schielt zwar immer gerne auf einen Mini ist mit ihrem 440 aber sehr zufrieden.

Sie fahrt aber auch immer wenn sie kann unseren V70 vor allen dingen auf langen Strecken!

Mit unserem R konnte sie auch schon mal zum BMW oder Audi killer werden;).

Sogar das Geschindigkeits abstandsregelsystem unseres neuen Elchs nutzt sie gerne!

Aber schreiben würde auch sie nie hier im Forum.

LG Sven

Der den Threat interessant findet.

Meine OHL fährt den Elch nur, wenn ich es nicht vermeiden kann :) :D :D

 

Gruß

Torsten

...meine OHL geht ganz klar nach Form (je kantiger, desto besser) und Leistung - da ist es die logische Folge, dass Ihr 2 Zylinder und insgesamt 1,9l Hubraum mehr zur Verfügung stehen. In den kleinen Volvo steigt sie nur zum Mitfahren ein, beim großen fährt sie gerne mit, aber nicht so gern selbst.

:) Thomas

... dann ist es ja nur ein 3.2er... :eek:

Schönen Gruß

Jürgen

......du mußt Hauptauto und Zweitwagen zusammenzählen!

:) Thomas

Deine Antwort