ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Fragen zum Wechseln der Windschutzscheibe am Tigra TT

Fragen zum Wechseln der Windschutzscheibe am Tigra TT

Opel Tigra TwinTop
Themenstarteram 26. Juli 2018 um 11:07

Moin moin! Kann man die Gummidichtung entfernen, bevor man die Scheibe "raus schneidet"?. Oder geht die "Dichtung" beim Abziehen kaputt und muss grundsätzlich erneuert werden? Habe ja jetzt alles zusammen und würde das gerne Morgen erledigen.:) Danke!

P.S.: die Dichtung vom "C-Corsa" sieht ja etwas anders aus, bei der sollte das aber kein Problem sein, so meine Recherche.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Welche Dichtung? Bei meinem Tigra wurde die Scheibe letzte Woche durch carglass erneuert. Der hat nur den Windlauf und Wischer demontiert und die Klebung mit Draht zerschnitten.

Themenstarteram 26. Juli 2018 um 13:16

Bei mir läuft ganz deutlich eine "echte" Gummidichtung oben, links und rechts um den Scheibenrand, natürlich ist die Scheibe auch noch geklebt. Wenn Du die Haube öffnest sind da auf beiden Seiten (unten) so Wüllste am Ende der Dichtung (die aus "einem" Stück besteht). Meine Scheibe wurde vorher "mindestens" einmal erneuert, da nicht mehr "Original Opel", wie meine "neue" von Nordglas hergestellt!

Ach, die..

Die waren an der neuen Scheibe schon fest dran.

Ach, die..

Die waren an der neuen Scheibe schon fest dran.

Themenstarteram 26. Juli 2018 um 14:22

Zitat:

@oldmanscout schrieb am 26. Juli 2018 um 14:05:25 Uhr:

Ach, die..

Die waren an der neuen Scheibe schon fest dran.

Hier mal ein paar Fotos: Habe die Scheibe noch nicht ausgepackt, mal schaun!

Img-20180726-133127
Img-20180726-133141
Themenstarteram 26. Juli 2018 um 14:36

Wie von mir erwartet, keine neue dran, nur der Spiegelhalter war aufgelistet. Bin gespannt ob man die Dichtung abbekommt und diese nochmal verwenden kann, bei manchen Fahrzeugen geht das, bei anderen wohl auch nicht.

Eine neue Dichtung müsste ich ja dann wohl beim FOH bekommen und dann zu Apothekerpreisen;-((. Dann hätte sich der Aufwand kaum gelohnt!

Themenstarteram 27. Juli 2018 um 16:01

Habe gerade den Dichtungsgummi in der Bucht als "Gebrauchtteil" (für knapp 80 €uronen!!!) entdeckt, ergo sollte die Dichtung doch auch "ohne Beschädigung" von der Frontscheibe zu lösen sein, oder?

Leider bin ich zu "doof" mich im "Forum der Tigra-Freunde" anzumelden, vielleicht liest ja mal einer von denen hier mit und könnte mir da weiter helfen. Wie sieht das beim Corsa-C aus, der ja zumindest einen "ähnlichen" Dichtungsgummi verbaut hat. Geht der gut ab oder muss der jedes mal erneuert werden, wenn die Frontscheibe raus muss?! Danke!

Ich kenne solche Gummis von den ältere Smarts. Da wird der Gummi seitlich auf die Scheibe gesteckt und danach eingeklebt. Den Gummi braucht man in den allermeisten Fällen neu, da man ihn beim Ausbau meistens zerstört. Was kostet der Gummi denn beim FOH?

Themenstarteram 27. Juli 2018 um 19:19

Werde ich erst Morgen erfahren, war heute zu spät beim FOH, gebraucht wie geschrieben 80 €, dann kostet der Original bestimmt das Doppelte!;-((!

Es gibt vielleicht die Möglichkeit die Scheibe mit dem Gummi auszuglasen, nur wie man das macht ohne den Gummi zu beschädigen, das scheint mir die große Frage.

Der Verkäufer der "gebrauchten Dichtung muss ja auch die Dichtung "ohne" Schäden abbekommen haben, sonst könnte der die ja nicht verkaufen :rolleyes:, obwohl:o:mad:, mer was es net (auf hessisch ;.))

Vielleicht gibt es da ein Trick, auf die Scheibe selbst muss man ja keine große Rücksicht nehmen ;-)):D

Du kannst mal schauen ob du den Rand des Gummis hochbiegen und dann mit Kreppband an der Scheibe befestigen kannst. Evtl. zerstörst du den Gummi dann nicht. Sonst fällt mir da nichts ein.

Tja, kaufst an scheiß, griagst an scheiß (auf bayrisch) ;)

Themenstarteram 27. Juli 2018 um 19:32

Das Problem ist eben dass jede Scheibe irgendwie anders eingeklebt ist, bzw. die Einfassung unterschiedlich gemacht ist. Habe gerade gesehen das beim C-Corsa, Kunststoffabdeckungen drüber sind, also "ohne" Extradichtung. Bei meinem Uralt-Fronti sind die Teile aus Metall (Alu vermeintlich).

Da hätte ich am Besten vorher genauer recherchieren müssen, weil sich der Umtausch in Eigenregie bald nicht mehr lohnt!

Wenn ich unter/hinter den Scheibenrand komme, eben den Gummi vorher wegdrücke, könnte es gehen.

Vielleich kann man auch von Innen, mit dem anderen Werkzeug aus dem Sortiment, den alten Kleber lösen, vielleicht mit Heissluft noch etwas nachhelfen ;-))!

Danke Dir für Dein bemühen! Schönes Wochenende, werde berichten was bei rausgekommen ist ;-))

Themenstarteram 17. August 2018 um 20:45

Hallo Hobbybastler und Vollprofis ;-))! Feedback zum Thema.

Habe also letzte Woche die Scheibe "erfolgreich" :);) gewechselt, allerdings gab es schon ein paar Haken und Ösen :rolleyes:.

Hier ein paar Tipps, wie man es wohl machen sollte, oder eben nicht ;):D

Zum Einen wurde die "alte" Scheibe zuvor schon mal wenig professionell :D gewechselt, die "alte" Dichtung um die Scheibe (oben, links und rechts, ist normal "ein" Teil, zudem noch eine "extra" am "unteren" Rand), war dazu "schon mal" verwendet worden (war ergo noch die Originale).

Und zum Anderen war diese "schon an einer Stelle "beschädigt" (oben) und die "unten" gar nicht mehr :D :eek:vorhanden.

Der Ausbau hatte dennoch gut funktioniert, wobei der Draht aus dem Werkzeugpaket "wirklich" nicht zu empfehlen ist. Leider hatte ich zu spät gesehen dass der Draht aus dem Kleberpaket scheinbar eine bessere Qualität hatte. Trotz "vorsichtiger", gefühlvoller :cool: Herangehensweise wurde der Draht sehr schnell heiß und riss mehrfach (Zeit- und Nervenverlust ;-)).

Am Cabrio nimmt man am besten nur ein "kurzes" Stück Draht und arbeitet bei "geöffnetem" Dach "alleine" (learning by doing;-)).

Die Dichtung war dementsprechend (um die Schadstelle auszubessern), mit dem Kleber "verbunden", wie "fast" überall :rolleyes: am oberen Teil der Gummidichtung. An den Seiten ging der Kleber nur bis "an" die Dichtung und die lies sich deshalb problemlos abnehmen.

Diese tolle Gummiumrandung hat überhaupt keine Dichtfunktion, die sollte nur den Scheibenrand schützen und die Lücken zur Karosserie schließen. Bei neueren (anderen) Fahrzeugen (ich denke auch beim C-Corsa) ist da meist nur eine Kunstoffleiste. Der Kleber wird ja nach seiner Aushärtung zu einem festen "Gummi".

Weil der obere Teil des Gummis mit Kleber "verbunden" war hatte ich auch das Problem an diesen Stellen den "Gummi" mehr oder weniger "neu" zu "modellieren ;-))" und den alten Kleber vorsichtig mit einem Cuter zu entfernen, insbesondere an der Schadstelle.

Letztendlich war mir das gut gelungen, um aber eine "absolute" Dichtheit zu erlangen musste eben der Gummi dann doch wieder ("oben") mit "eingeklebt" werden.

Was mich besonders nervte war meine Pistolenpresse, die war zwar von einem Markenhersteller, sogar für Kleber speziell angeboten, aber völlig "unbrauchbar", da aus Kunstststoff und viel zu labil.

Mit der hatte ich mir fast einen "abgedrückt" und der Kleber lies sich nur mit äußerster Gewalt aus der Kartusche "bitten" :D. Was die Verarbeitungszeit wie im Eiltempo dahinscheiden lies und der Kleber natürlich dann nicht so "optimal" :mad: aufgetragen werden konnte. Letztendlich war überall genügend Kleber, die Scheibe über Nacht schön fest und "dicht" geworden ;-)). Mit dem mitgelieferten Spanngurt war, über die Glasheber, die Scheibe auch sehr gut "fixiert" (ist zu empfehlen).

Mein persönliches Fazit: insbesondere wenn schon mal eine Scheibe "neu" eingeklebt wurde, könnte man bei einem erneuten Wechsel eine "böse" Überraschung erleben. Im Normfall (und mit dem richtigen Werkzeug ;) ) sollte es einfacher gehen. Dürfte aber auch vom jeweiligen Automodell abhängig sein ;-)).

P.S.: war diese Woche beim TÜV, praktisch ganz ohne Mängel, problemlos die Plakette bekommen. Nur ein paar Hinweise für den nächsten Termin sollte ich beachten. Das Abgasrohr mit der Flexverbindung könnte bald fällig werden. Und Rost auf der hinteren Achse, was immer er damit meinte ;-))

Der Vollständigkeit halber:

Dichtgummi Frontscheibe/A-Säule - Teilenummer 93164417 - ca. 300€

Themenstarteram 19. August 2018 um 10:38

Zitat:

@0ms0 schrieb am 19. August 2018 um 10:12:15 Uhr:

Der Vollständigkeit halber:

Dichtgummi Frontscheibe/A-Säule - Teilenummer 93164417 - ca. 300€

Danke, genau der Grund (300 €uronen) weshalb ich die Alte dann doch noch mal verwendete ;). Nur ich konnte nicht wissen dass die schon mal "missbraucht" :D wurde.

Hätte ich es "vorher" gewusst, hätte ich die Scheibe von meinem FOH wechseln lassen. Mich würde nicht wundern, wenn die Scheibe zuvor von einem "Fachbetrieb" (Carglass etc,) ausgewechselt und ein "neuer" Gummi in Rechnung gestellt wurde :eek::D Allerdings ist das nur eine Vermutung, aber soll alles schon so vorgekommen sein ;-))

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Fragen zum Wechseln der Windschutzscheibe am Tigra TT