ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Fragen zum Motorwechsel

Fragen zum Motorwechsel

Themenstarteram 15. August 2008 um 20:01

Hallo,

ich habe hier schon einen Threat in welchem ich die Probleme eines Motorwechsels von einem V6 auf V8 erfragt habe. Heute war ich in einer Werkstatt und habe mich näher erkundigt. So nun wurde mir gesagt, das es ziemlich aufwändig sei, da ich z.b. in meinem V6 ein TH 200 habe, der V8 aber mind. ein TH350 hat bzw. ein TH400. Das TH 200 sein um einiges "kürzer" von der Länge her und somit müssten die Aufhängungen, ein Querträger des Rahmens geändert werden, ebenso müßte die Kardanwelle getauscht werden, da diese durch das längere Getriebe zu lang sei. Des weiteren wäre das Differenzial auch nicht mehr zu gebrauchen.

Kurz die Daten um welche Fahrzeuge es sich handelt:

der V6 ein Buick Regal BJ.79 3,8 Turbo 373 NM 174PS

der schlachtreife Elektra von welchem ich Motor und Getriebe in den V6 verbauen möchte:

Elektra BJ77 5,7L 140PS NM 371NM

Über Infos wäre ich dankbar, da ich mir den Umbau nicht selbst zutraue da ich so ein Laie bin. Daraus resultieren auch meine Fragen, da ich keine Ahnung habe und mir alles erzählt werden könnte.

Über Infos wäre ich sehr dankbar.

Gruß

Marcus

Ähnliche Themen
30 Antworten

öhm du hast schon die posts in deinem anderen thread gelesen?

wenn du laie bist, laß es. in ner werkstatt das machen zu lassen wird dein budget sprengen.

der querträger (crossmember) sollte das kleinste prob sein, Kardanwelle zu besorgen sollte auch kein großes prob sein, warum das diff getauscht werden soll ka.

Themenstarteram 15. August 2008 um 20:35

Hallo torjan,

ups, ja habe ich, aber ich habe das Wort "länge" bei deiner Ausführung wohl überlesen.

Das budget wird nicht gesprengt werden. Werde es machen lassen, aber ich wollte einfach ein paar Infos sammeln, das ich nicht über den Tisch gezogen werde.

Zumal ich hier auch einen Threat gelesen habe, in welchem jemand ein TH200 suchte und als Antwort bekam er u.a. das der doch lieber ein TH350 nehmen soll. Das klang für mich als Laie das man ohne große Umbaumaßnahmen ein größeres TH einbauen kann.

Gruß

Marcus

Hallo Marcus

hast du in deinem Kreis keinen der sich mit dem Zeug auskennt? Schrauber , Kollegen , Freunde

vielleicht gibt es viele Jung in deiner Nähe die an einem Ami schrauben oder welche

die dieses Projekt für kleines Geld übernehmen würden , schon andere Regionalforen ausprobiert?

auf Distanz ist schwer solche Antworten zu bekommen , vor Ort wäre es besser , natürlich gibt es hier

viele Profis , aber ich denke in deinem Fall können nur wenige die richtige Antwort schreiben.

Zum Beispiel :

BUICKFORUM

oder

BUICK-V8

und falls dein Englich nicht so gut ist dann sehr behilflich ist dieser

Translator :

TRANSLATOR

ich hoffe dier etwas geholfen zu haben.

 

Gruß

Jack

Zitat:

Original geschrieben von jack1969

 

auf Distanz ist schwer solche Antworten zu bekommen , vor Ort wäre es besser , natürlich gibt es hier

viele Profis , aber ich denke in deinem Fall können nur wenige die richtige Antwort schreiben.

 

Zum Beispiel :

 

BUICKFORUM

 

oder

 

BUICK-V8

 

und falls dein Englich nicht so gut ist dann sehr behilflich ist dieser

Translator :

 

TRANSLATOR

 

ich hoffe dier etwas geholfen zu haben.

 

 

Gruß

Jack

...und du meinst,US-Foren können ihm da eher behilflich sein :confused: Außerdem kannst du 90 % der Übersetzungsprogramme vergessen,weil A)die ins Englische übersetzen,dass ist nicht immer passig mit den Amis und B)das sehr oft überhaupt keinen Sinn macht,jedenfalls wenn man ganze Sätze übersetzt...

Mommel ,

denk esmal positiv , das ist mein Rat

was ich gemacht habe war nur ein Tipp , war es Falsch??

bleib doch beim Thema Motoraustauschen und nicht Translator . ok?

 

hast du schon mal darüber nachgedacht wie mann es machen könnte ? der alte Motor raus

und der neue rein? ich schon , aber du hast momentan nur den Translator und seine Ergebnise

 

Gruß

Jack

...das ist doch bullshit.Erzählst was von Problemen,die auf Distanz nicht gelöst werden können und verweist dann auf amerikanische Foren ?Schon mal drüber nachgedacht dass er A) bei der Benutzung des Übersetzers falsch verstanden und B) gar keine Antworten bekommen könnte,weil nur unverständliches Wortmischmasch da steht.

 

und wie ich denke und wie nicht,dass wirst du sicherlich nicht beurteilen können...und war das dein ganzer Beitrag zum Motorumbau ?Dann würde ich mich nicht soooo damit brüsten.... und last but not least...hat er in seinem ersten tread zu dem Thema ja schon gute Antworten bekommen und was soll ich das noch zerlabern oder irgendwelche Links zu amerikanischen Foren setzen ?Das können andere besser.Möchte ihm lediglich ersparen,dass er mit dem von dir so gelobten Übersetzungsprogramm auf die Fresse fällt.

Mommel

dein gelaber ist bullshit

mir haben schon viele amiforen geholfen , dir sehr varscheinlich noch nicht , weil dein Beitrag

hier ist voll daneben , mein Beitrag war wenigstens ein Versuch , wenn du mit dem Umbau

keine Probleme sehst , dann bitte schreibe doch was vom Fach , und nicht das , was ich deiner

Meinung nach falsch gemacht habe .

Manche sehen das ganze nur aus 2 eigenen Augen .

 

Gruß

Jack

Da der V8 scheinbar schwächer ist als der bisherige Motor gibbet keinen Grund warum das TH200 nicht halten sollte.

Im Caprice hälts schliesslich auch.

Wenn den Motor aber einiges peppen willst wäre ein anderes (verstärktes) Getriebe evtl sinnvoll. Das kannst dann aber immernoch einbauen.

Dann musst Du auch erst die Antriebswelle zurechtschneiden lassen.

Ist das eigentlich ein Vergaser? Sonst musst nämlich die ganze Motorelektronig umstriken.

Gabs den Buick mit V8? Dann reicht es evtl wenn Dir andere Motorböcke besorgst. Mit ein wenig Glück passt das.

Bei meiner Chevelle hab ich mir auch gerade welche besorgt da beim Motor rausheben aufgefallen ist daß da was selbstgebruzeltes Drin war.

Die wurde vor vielen Jahren mal von L6 auf V8 umgebaut.

Die neuen Böcke sorgen dafür daß der Motor mehr nach vorne kommt.

Aber die war dafür aus ausgelegt. Musst Dich dahingehend halt erkundigen. US_Foren sind da schon eine richtig gute Hilfe.

Allerdings solltest dann aber einen Freund der gut Englisch kann die Texte übersetzen lassen.

Überstzungsprogramme sind sehr hilfreich für einzelne Begriffe, aber ganze Texte belustigen die Leser höchstens.

Warum das Diff ist mir auch ein Rätzel.

Evtl in verbindung mit dem anderen Getriebe. Das hat, mein ich zumindest, eine etwas andere Übersetzung.

Und die, kann, muss man aber nicht, mit anderen Rizel im Differenzial ausgleichen.

Eins noch:

Wenn einen anderen Motor einbaust den es in dem Wagen nie gab, dann kannst das H nächstes Jahr vergessen.

am 16. August 2008 um 1:08

Aber, aaaaber, meine Herrn!

Hier gehts ja erstmal um Informationen.

Und da ist es Wichtig möglichst umfangreich Quellen zu nennen.

Wie erfolgversperechend diese nun sind ist erstmal egal.

Vielleicht hat ja mal irgendjemand auf dieser Welt sowas gemacht.

Gruß

Gedönsrat

Gedönsrat, Du meinst man sollte sowas posten?:

http://gbodyforum.com/viewtopic.php?t=2485

oder sowas?:

http://gbodyforum.com/viewtopic.php?t=974

Na gut.

Themenstarteram 16. August 2008 um 7:23

Hallo und Danke für die Infos.

den Buick gab es meines Wissens mit einem V8. Ergo sollte die H-Zulassung kein Thema werden.

Leider ist mein TH 200 vor 2 Wochen über die Wupper gegangen. Die Motoren sind beides Vergaser.

Das TH200 ist der Grund warum ich schon jetzt umbauen lassen möchte (dies war erst zur H-Zulassung geplant). Der V6 läuft zwar nicht mehr so prall da die Nockenwelle ein wenig schlägt und der Turbo nicht mal mehr angeschlossen ist aber ich dachte mir im Hinblick auf die Steuern, das ich noch solange warte. Tja nachdem jedoch das TH 200 komplett verschlissen ist wäre hier ein neues oder auch gut gebrauchtes eine Investition für 5 Monate (da ich Saisonkennzeichen habe), welche sich in meinen Augen nicht zwingend rentiert.

Ein gut gebrauchtes schätze ich auf 500,-€ + Arbeitszeit

Der Motorumbau kostet mich ca. 1.500,-€

Bekannte die sich mit der Materie auskennen habe ich leider nicht

Danke für die Links. Werde mich heute Abend mal lesen "gehen"

Ihr habt mir soweit sowie schon geholfen, da ich "nur" wissen wollte, ob die von der Werktstatt getätigten Aussagen was gemacht werden soll, korrekt sind.

Gruß Marcus

ich schätze das th200 wird wohl ein 200r4 mit 4 gängen sein demenstsprechend andere übersetzung im letzten gang,

@all

wie ist das mit den V6 motoren sind das buick oder chevy, wg. getriebeglocke (BOP?)

ist aber eh hinfällig da das tranny ja platt is.

bei umstellen von 4 auf 3 gang wird die Getriebeanzeige im display vom tacho auch nimmer passen.

im regal gab es nen 305 und nen 350 v8, Motorelektronik gabs mE erst ab den 80er modellen

interessant wäre evtl die VIN wg. dem Motorcode und ein RPO-STicker wg. der Ausstattung Getriebe/Hinterachsübersetzung bei beiden Fahrzeugen.

btw. evtl. mal an motor/getriebeüberholung gedacht, die Turbos sollen (wenn sie funzen) ja recht stramm vorwärts gehen, gab auch ned ganz so viele von

Themenstarteram 16. August 2008 um 9:52

Hallo Torjan,

soweit ich das vom bisherigen Fahren beurteilen kann ist/war es ein 3 Gang. Motor und Getriebeüberholung habe ich auch schon gedacht, jedoch kommt das teuerer als den V8 einbauen zu lassen.

Beim Getriebe sind laut Aussage Mechaniker auch die Planeten hinüber. Er meinte das die Kosten einer Überholung etwa den Neupreis einen TH200 erreichen würde. Zum Motor. Die Nockenwelle müsste getauscht werden, der Turbo müsste getauscht werden und noch div. Kleinigkeiten, ohne das "normale" Überholen. Somit wäre das vom finanziellen im Bereich des Umbaues auf V8.

Wo finde ich die VIN Codes und den RPO-Sticker? habe im Moment nur den Electra bei mir in der Garage, der V6 steht schon in der Werkstatt.

Gruß

Marcus

vin, hinter der frontscheibe auf der fahrerseite. rpo sticker im kofferraum/handschuhfach oder einfach suchen :p

könnte so aussehen

http://www.getsome.de/gal_buick/bigimg_P1010032.JPG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Fragen zum Motorwechsel