ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Fragen zu Buick Electra 77-84

Fragen zu Buick Electra 77-84

Themenstarteram 30. Dezember 2007 um 21:49

Beim Stöbern diverse Wiki-Artikel bin ich auf den Buick Electra gestoßen.

Besonders gefallen tut mir die Fünfte Generation. Also die Buick Electras zwischen 1977 und 1984.

Doch leider finde ich bei mobile und co. und auch bei ebay.com und hemmings.com keinen einzigen zum verkauf :(

Warum ? War das Auto ein Flop ?

Hat es irgendwelche großen Schwachstellen ?

Ist es robust ? Wie teuer sind die Ersatzteile im allgemeinen ?

Sind die gut verfügbar ?

MFG Zin-Azshari

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hi,

schaue mal hier nach. Einfach in der Suchmaske die richtigen Suchbegriffe eingeben (1977 to 1984, Buick, Electra). Da sollten dann 9 Fahrzeuge kommen...

Gruß,

Stefan

Vom 78er hab ich noch ein Heck.

Das könnte ich Dir ohne H-Achse günstig anbieten.

Gruß

Gedönsrat

Öhm... BUICK hat doch mal sooo schöne Autos gebaut. Der Electra der 5. Generation ist doch (mit Verlaub) ein rollender Schuhkarton.

Hier ist eine Suchmaschine über so ziemlich alle online auffindbaren US-Anzeigen für Autos.

Themenstarteram 31. Dezember 2007 um 14:46

Das Auto soll aber als Alltagsauto eingesetzt werden.

Ob da ein Modell vor dem "Allgemeinen Downsizing" geeignet ist ?

Wollt mal über den Allgemeinen "Caprice-Tellerrand" schauen ;)

(Wenn ich ein Auto aus den späten 60er nehmen sollte, dann ein 57er Mercury Turnpike Cruiser oder 58er Lincoln Continental Mark 3)

€ Den Buick Electra 5. Gen würd ich nicht als Schuhkarton bezeichnen.

Immerhin war der mit einem 403cui Motor verfügbar und mit 5,6m größer als der Caprice

Der Nachfolger, also die 6. Generation kann man als Schuhkarton bezeichnen (nur noch 5m und kein V8 mehr)

Ich meine der hatte sogar den 402 Olds drinn,

den auch Bandit fuhr.

Gruß

Gedönsrat

Die Modelle vor MOPF 1 hatten den 400er drin, nachher gab's nur noch 305 und ganz kurz noch 350. Ausserdem verkaufen sich die vor MOPF 1 schlechter als die danach. Ich würde dir raten, einen 81' oder 82er zu kaufen. Das waren schon Einspritzer und hatten 4gang automatik. Das Auto hat übrigens die selbe basis wie der Cadillac Brougham, der Buick hat dafür nicht diese fehleranfällige Klimaautomatik wie der Caddy. Its the gangsta mobile poor. :D:D

Themenstarteram 31. Dezember 2007 um 23:24

Den Buick hab ich auf jeden Fall in die engeren Wahl genommen.

Aber nach ein paar PN's mit Spechti ist der 78er Lincoln Continental Mark 5 "Diamond Collectors Edition" auch sehr interessant geworden :D

Hier schon mal Danke an alle für die Infos ;)

auf www.tocmp.com finden sich zu den Spät 70er/Anfang 80er Buick Electra/Skylark/Riviera auch interessante Prosopkte ;)

Den Motor hab ich noch hier.

Wenn einer Intersse hat ...

Gruß

Gedönsrat

Zitat:

Original geschrieben von Zin-Azshari

...

Aber nach ein paar PN's mit Spechti ist der 78er Lincoln Continental Mark 5 "Diamond Collectors Edition" auch sehr interessant geworden :D

....

Spechti ist ja bekannt für seinen exklusiven Geschmack. Ich möchte jedoch nicht versäumen kurz von der verlinkten Website zu zitieren:

The Mark V version (i.e. Diamond Jubilee Edition) truly was limited with production of just 5,159 cars

Es dürfte nicht ganz leicht werden ein gut erhaltenes Exemplar zu finden. Kürzlich ging ein dunkelblauer Mark V Collectors Edition (ähnlich luxuriös, aber nur mit dem "kleinen" 400cid Motor erhältlich) für knapp 20k$ bei ebay weg. :eek: Zugegebenermaßen mit weniger als 10.000 Meilen auf dem Tacho. :eek:

@plasma

Ich habe ihm schon gesagt, daß es ein recht exclusives Vergnügen ist. Und auch daß einige DJE-Teile wie Embleme mit Gold oder Diamanten aufgewogen werden, wenn sie mal verlustig gehen.

Das Finden eines Wagens wird eine gewisse Hürde darstellen. Wer einen hat, gibt ihn so leicht nicht her. Ähnlich ist es bei einem 1976 Cadillac Eldorado Bicentennial Convertible. Da gab es allerdings nur 500 Stück. Immer schön aufpassen und wenn man einen sieht, zuschlagen.

Vor kuzem war ein top erhaltener Ciollector Mark V in Ludwigshafen zu verkaufen. Hat lange da gestanden und war unheimlich lange in Mobile.de inseriert. Auch im Top-Zustand. Preis war glaube ich 13.000 Euronen.

Themenstarteram 1. Januar 2008 um 15:38

Hier ist ein Mark 5 der Collectors-Edition für knapp 11,5k€ zu verkaufen...

Der zitierte MARK V aus Tiefenbronn steht auch schon mindestens ein Jahr in mobile.de. Ist zwar Geschmackssache, aber in weiß sieht der MARK V nicht so vorteilhaft aus. Die Innenausstattung kommt mit einem "Midnight Blue Metallic" sicher besser zur Geltung. Aber trotzdem ein schöner Wagen und ein guter Preis. Hinfahren und ansehen würde ich sagen.

Gruß

Hanns

Schick.

Ich wußte zwar, daß es vier Farben für die Collector Edition gab (dunkelblau, weiß, hellblau und silber), gesehen habe ich aber immer nur die dunkelblauen. Die weißen sind wohl recht selten. Leider ist weiß nicht meine Farbe. Aber ansonsten ist der Wagen sicher anschauenswert.

Noch ne kleine Info zu den Preisen, Produktionszahlen und wie die "Farben" verkauft wurden. Weiß war also gar nicht so selten.

Collector's Series 1979 Mark V

$21,326 with cloth bucket seats

$20,926 with leather Twin Comfort Lounge seats

TOTAL PRODUCTION: 6,262

Midnight Blue: 3,900

White: 2,040

Silver: 125

Diamond Blue: 197

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Fragen zu Buick Electra 77-84