ForumB-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Fragen vor Kauf eines Fiestas (Baujahr 2007)

Fragen vor Kauf eines Fiestas (Baujahr 2007)

Themenstarteram 29. November 2007 um 14:05

Hallo zusammen,

bin neu hier und vieleicht bald Inhaber eines neuen Fiestas (3türer, 60PS, 1,3l).

Aber vorher benötige ich Rat von euch...

Da der Fiesta etwa 1,1 to wiegt und nur mit 60PS - 1,3l motorisiert ist habe ich bedenken, dass dieser auf kurzen Autobahnauffahrten nicht in die Gänge kommt.

Kann mir hierzu jemand sagen, ob die Bedenken berechtigt sind?

Außerdem würde mich interessieren, gibt es bei dem aktuellen Fiesta schon irgendwelche Probleme oder Mängel aufgetreten sind?

Und zu letzt; gibt es derzeit gute Angebote (Tageszulassungen)? Vieleicht im Raum Ruhrgebiet?

Über Antworten freuen wir uns!

Gruß powerline---...__

Ähnliche Themen
50 Antworten

Ich bin den Fiesta zwar mit 70 PS mal zufällig gefahren und auch der zieht nicht die Butter vom Brot. Aber das Zauberwort: Probefahrt!

 

Willst du dir einen aktuellen kaufen oder einen Gebrauchten? weil du nach Mängeln fragst?! Bei einem Neuwagen solltest du eig. keine Probleme haben :p Den Fiesta gibt es schon lange und alle Kinderkrankheiten sollten ihm ausgetrieben worden sein.

 

 

gruß

Martin

60 ps sollten eigentlich reichen ich hab mich allerdings für die 70 ps variante entschieden weil mein ffh da was günstiges anzubieten hatte

schau mal bei mobile.de da findest du neue fiestas mit tageszulassung (würde dir zb den fun x sondermodell empfehelen) mit bis zu 38% nachlass

Themenstarteram 29. November 2007 um 16:35

Hallo zusammen,

danke für die Antworten.

Die Sache ist, meine Freundin möchte ein neues Auto; ein Fiesta soll es sein.

Doch einen Fiesta mit der Grundausstattung und dem Komfortpaket soll etwa 9500 bis

10.000 Euro kosten. Das ist schon happig für eine Tageszulassung. Die Rede ist von 60PS und einem 3-Türer. Dazu gibt es einen Satz Winterräder "gratis".

Geschenkt kriegt man nichts, aber wenn man vom Verkäufer hört, Grundausstattung wäre ein Kasettenradio, da fällt mir garnichts mehr zu sein. "Kasettenradio" - Aus alt mach neu...

Aber ein Lederlenkrad das ist inbegriffen - braucht man nicht unbedingt. Ein CD-Radio eher! Da frage ich mich als Autofahrer was ist dass denn bitte für ein Quatsch!?

Es sollte schon eine Tageszulassung sein...

Gruß pow

 

 

Moin,

 

die Bedenken wegen der Fahrleistungen des 60PS MK.6 sind mehr als berechtigt. 

Beide 1.3i sind keine Empfehlung. Der 1.4i ist deutlich flotter und verbraucht in der Praxis nicht mehr als die leistungsschwachen Einstiegsmotoren.

Gleiches gilt im Prinzip auch für den 1.6i. Auch in den sonstigen Unterhaltskosten unterscheiden sich alle Benziner kaum von einander. Die Typklassen sind bei allen, für einen angeblich günstigen Kleinwagen, recht hoch und unterscheiden sich kaum.

 

Mängel und Minuspunkte? Die Verarbeitungsqualität ist eher mittelmäßig, an der Geräuschdämmung wurde bei allen Versionen gespart und daher liegt das Geräuschniveau im Innenraum über dem eines Polo oder Corsa.

Kantenrost an den Türrahmen ( unbedingt unter den Dichtungen nachschauen ) ist auch bein jungen Gebrauchten keine Seltenheit und die Sitze sind etwas klein ausgefallen und bieten daher wenig Seitenhalt und Oberschenkelunterstützung.

 

Wir würden bei einem Fahrzeugwechsel derzeit keinen MK.6, sondern eher einen Focus wählen. Die Preise für junge Gebrauchte und Tageszulassungen, insbesondere da das Facelift auf den Markt kommt, werden noch  erheblich mehr unter Druck geraten. Und die sind jetzt schon im Keller ;)

Die Unterhaltskosten unseres Fiesta unterscheiden sich übrigens kaum von denen des Focus.  Gespart haben wir gegenüber dem Focus lediglich am Komfort, Platz und der Sicherheit, aber sie wollte damals ja unbedingt den Fiesta :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von powerline

Hallo zusammen,

danke für die Antworten.

Die Sache ist, meine Freundin möchte ein neues Auto; ein Fiesta soll es sein.

Doch einen Fiesta mit der Grundausstattung und dem Komfortpaket soll etwa 9500 bis

10.000 Euro kosten. Das ist schon happig für eine Tageszulassung. Die Rede ist von 60PS und einem 3-Türer. Dazu gibt es einen Satz Winterräder "gratis".

Geschenkt kriegt man nichts, aber wenn man vom Verkäufer hört, Grundausstattung wäre ein Kasettenradio, da fällt mir garnichts mehr zu sein. "Kasettenradio" - Aus alt mach neu...

Aber ein Lederlenkrad das ist inbegriffen - braucht man nicht unbedingt. Ein CD-Radio eher! Da frage ich mich als Autofahrer was ist dass denn bitte für ein Quatsch!?

Es sollte schon eine Tageszulassung sein...

Gruß pow

darum rate ich dir zum fun x sondermodell der hat klima radio-cd meistens das komfortpaket und du bekommst ihn als tageszulassung schon deutlich unter 10000

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

hier mal ein gutes angebot!!! der hat sogar die 70 ps und die reichen auf jeden fall!!!!

Zitat:

Original geschrieben von razor1

Moin,

 

 

Mängel und Minuspunkte? Die Verarbeitungsqualität ist eher mittelmäßig, an der Geräuschdämmung wurde bei allen Versionen gespart und daher liegt das Geräuschniveau im Innenraum über dem eines Polo oder Corsa.

Kantenrost an den Türrahmen ( unbedingt unter den Dichtungen nachschauen ) ist auch bein jungen Gebrauchten keine Seltenheit und die Sitze sind etwas klein ausgefallen und bieten daher wenig Seitenhalt und Oberschenkelunterstützung.

 

Jop, selbst bei meinem ST könnte die Verarbeitung besser sein. Nur irgendwo muss ja die Preisdif. herkommen.

Stimmt, das mit dem Rost - wobei das bei meinem (09/06 - EZ) nicht mehr zutrifft! der Fiesta Sport den ich vorher hatte, hatte das braune Gold bereits vor dem ersten Winter ;) gab da Probleme mit der Versiegelung. aber ein aktuelles BJ sollte dies nicht mehr haben.

auch die Sitze ähneln eher einem Stockerl und das heißt schon was wenn ich das sage.

Lederlenkrad möchte ich NIE mehr missen. Da verzichte ich lieber auf ein CD-Radio. (welches man ja auch nachrüsten kann?!)

ob 70 PS reichen oder nicht, sei mal dahingestellt. Ich kann da wohl mit meinen 150 PS wenig mitreden ;) Wobei Leder ist auch was feines :D

Zitat:

Original geschrieben von razor1

Wir würden bei einem Fahrzeugwechsel derzeit keinen MK.6, sondern eher einen Focus wählen. Die Preise für junge Gebrauchte und Tageszulassungen, insbesondere da das Facelift auf den Markt kommt, werden noch erheblich mehr unter Druck geraten. Und die sind jetzt schon im Keller ;)

Die Unterhalskosten unseres Fiesta unterscheiden sich übrigens kaum von denen des Focus. Gespart haben wir gegenüber dem Focus lediglich am Komfort, Platz und der Sicherheit, aber sie wollte damals ja unbedingt den Fiesta :rolleyes:

Sehe ich auch so, der Fiesta ist echt ein nettes Auto aber ein Ambiente Focus für 14000€ irgendwas (Listenpreis, also bekommt man noch massig rabatt) ist identisch ausgestattet wie ein Fiesta Fun X und hat dazu noch ESP, aber auch nur 80PS, also wenn ich zwischen den beiden entscheiden müsste würde ich die ungefähr 1-2k€ mehr für den Focus bezahlen, schon allein wegen der Sicherheit und dem viel größerem Kofferraum

Zitat:

Original geschrieben von FromArea51

Zitat:

Original geschrieben von razor1

 

Moin,

 

 

 

Mängel und Minuspunkte? Die Verarbeitungsqualität ist eher mittelmäßig, an der Geräuschdämmung wurde bei allen Versionen gespart und daher liegt das Geräuschniveau im Innenraum über dem eines Polo oder Corsa.

Kantenrost an den Türrahmen ( unbedingt unter den Dichtungen nachschauen ) ist auch bein jungen Gebrauchten keine Seltenheit und die Sitze sind etwas klein ausgefallen und bieten daher wenig Seitenhalt und Oberschenkelunterstützung.

 

Jop, selbst bei meinem ST könnte die Verarbeitung besser sein. Nur irgendwo muss ja die Preisdif. herkommen.

 

Stimmt, das mit dem Rost - wobei das bei meinem (09/06 - EZ) nicht mehr zutrifft! der Fiesta Sport den ich vorher hatte, hatte das braune Gold bereits vor dem ersten Winter ;) gab da Probleme mit der Versiegelung. aber ein aktuelles BJ sollte dies nicht mehr haben.

 

auch die Sitze ähneln eher einem Stockerl und das heißt schon was wenn ich das sage.

 

Lederlenkrad möchte ich NIE mehr missen. Da verzichte ich lieber auf ein CD-Radio. (welches man ja auch nachrüsten kann?!)

 

 

 Ein Corsa ist, identisch ausgestattet, nicht teurer. Und die Listenpreise sind auch bei Opel nichts wert ;)

Dafür haben die Motoren eine Überdosis Valium erhalten und sind extrem träge. K.O. in der zweiten Runde.

 

Mein Sohn hat gerade ein Praktikum als Lackierer absolviert und die hatten dort einige 2007er Exemplare von Mondeo, Focus und Fiesta mit dem Gammel unter den Türgummis, da läuft bei Ford immer noch etwas schief.

Die gammeligen Türunterseiten gibt es auch bei Mercedes, ebenso wie Kantenrost. Murks findet man überall, aber zumindest sollte man erwarten können, das nach etlichen Jahren solche Sachen nicht wieder auftreten!!

 

Und das normale Lenkrad ist in der tat eine haptische Zumutung, das Lederlenkrad ist eines der wichtigsten Extras gewesen :D

 

Und richtig, das unsägliche 5000er läßt sich problemlos und günstig durch ein CD 6000 ( bei Ebay rd. 100€), bei etwas höheren Ansprüchen durch ein Ford-Sony ( bei Ebay zwischen 170 und 250€ ) oder durch ein Nachrüstradio ( preislich ist alles möglich ) ersetzen.

Die Krux bei Überlegungen dieser Art ist immer die selbe:

Für wenig mehr Geld gibt es IMMER etwas Besseres oder Schöneres oder Größeres!

Da kann man sich bis zum Bentley steigern ;-)))

Ein Lederlenkrad sollte es schon sein, statt mit der blöden Plastikwurst zu lenken!

Das FoFi Lederlenkrad ist aber auch nicht vom Feinsten.

Wir haben einen 70 PS MK6, ist nicht der Brüller. Aber hier im Ruhrgebiet fährt er eh nur auf Stadtstraßen oder limitierten Autobahnen. Wenn man mehr Landstraße fahren würde, rate ich auch zu mehr Leistung!

 

Themenstarteram 29. November 2007 um 17:55

Ja, sicherlich ist ein Focus - auch meiner Meinung nach "besser" als ein Fiesta von der Ausstattung und dem Komfort her. Aber die Sache ist, meine Freundin hat sich ein Preislimit gesetzt von ~10.000 Euros und abwärts.

Eigentlich habe ich die Preisvorstellung gehabt, dass ein Fiesta Fun mit dem Komfortpaket so im Rahmen von 8999 Euro liegt, doch hier im Herzen des Ruhrgebiets scheint es sowas nicht zu geben.

Ein Angebot Ford Fiest X-mas (Fun mit Komfortpaket) 60PS , 3 Türer 10.990 Euro als TGZ.

Das sehe ich als ein absolutes überteuertes Angebot! Wenn man den Händler dann fragt wieso der Wagen bei Mobile etwa 2000 Euro günstiger ist heißt es dann entweder:

-Wagen ist nur auf Papier vorhanden

-Altes Modell (2005/2006); damit tun sie sich kein Gefallen

Ich fühle mich mitlerweile etwas veräppelt von den einzelnen Ford-Verkäufern!

Denke dass wir nächste Woche einen letzten Anlauf bei einem Händler starten, sonst wird es sich wohl leider um den Ford erledigt haben.

Aber interessant das es derzeit bei drei Händlern (nicht Internet) eine Differenz von 1340 Euro liegt für ein und das gleiche Modell mit Ausstattung.

Gruß powerline

Zitat:

Original geschrieben von ch@cka

Zitat:

Original geschrieben von razor1

Wir würden bei einem Fahrzeugwechsel derzeit keinen MK.6, sondern eher einen Focus wählen. Die Preise für junge Gebrauchte und Tageszulassungen, insbesondere da das Facelift auf den Markt kommt, werden noch erheblich mehr unter Druck geraten. Und die sind jetzt schon im Keller ;)

Die Unterhalskosten unseres Fiesta unterscheiden sich übrigens kaum von denen des Focus. Gespart haben wir gegenüber dem Focus lediglich am Komfort, Platz und der Sicherheit, aber sie wollte damals ja unbedingt den Fiesta :rolleyes:

Sehe ich auch so, der Fiesta ist echt ein nettes Auto aber ein Ambiente Focus für 14000€ irgendwas (Listenpreis, also bekommt man noch massig rabatt) ist identisch ausgestattet wie ein Fiesta Fun X und hat dazu noch ESP, aber auch nur 80PS, also wenn ich zwischen den beiden entscheiden müsste würde ich die ungefähr 1-2k€ mehr für den Focus bezahlen, schon allein wegen der Sicherheit und dem viel größerem Kofferraum

Zitat:

Original geschrieben von powerline

Ja, sicherlich ist ein Focus - auch meiner Meinung nach "besser" als ein Fiesta von der Ausstattung und dem Komfort her. Aber die Sache ist, meine Freundin hat sich ein Preislimit gesetzt von ~10.000 Euros und abwärts.

In der Preisklasse sollte aber auch schon ein gebrauchter Focus drin sein, der auch ein wenig Ausstatung besitzt und einen staerken Motor hat. Der 1.3l Motor ist auch im MK6 ein reine Zumutung, vorallem wenn man bedenkt das dieser "Kleinwagen" immer schwerer wird. Schon mal in das Fiesta Heft geschaut wieviele Sekunden der von 0 auf 100 braucht? Mehr als 18 Sekunden und das auch nur wenn man ihn voll ausfaehrt was man kaum machen kann, da er sonst saeuft wie ein Loch. Ueberholen wird damit zu einem Gluecksspiel...

Dazu kommen dann die Abmessungen des Innenraums die sicherlich nicht viel Groeszer im Vergleich zum MK4 geworden sind und damit ist das Mitfahren auf den Hinteren Raengen nicht wirklich angenehm. Naja, wenn es unbedingt ein Fiesta sein muss, dann bitte mit akzeptablem Triebwerk.

Themenstarteram 29. November 2007 um 18:44

Vieleicht gibt es ja die Möglichkeit, dass jemand eine Alternative zum Fiesta weiss, wo das Preis-/Leistungsverhältnis stimmig ist. Der Wagen wird lediglich benötigt um zur Arbeit zu kommen und zum einkaufen.

Was er haben sollte:

-Klimaanlage

-elektr. Fensterheber

-ABS

-Servolenkung

-Zentralverriegelung mit Fernbedienung

-Radio mit CD

(-eventuell Metalliclackierung)

Danke, Gruß powerline

Zitat:

Original geschrieben von powerline

Vieleicht gibt es ja die Möglichkeit, dass jemand eine Alternative zum Fiesta weiss, wo das Preis-/Leistungsverhältnis stimmig ist. Der Wagen wird lediglich benötigt um zur Arbeit zu kommen und zum einkaufen.

Was er haben sollte:

-Klimaanlage

-elektr. Fensterheber

-ABS

-Servolenkung

-Zentralverriegelung mit Fernbedienung

-Radio mit CD

(-eventuell Metalliclackierung)

Danke, Gruß powerline

Ganz klar Ford Focus :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Fragen vor Kauf eines Fiestas (Baujahr 2007)