ForumTwingo & Wind
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Fragen bezüglich Zahnriemenwechsel Twingo `01

Fragen bezüglich Zahnriemenwechsel Twingo `01

Renault Twingo I ( C06)
Themenstarteram 18. Januar 2006 um 9:31

Guten morgend zusammen!

Habe letzten Freitag Post von Renault bekommen, dass bei meinem Twingo der Zahnriemenwechsel ansteht. Zu Renault gehe ich natürlich nicht, das ist mir echt zu teuer!

Habe also Termin für nächsten Miwwoch beim Bekannten gemacht (hat Aral Tankstelle mit Werkstatt).

Was braucht man dafür alles? MUSS die Wapu mitgewechselt werden auch wenn sie noch in Ordnung ist?

Müssen es Orginal Reanult-Teile sein?

Meint ihr ich komme mit 250 € hin?

Ich weiß, viele Fragen aber hier geht es schließlich an mein Bestes - MEIN GELD

P.S: Renault Twingo ´01 - 75 PS

Beste Antwort im Thema

das geht bei deinem motor ganz fix...

zuerst die radschrauben vorne rechts lockern.. das auto vorne rechts hochheben und mit holzbalken oder ähnlichem unterbauen da du den wagenheber noch für den motor brauchst... nun das rad ab und auto absenken bis auf die balken.. wagenheber raus.. radhausverkleidung ausbauen (nur der vordere teil)... unterfahrschutz (fals vorhanden) abbauen... motorhaube auf.. wagenheber unter den motor und bis an die oelwanne wo die ablass schraube ist dranheben.. oben auf den motor gucken und den heber so weit anheben das der motor sich so ca 2 cm nach oben bewegt hat.. den motorhalter auf der beifahrerseite abbauen.. drei schrauben 16er schlüselweite am motor und drei am gummisilent an der karosse.. die steuergehäuse verkleidung (schwarzes plastikteil) abbauen zwei schrauben 10er schlüsselweite.. den keilriemen oder bei klima die keilriemen abbauen.. einmal mit spannrolle 13er schlüssel die schraube lösen und die rolle zurückdrehen mit 21er schlüssel.. den anderen mit 13er schlüssel die lima oben lösen und mit 16er schlüssel unten lösen.. die lima zurückdrücken.. sind beide riemen ab den motor im uhrzeigersinn drehen an der riemenscheibe kurbelwelle mit 18er schlüssel bis die markierung am nockenwellenrad (eingestanzter punkt auf zahnflanke) auf 12 uhr steht.. nun mit nem schlagschrauber die schraube der riemenscheibe lösen und herausdrehen.. die riemenscheibe abnehmen.. die restliche steuergehäse abdeckung (schwarzes plastikteil) abbauen 10er schlüsselweite.. die spannrolle des zahnriemen lösen.. zahnriemen zuerst am nockenwellenrad abnehmen und dan unten von der kurbelwelle.. darauf achten das die kurbelwelle sich nicht verdreht... den neuen zahnriemen auspacken... ist es ein originalteil sind auf dem riemen einmal pfeile die in die laufrichtung des motors zeigen und zwei weisse striche quer drüber.. der eine weisse strich ist nur aussen der ander aussen und innen.. der für die markierung nockenwellenrad ist der nur außen... die markierung riemen auf den zahn mit der markierung (eingestanzter kreis auf zahnflanke) setzen.. die ander markierung unten an der kurbelwelle auf den zahn mit der mit einem strich in der zahnflanke markierten stelle setzen... die spannrolle erneuern.. die spannrolle gegen den zahnriemen drücken und dabei das nockenwellenrad mit schraubenschlüssel gegen die laufrichtung des motors drücken so das er sich fast bewegt und die seite des riemen wo die spannrolle ist locker wird.. die spannrolle immer schön gegen den riemen drücken und gedrückt halten... die spannrolle festziehen..

in umgekehrter reihenfolge wieder alles zusammenbauen...

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zahnriemenwechsel anleitung' überführt.]

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten
am 12. Juni 2010 um 13:35

schau mal hier im forum auf seite 111 kommt drauf an welches auto du hast

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zahnriemenwechsel anleitung' überführt.]

am 17. Juli 2010 um 12:32

renault twingo, bj 2001, 58ps, 163tkm

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zahnriemenwechsel anleitung' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von bursa16

renault twingo, bj 2001, 58ps, 163tkm

Also du bist du dir schon sicher, dass es notwendig ist, sprich du kennst die Intervalle? Wenn's nämlich so ist wie bei meinen Eltern, wäre er bei bisher ordentlicher Wartung mit hoher Wahrscheinlichkeit entweder erst nächstes Jahr (alle 5 Jahre) oder in 80Mm (ca. alle 12xMm) fällig - oder halt total überfällig.

notting

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zahnriemenwechsel anleitung' überführt.]

am 17. Juli 2010 um 13:08

ja, ich weiß ich werds eh erst bei 180tkm machen, bei mir geht das aber ziemlich schnell, im november oder dezember ist es bestimmt so weit, ich wills aber nicht mitten im winter machen

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zahnriemenwechsel anleitung' überführt.]

Es ist mir jetzt nicht klar geworden, ob der Zahnriemen schon mal gewechselt wurde. Aber wie ein Motor aussieht, der bei 165.000 mit gerissenem Riemen stehenblieb, ist mir bekannt.

Also entweder muß sofort gewechselt werden oder man kann auch noch bis ins nächstes Frühjahr warten.

Ob 5 oder 5 1/2 jahre macht den Kohl nicht fett.

schrauber

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zahnriemenwechsel anleitung' überführt.]

am 17. Juli 2010 um 17:32

er wurde schonmal gewechselt. ich möchte das jetzt zum zweiten mal machen. das erste mal wurde er bei 100tkm gewechselt.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zahnriemenwechsel anleitung' überführt.]

das geht bei deinem motor ganz fix...

zuerst die radschrauben vorne rechts lockern.. das auto vorne rechts hochheben und mit holzbalken oder ähnlichem unterbauen da du den wagenheber noch für den motor brauchst... nun das rad ab und auto absenken bis auf die balken.. wagenheber raus.. radhausverkleidung ausbauen (nur der vordere teil)... unterfahrschutz (fals vorhanden) abbauen... motorhaube auf.. wagenheber unter den motor und bis an die oelwanne wo die ablass schraube ist dranheben.. oben auf den motor gucken und den heber so weit anheben das der motor sich so ca 2 cm nach oben bewegt hat.. den motorhalter auf der beifahrerseite abbauen.. drei schrauben 16er schlüselweite am motor und drei am gummisilent an der karosse.. die steuergehäuse verkleidung (schwarzes plastikteil) abbauen zwei schrauben 10er schlüsselweite.. den keilriemen oder bei klima die keilriemen abbauen.. einmal mit spannrolle 13er schlüssel die schraube lösen und die rolle zurückdrehen mit 21er schlüssel.. den anderen mit 13er schlüssel die lima oben lösen und mit 16er schlüssel unten lösen.. die lima zurückdrücken.. sind beide riemen ab den motor im uhrzeigersinn drehen an der riemenscheibe kurbelwelle mit 18er schlüssel bis die markierung am nockenwellenrad (eingestanzter punkt auf zahnflanke) auf 12 uhr steht.. nun mit nem schlagschrauber die schraube der riemenscheibe lösen und herausdrehen.. die riemenscheibe abnehmen.. die restliche steuergehäse abdeckung (schwarzes plastikteil) abbauen 10er schlüsselweite.. die spannrolle des zahnriemen lösen.. zahnriemen zuerst am nockenwellenrad abnehmen und dan unten von der kurbelwelle.. darauf achten das die kurbelwelle sich nicht verdreht... den neuen zahnriemen auspacken... ist es ein originalteil sind auf dem riemen einmal pfeile die in die laufrichtung des motors zeigen und zwei weisse striche quer drüber.. der eine weisse strich ist nur aussen der ander aussen und innen.. der für die markierung nockenwellenrad ist der nur außen... die markierung riemen auf den zahn mit der markierung (eingestanzter kreis auf zahnflanke) setzen.. die ander markierung unten an der kurbelwelle auf den zahn mit der mit einem strich in der zahnflanke markierten stelle setzen... die spannrolle erneuern.. die spannrolle gegen den zahnriemen drücken und dabei das nockenwellenrad mit schraubenschlüssel gegen die laufrichtung des motors drücken so das er sich fast bewegt und die seite des riemen wo die spannrolle ist locker wird.. die spannrolle immer schön gegen den riemen drücken und gedrückt halten... die spannrolle festziehen..

in umgekehrter reihenfolge wieder alles zusammenbauen...

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zahnriemenwechsel anleitung' überführt.]

am 17. Juli 2010 um 17:50

vielen dank!!!!!!!!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zahnriemenwechsel anleitung' überführt.]

nix zu danken... wenn du fragen hast .. bin immer abends ab 6 unter der wocher da... am we ist eigentlich 24 std service.. kommt drauf an ob ich unterwegs bin oder nicht..

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zahnriemenwechsel anleitung' überführt.]

Am Tage vorher kann man mit einer Spraydose die Lage der Motoraufhängung mit Farbe markieren. Das erleichtert später die Wiedermontage.

Der Trick geht natürlich nicht in der Werkstatt mit Kundenfahrzeugen.

Diese Befestigungen des Innenkotflügels aus Gummi/Kunststoff kann man sich gleich vorher beschaffen. Einige überleben die Demontage bestimmt nicht.

Und die Wapu und den Thermostaten kann man , besser sollte man, auch gleich mit wechseln. Das ist ein Aufwasch.

Der rechteckige O-Ring am Ausgang der Wapu und den runden O-Ring gleich daneben, sollte man sich zusammen mit hochtemperatursilicon auch vorher beschaffen.

Bei 163.000 würde ich es mit der Wapu und dem Thermostaten aber auch davon abhängig machen, ob das bei 100.000 gewechselt wurde.

schrauber

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zahnriemenwechsel anleitung' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Fragen bezüglich Zahnriemenwechsel Twingo `01