ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Frage zum Wechseln vom Bremssattel, am besten an KFZer mit Erfahrung

Frage zum Wechseln vom Bremssattel, am besten an KFZer mit Erfahrung

Themenstarteram 30. Mai 2021 um 20:29

Hallo, ich würde demnächst ein Projekt starten und zwar alle Scheiben und Belege vorne und hinten bei meinem E91 zu erneuern. Die Bremssattel sind bei mir hinten völlig vom Rost befallen und daher werde ich alle Bremssatteln auch erneuern. Vor 3 Jahren habe ich alle Bremsschläuche vorne und hinten direkt bei BMW für Stolze 530€ wechseln lassen, weil keiner anderer das machen wollte. Nun zu meiner Frage:

Wenn ich den Bremssattel losschraube und den neuen Sattel wieder anschließe, kommt es zu der exakten gleichen Position wie vorher oder muss ich den Schlauch an der Leitung lockern (was ich vermeiden möchte, weil das letztes mal ein Theater war)??? :confused::confused:

Ich würde ungern den Schlauch von der Bremsleitung lösen, weil es problematisch sein kann. Ich möchte natürlich vermeiden, dass der Schlauch verdreht wird oder unter Spannung steht. Hat jemand Erfahrung damit.

Vielen Dank für jede Info.

Ähnliche Themen
33 Antworten

Auf jeden Fall Muss bei dieser Art der Verbindung zum Bremssattel auch der Schlauch an der Anderen Verschraubung gelöst werden, damit Alles Spannungsfrei montiert werden Kann,

notfalls ab zur Werkstatt

@sirpomme

OK, akzeptiert, nur wer fährt schon ständig mit voll eingeschlagenen Rädern durch die Gegend? Der Löwenanteil findet doch um die Mittellage statt.

@Stahlhobelspan

also ich kenne diese Schläuche nur mit Arretierung Karosserieseitig. Entweder ne Nase oder eine flache Stelle, sodass der Schlauch nur in einer Position an der Karosserie befestigt werden kann.

Darum bringt mMn. ein Lösen dieser Verbindung nichts.

Die Bedenken des TE waren doch, daß das Gewinde im Sattel auf einer anderen Position beginnt und dadurch eine Verwindung entsteht.

Die Gewinde der Schläuche und Bremssättel sollten schon so gefertigt sein, daß das weitestgehend verwindungsfrei eingebaut werden kann.

 

@Go}][{esZorN

ja, in Mittellage sollte der Schlauch spannungsfrei sein, und die Lenkbewegung muss er abkönnen.

Aber wie du schon sagst, wenn der Bremssattel einmal gedreht wird und der Schlauch wie ein Korkenzieher aussieht, geht das natürlich nicht. Das hällt der Schlauch nicht aus und wird auch vom Tüv-Mann bemängelt.

Themenstarteram 5. Juni 2021 um 9:31

Feedback: Ging nicht. Gewinde war anders am Sattel. Bremsschlauch war zu verdreht. Also man muss auf jeden Fall die Leitung lösen und wieder festschrauben. Die Leitung war zu fest und deswegen habe ich nicht aus zeitlichen Gründen erstmals die alten Satteln erstmals gelassen, aber kommt noch. Ich habe ansonsten alle Scheiben und Belegen plus die Handbremsen nach BMW Anleitung von BMW (man muss bei der Einstellung ein Feder unter dem Hebel der Handbremse drücken und danach geht es nach Schema F) und die vordere Radlager gemacht. Radlager war nicht in Ordnung und das war eine gute Entscheidung.

Die Radlagerschrauben (4x pro Achse) waren fest und gingen sogar mit 1300nm Schlagschrauber (Mini Monster von KS) nicht auf.... Mit einem Rohr und verlängerung war mir zu aufwending und langsam. Nach 1,5 Stunden habe ich eine Idee gefunden. Was effiziert war Gewinde sauber zu machen und die Schrauben zu ölen, rein und rauszudrehen und immer wieder zu ölen und dann ging es mit dem Schlagschrauber flott. Das dauert dann nur 5 Minuten. Handbremsen zu ersten ist eine Fummelarbeit. Kraft braucht man...

Gott sei dank war es erfolgreich. Die Bremsen sind spiegelglatt, wie es sein muss. Kein Quetschen.

Ich habe alle von ATE mit Ceramic genommen. Feder müssen ab 4 Jahre bei BMW erneuert werden.

Ich habe FAG Radlager reingebaut. Orginal BMW war KOYO. In Deutschland werden auf SKF als OEM Ersatz angeboten.

Drehmomentswerte für 3er E91 318i:

1. Radlagerschauben vorne und Bremshalter vorne (18 mm Nuss): 110 nm.

2. Bremssattelbolzen (innensechskant): 30 nm und Kein Einfetten

3. Bremshalter hinten (16 mm Nuss, bei M Modelle und kräftige Motoren -> 18 mm dann wie vorne 110 nm): 65 nm.

4. Bremsscheibesicherungsschraube: 16nm. (Handfest ist auch gut).

5. Radbolzen laut BMW 120nm.

Was ich empfehlen kann ist auch eine Bremssattel-Feile von Hazet (HAZET Vierkant-Bremssattel-Feile (10 x 10 mm, Kunststoffgriff mit Aufhängeloch) 4968-6). Das Ding ist verdammt gut und man kann damit den Sattel glatt bekommen. Die Zähne sind groß und machen alles weg. Normaler Pfeiler geht schnell verstopft.

Ich habe ATE Plastilup verwendet.

Scheibe hinten BMW E91 neu
Scheibe hinten BMW E91 alt
HAZET Vierkant-Bremssattel-Feile (10 x 1
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Frage zum Wechseln vom Bremssattel, am besten an KFZer mit Erfahrung