ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Frage zu möglichem Telefonhalter in R230 BJ2004 - Japan Re-Import

Frage zu möglichem Telefonhalter in R230 BJ2004 - Japan Re-Import

Mercedes SL R230
Themenstarteram 14. April 2015 um 19:35

Moin zusammen,

ich habe mir zum Jahreswechsel einen R230 SL 500 mit 306PS von 2004/2005 zugelegt. Nachdem ich ihm/ihr (bin da noch nicht sicher) einige Wartungsmaßnahmen habe zukommen lassen, ist das einzige, was mir zum Glück fehlt eine Halterung für ein Telefon, so dass ich die Freisprechanlage nutzen kann.

In der Armlehne (Mittelkonsole) befindet sich ein Kabel, so dass ich vermute: da war mal eine Halterung drinne. Ich war bei meinem MB Händler um die Ecke (RKG in Bonn), dort konnte man mir nicht weiterhelfen. Und auch die Suche glaube ich korrekt bedient zu haben :D ... aber die entscheidenen Infos fehlen mir noch.

Das Fahrzeug ist ein Japan Re-Import (Links-Lenker), vom Band ist er am 22-12-2014 gelaufen (EZ 03/2005). Bei MB meinte man, das Kabel wäre keine Originallösung (sonst wäre ein Stern drauf) und es gäbe für das Fahrzeug zumindest laut Computer keine passende Halterung (er konnte nur bis BJ 2006 zurückgehen?).

Nun habe ich die Lenkradtasten für's Telefon, 'nen Telefon-Knopf am Navi und wenn ich drauf drücke, sagt er "Telefon nicht angeschlossen". Also irgendwas wird da drin gewesen sein, vermute ich.

Meine Frage an euch: kann mir jemand Tipps geben? Könnt ihr vom Foto des Steckers Rückschlüsse drauf ziehen ob man da ggf. doch eine passende Halterung von MB für bekommt oder was da ran passt (ist das ggf. so ein Nachrüstkabel für diese "Wunder-Nachrüst-Dinger")? Das Kabel selbst ist ein hochwertiges, dickes Spiralkabel.

Lösungen von anderen Anbietern wird es sicherlich irgendwie geben. Ich hätte es halt gern original (aber vielleicht ist es ja tatsächlich keine original oder original-kompatible Lösung).

Ich will da garnicht groß drüber Musik streamen, ich würde gerne telefonieren, möglichst das Adressbuch nutzen und die Tasten am Navi/Lenkrad nutzen. Muss auch kein Bluetooth sein, ich würde mir einfach ne zusätzliche SIM-Karte holen und da dann ein altes Nokia für holen (also damit könnte ich leben). Vom Prinzip ist auch der kabelgebundene Hörer vollkommen ok (fast die liebste Lösung).

Da ich beim freundlichen (der sonst immer sehr hilfbereit ist) leider nicht weiterkomme .... Community-Power?

Alternativ: könnt ihr mir ein Fachgeschäft in der Region Köln/Bonn nennen, die von sowas Ahnung haben könnten? Es geht mir nicht darum zu sparen, ich möchte es ordentlich und gute Beratung dazu.

Ich freue mich über jedes Feedback.

Viele Grüße

Nils

Ähnliche Themen
10 Antworten
Themenstarteram 15. April 2015 um 19:41

So, gestern habe ich noch verschidene Ansätze verfolgt, unter anderem die Charts verkaufter Handymodelle in Japan in der Zeit zwischen Zulassung und Export und Bilder zu deren Anschlüssen zu recherchieren. Ich habe echt jeden Kack-Stecker gefunden ... diesen nicht.

Nun denn, hilft ja nix, also mal mit passendem Werkzeug bewaffnet die Mittelkonsole aufschrauben. Aus der Konsole selbst laufen hinten zwei Kabel, das war aber die weniger spannende Sache und enden in einem Steuergerät. Am hinteren Ende des oberen Faches ist eine kleine Abdeckung die man mit zwei kleinen Schrauben lösen kann. Dort ging auch das Kabel from Foto im ersten Post rein.

Unter dem Schaumstoff befindet sich eine Steckerkupplung. Der ominöse Stecker ist also mit diesem weißen Block verbunden. Wo das einzelne schwarze Kabel, was vom Stecker kommt, angeschlossen wird, hat sich mir noch nicht erschlossen. Man sieht ein Stück Schrumpfschlauch, vielleicht ist es darunter verlötet.

Der Rest des Kabels, der dann aus der Armlehne in das Fahrzeug führt (also hinter der weißen Kupplung) sieht original aus ... also saubere Stecker, keine Lötstellen, passgenau verlegt, deutsche Beschriftung der Kabel.

Wie gesagt, ich war ja bei meinem Stamm MB Händler, aber der meinte da gibt es nichts für. Ich glaube aber immer noch daran, dass da ein Telefon dran passt. Da war ja auch mal eines drin.

Früher zumindest war es bei VW so, dass einzelne Märkte die Fahrzeuge z.B. ohne Radio-bekommen haben und selber welche verbaut haben. Vielleicht macht MB sowas auch und deswegen findet er nichts im Rechner?

Kann vielleicht jemand anhand dieses weißen Steckers Rückschlüsse auf die Technik ziehen? Ansonsten werde ich mal ganz verwegen einfach auf gut Glück ne Nokia-Schale mit passendem Verbindungsstecker besorgen und einbauen.

Bleibt die Frage ob das Softwareseitig noch irgendwie "angemeldet" werden muss. Grundsätzlich geht die Software wohl von einem Telefon aus. Die genaue Meldung lautet "Telefon nicht gesteckt" während ansonsten das Telefonmenü geladen wird (siehe Foto). Nach einer Weile erscheint die Meldung "Das Telefon ist ausgeschaltet".

Details im Foto.

Ich bin für jeden Hinweis dankbar :), viele Grüße

Nils

Warum schaut der Teilemann nicht einfach in die Datenkarte vom Fahrzeug ? Wenn was ab Werk verbaut war , sieht er das auch , ganz gleich ob Japan , usa oder sonstige Länder ! Selbst der Meister sieht es im WIS in der Datenkarte .Alternativ gibst du mir die Fahrgestellnummer und ich schau morgen nach , wenn es ab Werk verbaut war steht die auch da drinnen .

Grüße

Marc

Themenstarteram 15. April 2015 um 22:55

Er meinte er hätte in die Datenkarte reingeguckt, aber da stand wohl nix? Ich hab leider nicht geschaltet und nicht nachgefragt was das Problem mit den Daten ist. Wir sind dann kurz rausgegangen er hat das Kabel angeguckt und mit den Achseln gezuckt. Vielleicht war der einfach nicht gut drauf an dem Tag, sonst sind die eigentlich auf Zack da.

Danke für das Angebot da mal reinzuschauen.

Also die Fahrgestellnummer die du mir geschickt hast , ist 100% nicht von dem Auto das du beschrieben hast .

Themenstarteram 16. April 2015 um 21:25

Nach einem kleinen Herzinfarkt aufgrund Zahlendreher in der Rahmennummer ist die Erkenntnis: da war tatsächlich nie ein Telefon drin.

Vielen Dank an Marc für die Daten!

Vielleicht hat das Daimler, vielleicht ne freie Werkstatt in Japan eingebaut (was da an Anschlussresten zu finden ist). Sieht alles aus wie ab Werk, aber keiner weiß was es ist :D.

Vom Ding her will ja auch nicht in dem Auto telefonieren, sondern fahren, aber nun ist mein Ehrgeiz geweckt.

Next step, ich messe mal ob da irgendeine Spannung am Kabel anliegt. Da das hinter der Armlehne unter der Abdeckung in ein Steuergerät führt, sollte die Installation ja irgendeinem Zweck dienen. Also gehe ich davon aus, dass ich da irgendwas messen werde :D

Next Step ist dann mal zu gucken, was für ein Steuergerät das da hinten ist (das war zumindest original MB). Ich nehme an, soviel Steuergeräte sind nicht Voraussetzung. Irgendein kompatibler Verteiler und was für die Antenne vermutlich. Gibt es eigentlich ein gutes Buch so á la "Alles (!) rund um den SL" das die ganzen Systeme für technisch interessierte erläutert?

Ich vermute das COMAND wird grundsätzlich erstmal auf irgendeine Weise mobilfunktauglich sein. Auch wenn kein Telefon verbaut wurde ab Werk (von Kabeln und notwendigen Steuergeräten abgesehen). Vielleicht kann man mit einem passendem Kabel, Halterungen etc. ein Telefon nachrüsten. Ich vermute aber diese Frage ist hier im Forum schon irgendwann mal beantwortet worden :D

Grübelnde Grüße

Nils

Hallo Nils

Da hast Du ja gleich mal in die Vollen gegriffen :-(

Also ich habe eine 09 2004 aber der hat schon das neuere Navi mit dem großen Display.

da ich mein IPhone an das Comand angeschlossen hab musste ich die BT Candel tauschen und habe den dort verbauten Stecker in der Hand gehabt.....der ist ganz anders wie Der auf Deinem ersten Bild

Der Stecker auf dem 2ten Bild ist ein typischer Mercedes Stecker das sollte dann eher was anzuschließen sein.

Allerdings kann das sehr aufwendig werden wenn Dein Steuergerät so nicht programmiert ist und du es nicht umprogrammieren kann müsstest Du es unter anderem auch tauschen was schwer ins Geld gehen kann..

Ich bin zwar auch ein freund von Original würde hier aber eher auf ein Zubehör Freisprechanlage umwitschen

So was..in der Art

http://www.rakuten.de/.../...isprechanlage-car-kit-1068109040.html?...

oder besser

http://www.ebay.de/itm/like/121409448228?lpid=106&chn=ps

die kannst Du problemlos unauffällig montieren

Schöne Grüße Stefan

Themenstarteram 17. April 2015 um 19:21

Naja, so schlimm ist das nicht. Mein Herz hängt da nicht dran, zur Not Knopf ins Ohr.

Groß umrüsten werde ich wohl nicht. Ich habe mir diesen wagen eigentlich zum "SL kennen lernen" gekauft, aber vielleicht wird dieser ja doch mein "Keeper". Mal schauen wie sich unsere Beziehung entwickelt.

Nun denn ...

Das Steuergerät hat die Nummer A 230 820 01 85. Eine erste Google Suche hat nicht viel zu Tage gebracht. Ich habe zumindest eine portugisische Bezeichnung im Netz gefunden: "Aparelho de comando: telefone A2308200185 para Mercedes-Benz SL 55 AMG". Also anscheinend ein Telefonmodul. Ein Foto von dem Gerät, bzw der Plakette hängt an.

Es gehen zwei orangene Kabel rein, ich vermute dies ist die Lichtleiterverbindung und das Gerät ist eingeschleift.

Die Aufkleber auf den Kabeln vom Fach der Mittelkonsole sind leider "doof" gewickelt vom Winkel. Die Kabel sind von Mercedes/LEONI mit deutscher Beschriftung. Leider konnte ich die Teilenummern nicht vollständig entziffern. Ich muss das am Wochenende nochmal mit mehr Ruhe machen.

Das eine Kabel hat (soweit ich das entziffern kann) die Nummer A230 820 43 15. Die Stecker enden in zwei Kupplungen am Rahmen die dann zum Steuergerät weiterverbinden (Foto).

Dazu habe ich im Netz folgende Aussage gefunden:

http://www.partsbase.org/.../

"EL. CABLE HANDY; FIRST EXHAUST STOCK OF OLD PARTS UP TO IDENT NO. F 12774520060731; Replaced By: A2308204815"

Das Nachfolge-Teil wäre "ELECT. LINE HANDY; F 14596520080331 809".

Es handelt sich wohl um das Element (350) in der Zeichnung. Allerdings ist bei mir am Ende dieser weiße Block, anstelle der gezeigten zwei Verbindungen. Entweder es hängt da noch irgendwo eine Kupplung zwischen oder die Graphik hat eher Symbolcharacter da es anscheinend verschiedene Ausführungen des Kabels gibt.

Andere These: da es neben dem 16er Stecker keine Trennverbindung für das, was ich für das Antennenkabel halte, gibt, könnte der Stecker nachträglich eingebaut worden sein und das Antennenkabel wurde verlötet (Foto) um diesen ominösen Adapter aus dem Ursprungspost anzuklemmen. Aber vom Prinzip müssten das alle Signalleitungen sein die notwendig sind.

Ergo: im Grunde liegt alles vollbeschaltet da um ein Telefon anzuschließen (so meine These).

Wenn ich die Zeichnung richtig verstehe, setzt an dieser Stelle der Kabelsatz von der UHI-Halterung an.

Die Pinbelegung vom Adapter kommend hab ich im Netz gefunden. Die Pinbelegung für den weißen Stecker wäre rätselraten. Aber ich habe mir überlegt die Stecker unten im Chassis zu lösen und dann durch die Adern einen schwachen Prüfstrom schicken und gucken wo der oben ankommt. Die Pinbelegung am Telefonmodul ist ja auch irgendwo dokumentiert.

Die Windschutzscheibe hat unten ein paar feine Drähte, das müsste die zugehörige Antenne sein. Den Rückspiegel habe ich nicht abgebaut, aber ich vermute hier sitzt das Mikrofon.

Die Welt gehört den Mutigen. Ich werde mir mal auf eBay so eine gebrauchte Halterung und ein passendes Handy kaufen und mit Breadbord, Steckkabel und Messgerät mal ausloten wie die richtige Verbindung aussehen muss. Dank Steckbrett muss ich dafür keine Kabel anknipsen. Am Ende baue ich mir dann einen "Übersetzungs-Adapter" und gut.

Damit hier keiner vom Stuhl fällt: ich zerbohre nciht morgen mit nem Lötkolben meinen SL. Ich kann mit Elektronik umgehen und heule auch nicht rum wenn's nachher puff macht. Mir fehlen noch ein paar SL Detailkenntnis.

Grundsätzlich müsste das doch ein zielführendes Vorgehen sein oder haltet ihr den Plan für zu verwegen?

Die einzig unbeantwortete Frage: Kann das Japanische Steuergerät eine deutsche UHI Steckplatte/Handyschale/Handy bei richtiger Verkabelung ansprechen? Die technischen Standards dahinter sind ja an für sich international.

Themenstarteram 1. Juli 2015 um 22:58

Soo ... die Rätsel sind gelöst. Auflösung folgt.

Ein Meister hat sich mal ein wenig dahinter geklemmt. In der Tat sind die "Japaner" wohl offiziell ab Werk ohne Telefonausrüstung geliefert worden. Deswegen gibt das Informationssystem bei MB da auch keine Info zu. Allerdings wurden die von MB Japan wohl wieder mit Telefonmodul nachgerüstet (u.A. weil die Steuergeräte nur in Japan nutzbar sind). Es ist also tatsächlich alles notwendige Verbaut. Aber nicht alles ist kompatibel für den Mobilfunkbetrieb hier.

Hätte ich das neuere COMAND (und damit auch neuere andere Steuergeräte) wäre das alles halb so wild. Bei meinem verbauten technischen Stand hilft aber am Ende nur das japan. Telefon-Steuergerät gegen ein Euopäisches zu tauschen. CD Wechseler und AUX soll erhalten bleiben, möchte auch Telefon(-buch) über Lenkrad, die internen Mikrofone und die Außenantenne nutzen. Die Headunit wurde bereits gegen eine deutsche beim Import getauscht.

Die Ersatzgeräte von Drittherstellern (z.B. Dension Gateway) haben leider bei meinem Baujahr irgendwas, was dann jeweil nicht ging (bei Dension ginge nur das GAteway 500 lite und das macht nur Musik). Da mir eine gute Telefonlösung wichtiger als mehr Musikmöglichkeiten ist (Wechsler und AUX reichen), liebäugel ich damit das ganze in Original in einer Fachwerkstatt machen zu lassen.

Mir wurde von der Niederlasssung ein Spezialist in der Region empfohlen der sich mit Importfahrzeugen auskennt (fand ich nett von RKG). Weil ich Urlaub habe und so schönes Wetter ist bin ich da mal hin (Seelscheid bei Bonn). Wirkte sehr kompetent. Kostet etwas unter 700 EUR inkl. Hardware, Einbau und MwSt.

Für das was getan wird, finde ich das auch in Ordnung. Am Ende hätte ich ein normales UHI Interface mit Cradle für z.B: ein Nokia sowie ein für Europa passendes Steuergerät. Zudem werden einige Kabel aufgrund nicht kompatibler Stecker getauscht (wie z.B. das Kabel in der Mittelkonsole). Irgendwie finde ich auch diese Kabelgebundenen Handsets sympatisch. Würde gut zum ZEitgeist des Fahrzeugs passen. Mal schauen welche Optionen es da noch so gibt.

-> Nice to know für Leute, die mit dem Import aus US oder JP liebäugeln: beim R230 Erste Version aus US reicht wohl für's Telefon ein neu Konfigurieren der Steuergeräte und gut. Bei Japan muss ein neues Steuergerät rein. Wenn neue COMANDs verbaut sind (ab MOPF1) ist es wohl auch bei JP Modellen über Software möglich.

Naja, mal gucken wann wieder schlechtes Wetter ist. Die Kombination Urlaub, bestes Wetter und SL kommt auch nicht alle Tage.

Themenstarteram 6. Juli 2015 um 22:16

So ... heute einbauen lassen. Habe jetzt eine europäische UHI Schnittstelle samt Steuergerät. Habe mich für das Handset mit Kabel entschieden. Das war zwar etwas teurer als die Cradle-Lösung, aber das diskrete Telefonieren via Hand-Hörer im Stau oder für Beifahrer war ausschlaggebend.

Ich war bei http://www.gabriel-navigationssysteme.de/ in Seelscheid. Sehr kompetente Beratung rund um das Thema Comand und Mercedes Navi/Telefon. Und noch geiler: der Typ baut alte VWs zu Elektrofahrzeugen um.

Abschließend: Wer Wert auf funktionierende Schnittstellen legt, sollte von den Importfahrzeugen Vor-Mopf absehen. Die AUX-Buchse bei dem Vor-Mopf D2B System (Import JP) ist z.B. nur nutzbar, wenn der Importeur nicht nur die Head-Unit tauscht, sondern auch den Soundprocessor. Und für 'ne AUX-Buchse macht das halt niemand :D

Hallo,

Ich habe mir vor kurzem auch einen r230 aus Japan importiert und meine Frage wäre wie das mit dem Radio-Umbau aussieht?

Habe ein Japanisches Command das zur hälfte auch Englisch ist würde gerne ein Deutsches drin haben.

Weiß da einer zufällig ob das ein größerer Aufwand wäre?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Frage zu möglichem Telefonhalter in R230 BJ2004 - Japan Re-Import