ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Frage zu Haltbarkeit Automatikgetriebe

Frage zu Haltbarkeit Automatikgetriebe

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 26. Febuar 2015 um 15:23

Hallo Leute,

ich beschäftige mich gerade mit dem Automatikgetriebe der B- Klasse.

Da dieses ja keine Wanderautomatik wie bei den Fahrzeugen mit längseingebauten Motor sondern ein Doppelkupplungsgetriebe ist.

VW setzt ja auch seit Jahren diese Art DSG ein. Offensichtlich hat jedoch VW erhebliche Probleme beim Verschleiß der beiden Kupplungen sowie der Steuermimik sobald die Fahrzeuge kurz vor der 100.000 km Schwelle steht.

Insbesondere gibt es da erhebliche Beschwerden bezüglich ruppiger Schaltvorgänge im Alter.

Wie sind die Erfahrungen bei MB bezüglich Verschleiß bzw. Störanfälligkeit des Doppelkupplungsgetriebes.

Ich weiß, dass bei der Wandlerautomatik von MB nach 60.000 km ein Getriebeölwechsel vorgeschrieben ist.

Habe da mal was von Tim Eckert läuten gehört.

Wie sieht es damit beim Doppelkupplungsgetriebe aus.

Netter Gruß Clive

Beste Antwort im Thema

Zu hart beim schalten? Finde ich nicht.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo an Euch,

mein W246 hat nun 9900 km nach nur einem Jahr hinter sich. Habe in der nächsten Woche einen Werkstatt-Termin: Getriebe erneuern.

Festgestellte Mängel: Gelegentlich kratzen des Getriebes beim Starten des Motors. Oft ruckeln und auch schlagen im Getriebe beim Abbremsen oder sogar neuerdings auch gelegentlich beim Beschleunigen festgestellt.

Zunächst wurde ein Software-Update durchgeführt: Ohne Erfolg.

Beim zweiten Termin wurde eine Test-Programm des Herstellers gefahren der eindeutig einen Getriebeschaden ausgewiesen hat.

Nun wird das Getriebe erneuert. Hoffentlich ist er dann fehlerfrei. Bin nur froh, dass ich mich beim Kauf des W246 für die einjährige Garantie-Verlängerung (179€) entschieden habe. So habe ich nun noch zwei volle Jahre Garantie um die weitere Entwicklung abzuwarten.

Viele Grüße von Schalupi

Hallo C.Cussler

Schau doch mal in diese Service Anlage auf der linken Seite.

Angaben:

- AMG = M133 = 50.000 km oder alle 3 Jahre

- alle anderen: 100.000 km oder alle 5 Jahre

 

P.S.

Bezüglich Service Informationen gibt es auf unserer FAQ Seite im Teil "B" => Zugeordnete Forenbeiträge => Kapitel 8. Service = ASSYST PLUS, Betriebsstoffe (Freigaben und Füllmengen)

diesen Beitrag mit Anlagen.

8.2. Servicekosten für "A" und "B" Services, Näherungswerte auf Basis der Forenbeiträge (inkl. Öl Info's)

 

Gruß

wer_pa

Nie wieder ein Doppelkupplungsgetriebe, ist einfach zu hart beim Schalten. Ein ZF-Getriebe wie BMW bspw. ist wesentlich weicher und damit besser.

Zu hart beim schalten? Finde ich nicht.

Was hat eine Marke (wie ZF) mit einer Getriebeart zu tun???

ZF ist ein Hersteller, der auch Doppelkupplungsgetriebe anbietet - entweder unterscheide ich nach Hersteller oder nach Getriebeart:

Dann muss es heißen: Nie mehr ein Doppelkupplungsgetriebe ich bevorzuge ein Wandler-Getriebe ....

 

Gruß Peter

Zitat:

@norbertpeter schrieb am 26. Februar 2015 um 18:32:04 Uhr:

Nie wieder ein Doppelkupplungsgetriebe, ist einfach zu hart beim Schalten.

Kann ich überhaupt nicht bestätigen. Bzw. höchstens beim Runterschalten.

Antwortet dem 3 .Beitrag doch gar nicht. Das ist doch unser Mercedes Troll. Und viel Ahnung hat er eh nicht.

Habe fast 30000 km damit gefahren. Bisher bin ich absolut zufrieden. Hatte vorher nur Wandler-Getriebe. Hatte das Gefühl, dass die etwas träger waren. Bisher ein Mangel festgestellt. Wenn es nachts sehr kalt war und ich morgens einkuppele gibt es einen deutlichen Ruck. Ist aber danach nicht mehr spürbar.

Zitat:

@norbertpeter schrieb am 26. Februar 2015 um 18:32:04 Uhr:

Nie wieder ein Doppelkupplungsgetriebe, ist einfach zu hart beim Schalten. Ein ZF-Getriebe wie BMW bspw. ist wesentlich weicher und damit besser.

Das kann ich überhaupt nicht bestätigen !

Für mich stimmt dann mit dem Getriebe etwas nicht.

Gruß

summercap

Also in unserem Taxi war Ende November 2014 ein Getriebeschaden zu beklagen.

So richtig ruckelfrei bzw ohne Zugkraft Unterbrechung hat es auch nie geschaltet. Mercedes hat zwar einiges versucht aber es war immer nur für 150km gut.

Lag aber wahrscheinlich daran das abends weniger Verkehr war als Tagsüber und das Getriebe so nie zu einer Einstellung finden konnte.

Mit freundlichen Grüßen Nemesis

Bei welchem km-Stand war der Getriebeschaden?

Hallo an Euch,

mein W246 hat nun 9900 km nach nur einem Jahr hinter sich. Habe in der nächsten Woche einen Werkstatt-Termin: Getriebe erneuern.

Festgestellte Mängel: Gelegentlich kratzen des Getriebes beim Starten des Motors. Oft ruckeln und auch schlagen im Getriebe beim Abbremsen oder sogar neuerdings auch gelegentlich beim Beschleunigen festgestellt.

Zunächst wurde ein Software-Update durchgeführt: Ohne Erfolg.

Beim zweiten Termin wurde eine Test-Programm des Herstellers gefahren der eindeutig einen Getriebeschaden ausgewiesen hat.

Nun wird das Getriebe erneuert. Hoffentlich ist er dann fehlerfrei. Bin nur froh, dass ich mich beim Kauf des W246 für die einjährige Garantie-Verlängerung (179€) entschieden habe. So habe ich nun noch zwei volle Jahre Garantie um die weitere Entwicklung abzuwarten.

Viele Grüße von Schalupi

@Schalupi

In allen vier Foren (W176, W246, CLA und GLA), habe ich bisher keinen Beitrag gesehen, in dem ein vergleichbares Problem geschildert wurde. Somit würde ich den Totalausfall deines Getriebes als bisherigen Einzelfall einstufen. Das Aufspielen von Softwareupdates, sind natürlich in dieser Betrachtung auszuschließen. Aber vergwissere dich doch ggf. selbst, durch einen Blick auf die W176 FAQ, W246 FAQ, CLA FAQ und GLA FAQ Seiten, im unteren Teil "B".

Gruß

wer_pa

Mein 7G-DCT (Bj 2012) funktioniert einwandfrei im 200 CDI. Nur beim Ampelstart muss ich aufpassen, das Gaspedal beim Anfahren nicht zu dolle zu treten, sonst kuppelt das DSG etwas harsch ein und tritt einem ins Kreuz. Aber mit Gefühl geht's wunderbar. Die Schaltvorgänge im Fahrbetrieb sind dagegen genauso sanft wie bei meinem vorherigen BMW-Wandler von ZF und rauf wie runter quasi nicht zu spüren. Nur am Drehzahlmesser merke ich das Schalten.

Bislang 65.000 km ohne Probleme und Beanstandungen, es war nicht mal ein Softwareupdate nötig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Frage zu Haltbarkeit Automatikgetriebe