ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Frage zu Haltbarkeit Automatikgetriebe

Frage zu Haltbarkeit Automatikgetriebe

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 26. Febuar 2015 um 15:23

Hallo Leute,

ich beschäftige mich gerade mit dem Automatikgetriebe der B- Klasse.

Da dieses ja keine Wanderautomatik wie bei den Fahrzeugen mit längseingebauten Motor sondern ein Doppelkupplungsgetriebe ist.

VW setzt ja auch seit Jahren diese Art DSG ein. Offensichtlich hat jedoch VW erhebliche Probleme beim Verschleiß der beiden Kupplungen sowie der Steuermimik sobald die Fahrzeuge kurz vor der 100.000 km Schwelle steht.

Insbesondere gibt es da erhebliche Beschwerden bezüglich ruppiger Schaltvorgänge im Alter.

Wie sind die Erfahrungen bei MB bezüglich Verschleiß bzw. Störanfälligkeit des Doppelkupplungsgetriebes.

Ich weiß, dass bei der Wandlerautomatik von MB nach 60.000 km ein Getriebeölwechsel vorgeschrieben ist.

Habe da mal was von Tim Eckert läuten gehört.

Wie sieht es damit beim Doppelkupplungsgetriebe aus.

Netter Gruß Clive

Beste Antwort im Thema

Zu hart beim schalten? Finde ich nicht.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Mein Fahrzeug hat jetzt 70tkm. und seit 50tkm schlägt das Getriebe beim abbremsen und hinunterschalten. Softwareupdate wurde schon durchgeführt.

Bin mit der B-Klasse überhaupt nicht zufrieden.

Hatte davor einen Volvo V70 BJ2005 und der hatte ein besseres Getriebe und der Komfort war doppelt so gut.

Zitat:

@Oltti schrieb am 26. Februar 2015 um 20:31:01 Uhr:

Was hat eine Marke (wie ZF) mit einer Getriebeart zu tun???

ZF ist ein Hersteller, der auch Doppelkupplungsgetriebe anbietet - entweder unterscheide ich nach Hersteller oder nach Getriebeart:

Dann muss es heißen: Nie mehr ein Doppelkupplungsgetriebe ich bevorzuge ein Wandler-Getriebe ....

 

Gruß Peter

Hat vielleicht doch etwas damit zu tun. Eine Marke baut (nur) gute DSG- Getriebe, die andere, die das vllt. nicht so im Griff hat, zwei verschiedene (Qualitäten).

Meine Erkenntnis: MB baut in den W 246 sowohl Getriebe ein die butterweich schalten und völlig unauffällig sind und dann wieder solche, die nur Zicken machen wie hartes Schalten, Rucken usw.

Ich hatte schon einen Leihwagen von MB mit DCT der so super schaltete, wie ich mir das seit zwei Jahren von meinem wünsche.

Zitat:

@kanuni1494 schrieb am 30. November 2016 um 19:30:35 Uhr:

Mein Fahrzeug hat jetzt 70tkm. und seit 50tkm schlägt das Getriebe beim abbremsen und hinunterschalten. Softwareupdate wurde schon durchgeführt.

Bin mit der B-Klasse überhaupt nicht zufrieden.

Hatte davor einen Volvo V70 BJ2005 und der hatte ein besseres Getriebe und der Komfort war doppelt so gut.

Hallo,

 

seit 20 000 km ohne den Mangel in den Griff zu bekommen, das nenne ich Nervenstärke.

 

Seit 52 000km und jetzt selbst durch geführtem Getriebeölwechsel hoch zufriedener 7G-DCT Fahrer.

Mal schauen ob es weiterhin so butterweich schaltet, ich hoffe doch sehr.

 

Bis gleich dann,

 

Lichtmann

Ich greife das Thema noch mal auf:

Meinen 7G-DCT Getriebeölwechsel habe ich im Zuge der A7 Inspektion von einer freien Mercedeswerkstatt nach 5 Jahren (Tkm 48) durchführen lassen + dafür reine 395,--€ bezahlt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Frage zu Haltbarkeit Automatikgetriebe