Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Frage zu den Reifendrucksensoren

Frage zu den Reifendrucksensoren

BMW 1er F20 (Fünftürer)

Ich habe eine Frage zu den Reifendrucksensoren und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :)

Mein F20 (Bj. 08/2014) hat diese Reifendrucksensoren in den Felgen. Ich habe mir jetzt Winterreifen mit Felgen aus dem Zubehör gekauft, leider haben die die Sensoren nicht drinnen.

Ich habe noch 4 Sensoren, die auf Felgen für den F10 waren übrig. Wisst ihr ob die auch auf die Felgen für den F20 passen würden? Bzw. sind die Sensoren gleich oder Model abhängig?

Rauscodieren kann man die Abfrage der Sensoren anscheinend nicht, also ohne diese hätte ich bei Zündung an immer eine quittierbare Fehlermeldung.

Beste Antwort im Thema

Das stimmt leider nicht, wenn das System Serienmäßig bereits vorhanden ist, musst du auch Sensoren haben. Die Hersteller sind zwar erst ab 11/2014 verpflichtet aber wenn BMW es in diesem Fall eher verbaut hat, musst du es auch nutzen. Klingt doof, ist aber so, ansonsten keine Betriebserlaubnis mehr.

gruß,

Sascha

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

So weit ich weiss, gibts es von BMW nur einen Typ Sensoren.

Zitat:

@Macintosh schrieb am 18. November 2014 um 19:07:32 Uhr:

So weit ich weiss, gibts es von BMW nur einen Typ Sensoren.

...dann weißt du zu wenig - es gibt aktuell zwei Systeme bei BMW: "RDCi" und "RDC LC"

Dem entsprechend gibt es auch unterschiedliche Sensoren. Am Besten Du suchst mit Deiner Fahrgestellnummer die passenden Sensoren zu Deinem Fahrzeug raus (zB Teilekatalog bei Leebmann), da es auch noch Unterschiede im Baujahr gibt.

Die Fehlermeldung ignorieren oder rauscodieren würde ich auch nicht, da wegen der Gesetzesänderung die Zulassung erlöschen könnte - spätestens bei der HU wird gemault.

Und F10-Sensoren passen nicht zum F20 - so gescheit war ich leider auch schon ;-)

Zitat:

@Hauby71 schrieb am 18. November 2014 um 19:52:51 Uhr:

Zitat:

@Macintosh schrieb am 18. November 2014 um 19:07:32 Uhr:

So weit ich weiss, gibts es von BMW nur einen Typ Sensoren.

...dann weißt du zu wenig - es gibt aktuell zwei Systeme bei BMW: "RDCi" und "RDC LC"

Dem entsprechend gibt es auch unterschiedliche Sensoren. Am Besten Du suchst mit Deiner Fahrgestellnummer die passenden Sensoren zu Deinem Fahrzeug raus (zB Teilekatalog bei Leebmann), da es auch noch Unterschiede im Baujahr gibt.

Die Fehlermeldung ignorieren oder rauscodieren würde ich auch nicht, da wegen der Gesetzesänderung die Zulassung erlöschen könnte - spätestens bei der HU wird gemault.

Und F10-Sensoren passen nicht zum F20 - so gescheit war ich leider auch schon ;-)

Das ist leider nicht ganz richtig. Die RDC Pflicht besteht erst für Autos ab dem Bj. 11/14. Für alle anderen Autos ist das Egal. Von daher kannst auch getrost ohne RDC fahren :-)

Das stimmt leider nicht, wenn das System Serienmäßig bereits vorhanden ist, musst du auch Sensoren haben. Die Hersteller sind zwar erst ab 11/2014 verpflichtet aber wenn BMW es in diesem Fall eher verbaut hat, musst du es auch nutzen. Klingt doof, ist aber so, ansonsten keine Betriebserlaubnis mehr.

gruß,

Sascha

Zitat:

@spohl schrieb am 19. November 2014 um 09:44:01 Uhr:

Das stimmt leider nicht, wenn das System Serienmäßig bereits vorhanden ist, musst du auch Sensoren haben. Die Hersteller sind zwar erst ab 11/2014 verpflichtet aber wenn BMW es in diesem Fall eher verbaut hat, musst du es auch nutzen. Klingt doof, ist aber so, ansonsten keine Betriebserlaubnis mehr.

gruß,

Sascha

hört sich nicht nur doof, sondern auch unglaubwürdig an... der TÜV stuft eine nicht funktionierende RDC bei EZ vor 11/14 als geringen Mangel ein (bei nRFT, RFT brauchen immer eine RDC). Mit der Auflage den Fehler zu beheben, aber die Plakette wird erteilt. In deiner Version würde der TÜV eine Plakette an Autos ohne ABE kleben, das geht gar nicht (so weit ich weiß, steht das auch in der StVO).

Ich versuche mal die Unterlagen dazu zu finden, kann aber dauern.

Gruß,

Sascha

Zitat:

@spohl schrieb am 19. November 2014 um 10:17:13 Uhr:

Der TÜV erteilt keine Plakette bei Fahrzeugen ohne funktionierendes System. Es ist damit auch TÜV Relevant. Ich suche mal die Unterlagen dazu heraus.

Gruß,

Sascha

wäre nett... weil die Version hab ich jetzt 2 x gelesen ... und das würde gegen das erlöschen der ABE sprechen.

Hier der Link:

http://de.trost.com/.../bk_14022_fo_rdks-faq_140228.pdf

und der Passus:

F: Muss die Zweitbereifung (Winterreifen) auch mit Sensoren ausgerüstet werden?

A: Ja, jedes Fahrzeug mit serienmäßigem RDK-System muss jederzeit mit RDK-Sensoren ausgerüstet

sein. Ein Reifenhändler oder ein Monteur einer Werkstatt darf bei R64-konformen Systemen

keine Reifen mehr ohne RDK-Sensoren montieren.

Das mit dem TÜV stimmt, nur geringer Mangel.

Gruß, Sascha

PS: Reichlich Grund zur Diskussion :) Ich habe die Sensoren bei ebay von BMW für 125 EUR alle vier in neu erworben und nun Ruhe.

geringer Mangel -----> kein Verlust der ABE ... zumindest würde ich das so interpretieren

 

z.Z. sind sie bedeutend teuer ... Saison bedingt vermute ich mal:D

Moin,

noch mal was konstruktives zu dem Thema es gibt von leebman24.de einen Nachrüstsatz (4x RDCi Sensor mit Zubehör) für z.B. Zubehörfelgen. Einfach anstatt des Ventils einsetzen lassen, initialisieren und fertig .(Teilenummer 36112358383 für 118 Euro inklu Versand)

Viel Spass damit

 

Tobias

Hallo ruffxx,

um auf deine Eingangsfrage zu kommen, welche Sensoren du jetzt benötigen würdest:

Ab Werk werden im 1er (wie auch im 2er,3er,4er) Sensoren vom Hersteller VDO (Continental) verbaut. Der Sensor heißt "VDO Typ TG1C" , Hersteller-Nummer ist die S180052056Z .

Deine Sensoren vom F10 kannst du leider nicht nehmen, da ab dem 5er (6er,7er) Sensoren vom Hersteller HUF verbaut werden. Bis 03/2014 kamen im F10 die HUF RDE 012 Sensoren zum Einsatz, Hersteller-Nummer ist die 100053 . Ab 04/2014 werden im F10 die HUF RDE 017 verbaut , Hersteller-Nummer die 100055

Bezüglich Verbaubarkeit des Sensors in deine Zubehörfelgen, musst du beim Felgen-Hersteller nachschauen. Diese haben normalerweise Abdeckungslisten . Ansonsten eine E-Mail schreiben oder anrufen.

Hoffe, ich konnte helfen.

VG danyo

Gibt es auch Unterschiede bei den Baujahren beim F20?

Hab bei eBay nen gebrauchten Satz Winterreifen gefunden von einem 1er Baujahr 2012. der Verkäufer ist sich nicht sicher wegen des Systems, er glaubt, dass es nur bei Druckabfall warnt, aber nicht den genauen Druck anzeigt von jedem Rad so wie bei meinem Baujahr 2015.

Wisst ihr, ob die Sensoren prinzipiell gleich sind?

2012 waren noch gar keine Sensoren verbaut in den Rädern. Da lief noch alles über die Raddrehzahlsensorik des ABS.

Also mit anderen Worten: Passt nicht?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Frage zu den Reifendrucksensoren