ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Forester echter Benzinverbrauch?

Forester echter Benzinverbrauch?

Subaru Forester III (SH)
Themenstarteram 16. Mai 2012 um 16:17

Hallo zusammen,

kann mir jemand hier, denn wahren Benzinverbrauch

eines Forester Benziner ohne Gas und Schaltwagen

so ungefähr mitteilen?

Meiner soll einer mit dem Motor ab 2011 werden

und die Prospekte sagen da im Mix. 7,5Liter.

Vielleicht könnt ihr mir einfach eure Erfahrungen

zum besten geben.

Im voraus vielen Dank.

Reiner

Ähnliche Themen
44 Antworten

Hier sollten Werte zu finden sein.

Spritmonitor hilft leider nicht, da nur etwa 2 Modelle von 2011 dabei sind und bei den 2010ern, weiß man das Modelljahr nicht. Also unrepräsentativ, wie nochmal was.

Aus Erfahrung mit dem Vorgänger-Modell gehe ich davon aus, dass sich der aktuelle Forester mit 8 - 9 l im normalen Alltag bewegen lassen wird. Weniger ist eher unwahrscheinlich.

Habe einen 2008er Forester mit 2,0 ltr-Motor, Automatik und Gasanlage. Die Anzeige im Armaturenbrett ist nervig, habe ich abgeschaltet, weil man immer versucht, den Verbrauch zu verringern. Macht kein Spaß! ANgezeigt wurde bei mir im Drittelmix Stadt, Landstraße/Autobahn) etwa 9ltr. Beim Nachtanken errechnete ich dann meist 10-10,5 l (Gas!). Liegt auch daran, dass der Forester im 4. Gang nicht mehr beschleunigt und deshalb bei jeder Beschleunigung Drehzahlorgien feiert. Auf Autobahn geht das bis über die 18 ltr. (bei Gegenwind, vmax < 150 km/h). Auf der Rückfahrt dann 15ltr. Ist auch nicht besser, weil ich mit dem Vorgänger (2006er 2,o ltr, Handschalter) meist mit 8,8-9ltr ausgekommen bin.

Bin deshalb auf Outback umgestiegen. Der nimmt 10,5 im Mix, zeigt 9,4 an, ist aber nicht so hektisch.

05-05-12-1108

Ich hab noch den "kleinen" mit 125PS AT.

Mal eine Frage / Tipp an alle, die den "Neuen" haben.

- die Übersetzung des Getriebe 4eat ist gleich geblieben.

- Der Motor hat mehr Leistung, bei mehr Drehzahl. Drehmoment bis ca. 3000/min ist nicht drastisch anders als beim 125PS.

- Der neue Forry ist (vermutlich) etwas schwerer geworden, und hat (vermutlich) mehr Luftwiderstand.

----Bis zu dem Punkt ist da nix zu machen -------

Reifen: bei meinem kan ich von 195/60R15 bis 205/70R15 gehen.

Mit den kleineren Reifen ist die Übersetzung kürzer. > Auto zieht besser.

Ihr solltet bei den "neuen" Forrie's ggf mal schauen, ob man Refen mit kleinerem Abrollumfang montieren kann. Das bringt schon einges.

HINWEIS: Wenn der REifen 10% "kleiner" ist, hat man

+ 10% mehr Drehmoment und gleichzeitig

+ 10% mehr Drehzahl bei gleicher Geschwindigkeit (=mehr Leistung)

Wenn man damit Drehzahlorgien vermeiden kann, Senkt das den tatsächlichen Verbrauch.

Beim "Verbrauch-Berechnen" aber berücksichtigen, das der km-Zähler bei 500km Strecke jetzt statt 510km ca. 550km anzeigt !

Man verkürzt also auch die Inspektionsintervalle um 10%

Das 2.0 L Modell, Benziner, 5Gang, SJ Baureihe 2010-2012 seit 5 Monaten gefahren.

Ich bin enttäuscht von angeblicher Laufruhe des Boxers (stärkere Vibrationen als mein 15 Jahre alter Astra Kombi 207.000 km), der Motor muß sehr stark hochgedreht werden um die 150 Pferde zu spüren, der letzte 5. Gang ist lang übersetzt (rennt über 197 kmh (GPS) statt 185 kmh), aber es dauert.

Erschreckend hoher Verbrauch. Von 8,5 L/100km kombiniert meilenweit entfernt. Angebliche 6.0 im Sparbetrieb sind wohl nie erreichbar. niedrigster Verbrauch war 9,346 L/100km (über 417km gemessen) höchster Verbrauch (Autobahn über 240 km) 13,160 L/100km. Schnitt bei 5.342 km ist 10,498 L/100km.

Ich erwartete ca 8,5 bis 9,5 Liter kombiniert wegen des permanenten Allrads, aber das ist Utopie.

Billige Verarbeitung der Türdichtungen, Regen tropft von Dachkante beim Öffnen direkt auf Sitzpolster (v und h) und lauft ins Fahrzeuginnere an den Kanten der Dachholme. Ich freue mich schon jetzt auf zugefrorene Türen im Winter.

Die Polster der Vordersitze (keine Lederausstattung) könnten im Wangenbereich der Sitzflächen mehr Seitenhalt bieten (sind etwas weich).

Leider keine Tages LED in Basisausstattung, von Rückfahrkamera bin ich begeistert.

Viel Plastik im Inneren (ist leider nicht so kratzfest), aber die Verarbeitung ist insgesamt OK. Kein Knarzen und Klappern.

Nervig ist dass das Radio ohne Schlüssel nicht eingeschaltet werden kann.

Das können andere besser (Abschaltautomatik (1 h) als BAtterieschutz wäre sinnvoll)

Die 17Zöller mit Ganzjahresreifen Geolander sind bei nasser Fahrbahn nicht vertrauenserweckend bei flotten Kurvenfahrten, Untersteuern des Fahrzeuges.

 

***

Ach ja, kleinerer Reifen mit 16Zoll hat höhere Seitenwände und damit 2 % mehr Umfang Lauffläche, als 17Zoller Alu mit Aufpreis oder andere Felgen/Reifenkombinationen. Daher: kleinerer Originalreifen erzielt höhere Endgeschwindigkeit und der Tacho ist auch genauer... Die Zulassungspapiere und der Richtige Reifenumfangrechner im Netz helfen weiter.

Wir brauchen mit dem Forester 2010, 2.0X Automatik (alter Motor, 150 PS), der mit ca, 8,6 im Schnitt angegeben ist, real knapp 10 Liter Super.

mit 50% Stadtanteil, und ohne Spar-Stil.

Spritsparend gefahren, wäre sicher 1 L. weniger drin.

17 Zoll Sommer oder 16 Zoll Winter machen bei uns bzgl. Verbrauch keinen erheblichen Unterschied.

Der 150 PS-Boxer ist schlapp im Drehmoment. der ist für entspannte zügige Fahrten über längere Distanzen nicht so komfortabel. Weil er, wie beschrieben, bei Leistungsanforderung immer sehr schnell in den 3. runterschaltet, dann wirds lauter.

Der Outback mit 230 NM und 2,5 Liter-Benziner ist demgegenüber wesentlich entspannter, das merke ich auch bei jeder Fahrt.

Im Forester hört man den Motor innen stark, der Outback ist viel viel besser gedämmt. Da hat man das fast gar nicht.

viele Grüße

Oliver

Zitat:

Original geschrieben von MLahne

Das 2.0 L Modell, Benziner, 5Gang, SJ Baureihe 2010-2012 seit 5 Monaten gefahren.

Ich bin enttäuscht von angeblicher Laufruhe des Boxers (stärkere Vibrationen als mein 15 Jahre alter Astra Kombi 207.000 km), der Motor muß sehr stark hochgedreht werden um die 150 Pferde zu spüren, der letzte 5. Gang ist lang übersetzt (rennt über 197 kmh (GPS) statt 185 kmh), aber es dauert.

 

Die 17Zöller mit Ganzjahresreifen Geolander sind bei nasser Fahrbahn nicht vertrauenserweckend bei flotten Kurvenfahrten, Untersteuern des Fahrzeuges.

Ruhe:

Wenn dem Boxer Laufruhe fehlt, ist vermutlich ein Blech am Auspuff lose. > Werkstatt.

Drehzahl:

Das der Boxer drehzahl braucht, liegt an den kurzen Hubwegen. Die halten aber auch die Kolbengeschwindigkeiten im Rahmen. Kurzum: Er verträgt die hohen Drehzahlen daher auch sehr gut.

Reifen:

Wenn das die Werks-Geolander sind: JA. die sind :mad:

Ich fahre Allwetterreifen und bin sehr zufrieden.

Mit einem Reifensatz sind über 80.000km drin. Sommer- und Winterreifen würde ich nie abfahren.

Allwetterreifen sind je nach Hersteller 70% Sommerreifen und 30% winter, oder auch 20sommer + 80Winter.

Deine Geolander würde ich als 60%Sommer, 30%Offroad 30%Winter (ich weis, das macht 120%Reifen) einstufen.

Daher unbedingt Testberichte lesen, um den richtigen "Kompromissreifen" zu wählen.

kurzstrecke u. stadtverkehr 11l. einfach akzeptieren und freuen wenns weniger ist.

kleiner motor, hohe drehzahl, und ne aerodynamik wie ne einbauküche. dem wagen würde ein 6ter gang gut tun

kommt wohl eher von der Aerodynamik... aber bei 50kmh ? Wohl noch nicht so gravierend....

Wenn ich den wrx zur Abreit fahre zugegeben wenig Ampeln Morgens, hab ich 8-8,5L SuperPlus im Schnitt bei fast nur "Stadt" und Dorf

kann mich überhaupt nicht beschweren.

Des öfteren schiebe ich das meist auf die Schaltmentlität andere wenn der Verbrauch ander ist als erwartet.

Also mein 2010er Schalter nimmt sich im Schnitt (Landstraße60% Stadt 40%) ca. 10.5 l . Ich finde das für diese schwache Motorleistung recht viel. Das können einige deutsche viel besser wobei man aber mehr Werkstatt Aufenthalte in Kauf nehmen muss, und das kommt für mich nicht in Frage .

Zitat:

Original geschrieben von blackdubi

Also mein 2010er Schalter nimmt sich im Schnitt (Landstraße60% Stadt 40%) ca. 10.5 l . Ich finde das für diese schwache Motorleistung recht viel. Das können einige deutsche viel besser ...

So so, dann vergleichen wir doch mal und nehmen die Verbrauchszahlen aus Spritmonitor.de:

150-160 PS, Schaltgetriebe, Benziner, Baujahr 2010

Subaru Forester: 10,11 L/100km

VW Tiquan: 9,24 L/100 km

BMW X3: 10,24 L/100 km

Weitere Verbrauchswerte aus Spritmonitor:

2011: Subaru Forester 8,91 l/100 km; VW Tiquan 8,82 l/100 km

2012: Subaru Forester 8,83 l/100 km; VW Tiquan 8,84 l/100 km

2013: Subaru Forester 8,60 l/100 km; VW Tiquan 8,47 l/100 km

So deutlich besser können es die Deutschen auch nicht. Im Gegenteil, manche sind schlechter.

Es gibt nun mal Unterschiede zwischen Verbrauchswerte in den Prospekten und der Realität.

Soviel zur Legende der saufenden Japaner. Bzw. der sparsamen Deutschen.

am 18. Februar 2018 um 11:28

ich habe einen Forester Benzin Automatic 150 PS Modell 2018

und der Verbrauch scheint mir extrem hoch zu sein.

Ich fahre nur Kurzstrecke und ich habe für 310 Km

45 Liter Verbraucht ! Ist das Normal oder habe ich hier einen Spritschlucker erwischt?

immer entspannt mit dem Gaspedal umgehen damit die Motordrehzahl auch unter 3000 bleibt?

Meinen WRX dreh ich morgens nie über 2500 Umdrehungen sonst würde ich wohl auch 11 Liter durchjagen, aber wozu zwischen den ganzen 30 Zonen.

Hallo

Die Verbrauchswerte sind durchaus Realistisch , auf alle fälle Realistischer als bei deutschen Autos . man kann mit den Forester 8 Liter fahren und ich hab ihn auch schon im Gelände auf 20 Liter gebracht , kommt immer auf den Fahrer an , sprich wer D-Zug fährt muss Zuschlag zahlen .

Die Saugmotoren sind nicht wirklich Rennwagen , außer man hält die Drehzahl zwischen 5000 und 6000 1/min

höchstes Drehmoment und Leistung .

Da aber die meisten mittlerweile verwöhnt von deutschen Turbomotoren sind wird das mit Saugern verdammt schwierig ,

zugegeben mir machen die Turbos auch mehr Spaß.

aber Haltbarkeit von den Turbomotoren stell ich immer noch in frage, die meisten brauchen 1 Liter Öl auf 1000 km

lt. Hersteller normal . Steuerketten die reißen usw.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Forester echter Benzinverbrauch?