ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Ford Transit Diesel auf Benzin Umrüstung möglich?

Ford Transit Diesel auf Benzin Umrüstung möglich?

Ford Transit Mk6
Themenstarteram 21. Januar 2021 um 21:09

Hallo! :)

Bevor ich zum Hauptanliegen komme, kurz unsere Vorgeschichte, damit ihr unsere Entscheidung nachvollziehen könnt:

Wir haben im letzten Jahr unser Projekt abgeschlossen einen Kastenwagen (VW Crafter) im DIY Stil zum Camper auszubauen.

Als wir dann losfuhren, rollte eine Welle von Fehlern auf unser Fahrzeug und Frust auf uns zu...

2020 haben 3 Werkstätte besucht und insgesamt 2000€ dagelassen. Und alles komplett nur für den DPF und seine nötigen Sensoren. Jedes Mal wurde uns beim Abschied gesagt wie toll und langlebig das Auto und sein Dieselmotor sei.

Das glaube ich gerne. Nur gilt das nach unserer Erfahrung nicht für das Konstrukt herum, was die Ausgasungen umweltfreundlicher machen soll. 300 km war die längste Strecke die wir zwischen uns und der jeweiligen Werkstatt brachten, bevor die Motorkontroll,- und schließlich die DPF Leuchte blinkten.

Die Reparaturen beinhalteten:

Lambdasonden

Reinigung des DPFs

Abgasdrucksensor

Temperaturgeber

und noch 2 andere Sensoren, deren Namen ich leider nicht mehr weiß...

Erst vorgestern habe ich einen Sensor auswechseln lasse, nur damit 20 km später wieder die Motorkontrollleuchte blinkt.

Wir haben uns nun dazu entschlossen das Fahrzeug zu verkaufen und es mit einem neuen Modell zu versuchen.

Schließlich wollen wir damit auf Weltreise gehen und auf Werkstatt Souvenire möchte ich, wenn möglich verzichten.

Ich möchte das Wort Partikelfilter nie wieder hören, weshalb für uns nur noch ein Benziner in Frage kommt.

Jedoch gibt es auf dem Markt verschwindend wenig Angebote für ein Fahrzeug mit unseren Ansprüchen.

Darum nun mein Anliegen, wie stehen die Möglichkeiten einen Dieseltransporter auf Benzin(Bestenfalls Benzin + LPG) umzurüsten - vor allem Preislich?

Am liebsten mit dem oben genannten Modell, die Breite des Transits ist für unser Vorhaben am besten.

Vielen lieben Dank im Voraus!

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten :)

Ähnliche Themen
9 Antworten

Ganz ehrlich, es wäre billiger, ein anderes Fahrzeug mit Benziner zu kaufen. Vergiss nicht, dass es den Transit und die meisten anderen Fahrzeuge dieser Kategorie niemals als Benziner gab. Da musst du ja bis auf Blinker, Scheinwerfer und Kennzeichen alles tauschen, übertrieben und scherzhaft gesagt.

Ich habe übrigens bereits ca 8 Diesel gefahren und noch nie Probleme mit dem DPF gehabt. Dafür hatte ich schon 3 Benziner, bei denen ständig und auch nach dem Tausch unzähliger Teile Probleme mit der Zündung, mit der Motorsteuerung, mit der Lambdasonde etc auftauchten.

In der Klasse sind Benziner quasi ausgestorben. Sowas kannst du nur bei alten Modellen finden.

Entsprechend schwierig wird es dann auch Zulassungsrechtlich das gnaze sauber hinzubekommen. Da wäre es (mit den gleichen rechtlichen Problemen) einfacher, einfach die Abgasnachbehandlung beim Diesel lahmzulegen. Das Erlöschen der Betriebserlaubnis wäre da aber zwangsläufig die Folge...

Wenn es um einfache Technik und Weltreise geht, würde ich eher in Richtung Pickup schauen, der einen Camperaufsatz bekommt. Da gibt es genug Benziner. Die Japaner bieten sehr zuverlässige Modelle, die auch global weit verbreitet sind. Den Hilux beispielsweise sieht man überall auf der Welt. In D wird das aktuelle Modell so weit ich weiß allerdings auch nur noch als Diesel angeboten. Aber in der Klasse findest du vielleicht eher nen Benziner auf dem Gebrauchtmarkt, der noch nicht völlig weggegammelt ist.

Für den Transit gab es bis 2012 den 2,3l 145PS Benziner. Er ist sehr selten, dafür aber schon vom Werk aus mit CNG! Wie gesagt selten, aber je nach dem wie groß er sein soll muß man halt ein wenig suchen.......

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Mein Bruder fährt seit Jahren mit Toyota Landcruisern durch die Welt. Ziemliche Ungetüme mit Zeltdach, Allrad usw.

Daneben sieht mein Transit Custom regelrecht winzig aus.

Er hat ihn damals gewählt, weil es das meistverbreitete Offroadteil in Afrika/Asien/Süd- und Mittelamerika ist. Ich glaube, daß es auch Diesel sind. Allerdings darf er mit dem ersten in D gar nicht mehr fahren.

Ob ich mit nem Transit um die Welt fahren würde...

MffG

Nen neuer Benziner mit OPF hat ja quasi den gleichen Filter drin. Frage ist ja wo die Probleme herkommen. 90% aller Probleme mit Partikelfiltern lassen sich auf Kurzstreckenbetrieb zurückführen. Die diversen Probleme von allen Autogas Umbauten.... oha da wirst du wenn du was wirklich zuverlässiges haben willst auch nicht glücklich oder brauchst viel Zeit, Geduld und Geld. LPG kann man übrigens nicht einfach nachrüsten... da gibts ganz spezielle Motoren, Tanks,... zu.

Wie alt und wieviel Km hatte der crafter denn?

Den Transit gibts ja auch als PHEV,.. da ist dann nen Benziner drin. Aber damit willst du keine Weltreise machen :):D:D:rolleyes:

Themenstarteram 23. Januar 2021 um 12:41

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

Ich denke, die Sache mit dem Umrüsten hat sich damit erledigt.

Es wunderte mich nur, dass man immer wieder Transporter-Kastenwagen sieht, die Benzin/Benzin+LPG haben, man bei den Händlern jedoch nur Diesel oder Elektrovarianten bekommt.

Aber Ihr habt uns ein paar gute Anregungen gegeben, vor allem was Alternativen betrifft :)

Wir werden unserem jetzigen Fahrzeug noch eine weitere Chance geben, ob wir ihn nun fürs Erste weiterhin behalten, oder guten Gewissens verkaufen und dann eine verlässliche Alternative besorgen bleibt noch offen.

Ich werde für den Crafter ein neues Thema eröffnen um einige Ideen reinzubekommen, was das Problem mit ihm sein könnte - wahrscheinlich ein elektrisches Problem - um wenigstens vorbereitet zum Spezialisten zu gehen.

Falls Ihr Lust habt bei dem Crafter-Problem mit zu rätseln, würde ich das Thema hier verlinken.

Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe!

Wenn ich auf "Weltreise" gehe, würde ich mir einen Dieseltuningspezialisten suchen, der

-das AGR rausprogrammiert

-den DPF gleichfalls "entsorgt"

weil irgendwo JWD kann man solche potentiellen Schwachstellen nicht gebrauchen

Themenstarteram 23. Januar 2021 um 19:57

Zitat:

@spacechild schrieb am 23. Januar 2021 um 18:59:15 Uhr:

Wenn ich auf "Weltreise" gehe, würde ich mir einen Dieseltuningspezialisten suchen, der

-das AGR rausprogrammiert

-den DPF gleichfalls "entsorgt"

weil irgendwo JWD kann man solche potentiellen Schwachstellen nicht gebrauchen

Ja, die Empfehlung habe ich auch schon einige Male bekommen, jedoch nahezu genau so viele dagegen.

Nichtsdestotrotz werde ich das als Notlösung definitiv im Hinterkopf behalten.

Danke also :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Ford Transit Diesel auf Benzin Umrüstung möglich?