ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Ford Transit Custom als Plug-in-Hybrid 2019

Ford Transit Custom als Plug-in-Hybrid 2019

Ford
Themenstarteram 10. Januar 2017 um 23:55

Hallo,

Ford hat für 2019 einen Ford Transit Custom als Plug-in-Hybrid angekündigt. Vermutlich mit Ecoboost Benziner.

Ich bin gespannt, was dabei raus kommt und ob es den Hybrid auch als Tourneo geben wird.

Stand auch schon hier, aber schweift ein bisschen vom Thema ab. http://www.motor-talk.de/.../...ritt-beim-strom-aufs-gas-t5905611.html

Hier die Ford Pressemeldung: https://media.ford.com/.../...ified-f-150-mustang-transit-by-2020.html

Gruß 3erGTD

Beste Antwort im Thema

So, liebe Ford-Verantwortlichen: Ich bin nun diesen Plug-in Tourneo Custom gefahren. Habe Connections zu Ford. Das nur mal am Rande.

Ich muss leider feststellen, dass ich noch keinen anderen Plug-in Hybriden gefahren, der technisch schlechter umgesetzt wurde. Da hat Ford vermutlich schnell eine einfache, kostengünstige Lösung umgesetzt. Allerdings fährt der sich furchtbar. Wenn die Batterie, nach weniger als 50km, leer ist, macht der Benziner Krach, es gibt dennoch kaum noch Vortrieb. Ab 75, 80 km/h passiert bis 120 fast gar nichts mehr, Radau gibt es aber dennoch. Der Benziner ist ja ausschließlich Generator, dreht bei leerer Batterie aber hoch. Ehrlich gesagt fährt sich der Tourneo meinem Geschmack nach noch schlechter als der Mondeo Hybrid mit seinem seltsamen Unendlich-Getriebe.

Billiglösung ohne Leidenschaft. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Bei Ford gibt es offensichtlich erst ab 75.000€ einen guten Plug-in Hybriden.

92 weitere Antworten
Ähnliche Themen
92 Antworten

Da wäre ich dann dabei..

einen 7-8Sitzer als Hybrid/Elektrovariante(Schiebetüren!) ist doch derzeit schwer zu bekommen.. ok Nissan mit dem Evalia NV200... aber ansonsten wird es mau,..

Denke Ford baut schon genug Rost- Technik und Elektronikleichen

Aber man kann immer etwas bauen / verkaufen um den Kunden abzuzocken ;-)

in den USA sind diese Hybrid Transits bereits lange unterwegs, und das mit schon mehr als 300 t meilen auf der Uhr und der ersten Batterie,

auch sonst ist Ford in den USA mit dem Hybrid weit vorne, das sie aber dort drüben Marktführer sind ist schon klasse, auch das erste elektro- Taxi und elektro SUV der Welt kommt von Ford,

bin mal auf das kleine angekündigte reine elektro SUV gespannt, vermutlich auf Fiesta Basis,

ich gehe einmal davon aus, das der Custom mit dem 2 l Benziner kommt der nach dem Atkinson- Zyklus arbeite, wie in den anderen Hybrid Modellen auch,

Themenstarteram 19. Januar 2017 um 20:07

Sind das Transit Connect mit den 300 t Meilen?

Es könnte auch ein EcoBoost Benziner kommen:

"In addition, Ford announces that its global utility lineup will be the company’s first hybrids powered by EcoBoost® rather than naturally aspirated engines, furthering improving performance and fuel economy."

Oder sind mit "Utility" nur SUV gemeint und keine MPV?

In China wird der Tourneo Custom mit 149 kW Ecoboost Benziner mit 5 Gang Getriebe angeboten. Das ist aber unabhängig von einem kommenden Hybrid antriebsstrang.

Ich frage mich eher, ob man die zusätzliche Technik und Batterien unter dem Auto unterbekommt, oder ob mit Einbußen von Koffer- oder Laderaum gerechnet werden muss.

Wird es den PHEV überhaupt als Tourneo geben? Oder nur als Transporter.

Gruß 3erGTD

jetzt wurde wieder eine weitere 20 Stück starke Testflotte in London auf die Starße gebracht, so soll er auch 2019 zu uns kommen,

http://www.finanznachrichten.de/.../...ug-in-hybrid-fahrzeugen-007.htm

Themenstarteram 20. Januar 2017 um 21:06

Danke für die Information.

Jetzt fehlen noch ein par technische Infos.

Gruß 3erGTD

Antrieb wohl rein elektrisch mit 1,0 l Benziner als Rangeextender:

http://www.autoexpress.co.uk/.../...d-van-arrives-to-star-in-clean-air

Da bin ich Mal sehr gespannt, wie sich das entwickelt. Bitte gerne weiter Posten, wenn Neuigkeiten auftauchen. Ich bin auf jeden Fall aufmerksam. Verbrauch und auch Preis sind hier natürlich entscheidend.

Was ich nicht verstehe, warum Toyota nicht die Gunst der Stunde ergreift und mit dem Proace ihren Hybridantrieb vom RAV auf den Markt bringt.

Zumindest als Alternative für Wenigfahrer.

Für den TC würde eigentlich auch ein 2 Liter Benziner ergänzt um einen E-Motor Sinn machen. Spart im Stadtverkehr ohne auf Strecke zur Qual zu werden.

Hi,

ich würde einen Tourneo Custom als Benziner-Hybrid begrüßen. Würde evtl mein nächstes Auto in etwa 4 Jahren werden sofern es bezahlbar ist. Auch vollelektrisch könnte ich mir vorstellen, sofern die Infrastruktur hier geklärt wäre.

Der TC müsste aber einen leistungsfähigen Benziner haben und nicht so einen downgesizeden Minimotor, ähnlich wie in China in der Benzinerversion. Warum gibt es sowas her nicht?

Der Vorteil wäre das der Bus/Transporter noch leiser werden könnte. Auch wenn der aktuelle Diesel recht gut gedämmt ist im Gegensatz zu älteren Modellen.

Hey, da es sich um einen seriellen Hybrid handelt ist es eigentlich egal, ob es ein 2L oder der kleine 3 Zylinder ist. Das Auto fährt ja immer nur mit dem Elektromotor. Der Benziner treibt nur einen Generator zum nachladen der Batterien an.

Eigentlich so wie beim BMW i3 mit rangeextender (Motorradmotor), oder?

Was meint ihr?

Gruß 3erGTD

Zitat:

@3erGTD schrieb am 10. September 2017 um 20:50:59 Uhr:

Hey, da es sich um einen seriellen Hybrid handelt ist es eigentlich egal, ob es ein 2L oder der kleine 3 Zylinder ist. Das Auto fährt ja immer nur mit dem Elektromotor. Der Benziner treibt nur einen Generator zum nachladen der Batterien an.

Eigentlich so wie beim BMW i3 mit rangeextender (Motorradmotor), oder?

Was meint ihr?

Gruß 3erGTD

sehe ich genauso.

Daher kann der Motor immer im optimalen Bereich laufen, ist für den Fahrer nur vom Klangbild ungewohnt

Zitat:

@ZugEsele schrieb am 10. September 2017 um 21:00:59 Uhr:

Zitat:

@3erGTD schrieb am 10. September 2017 um 20:50:59 Uhr:

Hey, da es sich um einen seriellen Hybrid handelt ist es eigentlich egal, ob es ein 2L oder der kleine 3 Zylinder ist. Das Auto fährt ja immer nur mit dem Elektromotor. Der Benziner treibt nur einen Generator zum nachladen der Batterien an.

Eigentlich so wie beim BMW i3 mit rangeextender (Motorradmotor), oder?

Was meint ihr?

Gruß 3erGTD

sehe ich genauso.

Daher kann der Motor immer im optimalen Bereich laufen, ist für den Fahrer nur vom Klangbild ungewohnt

laut dem letzten Bericht läuft der Benzin Motor nur wenn der Ladestand des Akkus unter einen gewissen wert fällt, somit wird dieser Benziner nicht viel laufen, kommt aber auf die Akku Größe an, und im optimalen Bereich läuft er dann auch immer, da er nur einen Generator antreibt, nicht das Fahrzeug selbst,

Ist das nicht genau die Antriebsart, die der alte Ampera schon hatte oder vertue ich mich da?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Ford Transit Custom als Plug-in-Hybrid 2019