ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. FORD TDCI 2,2 vs. BMW 320d

FORD TDCI 2,2 vs. BMW 320d

Themenstarteram 24. Dezember 2003 um 21:51

Abend alle zusammen!

Ich brauche mal eure Meinung!

Ich stehe vor der Wahl mir ein neues Auto zuzulegen.

Preisklasse ca. 45.000€!

Ich habe mich in diesen Fall auf einen BMW 320d oder den ab Frühjahr verfügbaren Mondeo TDCI 2,2 eingeschränkt. Ganz klar ist der BMW der Sportler unter den beiden. Aber wie sieht es mit Verarbeitung, Komfort, Service und Kosten aus. Ich will absolute Vollausstattung mit Touchscreemnavi usw.

Schreibt mir eure erfahrungen über den Aktuellen TDCI. Bin beide schon Probegefahren. Der BMW geht ganz klar besser ab, allerdings ist Ford in allen Berreichen billiger.

Vielen Dank im Vorraus.

mfg

rb

Ähnliche Themen
48 Antworten

Probe gefahren mit Mondeo 2.2 TDCI ? Wo ?

Bitte um mehf info uber 2.2 TDCI. Hab auch gehort dass er kommen gehtt, aber nicht fruher als Juni 2004.

Was hat den Verkaufer gesagt uber diesen motor ? Kommt er mit Partikel - filter ? Wieviel PS zoll er haben ??

Bin gespannt.......

Gruss, Nico

Themenstarteram 25. Dezember 2003 um 15:58

nein, den bin ich natürlich noch nicht gefahren, sondern den 130 PS TDCI! Ja den soll es Sreienmässig mit Partikelfilter Abgasnorm EU 4 geben.

Andere Daten hat Ford noch nicht bekannt gegeben. Nur Erscheinungstermin 07/04!

HY

würde sagen nimm doch den mondi

hat schon viele vergleichstests gewonnen.

auch gegen bmw 330 i gegen st 220

nachzulesen in der auto sonderheft test 2004

CHIAO

PS: würde mich interesieren wie du dich entschieden

hast.

Themenstarteram 26. Dezember 2003 um 12:49

Hi,

na gut das mag ja sein, aber im Sektor Diesel können die Karten schon wieder ganz anders verteilt sein.

Es gibt z.B. auch einen Test wo der M3 haushoch dem FOCUS RS in allen Bereichen überlegen ist. Aber das kann ich ja schlecht auf meine zu treffende Entscheidung einbeziehen.

Werde mir nächste Woche mal von beiden Händlern genaue Angaben geben lassen und mir Angebote machen lassen!

mfg

rb

Ausserdem spielt ein M3 wohl mehr in der Porsche Liga, und ist mit seinem Heckantrieb und dem 6-Zylindermotor ein stark im Vorteil

Zitat:

Original geschrieben von BMW-FORD

Hi,

na gut das mag ja sein, aber im Sektor Diesel können die Karten schon wieder ganz anders verteilt sein.

Es gibt z.B. auch einen Test wo der M3 haushoch dem FOCUS RS in allen Bereichen überlegen ist. Aber das kann ich ja schlecht auf meine zu treffende Entscheidung einbeziehen.

Werde mir nächste Woche mal von beiden Händlern genaue Angaben geben lassen und mir Angebote machen lassen!

mfg

rb

Hallo !

Der 2,2 TDCI wird bestimmt schneller als der BMW sein und wer vergleicht bitte einen M3 mit einem Focus-RS ???? Der eine hat weit über 300 PS und der andere knapp über 200.Na toller Vergleich !

Gruss

Kauf Dir besser den BMW. Erstens verbaut BMW in seinen Diesel-Motoren Steuerketten, die sehr lange haltbar sind. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine das FORD die leichter reissenden Steuerriemen verbaut. Reisst dieser wird ein neuer Motor fällig. Informier Dich da mal vielleicht nochmal vorher beim FORD-Händler. Andererseits wird der 2,2 Liter bestimmt aus der Zusammenarbeit mit dem französischen PSA-Konzern entstammen. Keine Ahnung ob die eine Kette einsetzen. Was das Platzangebot angeht ist der Mondeo natürlich klar im Vorteil gegen BMW. Ist der doch schon äußerlich größer. Weiterhin musst Du bedenken, dass der Wertverlust (zumindest prozentual) beim BMW viel geringer ausfällt. Ford hat zudem null Image. Mit einem BMW kannst Du überall vorfahren. Es muss halt jeder für sich entscheiden. Aber ich tendiere nun mal zum BMW. Tipp: Warte doch mal den neuen Vectra 1.9 CDTI ab. Der kommt auch bald und hat den bewährten 150 PS Common-Rail Diesel von Fiat/Alfa an Bord. Dieser Motor wird sicherlich eine Wucht. Zumal Fiat mit Commonrail-Diesel große Erfahrung hat und sicher seinen schlechten Ruf in der Zukunft damit aufpolieren wird. Den Vectra dann noch als Caravan wählen, dann bist Du auch für größere Transportaufgaben bestens gewappnet.

Zitat:

Original geschrieben von Astra-C

Kauf Dir besser den BMW. Erstens verbaut BMW in seinen Diesel-Motoren Steuerketten, die sehr lange haltbar sind. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine das FORD die leichter reissenden Steuerriemen verbaut. Reisst dieser wird ein neuer Motor fällig. Informier Dich da mal vielleicht nochmal vorher beim FORD-Händler. Andererseits wird der 2,2 Liter bestimmt aus der Zusammenarbeit mit dem französischen PSA-Konzern entstammen. Keine Ahnung ob die eine Kette einsetzen. Was das Platzangebot angeht ist der Mondeo natürlich klar im Vorteil gegen BMW. Ist der doch schon äußerlich größer. Weiterhin musst Du bedenken, dass der Wertverlust (zumindest prozentual) beim BMW viel geringer ausfällt. Ford hat zudem null Image. Mit einem BMW kannst Du überall vorfahren. Es muss halt jeder für sich entscheiden. Aber ich tendiere nun mal zum BMW. Tipp: Warte doch mal den neuen Vectra 1.9 CDTI ab. Der kommt auch bald und hat den bewährten 150 PS Common-Rail Diesel von Fiat/Alfa an Bord. Dieser Motor wird sicherlich eine Wucht. Zumal Fiat mit Commonrail-Diesel große Erfahrung hat und sicher seinen schlechten Ruf in der Zukunft damit aufpolieren wird. Den Vectra dann noch als Caravan wählen, dann bist Du auch für größere Transportaufgaben bestens gewappnet.

???? Ford null Image und dann Opel kaufen -:)))))))))))))))))))))))))))))))))) LOL der war sau gut

Ja richtig, OPEL kaufen. Opel ist stark im Aufwind. Das kann man von FORD ja nun wirklich nicht sagen. Die Verkaufszahlen sprechen Bände...

Zitat:

Original geschrieben von Astra-C

Ja richtig, OPEL kaufen. Opel ist stark im Aufwind. Das kann man von FORD ja nun wirklich nicht sagen. Die Verkaufszahlen sprechen Bände...

Wie du siehst fahre ich einen Passat aber ich würde mir nie einen Opel kaufen,früher haben die noch schöne Autos gebaut(haben leider gerostet)aber heute was bauen die denn so Tolles ????? Antwort "NIX" .Da gefällt mir der Mondeo tausend mal besser.

Zitat:

Original geschrieben von Astra-C

Kauf Dir besser den BMW. Erstens verbaut BMW in seinen Diesel-Motoren Steuerketten, die sehr lange haltbar sind. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine das FORD die leichter reissenden Steuerriemen verbaut.

Also der TDCI verwendet eine doppelsteuerkette, und das alleine ist noch kein Grund für oder gegen einen Motor. Normalerweise stellt der steuerriemen kein Problem dar wenn er regelmässig kontrolliert und gewechselt wird.

Das OPEL früher schneller als VW rosteten kann man nicht abstreiten, aber die Motoren galten und gelten noch immer als unverwüstlich; von einigen Dieseln mal abgesehen. Heute sind die Autos verzinkt. Von daher drohen keine bösen Überraschungen mehr. OPEL baut NIX tolles? Na dann warte mal bis im März der neue Astra eingeführt wird. Da kann sich die Konkurrenz warm anziehen. Und der aktuelle Vectra Caravan sieht doch auch nicht übel aus. Vor allem schlägt er mit seinem Platzangebot alle vergleicharen Konkurrenten. Außerdem siegt der Meriva doch auch in fast jedem Vergleichtest. Treu dem Motto 100% Meriva - 100% flexibel.

Themenstarteram 26. Dezember 2003 um 17:49

Es geht mir gar nicht mal so um die Marke! Ich entscheide auch nicht, womit ich besser vorfahren kann, sondern was ist das beste für mein Geldbeutel und in welchem habe ich den meisten Spass. Ob da nun Ringe auf Ingolstedt, ein Propeller aus Münschen oder ein Blitz aus Rüsselsheim drauf ist, ist mir relativ Wumpe. Nur momentan gefällt mir bei Opel nur der Zafira, allerdings würde ich mir auch den nicht holen, da der neue C-Max für mich welten vorraus liegt.

Zitat:

Original geschrieben von BMW-FORD

Es geht mir gar nicht mal so um die Marke!

Ob da nun Ringe auf Ingolstedt, ein Propeller aus Münschen oder ein Blitz aus Rüsselsheim drauf ist, ist mir relativ Wumpe.

verarschen kannst du deine oma!

DAS hat der herr Mechatroniker-Lehrling im Volkswagen-Forum abgelassen! :mad: Damit ihr mal wisst was das für ein Typ ist! :mad:

Zitat:

Original geschrieben von BMW-FORD

Lieber BUS & BAHN als Volkswagen fahren!

Warum haben Mantafahrer keine Hämoriden??

Weil die ganzen Arschlöcher im Golf sitzen.

Wer so viel Geld für ein Golf ausgibt, sollte überlegen ob er sich nicht ein Auto kauft, was nicht dafür Werbung macht, dass es jetzt auch Kurven fahren kann.

Respekt VW. Bei dieser Unfallrate ist das natürlich ein Schritt in die Zukunft.

Und wenn ich einen Phaeton in USA 25000 Dollar billiger bekomme als in Europa, dann frage ich mich, ob die nicht denken wir sind zu blöd den Markt zu überschauen!

VW = verfaultes Wrack...

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. FORD TDCI 2,2 vs. BMW 320d