ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford Mustang Preise gehen hoch

Ford Mustang Preise gehen hoch

Ford Mustang 6
Themenstarteram 17. Januar 2015 um 14:52

Am Dienstag ungefähr (plus minus einem Tag) werden die richtigen Ford Mustang Preise veröffentlicht. Die hier im Forum waren ja falsch. Bin gespannt wie die Reaktionen ausfallen werden.

Ähnliche Themen
26 Antworten

Werden die preise stark steigen gegenüber denen die hier genannt wurden ?

Themenstarteram 17. Januar 2015 um 16:36

Ca. 3 bis 5 %. Plus größere Aufpreis Liste

Würd ich schon sagen ..

Ich glaube der GT wird in etwa 10k höher sein als sein Vorgänger vor 3 Jahren im Import.

Ich weiss dass der GT von 39k auf mind 40k € steigt. Betrachtet man aber den regelrechten Euro Crash (und es wird noch deutlich tiefer gehen, wenn die EZB jetzt anfängt Staatsanleihen zu kaufen (QE) ) müssten die Preise deutlich höher gehen.

Mal gucken, ob ich ihn mir noch leisten kann. Mit der jetzigen Preisgestaltung plus 1000 € bin ich recht nah an meiner Schallmauer.

Zitat:

@FelixGER schrieb am 17. Januar 2015 um 18:11:24 Uhr:

Ich weiss dass der GT von 39k auf mind 40k € steigt. Betrachtet man aber den regelrechten Euro Crash (und es wird noch deutlich tiefer gehen, wenn die EZB jetzt anfängt Staatsanleihen zu kaufen (QE) ) müssten die Preise deutlich höher gehen.

Mal gucken, ob ich ihn mir noch leisten kann. Mit der jetzigen Preisgestaltung plus 1000 € bin ich recht nah an meiner Schallmauer.

Mir geht es ganz genauso wie dir!

Ich kann es auch nicht so ganz nachvollziehen? Es stimmt natürlich dass der Euro gerade total fällt und damit Einfluß auf den Wert des Dollars hat. Aber er wird auch sicher wieder steigen - das war schon immer so!

Die Preise für den Mustang dann werden aber jetzt gemacht (leider!) und dann bei gestiegenem Euro sicher nicht wieder runtergehen :mad:

Genauso schlecht für uns Käufer ist die Info ist die Info, dass sich die zugelassenen Händler einig sind keinerlei Rabatte zu geben.

Jetzt wird es sehr eng für mich und ich denke für viele andere auch :confused:

Themenstarteram 17. Januar 2015 um 18:31

Na ja wenn man das Auto least und ihn drei Jahre fährt sind 1.000 Euro mehr bei einem theoretischen Wertverlust von 50 % nur noch 500 Euro die man bezahlen muss. Die 500 Euro geteilt durch 36 Monate sind 15 Euro im Monat mehr. Wenn es um 15 Euro im Monat geht, dann habt ihr schon enorm hart kalkuliert.

mehr als 44 000 für den gt will ich eigentlich nicht ausgeben

@Bogur. Mein Händler gibt mir Rabatt!

39k € Grundpreis, + 2,5k € Premiumpaket + 1,8k € Recaros + 1k €, die er laut Händler teuer wird = 44 300 € und ich hätte ihn für 42 500 € bekommen! Allerdings alles Makulatur, da die Preise jetzt neu gemacht werden.

Ich will halt nicht mehr als 400-420 € im Monat zahlen für die Rate, da gehts net ums net leisten können, sondern darum, dass ich nicht nur fürs Auto arbeiten möchte. Und irgendwo muss man dann halt die Reißleine ziehen.

Die Preise werden sich doch sicherlich nach dem Camaro richten, falls nicht, werden sich die Chevyhändler freuen.

Zitat:

@RudiFink schrieb am 17. Januar 2015 um 18:31:16 Uhr:

Na ja wenn man das Auto least und ihn drei Jahre fährt sind 1.000 Euro mehr bei einem theoretischen Wertverlust von 50 % nur noch 500 Euro die man bezahlen muss. Die 500 Euro geteilt durch 36 Monate sind 15 Euro im Monat mehr. Wenn es um 15 Euro im Monat geht, dann habt ihr schon enorm hart kalkuliert.

Um die 15 € mehr im Monat geht es sicher nicht. Aber dass es angeblich keine Rabatte geben soll, finde ich nicht gut.

Selbst für den BMW M2 oder den unmittelbaren Konkurenten Camaro gibt es Rabatt.

Glaubt Ford wirklich mit dem Mustang so souverän auf dem Markt zu sein? :(

 

Themenstarteram 18. Januar 2015 um 12:34

Das verstehe ich nicht Bogur. Wir hatten doch total netten Email Kontakt. Und der Rabatt da drin steht immer noch. Es haben ja einige bei der Sammelbestellung von hier mit bestellt. Du wolltest aber 20 % haben.

Wenn Du möchtest schicke mir deine Daten, ich geb die dem Verkäufer Fuzzi und gut ist es. Was jetzt gilt weis ich nicht, nur das die damals gemachte Vereinbarung immer noch gilt.

@ Rudi,

anhand des Leasing Beispiels hast du es natürlich schön geredet. ;) Hier im Thread ist die Rede von einer möglichen Erhöhung von bis zu 5%. Sicher kann man nun mit Leasing argumentieren, weshalb aufgrund der fehlenden Vollamortisation auf die Monate gerechnet nur ein kleiner Betrag zustande kommt. Dies trifft jedoch nicht auf den normalen Käufer zu.

Themenstarteram 18. Januar 2015 um 18:58

Du schön gerechnet habe ich gar nichts. Nur was wirklich belegbar dabei raus kommt. Bei Porsche kaufen 94,5 % aller Menschen per Leasing. Bei Ford weis ich nicht, sagen wir 80 %. Der normale Käufer least und wenn er später Bock hat, kauft er das Auto raus.

Angenommen er ist nicht normal und kauft in bar. Dann zahlt er 900 Euro mehr beim 2.3 L. Das Geld ist nicht weg, sondern nach 3 Jahren noch 450 Euro wert. Hat er nur 44.000 in bar. nimmt er 1.000 auf, zahlt dafür in den drei Jahren 90 Euro Zinsen und bekommt bei Verkauf 450 Euro zurück, da 50 % Restwert mindestens. Auch dieser Käufer hat dann nur ca. 17 Euro im Monat verloren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford Mustang Preise gehen hoch