ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Ford/Kuga und Anhänger-Nebelschlussleuchten

Ford/Kuga und Anhänger-Nebelschlussleuchten

Ford Kuga DM3
Themenstarteram 12. November 2018 um 18:12

Hallo Motor-Talker und Ford-Freunde!

Nach Lesen vieler Beiträge zu den Themen "Kuga und Wohnwagen" sowie "Galaxy und AHK" muss ich wohl auch was nachschieben.

Nach dem Vormodell habe ich jetzt einen Kuga 2,0 TDCI, 150 PS, 370 Nm, 4x4, EZ 29.08.17 mit schwenkbarer AHK, die zwar elektr. entriegelt, aber von Hand aus- bzw. eingeklappt wird sowie eine elektr. Heckklappe ohne Fußsensor.

Ich ziehe damit einen WW Fendt, 1700 Kg zGG, EZ 12.2017. Und wie viele andere auch bin ich mit dem Kuga, wie auch schon mit dem Vorgänger, als Zugfahrzeug bestens zufrieden. Fahrleistungen, Verbrauch usw. alles prima. Übrigens auch im Solobetrieb.

Aber:

Der WW hat zwei Nebelschlussleuchten, was heute fast bei allen WW üblich ist.

Schalte ich bei laufendem Motor die NSL ein, so blinken sie nur kurz auf und bleiben dann aus.

Trotzdem leuchtet im Multi-Funktionsdisplay die rote LED im Fahrzeugpiktogramm für die NSL und auch die orangfarbene Kontrollleuchte im Drehzahlmesser. Zwei Kontrollen zeigen also die korrekte Funktion der NSL, in Wirklichkeit sind sie aber aus.

Schalte ich aber bei stehendem Motor mit eingeschalteter Zündung die NSL ein, so brennen sie einwandfrei.

Bei einem Anhänger oder Fahrradträger mit nur einer NSL tritt das Problem nicht auf, die eine brennt dann einwandfrei.

Die Schilderung der Überzeugungsarbeit, die ich bei meiner Werkstatt und die Werkstatt und ich bei Ford leisten mussten, erspare ich uns an dieser Stelle. Und es liegt auch nicht am WW, was Tests mit mehreren anderen Zugfahrzeugen bewiesen haben.

Aber beim Test mit einem Neuwagen Ford EcoSport trat das Phänomen ebenfalls auf. Es scheint also kein Kuga-spezifischer Fehler zu sein.

Auf E-Mails antwortet Ford mir nicht, dem Meister gab man schließlich (und erst auf ausdrücklichen Wunsch schriftlich) die Weisung mir mitzuteilen, es läge an der "Strategie Stromaufnahme BCMII" und ob es Änderungen gäbe, kann man momentan nicht beantworten. Ich solle bitte das Leuchtmittel auf der rechten Seite entfernen und sollte ich mit dem WW in Land mit Linksverkehr fahren, so müsse natürlich das Leuchtmittel auf der anderen Seite entfernt werden.

Im Hinblick auf die Beitragsregeln ersparen ich mir eine Kommentierung dieser Idee, Ford ist ja nach eigener Aussage eine weiter!

Ich halte den Fehler für gefährlich und denke, jeder mit einem neueren Ford mit werksseitig montierter AHK sollte es mal testen.

Und wie Ford für diese Technik eine Betriebserlaubnis und/oder ABE erhalten konnte, wäre auch mal zu hinterfragen. M.E. entspricht das Fahrzeug so nicht der StVZO.

Zwischenzeitlich habe ich dem ADAC einen ausführlichen Bericht übergeben und bin mal auf Reaktionen (ADAC/Ford/KBA) gespannt.

Meinem Meister stehe ich natürlich weiter auf den Füssen.

Gruss an alle Leser

Seehund005

 

 

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. Januar 2020 um 21:50

Update Nr. 16 ...und es werde Licht...

Nicht nur das neue Jahr hat nun das Licht der Welt erblickt, nein jetzt auch die NSL meines WoWa bei laufendem Ford-Motor!

Heute waren tatsächlich zwei Ford-Mitarbeiter hier vor Ort in Wilhelmshaven. Sie kannten zwar angeblich nicht den ganzen Vorgang und hätten nur kurzfristig den Auftrag erhalten, hier und heute die Software meines Kugas "up zu daten". Sagten sie (ich glaub`s auch), der Mann vom Telefon in der letzten Woche war jedenfalls entgegen seiner Ankündigung nicht dabei.

Nach ca. 30 Minuten PC- und Lenkradtasten drücken sowie Zündung an und aus war es geschafft.

Das Modul selbst blieb unangetastet, es wurde nicht ausgetauscht.

Leider konnte ich wenig zum eigentlichen Problem herauskriegen, aber die schon anfangs von hucky0611 erstellte Diagnose ist wohl korrekt. Wenn ich es richtig verstanden habe, wurde per Software jetzt die Stromversorgung für das Anhängermodul so geändert (BCM?), daß die anliegende Spannung geringer bleibt.

Die erforderliche Software soll neu sein und jetzt/demnächst den Händlern auf dem Ford-Server zur Verfügung stehen.

Ob es noch einen Rückruf bzw. eine Service-Info für die die zig-tausende anderen Betroffenen geben wird, konnten die Fordler nicht sagen.

Soweit so gut. Der WoWa ist jetzt beim fFH (freundlichen Fendt-Händler) zwecks Gas- und TÜV-Prüfung.

Der nächste Akt wird jetzt die Auseinandersetzung mit Ford über die Gerichts- und Anwaltskosten. Und an KBA und ADAC werde ich wohl auch noch mal einen Brief schreiben.

Update Nr. 17 wird dann nochmal folgen und wohl das letzte sein.

Gruß an alle MT-er und Ford-Fahrer

Seehund005

75 weitere Antworten
Ähnliche Themen
75 Antworten

Ohje

Dann werde ich mal schauen müssen bei meinem C-Max und meinem WW

Wäre in der Tat ein Armutszeugnis

Hallo Seehund005

Mein Kuga gebaut 27.03.18, 1.5 Ecoboost 150 PS mit Elektrischer AHK und Wohnwagen Tabbert Da Vinci 540E BJ.06.17 mit natürlich 2 Nebelschlussleuchten funktioniert alles einwandfrei. Bin gespannt woran es liegt.

Themenstarteram 12. November 2018 um 22:46

Moin Gesi6,

das klingt gut. Ich werde mal nachsehen, ob ich auf meinem Anhängersteuergerät/Modul `ne Typenbezeichnung/Teilenummer finde, dann könnte man die evtl. vergleichen. Bin allerdings ab morgen für drei Tage unterwegs, werde mich aber wieder melden. Kann den Tip auch mal an meinen Meister weitergeben.

Danke jedenfalls für die Info.

Gruß

Seehund005

Mal andere Glühmittel verwenden deren Stromaufnahme nicht so hoch ist, die die drin sind mal nachmessen und die Marke mal wechseln bzw. mal bessere Markenglühmittel nehmen und testen.

Themenstarteram 13. November 2018 um 13:00

Moin Bitboy,

an den Lämpchen kann es wohl nicht liegen. Es sind normale 12V-21 W Glühfadenlampen. Der WW ist neu (12.17 EZ) und die Fa. Fendt wird wohl ordentliche Lampen eingebaut haben. Allerdings steht kein Hersteller drauf.

Die NSL funktionieren ja auch einwandfrei bei "nur Zündung an", aber eben nicht bei laufendem Motor. Ich denke, die Fordingenieure haben da eine fehlerhafte Programmierung des Anhängersteuergerätes eingebaut. Andersherum würde es ja durchaus Sinn machen, im Stand braucht man schließlich keine NSL.

Und: Mein Auto + anderer WW = NSL blinken einmal kurz.

Anderes Auto + mein WW = NSL funktionieren. Nagelneuer Ford EcoSport + mein WW = kurzes Blinken

Mein Meister und sein Elektriker sind auch nur zu dem Schluss gekommen, daß der Fehler beim Kuga liegen muss.

Ford hüllt sich weiter in Schweigen, sowohl mir als auch der Werkstatt gegenüber.

Gruß

Seehund005

Ein Neues Anhängersteuergerät könnte man ja mal testen. Der Kuga hat soweit ich weis irgendwas mit 17 Volt an dem Motor für die Lenkung. Allerdings sollte man mal die Spannung testen ob die auch wirklich 12 Volt oder weniger hat was die Amperzahl nach oben beeinflusst. Spannungen vor und nach dem Steuergerät testen und die Abschaltung in der Anhängersteckdose mal prüfen, hier könnte es ja auch einen versteckten Widerstand haben, Kontaktproblem.

Themenstarteram 15. November 2018 um 17:58

Zitat:

@Gesi6 schrieb am 12. November 2018 um 21:14:26 Uhr:

Hallo Seehund005

Mein Kuga gebaut 27.03.18, 1.5 Ecoboost 150 PS mit Elektrischer AHK und Wohnwagen Tabbert Da Vinci 540E BJ.06.17 mit natürlich 2 Nebelschlussleuchten funktioniert alles einwandfrei. Bin gespannt woran es liegt.

Hi Gesi6,

das Steuergerät liegt irgendwo für mich unerreichbar hinter einer Verkleidung, komme nur an die Sicherung im Kofferraum. FFH sagt, es gibt wohl verschieden Steuergeräte mit unterschiedlicher Programmierung, je nach Fzg.-Ausstattung und Typ. Will nicht ohne Info von Ford und passendem Ersatzteil experimentieren, ich natürlich auch nicht. Läuft ja alles noch unter Garantie.

Ford rührt und ruckt sich nicht, Service und Kundenfreudlichkeit ist wohl nicht deren Stärke.

Gruß

Seehund005

Themenstarteram 15. November 2018 um 18:10

Zitat:

@Bitboy schrieb am 13. November 2018 um 13:29:09 Uhr:

Ein Neues Anhängersteuergerät könnte man ja mal testen. Der Kuga hat soweit ich weis irgendwas mit 17 Volt an dem Motor für die Lenkung. Allerdings sollte man mal die Spannung testen ob die auch wirklich 12 Volt oder weniger hat was die Amperzahl nach oben beeinflusst. Spannungen vor und nach dem Steuergerät testen und die Abschaltung in der Anhängersteckdose mal prüfen, hier könnte es ja auch einen versteckten Widerstand haben, Kontaktproblem.

Hallo Bitboy,

hat meine Werkstatt angeblich alles getestet= ok. Es geht ja auch alles; Bremsleuchten, Blinker, Rückfahrleuchten (auch zwei Stück!) sowie die gesamte Innenbeleuchtung nebst Pumpen etc. Nur eben die NSL bei laufendem Motor nicht. Wir warten aktuell auf ein Ersatzteil, das Ford telefonisch am 26.10.18 meinem FFH angekündigt hat sowie einer Info, was es mit "Strategie Stromaufnahme BMCII" aufsich hat.

Gruß

Seehund005

Da bin ich noch nicht ganz durchgestiegen: "Mein Auto + anderer WW = NSL blinken einmal kurz.

 

Anderes Auto + mein WW = NSL funktionieren. Nagelneuer Ford EcoSport + mein WW = kurzes Blinken"

 

Anderes Auto alte Technik oder neue? ja am WW funktioniert und am Auto mit ohne Motor?

 

In der 13 Pol Steckdose sind verschiedene Masse Anschlüsse die nicht Egal sind wo Sie angeschlossen werden !

 

Brennt die denn beim fahren ? im Stand ja nicht. Es gibt heute ja auch getaktete Spannungen, möglich das sich da was ändert wenn der Motor läuft. Wenn man ne Videokamera - Handy für ne Aufnahme vorhält kann man es erkennen.

Würde mich mal interessieren ob die die Frequenz von der Lima abgreifen und dadurch es bei laufendem Motor einen Unterschied gibt.

Themenstarteram 26. November 2018 um 21:59

Kurzes Update:

Nach langer Ruhephase am 22.11.18 Anruf von Ford aus Köln bei der Werkstatt: AHK-Steuergerät Software vollständig neu aufspielen.

Am 23.11.18 sogar Anruf bei mir: Ersatzteilversand war angeblich wohl ein Missverständnis.

Heute, 26.11.18, Software-Update ausgeführt. Keine Veränderung. Zwei NSL sind zuviel.

Warten jetzt wieder auf Reaktion aus Köln.

Themenstarteram 14. Januar 2019 um 22:05

Update Nr. 2:

Obwohl Ford gegenüber dem Meister am 27.11.18 behauptete "mit Hochdruck" an der Sache zu arbeiten, bis heute nur Schweigen aus Köln!

Inzwischen hat der ADAC den Vg. an das KBA weitergegeben, dort wird z. Zt. geprüft. Lt. Mitteilung evtl. Warnung oder Rückruf nach Produktsicherheitsgesetz. Sachverhalt ist dort in Arbeit. Die EG-Betriebserlaubnis für den Kuga stammt übrigens aus Luxemburg, KBA Flensburg hat nichts damit zu tun.

Sollte diese Woche wieder ohne Ergebnis bleiben, werde ich in der 04. Woche den ganzen Vorgang zum Anwalt bringen und versuchen, auf Kosten von Ford den E-Satz gegen Teile aus dem Zubehörhandel ersetzen zu lassen.

Es bleibt spannend.

Themenstarteram 3. Februar 2019 um 16:18

Update Nr. 3:

Nach wie vor keine Nachricht aus Köln, weder hier noch beim Händler irgendeine Reaktion. Wirklich erstklassiger Service!

Inzwischen ist der Vorgang beim Anwalt, Schreiben an Ford ist auf dem Wege.

Auch das KBA Flensburg hat nichts. Mitteilung vom 28.01.19: "Wir stehen derzeit mit dem Fahrzeughersteller in Kontakt.

Der Hersteller untersucht momentan die Ursachen für den von Ihnen beschriebenen Mangel."

Das machen die zwar schon seit August 2018, aber so`n 21-W-Lämpchen ist halt eine technische Herausforderung.

Inzwischen habe ich das Steuergerät mal freigelegt; ganz hinten rechts unten hinter der Verkleidung.

Foto zum vergleichen anbei.

Dscn0898
Dscn0897

Mal mit nur einer (Glühbirne in der) NSL im Anhänger getestet?

Themenstarteram 19. März 2019 um 18:16

Update Nr. 4

Weiterhin Schweigen aus Köln, sie antworten nichteinmal dem Anwalt. Auch von ADAC und KBA keine Reaktion.

Zur Frage Bitboy: Klar, siehe oben. Eine NSL geht immer, die zweiten 21 W-Stromverbrauch sind bei laufendem Motor das Problem!

Haben inzwischen den Fehler auch bei einem baugleichen Kuga aus 02.2018 festgestellt, es dürfte wohl einige tausend davon geben. Offenbar erreiche ich über MOTOR-TALK aber nur wenige Camper.

Am Donnerstag werden wir, wie angekündigt, den werkseitigen E-Satz ausbauen und gegen einen der Fa. Jaeger tauschen. Die Rechnung werde ich Ford via Rechtsanwalt präsentieren und dann werden wir wohl vor Gericht landen.

Danke Ford! Ich hätte sonst auch viel Langeweile! Einen solchen Kundendienst hat das Auto nicht verdient.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Ford/Kuga und Anhänger-Nebelschlussleuchten