ForumMk7 & B-Max
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Mk7 & B-Max
  7. Ford Garantien und Service

Ford Garantien und Service

Ford Fiesta Mk7 (JA8)
Themenstarteram 16. Dezember 2013 um 10:21

Hallihallo,

heute mal etwas zur Erheiterung in der Vorweihnachtszeit zum Thema Ford und Garantien...

Wie weiter unten im Fred geschildert war am FoFi die Zündspule defekt, folglich ein paar Zündaussetzer. Zündspule wurde erneuert, auf Nachfrage beim Meister, hat der Kat rein gar nichts abbekommen.

Nach 3 Wochen Motorkontrolleuchte an, rumgeeier in der Werkstatt, hhhm ja kann schon mal auslösen das gute Stück muss nichts heißen. Fahren Sie mal weiter.

3 Wochen später wieder die Leuchte an, ab in die nur 4 km entfernte Werkstatt, Leuchte brennt, bitte Mangel beseitigen (Fzg. ist EZ 2012,und wurde dort auch als Neuwagen gekauft). Ich muss zur Arbeit, bitte geben sie mir einen Leihwagen.

Ja nee das geht nicht, das Fahrzeug ist ja noch fahrbereit! Bitte??? Ja sie haben es ja hergebracht, vielleicht ist es ja gar nicht defekt! Bitte??? Also sie hätten es abschleppen lassen müssen, dann hätte es einen Ersatzwagen gegeben ! Bitte??? Na ja ich wollte dann vom Hof fahren und dann eben ein paar hundert Meter fahren und dann Abschleppen lassen. Neee das geht auch nicht, nu ist der Wagen ja schon hier und er ist im System erfasst??? Bitte???

Tja lange Rede kurzer Sinn, das Auto ist in der Werkstatt und ich bin leider nicht mehr mobil, trotz dieser tollen Neuwagengarantie, Mobilitätsgarantie usw. Daher mein Tipp für alle: Ford Assistance anrufen, auf Abschleppen bestehen, dann bleibt man auch mobil. Wenn man sich an das Bordbuch hält und bei gelber Leuchte eigenständig den nächsten Ford aufsucht, dann kann man leider nicht mobil bleiben.

Abgesehen davon bin ich schon höchstgespannt, was die Diagnose nun ergibt. Wenn der KAT hinüber ist, so werden die sicherlich sagen, sorry, Folgeschaden der defekten Zündspule. Das dürfen sie selber blechen (zu erwähnen ist, dass ich nicht mehr mit der defekten Zündspule fahren konnte, da der Motor nur noch auf 2 Zylindern lief)

Na ja schau ma mal was wird, ich bin bloß etwas enttäuscht, was man bei Ford unter Service versteht.

Viele Grüße

Kuddel

Ähnliche Themen
16 Antworten

Auch das ist leider keiner Neuheit im Automobil-Sektor und z. B. bei VW sogar schon seit langer Zeit wenn nicht sogar schon immer so üblich.

Allerding muss man bei Ford lobend erwähnen, dass du bei einer Garantiearbeit einen kostenlosen Ersatzwagen bekommst, bei VW eben nicht.

Aber ob es ein Garantiefall ist, muss man erstmal feststellen. Du hättest doch sicher einen Werkstattersatzwagen zu einem günstigen Kurs nehmen können, den man dir, nach Feststellung vom Garantiefall, bestimmt dann auch im Nachgang kostenlos stellt.

Themenstarteram 16. Dezember 2013 um 10:38

Zitat:

Original geschrieben von PIPD black

Aber ob es ein Garantiefall ist, muss man erstmal feststellen. Du hättest doch sicher einen Werkstattersatzwagen zu einem günstigen Kurs nehmen können, den man dir, nach Feststellung vom Garantiefall, bestimmt dann auch im Nachgang kostenlos stellt.

Nein, angeblich stand keiner zur Verfügung. Bitter obendrein finde ich, dass ich das Fzg. bei dem Händler erworben habe, somit eigentlich auch gegen ihn noch gesetzliche Ansprüche hätte (2 jährige Sachmängelhaftung lt. BGB). Und das mangelhafte Teil war ja von Anfang an verbaut, dass dürfte wohl unstrittig sein.

Das ist natürlich doof.

Zitat:

Original geschrieben von Kuddel S-H

[...]

Daher mein Tipp für alle: Ford Assistance anrufen, auf Abschleppen bestehen, dann bleibt man auch mobil. Wenn man sich an das Bordbuch hält und bei gelber Leuchte eigenständig den nächsten Ford aufsucht, dann kann man leider nicht mobil bleiben.

[...]

Das ist die schon klassische Ford-Falle. Abspeichern, merken!

Bei vorhandener Mobilitätsgarantie: Sobald der Wagen auch nur hustet, Wagen abstellen, Motor aus, Schlüssel wegwerfen (nein, natürlich nicht) und die Assistance anrufen. Und nicht von den ADAC-Leuten besabbeln lassen, die dann meistens kommen - was anderes macht die Assistance auch nicht, als die anzurufen - nicht selber in die Werkstatt fahren.

Wobei dein Händler/Werkstatt da wenig serviceorientiert ist. Auch für so Situationen wie deine finden sich in der Regel noch Lösungen.

Gruß

Martin

@Martin: Wie gesagt, das ist bei VW auch so. Kommst du zur Werkstatt vorgefahren, ist nix mit Mobiltätsgarantie. Wobei ich das auch schon einmal -muss wohl ne Ausnahme gewesen sein- mit ner defekten Achsmanschette anders erlebt habe.

Zur Ford-Mobilität: Wie ich von einem Bekannten erfahren habe, muss man dann, nachdem das Fahrzeug in die Werkstatt geschleppt wurde, nochmal bei der Hotline anrufen um einen Mietwagen zu bekommen und auch noch zusehen, wie man zum Vermieter kommt.....wenn der Händler keine Ersatzwagen vorrätig hat.....so ist es ihm jedenfalls mit seinem S-Max ergangen.

Zitat:

Original geschrieben von PIPD black

@Martin: Wie gesagt, das ist bei VW auch so. Kommst du zur Werkstatt vorgefahren, ist nix mit Mobiltätsgarantie. Wobei ich das auch schon einmal -muss wohl ne Ausnahme gewesen sein- mit ner defekten Achsmanschette anders erlebt habe.

Und wie gesagt, eine findige Werkstatt findet auch da noch eine Lösung. ;) War selber schon in der Situation, einmal den Fehler gemacht.

(Keine Ahnung, was VW da macht, ist mir auch völlig wurscht.)

Zitat:

Zur Ford-Mobilität: Wie ich von einem Bekannten erfahren habe, muss man dann, nachdem das Fahrzeug in die Werkstatt geschleppt wurde, nochmal bei der Hotline anrufen um einen Mietwagen zu bekommen und auch noch zusehen, wie man zum Vermieter kommt.....wenn der Händler keine Ersatzwagen vorrätig hat.....so ist es ihm jedenfalls mit seinem S-Max ergangen.

Ehrlich gesagt keine Ahnung, bei meinem Händler ist immer was fahrbares da, muss ich mich um nichts kümmern.

 

Gruß

Martin

Themenstarteram 16. Dezember 2013 um 11:32

Das dachte ich bisher nicht, dass ich da Mercedes nochmal loben müsste. Da gibts bei Garantiereparaturen oder Reparaturen auf Kulanz einen kostenlosen Ersatzwagen. Dabei ist der eigentliche Defekt auch nebensächlich, kann also auch ein defekter Zigarettenanzünder sein (nur ein Bsp. in der Regel dürfte so ein Tausch ja nicht so lange dauern ;) )

Aber mittlerweile habe ich die Info bekommen, Kat defekt. Ist natürlich nicht vorrätig und natürlich muss der jetzt erst bestellt werden. Kosten übernimmt Ford, Ersatzwagen natürlich nicht. Aber die haben mir ein wahnsinns Angebot gemacht. Ich könnte den FoFi wieder abholen, mit der gelben Leuchte und defektem Kat umherfahren und wenn der Ersatzkat da ist, dann komme ich einfach wieder. Also rein fahrzeugtechnisch mag das sicherlich kein Problem sein, aber kundenfreundlich ist was anderes. Die Werkstatt ist ja nicht gerade fußläufig zu erreichen. Na ja was solls hauptsache der Defekt wird behoben und über den "Service" einfach nur wundern....

Aber MartinS42 sein Tipp wird mir zukünftig auch immer weiterhelfen, sind nicht verlorengegangene Schlüssel auch ein Grund für den Mobilitätsschutz :D:D:D

Die Werkstatt scheint nicht gerade Kundenfreundlich zu sein. Bei meiner Ford Werkstatt bekomme ich entweder kostenlos einen Wagen gestellt oder ein Mitarbeiter fährt mich nach Hause und holt mich auch später wieder ab. So sollte es doch eigentlich sein.

Zitat:

Original geschrieben von PIPD black

Zur Ford-Mobilität: Wie ich von einem Bekannten erfahren habe, muss man dann, nachdem das Fahrzeug in die Werkstatt geschleppt wurde, nochmal bei der Hotline anrufen um einen Mietwagen zu bekommen und auch noch zusehen, wie man zum Vermieter kommt.....wenn der Händler keine Ersatzwagen vorrätig hat.....so ist es ihm jedenfalls mit seinem S-Max ergangen.

Bei mir wurde das alles in einem Aufwasch gemacht, mein Fahrzeug wurde von Daheim abgeholt und mir wurde ein Leihfahrzeug von einem Vermieter vorbei gebracht, alles über die Hotline geregelt.

Das Ersatzfahrzeug konnte ich bei meiner Fordwerkstatt stehen lassen und der Vermieter hat es dort wieder abgeholt.

Alles ganz easy, man muss es halt nur wissen und evtl. mal die Garantiebedingungen lesen.

Leider ist es nicht immer so wie man denken möchte, von wegen kostenloser Leihwagen wenn die Reparatur eine Woche dauert und so.

Einmal hatte ich den Fall da musste ich den Leihwagen bezahlen weil ich selber zur Werkstatt bin, den 3. bis 5. Tag haben sie ( also der Händler, nicht Ford ) aber übernommen weil das Ersatzteil verspätet kam..........

Zitat:

Original geschrieben von Kuddel S-H

Kosten übernimmt Ford, Ersatzwagen natürlich nicht.

Das verstehe ich jetzt aber absolut nicht.

Bekommst du denn wenigstens einen Ersatzwagen gestellt, wenn du deinen jetzt abholst und ihn später zur Reparatur bringst?

Zitat:

Original geschrieben von Norbert-TDCi

Alles ganz easy, man muss es halt nur wissen und auch die Garantiebedingungen lesen.

Da geb ich dir Recht, aber selbst wenn man es irgendwann im Vorwege mal gelesen hat, ob man sich daran erinnert, wenn man in der Wallapampa steht und einen der Händler diesbezüglich im Regen stehen läßt? Die haben sich damals keinen Deut um seinen Wagen und ihn gekümmert. Für den Tausch des Differenzdrucksensors am DPF benötigte die Werkstatt geschlagene 3 Tage und das Auto abholen konnte er dann auch nur, weil er sich gemeldet hat.....sonst würde er heute noch den Ersatzwagen fahren......ich hab mir eine andere kleine feine Werkstatt ein paar km weiter gesucht. Da war das mit den Garantiearbeiten und Ersatzwagen kein Thema.;)

Themenstarteram 17. Dezember 2013 um 19:45

So die Sache ist nun erledigt, das Fahrzeug hat vermutlich einen neuen Kat bekommen, auf Garantie. Vermutlich deshalb, weil man keinerlei Schriftstück oder ähnliches bekommt, wo drauf steht was gemacht wurde.

Selbst auf Nachfrage konnte und wollte man keine Kopie rausrücken, dass wäre von Ford Deutschland untersagt.

Das Auto scheint nun repariert zu sein, aber das ganze Verhalten drumherum ist schon sonderbar...

Schriftliches MUSST du bekommen, die Schwärzen dann nur die Preise bzw das was von Ford intern vermerkt wurde.

Bei Garantiearbeiten bekommst nu nix, nur bei Kulanzarbeiten.

Bei den Garantiesachen hast du u. U. nur den Werkstattauftrag vorliegen.

Ich meine, ich habe neulich auch nur auf nem dicken fetten Papierstapel als Bestätigung unterschrieben, dass die Arbeiten auch tatsächlich ausgeführt worden sind, zu Abrechnungszwecken der Werkstatt mit dem Werk.

Deine Antwort
Ähnliche Themen