ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ford Focus Turnier oder VW Passat Variant?

Ford Focus Turnier oder VW Passat Variant?

Themenstarteram 23. August 2014 um 15:53

Hallo,

Ich war heute bei uns im Ort unterwegs, um mir Autos anzusehen, da ich ab nächster Woche ein neues brauche. Bei einem Händler bin ich fündig geworden. Dieser hat sowohl einen VW Passat Variant und einen Ford Focus Turnier Ambiente.

Beim Ford war ein Info-Blatt angehängt, beim VW leider nicht. Allerdings habe ich da auch noch einen anderen im Blick. Es wird wohl ein Bj um 1997 sein, Klimaautomatik, 8 fach bereift, ABS, 101PS und etwa 205.000 km. (Etwa 899 Euro)

Der Ford ist Bj 2001, ist Euro 2, hat eine Klimaanlage, 8-fache Bereifung, 101PS, ABS, ESP, ZV mit Funk und 228.000km.

Ich komme aus der VW Ecke und frage mich, ob Ford genauso zuverlässig ist. Mich "stört" eigentlich nur die km-Zahl. Optisch sieht er sehr gut aus, ich bin auch mal kurz drunter gekrochen, schaut gut aus. Das einzige ist der Rost an der Heckklappe. Aber ich denke, dass das in der Werkstatt meines Vertrauens nicht all zu teuer wird.

Was denkt ihr? Und für was steht das "Ambiente"?

Liebe Grüße

Beste Antwort im Thema
am 23. August 2014 um 16:28

Servus! Ich bin kürzlich von VW zu Ford geweschselt. Den Focus kenne ich übrigens auch recht gut.

Für einen banalen Kompakten fährt sich der Focus sehr knackig. An sich gilt er auch als zuverlässig. Der 1.6er ist ne brave Maschine. Außer Rost hat der Focus wenig Schwächen. Achte drauf, dass der Zahnriemen gewechselt wurde!

Der Focus ist mindestens genauso zuverlässig wie ein VW.

"Ambiente" ist die Ausstattungsvariante. Was genau drin ist, weiß ich nicht. Wahrscheinlich unterscheiden ihn ein paar Extras und einige optische Details von der Basis.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten
am 23. August 2014 um 16:28

Servus! Ich bin kürzlich von VW zu Ford geweschselt. Den Focus kenne ich übrigens auch recht gut.

Für einen banalen Kompakten fährt sich der Focus sehr knackig. An sich gilt er auch als zuverlässig. Der 1.6er ist ne brave Maschine. Außer Rost hat der Focus wenig Schwächen. Achte drauf, dass der Zahnriemen gewechselt wurde!

Der Focus ist mindestens genauso zuverlässig wie ein VW.

"Ambiente" ist die Ausstattungsvariante. Was genau drin ist, weiß ich nicht. Wahrscheinlich unterscheiden ihn ein paar Extras und einige optische Details von der Basis.

Ich glaube kaum dass der Focus ESP hat. M.e. nach war es ein sehr, sehr selten bestelltes Extra und auch nicht für jeden Motor verfügbar.

Wenn er ESP hat müsste er neben dem Schaltknauf einen entsprechend beschrifteten Schalter haben.

Ansonsten hat Suomi-Simba schon das wichtigste gesagt.

Ich bin mit meinem Focus 1.6 jedenfalls sehr zufrieden.

Ambiente ist die Standardausstattung beim Focus. Achte darauf dass er wirklich eine ZV mit Funk hat und eine Klimaanlage (in der Mittelkonsole ist links unten der Schalter zweigeteilt mit AC / Umluft.

Ansonsten dürfte er noch el. Fensterheber vorne haben.

Ich würde sagen das ist vielleicht auch eine Frage der Größe?! Oder langt der Focus?!

Der Focus wird mit Sicherheit nicht weniger zuverlässig sein oder mehr rosten als der Passat.

20 tkm oder weniger ... was macht das für einen Unterschied? Beide sind gut für 300.000+ km. Wobei der Passat mehr Zahnriemen und Öl braucht. ;) Bei den KM-Stände spielt der Zustand die größte Rolle.

Der Ambiente hat quasi ... nix. ZV und el. FH waren Serie. Klima und Funk waren Extras.

ESP wird der nicht haben ... wenn hat er einen Schalter neben dem Schaltknauf der mit einem Auto das Schlangenlinien fährt bedruckt ist.

Themenstarteram 23. August 2014 um 19:01

Ich danke euch. Ich wusste nicht, dass ein Ford auch gut 300.000+ schaffen kann :) Das kenne ich bisher nur von VW (Golf Variant von einer Freundin schaffte 360.000km ehe es seine letzte Fahrt antrat).

Ich kann euch mal das Bild von der Info anhängen. Allerdings habe ich bei einem Online-Dienst (darf man hier den Namen nennen?) noch einen Ford Focus gesehen, der (angeblich) auch ZV mit Funk hat und der ist sogar 2 Jahre älter als den, den ich meine.

Klima hat er, das konnte ich durch die Scheibe sehen. Der Händler hat mich noch zurück gerufen und ich kann mir beide am Montag ansehen :)

@blackbone23: Es handelt sich um einen Ford Focus Turnier. Der ist wenn dann nur minimal kleiner als der Passat Variant. :)

P.S.: Ich hoffe, dass es lesbar ist.

am 23. August 2014 um 20:15

Bei Fahrzeugen in der Altersklasse kommt es immer eher auf den Pflegezustand an als auf die Laufleistung. Die Marke spielt dabei kaum eine Rolle. Höchstens wenn es um Ersatzteile geht, die bei jedem Auto fällig werden. Da bist du mit VW und Ford aber auf der günstigen Seite.

Eine zu geringe Laufleistung ist auch nicht gut. Ein Auto muss bewegt werden. Einmal die Woche zum Bäcker und zurück reicht da nicht aus. Und der Rest ist Glückssache.

Ich hatte 3 Autos mit ca. 240tkm auf dem Tacho. Die liefen alle wunderbar. Mein Renault mit 120tkm hingegen hat viel Ärger gemacht, während der BMW mit identischer Laufleistung nie Ärger gemacht hat. Mein Ford hat erst 77tkm gelaufen. Bis auf eine Macke schlägt er sich für seine 22 Jahre ganz wacker.

Hast du einen Link zu dem Focus-Inserat? Ich würde gerne einen Blick auf den Händler werfen. Viele in der Preisklasse arbeiten mit unseriösen Mitteln. Geht ja auch fast nicht anders, wenn man bei den Kleckerbeträgen noch Geld verdienen will.

Wenn du dich für Ford interessierst, warum dann kein Mondeo? Das ist der große Bruder des Focus. Er sieht weniger schnittig aus, ist aber auch weniger begehrt. Folglich bekommst du mehr Auto für dein Geld.

Hier 2 Beispiele mit relativ frischem TÜV von Privat:

Mondeo 1

Mondeo 2

Zitat:

Ich kann euch mal das Bild von der Info anhängen.

Naja, was willst du noch wissen?

Der Zahnriemen sollte schon gewechselt worden sein. Auf den Vorderachsträger sollte man bzgl. Rost ein Auge haben, ebenso wie auf ausgeschlagene Hinterachslager, die teuer zu wechseln sind.

Auf Rost an Türen und Heckklappen hast du ja scheinbar schon geschaut, ggf. noch auf die Schweller und Radläufe achten.

Ich würde eher den Ford propagieren - der Passat IV hatte anfänglich wirklich heftige Qualitätsprobleme, die der Focus als solche nicht gehabt hat. Der Focus ist ein zuverlässiger Dauerläufer, der außer Rost und Verarbeitungsmängeln im Innenraum kaum echte Probleme aufweist.

Das Angebot ist sehr gut lesbar, und 999 Euronen sind durchaus fair; ich würde aber handeln und den Wagen für etwa 750 bis 800 Euro vom Hof karren. Er hat noch ein gutes Jahr TÜV; mal sehen, wie gut die Substanz ist. Für 999 Euro sollte er neue HU bekommen. Die 230.000 Kilometer dämpfen das Interesse, wenngleich das bei ordentlicher Vergangenheit (Servicebuch kontrollieren) eigentlich egal ist: Nicht auf die Kilometer an sich kommt es an, sondern wer diese wie auf den Wagen drauf-gefahren hat, ist wichtig!

Themenstarteram 24. August 2014 um 15:25

Ich danke euch allen. Der Ford hat sich für mich jedoch erledigt, da ich eine Nachricht von dem Händler bekommen habe, dass die Bremsen hinten komplett erneuert werden müssen. So wie er jetzt ist, darf man ihn gar nicht fahren. Und ich glaube kaum, dass er knapp 300 Euro runter geht, wegen der Reparatur.

Zitat:

Und für was steht das "Ambiente"?

Ambiente ist die einfachste der gängigen Grundausstattungen. Sie enthält so viel ich weiß elFH vorne, 4x Airbag, Klimaanlage, ZV und Radio serienmäßig. Den Ambiente gab es mit Motoren bis 115 PS. Die Ausstattung kann aber variieren, da der Käufer auch Sachen wie Schiebedach oder CD-Wechsler dazubestellen konnte.

Unterhalb des Ambiente gab es noch einen Basis-Focus ohne weitere Bezeichnung, meines Wissens war diese Version ausschließlich mit 75 PS zu haben, dieser hatte aber keine der genannten Ausstattungen, sondern Fensterkurbeln und Radiovorbereitung usw....

4x Airbags und ABS hat das Modell m.W immer. ESP gab es erst später

Wir haben 2x Focus, einer hat 300tkm, der 1.8er Benzinmotor ist offenbar allermeist sehr haltbar. Zu den anderen Motoren kann ich nichts sagen. Wir haben 2x den 1.8 16V Benziner, der hat kaum Ölverbrauch bei guten Fahrleistungen. 1x hatte ich Ärger mit einem Sensor, das war aber kein teurer Defekt und es war auch nicht mit einem Totalausfall verbunden. Insgesamt halte ich den Wagen für sehr zuverlässig, zudem habe ich für beide Wagen jeweils nicht viel bezahlt

Zitat:

Ford Focus Turnier. Der ist wenn dann nur minimal kleiner als der Passat Variant

Beim Passat hast du auf der Rücksitzbank etwas mehr Platz für die Knie. Das Auto ist insgesamt länger. Evtl. ist auch der Kofferraum von der Stellfläche her größer, das habe ich noch nicht verglichen.

Wo suchst du denn deinen Kombi ? In oder um 61191 ??

Wieviele Kilometer möchtest du jährlich fahren ? Brauchst du was Bestimmtes wie z.B Klimaanlage ?

Ich rate dir, in 50 km Umkreis zu suchen. In deiner Gegend scheint es keine größeren Städte zu geben, also ist meist auch das Angebot etwas dürftiger

Übrigens ist es in dieser Preisklasse um 1000 € fast immer so, daß man noch irgendwas reparieren muß, um den Wagen längerfristig nutzen zu können, das solltest du einsehen. Und die hinteren Bremsen müssen nicht unbedingt 300 € kosten, das müßte auch für 200 € gehen.

Brauchst du unbedingt einen Kombi ? Limousinen können durchaus auch einen großen KR haben. Deine Auswahl wird größer, wenn du auch nach Limousinen suchst

http://suchen.mobile.de/.../198367657.html

Zitat:

Original geschrieben von Wawa2908

Ich danke euch allen. Der Ford hat sich für mich jedoch erledigt, da ich eine Nachricht von dem Händler bekommen habe, dass die Bremsen hinten komplett erneuert werden müssen. So wie er jetzt ist, darf man ihn gar nicht fahren. Und ich glaube kaum, dass er knapp 300 Euro runter geht, wegen der Reparatur.

Danke für die Information!

Ich würde jetzt aber auch nicht einfach schnell den Passat kaufen, denn '97 war die 3B-Qualität ziemlich grenzwertig und nicht gerade das, was man empfehlenswert nennt. Ein Passat ist als Variant eigentlich nie billig, außer er hat sein Leben so gut wie gelebt - denn eigentlich ist der große Wolfsburger Kombi gebraucht ein Selbstläufer!

Eine Fließheck-Limousine à la Ford Mondeo Mk2 könnte ein Tipp sein: Groß, günstig, zuverlässig, solide. Hier ist die Kaufberatung. Der Ford Mondeo Mk1/Mk2 ist eines der besten Billigautos, die man für 1.000 Euro bekommen kann. Echte Schwachstellen, die ins Geld gehen und für Haaresraufen sorgen, kennt er kaum und ist ein Mittelklässler der standfesteren Sorte. Der in Belgien gebaute Kölner ist meilenweit entfernt von der unterirdischen Qualität der frühen Jahrgänge des Opel Vectra B und des Passat 3B, der zudem deutlich mehr Geld kostet. Zudem ist der 4.60 Meter lange Ford streng genommen eine halbe Klasse größer als seine Mitbewerber und bietet konzeptionelle Vorteile wie etwa mehr Platz. Was der Mondeo heute an Mängeln haben kann, lässt sich durch Wartung und Pflege vermeiden oder einfach anhand des Fahrzeugalters erklären. Grundsätzlich ist der Mondeo ein faires Auto für faires Geld; ein wenig aufregender, aber zuverlässiger Alltagsbegleiter.

Themenstarteram 27. August 2014 um 3:00

Ich danke euch!

Ich suche in knapp 60km Entfernung. Der Passat z.B. steht in Aschaffenburg und ich wohne etwa 30km Nord-östlich von Frankfurt.

Es muss nicht zwingend ein Kombi sein, auch wenn die einfach sehr praktisch sind. :)

Den Ford Focus kann ich jetzt eh vergessen, weil der Händler heute für (ich glaub) 8 Wochen weg ist. Mein Polo muss dringend weg (Zylinderkopfdichtung... Er sifft wie sau) und ich bin auf ein Auto angewiesen, deshalb ist es jetzt auch echt dringend. :/

Ich hoffe es ist ok, wenn ich jetzt mal ein anderes Auto ins Gespräch bringe?

Was denkt ihr über den Golf IV Champ EZ 12/2002 für 1200 Euro? Scheckheft gepflegt, immer bei VW. 202tkm hat er runter. Golf IV

Der Ford Mondeo ist auch eine Überlegung wert. Soweit ich mich erinnere, sind die alle so um 1998 Bj.

am 27. August 2014 um 7:45

Zitat:

seitenwand und Hintere radlaufe

spray dose nach lackiert

Was auch immer da los war: Finger weg vom Golf!

Für den Golf spricht eigentlich gar nix. Er ist klein, als 2-Türer unpraktisch, sehr schwach motorisiert, mäßig ausgestattet, unbekannte Anzahl an Vorbesitzern und er sieht aus, als habe er die besten Jahre schon längst hinter sich!

Und besser auch FInger weg vom Händler! In den meisten Fällen wirst du vom Privatverkäufer ein besseres Auto zum günstigeren Preis bekommen. Außerdem kannst du dir direkt ein Bild vom Vorbesitzer machen.

Was ist denn mit den Mondeos, die ich neulich gepostet hatte?

Themenstarteram 27. August 2014 um 11:47

Zitat:

Original geschrieben von Suomi-Simba

Was ist denn mit den Mondeos, die ich neulich gepostet hatte?

Der erste lässt sich leider nicht öffnen und der zweite ist 1. ziemlich weit und 2. fast so alt wie mein Polo. Vielleicht ist das jetzt zu unrealistisch, aber 1997 sollte es mindestens sein...

am 27. August 2014 um 12:23

Ah sorry, dann war ich beim 1. noch eingeloggt.

Der 2. ist doch ein 97er ;) Abgesehen vom Gammel an den Radläufen bekommst du da in jeglicher Hinsicht mehr Gegenwert als beim Golf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ford Focus Turnier oder VW Passat Variant?