ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Ford denkt über eine reaktivierung des Taunus nach

Ford denkt über eine reaktivierung des Taunus nach

Themenstarteram 6. Febuar 2007 um 18:19

Wie soll das denn gehen? Ein Mondeo Stufenheck als "Taunus".?

Hier der Text für euch:

Kommt der Ford Taunus zurück?

Associated Press berichtete heute über Gerüchte, dass Ford den einst populären Taunus reaktivieren will. Der Ford Taunus war lange Zeit Fords Bestseller und rettete das Unternehmen Mitte der 80er aus dem Tief.

Als Quelle nennt AP einen hohen Vertreter des Unternehmens, der nicht genant werden möchte, weil es noch keine offizielle Erklärung zu dem Vorhaben gibt.

Ford-Sprecher Jim Cain wollte die Gerüchte nicht bestätigen, sagte aber, dass CEO Alan Mulally seit Antritt Interesse am Taunus gezeigt hätte. Neuigkeiten will Ford erst zur Chicago Auto Show bekannt geben. „Es wird in Chicago bekannt gegeben, was immer es auch ist. Ich will es nicht bestätigen und auch nicht verneinen.“, so Cain.

 

:confused:

Ähnliche Themen
13 Antworten

Re: Ford denkt über eine reaktivierung des Taunus nach

 

Zitat:

Original geschrieben von Daggobert

Wie soll das denn gehen? Ein Mondeo Stufenheck als "Taunus".?

Hier der Text für euch:

Kommt der Ford Taunus zurück?

Associated Press berichtete heute über Gerüchte, dass Ford den einst populären Taunus reaktivieren will. Der Ford Taunus war lange Zeit Fords Bestseller und rettete das Unternehmen Mitte der 80er aus dem Tief.

Als Quelle nennt AP einen hohen Vertreter des Unternehmens, der nicht genant werden möchte, weil es noch keine offizielle Erklärung zu dem Vorhaben gibt.

Ford-Sprecher Jim Cain wollte die Gerüchte nicht bestätigen, sagte aber, dass CEO Alan Mulally seit Antritt Interesse am Taunus gezeigt hätte. Neuigkeiten will Ford erst zur Chicago Auto Show bekannt geben. „Es wird in Chicago bekannt gegeben, was immer es auch ist. Ich will es nicht bestätigen und auch nicht verneinen.“, so Cain.

 

:confused:

Ich dachte der Sierra hätte mitte der 80er Ford aus dem Tief geführt...

Gruß

Epex

Tau R us ...

http://www.ft.com/cms/s/e98fa160-b650-11db-9eea-0000779e2340.html

*lol*

bevor ford irgendwelche oldis ;) aus der versenkung holt, sollten die sich lieber erstmal um die qualitätspolitik der aktuellen fz kümmern....da hamn die nämlich irgendwann in den späten 90gern aufgehört zu entwickeln!

Yup....es ist der Tau R us.....und da freue ich mich besonders drüber..

 

Grüße

Swedishmoose

Ach du Schande, der Taurus. Wollen die jetzt den Negativimageträger auch nach Europa bringen?

Na irgendwie muß man ja den letzten Gewinnbringenden Zweig nieder machen. :D

Warten wir mal ab.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Galantfahrer

Ach du Schande, der Taurus. Wollen die jetzt den Negativimageträger auch nach Europa bringen?

Na irgendwie muß man ja den letzten Gewinnbringenden Zweig nieder machen. :D

Warten wir mal ab.

Gruß

Hättest Du wohl vorher mal ein bisserl lesen sollen.

Es geht weder um den Taurus, den Du kennst, noch um irgendein Fahrzeug für Europa.

Alles was hier angestrebt wird, ist den Namen Taurus, der mit über 7 Millionen verkauften Einheiten neben "Explorer" den wohl höchsten Wiedererkennungswert in der nordamerikanischen Fordwelt hat, wiederzubeleben.

Zitat:

st den Namen Taurus, der mit über 7 Millionen verkauften Einheiten neben "Explorer" den wohl höchsten Wiedererkennungswert in der nordamerikanischen Fordwelt hat,

Selbst in Nordamerika hat das Ding einen schlechten Ruf. Ob das Sinn macht diesen Namen selbst in den USA zu reaktivieren, wage ich zu bezweifeln.

Da der Artikel in Englisch ist, lese ich den eh nicht durch. ;)

Gruß

Nun, ob der Ruf in USA so schlecht ist, darüber kann man geteilter Meinung sein. Fakt ist, daß der Five Hundred als Nachfolger nicht annähernd die Verkaufszahlen schafft, die der Taurus hatte. Ein Name ist oft viel bedeutender, als man glaubt. Was glaubst Du, wie z.B. bei VW die Absatzzahlen einbrechen würden, wenn der nächste Kompakte auf einmal nicht mehr "Golf" hieße, vollkommen egal wie gut oder schlecht das Auto ist. Was glaubst Du wie sich die Verkäufe bei McDonalds entwickeln würden, wenn man auf einmal den Hamburger in "Beefsteakbrötchen" umbenennen würde, egal wie schlecht as Ding ist. Bill Gates würde nie auf die Idee kommen, das nächste Betriebssystem nicht mehr "Windows" zu nennen. Und auch bei Ikea ist der Name "Billy" über Jahre hinweg im Gehirn der werten Kundschaft verankert, niemand käme auf die Idee, den abzuschaffen. Willst Du noch mehr Beispiele?

Reg dich doch nicht so künstlich auf. Oder hast du Aktin von Ford?

Das der Five Hundred nicht die gleichen Verkaufszahlen hatte, wird wohl noch andere Gründe haben. Z.B. die lausige Qualität. Denn andere Firmen haben Namensänderungen sehr gut überstanden. Z.B. Opel Rekord/Omega. Ford Sierra/Mondeo, Toyota Carina/Avensis usw. Willst du noch mehr Beispiele? :D

Billy kenne ich z. B. gar nicht. Höchstens Billy Boy. :D

Aber das ist eine andere Geschichte.

Gruß

@ Galantfahrer

 

ist sehr interessant woher Du Deine Urteilskraft hernimmst. Wahrscheinlich hast Du schon 10 Ford Taurus Modelle gefahren ...oder aber Du hast es halt irgendwo gehört oder gelesen, dass der Taurus ein Negativimagemodell ist.

Man man man....da kann man nur den Kopf schütteln...nimm es aber bitte nicht persönlich. Das kann jedem mal passieren.

Und weil das Modell eben in den 90ern das meistverkaufteste Auto Nordamerikas war, kommt er jetzt eben wieder.

Und mein Taurus kann sich was die Qualität angeht mit vielen Autos messen..in Fakt...viele sind schlechter.

Aber um vergleichen zu können, sollte man sich erst einmal nähermit dem Auto befassen...

 

viele Grüße

 

Swedishmoose

Zitat:

Aber um vergleichen zu können, sollte man sich erst einmal nähermit dem Auto befassen...

Da hast du natürlich recht. Ich kenne, oder besser gesagt kannte, tatsächlich nur einen Taurus bei mir im Bekanntenkreis. War schön groß. Das war es dann aber auch. Und die Qualität war wirklich Mist. Und gelesen hat man es auch, stimmt. Immer nur komisch, das sich in den Zeitungen dann nur die Negativbeispiele tummeln.

Kann also nicht soweit hergeholt sein, oder?

Um eine anderes, zugegeben extremeres, Beispiel zu nennen. Der neue Mustang. Hat mich brennend interessiert. Aber die gesamte Qualitätsanmutung ist schon Käse. Allein dafür scheidet der Wagen aus. Leider.

Gruß

@Galantfahrer

 

nun gut...wir sind uns doch beide einig darüber, dass es zwei Arten von Qualität gibt.

Die subjektiv gefühlte Qualität zum einen . Dazu gehören halt Stoffe, Kunststoffe, Spaltmaße und andere Dinge im Auto. Fühlt sich jemand in dem Auto wohl und gefallen einem Menschen diese Dinge, hat er automatisch eine gute Qualität.

Das ist aber wie mit dem Design eines Autos...darüber sollte man nicht streiten. Es gibt ja auch Leute, die finden die subjektiv gefühlte Qualität in einem chinesischen Brilliance oder einem russischen Lada gut.

Die viel wichtigere Art von Qualität ist allerdings die objektive, durch Fakten belegte Qualität.

Wenn ein Auto 200000 km ohne nennenswerte Ausfälle durchhält und auch die Innenausstattung noch nicht verschlissen ist, dann hat ein Auto eine nachweislich gute Qualität. Fängt aber ein Modell ab einem Kilometerstand von 30000 an Stammkunde in der Werkstatt zu sein, dann ist die Qualität schlecht.

Du magst halt ein Negativbeispiel in Deinem Bekanntenkreis haben, dann ist es aber die Ausnahme. Ein Ford Taurus lebt mit den üblichen Ausfällen und ist nicht besser oder schlechter als andere Autos. Ich kenne viele Taurus-Besitzer, die z.B. ohne Zicken schon an die 300000 km erreicht haben.

Und auch mein Taurus hat nach 8 Jahren das erste mal überhaupt einen deutschen TÜV gesehen und ohne Mängel bestanden. Der TÜV Prüfer war sichtlich überrascht ( ich übrigens auch ).

Das die Materialanmutung nicht einem VW oder Audi entspricht, ist ja auch ganz klar. Das Auto ist für den amerikanischen Markt konzipiert gewesen und nicht für die Spaltmaßfetischisten in Deutschland.

Des weiteren hat das Auto damals ( 1998 ) 16000 US$ neu gekostet....also umgerechnet um die 32000 DM.

Meine Eltern hatten sich 5 Jahre früher ( 1993 ) einen neuen VW Vento gekauft für das gleiche Geld.

Der Vento hat einen 4 Zylinder Motor mit 75 PS , Platzangebot eines großen Kompaktwagen und keinerlei Zusatzausstattung. Der Taurus hat einen komfortablen 6 Zylinder, der obendrein zwischen 7 und 12 Liter Benzin konsumiert. Er hat zwei Airbags, alle elektrischen Heinzelmännchen an Board ( Fensterheber und Spiegel u.a. ).

Eine stattliche 5-Meter Limousine, mit Klimaanlage und allem Komfort.

Also ein 93er Kompakt-Vento ohne jegliche Ausstattung mit einem 75 PS Motor hat 5 Jahre eher schon das gleiche Geld gekostet , wie ein Taurus. Ein Bora hat man z.B. 1998 nicht für 32000 DM bekommen und ein Auto vergleichbarer Größe schon gar nicht.

Wie gesagt....deutsche Premiumprodukte ( BMW )verlieren nach 3 Jahren ganze Hinterachsen und alle reden davon, das BMW tolle Qualität hat....subjektiv gefühlte vielleicht....aber objektive Qualität ist teilweise gar nicht vorhanden, da die Modelle regelmäßig in den Vertragswerkstätten stehen.

 

Also Image und Spaltmaße sagen rein GAR NICHTS über die technische Qualität eines Modells aus.

 

Grüße

 

Swedishmoose

dem ist nichts mehr hinzuzufuegen, koennt von mir sein *g* :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Ford denkt über eine reaktivierung des Taunus nach