• Online: 1.983

Ford Kuga DM2 2.0 TDCi 4x4 Test

06.05.2017 14:35    |   Bericht erstellt von pitcruiser

Testfahrzeug Ford Kuga DM2 2.0 TDCi 4x4
Leistung 163 PS / 120 Kw
Hubraum 1997
HSN 8566
TSN ATO
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 156000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 12/2010
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von pitcruiser 2.5 von 5
weitere Tests zu Ford Kuga DM2 anzeigen Gesamtwertung Ford Kuga DM2 (2008 - 2012) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Habe das Fahrzeug seit 3 Jahren und bin rund 60 000 km gefahren. Von Landstrasse bis Autobahn war alles dabei.

Galerie

Karosserie

2.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Platz genug.
  • - Sitze sehr unbequem.
  • - Verarbeitung grauenhaft

Antrieb

2.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Verbrauch sehr gut.
  • - Motorleistung sehr schlecht.

Fahrdynamik

3.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Relativ wendig.
  • - Beschleunigung vergleichbar mit 100 PS.

Komfort

2.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Bedienung einfach.
  • - Klimaautomatik schlecht.

Emotion

2.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Design ist ok.
  • - Frontscheinwerfer unschön.

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km 7,0-7,5 Liter
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Empfehlung nur für Fahrer mit dicker Brieftasche und Vorliebe für Werkstattbesuche.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Kann das Fahrzeug leider nicht empfehlen. Zu viele Krankheiten. Sachen, die Ford nicht hinbekommt: Zu schnell verstopfter Partikelfilter, der sich nicht mehr regenerieren lässt (trotz flotter Fahrweise). Ständig defekte Sensoren. Wassereintritt bei geteilter Heckklappe (laut Ford nur abstellbar bei Kompletttausch der Heckklappe). Desweiteren: geöffnete Heckklappe lässt sich bei hohen Aussentemperaturen nur mit Gewalt schließen (trotz Austausch der Gasdruckfedern). Man muss sich also ranhängen und hoffen, dass das Körpergewicht ausreicht um die Heckklappe herunter zu bekommen. Abdeckungen der Heckklappenscharniere lösen sich mit der Zeit und fliegen ab. Passiert auch in der Waschstrasse. Gibt es aber nicht einzeln (nur komplettes Scharnier, macht mit Einbau usw. rund 400 €). Turboladerschlauch löst sich immer wieder (bisher schon 4x befestigen lassen). Bei konstant 80 km/h starkes Zucken vom Fahrwerk (Konnte inzwischen gelöst werden nachdem beide vorderen Antriebswellen getauscht wurden sowie alle 4 Stoßdämpfer). Motoreistung gefühlt rund 100 PS. Zum Dahingleiten ist der Wagen ok. Die sogenannate Klimaautomatik ist eigentlich keine. Wer nicht ständig manuell regelt, der bekommt es im Winter nicht warm und im Sommer dauert es rund 30 min. bis der Innenraum erträglich kühl geworden ist. Das sind leider keine Einzelfälle, sondern wohl Standard beim Kuga, wie man in vielen Foren nachlesen kann. Getauscht wurden desweiteren: Differenzdrucksensor, Luftmassenmesser, AGR-Ventil, Saugrohrdruck-sensor, Druckwandler, Turboschlauch, beide vorderen Federn (Federbruch). Bisher rund 3.000 € an Rep.-kosten. Demnächst ist Zahnriemenzeit und ZMS gibt langsam den Geist auf. Bez. Motorleistung bleibt nur noch Turbolader.

Dann sind es ges. wohl wieder um die 4.000 €. Entweder hab ich ein Montagsauto, oder Ford = Schrott!

Gesamtwertung: 2.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 2.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0