ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Focus 1.6 TDCI plötzliche Probleme mit dem Luftmassenmesser?

Focus 1.6 TDCI plötzliche Probleme mit dem Luftmassenmesser?

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 17. Februar 2015 um 12:40

Hi Community!

Ich habe an meinem Focus Bj 2005, 1,6 TDCI 150tkm gelaufen folgendes Problem :

Vorgeschichte:

Der Wagen ging während der fahrt plötzlich aus. Beim Auslesen der Fehler hat man festgestellt, dass der Kraftstoffilter einmal gewechselt werden sollte. Das haben wir dann auch getahn. Nachdem ich beim Austausch aber eine Kraftstoffleitung angerissen habe sprang er nach gefühlten 50 Startversuchen nicht an. (Bremsenreiniger auf Luftmassenmesser und hinter der Drosselklappe ließen den Wagen immer anspringen, ging dann aufgrund von Kraftstoffmangel wieder aus).Der Wagen zog luft durch den Riss. Tag später dann eine neue Leitung verbaut und dann sprang dieser ohne Probleme an.

Nun zum eigentlichen Problem. Seitdem er wieder läuft, leuchtet die Motorkontrolleuchte. Ein Auslesen besagte den Fehler : P0103 - Luftstromkreis, Masse oder Volumen, hohes Eingangssignal -kontiunierlich.

Dazu muss man sagen, er läuft mit angestecktem LMM ohne Probleme, nur da ist halt die MKL. Der Wagen geht nicht aus und nimmt das Gas auch einwandfrei an.

Ich habe die Pins einmal durchgemessen vom LMM -> 12V Boardspannung liegen an, 5V Sensorspannung passt auch. Nur der letzte Wert irritierte mich. Bei der Messung nur am Stecker, wobei der LMM nicht angesteckt war habe ich am letzten PIN Spannungen von 10-11V gemessen. Bei angestecktem LMM circa 2,65V wobei dieser minimal anstieg beim Gas geben. Ich weiß aber das bei ruhender Luft 1V +- 0,02V anliegen sollten. Bei einer so hoher Spannung

Kann ich darauf schließen, dass der LMM defekt ist? Oder habe ich irgendwo einen kurzen im Kabelbaum wobei hier natürlich nichts verändert wurde. Warum geht der LMM kaputt? Reinigen tut man den mit dem Bremsenreiniger sowieso.

Hatte jemand so einen ähnlichen Fall?

Beste Antwort im Thema

Kann selbst nichts zu sagen, aber schau doch mal hier

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Kann selbst nichts zu sagen, aber schau doch mal hier

Themenstarteram 18. Februar 2015 um 8:42

Hi, danke ich hab mir das angesehen und werde wahrscheinlich ein paar Schritte ausführen.

Die Messung mit einem Multimeter (gestern erneut ausgeführt) 12V passt, 5V passt und an PIN 5 10,8V??? Warum dieser Wert. Ob LMM angesteckt oder nicht dieser Wert kommt zustande.

Mein Diagnosegerät sagte mir bei Leerlauf (780 - 790 U/min) 11,66 g/s Luftmasse. Und Luftdruck von 102kPA.

Ich weiß zwar dass man den LMM eigentlich über die Spannung auf funktionalität prüft. Ich bin mir nicht sicher ob die 11,66 g/s passen. Ich habe mal irgendwo aufgeschnapp, dass 2 - 4,5 passen sollen.

Hat jemand vergleichswerte im LL ?

Zitat:

@FFFOK72 schrieb am 18. Februar 2015 um 08:42:43 Uhr:

Hi, danke ich hab mir das angesehen und werde wahrscheinlich ein paar Schritte ausführen.

Mein Diagnosegerät sagte mir bei Leerlauf (780 - 790 U/min) 11,66 g/s Luftmasse. Und Luftdruck von 102kPA.

Ich weiß zwar dass man den LMM eigentlich über die Spannung auf funktionalität prüft. Ich bin mir nicht sicher ob die 11,66 g/s passen.

Hi, danke für dein "danke", dann könntest du ja auch mal den "Danke click" betätigen, ist einfacher und besser für die Statistik;)

Deine 11,66 g/s erscheinen mir sehr hoch. Ich habe im Leerlauf etwa die Hälfte. In verschiedenen Screenshot habe ich schon Messwerte reingestellt.

Am besten sieht man es hier.

Vielleicht sind ja auch meine 5,9 g/s zu wenig ? Weiss ich leider nicht, Vergleichswerte sind schwer zu bekommen:mad:

Leider sind in dem Link bisher keine weiteren Vergleichsmesswerte eingetragen worden.

Vielleicht kannst du deine Werte ja mal zu Vergleich mit reingeben ?!?:cool:

Nachtrag: Auch hier gibt es was zum LMM

Themenstarteram 18. Februar 2015 um 11:19

Du hast im Leerlauf 5,9 g/s ? Hast du denn aktuell Probleme mit deinem Luftmassenmesser bzw. Fehler im BC ? Mein BC sagt mir zu hohes Eingangssignal. Also könnten meine 11,66 zuviel sein. Ich hoffe noch auf andere Einträge bzw Fehlerlösungen.

Zitat:

du hast im Leerlauf 5,9 g/s ?

Ja (zum Zeitpunkt der Messung, kurz nach abgeschlossener Regeneration)

Zitat:

Hast du denn aktuell Probleme mit deinem Luftmassenmesser bzw. Fehler im BC ?

Nein

Hatte allerdings in der Vergangenheit diverse Probleme mit Raildruck, Ansaugdruck, Druckwandler, DDS, KF etc. verschnutzten Drosselklappen etc. Details findest du über Sufu

Zitat:

Mein BC sagt mir zu hohes Eingangssignal.

ermittelt durch DTC-Meldung über Hidden Menu?

 

Zitat:

Also könnten meine 11,66 zuviel sein...

Hallo,

ich denke die 11,66 g/sec sind ein normaler Wert.

Bei meinem Wagen messe ich je nach Temperatur zwischen 10,5 und 11,5 g/sec bei stillgelegtem AGR.

Der Wagen hat einen neuen DPF und läuft völlig problemlos bei einem Verbrauch von unter 5l/100km. Selbst das abgeklemmte AGR erzeugt keinen Fehlereintrag im Steuergerät.

Die Werte von Carli kommen möglicherweise durch einen defekten LMM oder ein im Leerlauf geöffnetes AGR zustande.

Gruß,

Stefan

Zitat:

@Gazer schrieb am 20. Februar 2015 um 12:47:47 Uhr:

Zitat:

Also könnten meine 11,66 zuviel sein...

Hallo,

ich denke die 11,66 g/sec sind ein normaler Wert.

 

Die Werte von Carli kommen möglicherweise durch einen defekten LMM oder ein im Leerlauf geöffnetes AGR zustande.

Gruß,

Stefan

Hallo @Gazer

du hast mich ganz schön nervös gemacht.

Habe jetzt mal nachgelesen Suche im www => Die Abgasrückführung - ZAWM

Meine Werte sind ja mit nicht abgedecktem AGR bei betriebswarmem Motor.

lt. Literatur ist bei kaltem Motor AGR zu.

Jetzt habe ich mal ganz kurz bei kaltem Motor gemessen (siehe Anhang)

und bin beruhigt :cool: Ergenis ca. 12 bis 13 g/s

Nervosität beendet

Mit anderen Worten imho kommen deine Werte vom zugemachten AGR;)

Themenstarteram 26. Februar 2015 um 15:41

Hi,

ich hatte mir einen neuen Luftmassenmesser besorgt (25€ ganz günstig). Eingebaut und alle Fehler weg vom Wagen.

Statt 11,66 g/s habe ich nun 5,9 g/s und der Fehler im Boardcomputer ist dadurch auch weg.

Ich denke schon das mein Luftmassenmesser hin war. Werte über 10 erreiche ich mit der Solldrehzahl nicht mehr.

@Carli: dass du bei Kaltem Motor Werte über +10 misst liegt daran, dass bei kaltem Zustand die Motordrehzahl höher läuft. Wenn du die Solldrehzahl von ca. 790 wieder hast, sollte dein alter Wert passen.

Bei mir war das so dass ich die 11 bei der Solldrezahl hatte und dadurch ein Fehler ausgegeben worden ist.

Problem lag definitiv am Luftmassenmesser.

Zitat:

@FFFOK72 schrieb am 26. Februar 2015 um 15:41:40 Uhr:

Hi,

@Carli: dass du bei Kaltem Motor Werte über +10 misst liegt daran, dass bei kaltem Zustand die Motordrehzahl höher läuft. Wenn du die Solldrehzahl von ca. 790 wieder hast, sollte dein alter Wert passen.

Bei mir war das so dass ich die 11 bei der Solldrezahl hatte und dadurch ein Fehler ausgegeben worden ist.

Problem lag definitiv am Luftmassenmesser.

Hi, grundsätzlich richtig.

Bei kaltem Motor ca. 830 RPM (siehe auch meine o.g. xls Datei)

Bei warmen ca. 790 RPM

d.h. ca 0,6 g/s zurückzuführen auf Drehzahl (12,5 x 790 / 830 = 11,9)

Der Rest geht imho auf Konto: AGR kalter Motor zu, warmer Motor teilweise auf.

Hast du auch mal bei kaltem und betriebswarmen Motor gemessen?

Stell doch mal deine Werte mit Leerlaufdrehzahl hier rein;)

Zitat:

Problem lag definitiv am Luftmassenmesser.

Hatte ich doch eingangs vermutet, 11,xx kamen mir bei betriebswarmen Motor zu hoch vor:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Focus 1.6 TDCI plötzliche Probleme mit dem Luftmassenmesser?