ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Fliegl Anhänger Bremstrommel ausbauen?

Fliegl Anhänger Bremstrommel ausbauen?

Themenstarteram 25. November 2017 um 15:44

Hallo

ich habe mir eine Anhänger 10 t von Fliegl Bj 00 gekauft. Als ich ihn 350 km auf der Autobahn gezogen habe, hat alles wunderbar funktioniert.

Jetzt stand er zwei Wochen rum und ich wollte ihn auf dem Hof umparken, jetzt drehen sich die Räder ganz schwer. Weiß jemand was es sein kann?

Jetzt wollte ich die Bremstrommel mal runtermachen und schauen, wie die Bremsen aussehen. Aber so einfach geht es leider nicht. Die Achsen sind aus Österreich.

Ich habe die Radnaben Abdeckung, die Kronenmutter und das Radlager rausgemacht, jedoch geht die Trommel leider nicht ab, muss der Simmering auch runter?

Fliegl hat leider keine Unterlagen mehr zu diesem Anhänger, daher kann ich keine Ersatzteiel im vorraus bestellen ( wie zB einen neuen Simmering und ich will nicht mehr kaputt machen)

Habt ihr mir Tipps?

Ähnliche Themen
35 Antworten

Bremse tatsächlich offen?

Themenstarteram 25. November 2017 um 16:07

Hallo, habe beide Luftschläuche am LKW und die Räder drehen sich, aber eben sehr schwer.

Als ich die 350 km gefahern bin waren die Felgen kalt!

Mach mal Bilder von der Achse, da kann ja alles verbaut sein. Solange du die Bremse nicht löst, bekommst du auch die Trommel nicht runter, kann auch sein das da ein Rand an der Trommel ist. Das Problem ist nur, wenn du nicht weist wie die Bremse funktioniert, lass lieber die Finger davon.

Bremsschläuche Rot mit Gelb vertauscht ?

Themenstarteram 25. November 2017 um 19:39

Luftschläuche sind nicht vertauscht. Hat ja alles funktioniert

 

Bremse war gelöst, mit dem Radkreuz kann ich das Rad drehen, jedoch schwer.

 

Meinst du innen ein Rand in der Trommel wo die Bremsbeläge anstoßen? Was mach ich dann da um die Trommel runterzubekommen.

 

Vom Aufbau und Funktion Weiß ich wie die Bremse funktioniert, will da auch nicht selbst rumschrauben sondern mir nur ein Bild verschaffen wie es innen aussieht und an was es liegt

 

Bilder Liefre ich morgen, braucht ihr spezielle?

Themenstarteram 25. November 2017 um 19:43

Ein Bild

3e535e3a-3b73-4053-a9cf-18a78ec68941

mach mal Fotos von der Bremswelle, Bremszylinder, Gestängesteller,....

Hallo,

hast Du den Gestängesteller zurückgedreht / gelöst? Ist die Trommel eventuell noch mit einer Schraube gesichert? Das ganze sieht ja ziemlich vergammelt aus. Willst Du die Trommel komplett mit der Nabe abnehmen, oder warum hast Du diese gelöst? Sind keine Gewinde für Schrauben zum abdrücken der Trommel auf der Vorderseite vorhanden? Und sind in den Ankerblechen keine Löcher vorhanden, durch die man die Beläge sieht und einen eventuellen Rand der Trommel erfühlen kann?

Am besten holst Du Dir jemanden dazu, der mit LKW Bremsen Erfahrung hat. Sind die Teile erstmal auseinander, müssen sie ja schließlich auch wieder fachgerecht zusammengebaut werden. Ein paar kräftige Schläge mit dem Vorschlagkammer vor dem abnehmen der Radnabenabdeckung und dem lösen der Kronenmutter auf die Trommel haben auch nicht geholfen, oder nicht versucht? Rostlöser kann auch hilfreich sein. Allerdings nur zu empfehlen, wenn man sowieso die Beläge erneuert.

Beste Lösung in meinen Augen wäre, zusammenbauen und zum Bremsendienst bringen. Die haben Erfahrung, Werkzeug, Material und Prüfstand. Die können Dir genau sagen, wie`s um die Bremsen steht.

Viel Erfolg und Danke vorab für eine Rückmeldung.

LG Jürgen

Themenstarteram 26. November 2017 um 12:31

Hier ein paar bilder

Fb77df9e-21cf-4b87-83c5-55dc875d4aa6
1828f360-60de-4ae4-87aa-8d654805d94c
Ca96553a-f209-45d4-81fe-82321061e3c6
+1

Zieh mal am Gestänge ob sich die Welle überhaupt dreht, geht bischen schwer weil du ja gegen die Federkraft ziehen musst, sollte dann auch wieder ganz zurück gehen. Dann nimmst du mal einen Vorschlaghammer und haust auf die Bremstrommel ob sich danach nicht alles leichter dreht. Entweder ist die Bremswelle fest oder die Bremsbacken am Festpunkt, so verrostet wie die Achse aussieht, wirds da innen auch aussehen.

Am Gestängesteller die beiden 10 mm Schrauben rausdrehen,hinter dem Blech ist eine Schraube,die einmal versuchen zurückzudrehen und die Bremse dadurch zurückstellen,

Damit etwas bewegung in der Bremswelle kommt.

Das Gestänge sitzt doch schon ganz lose in den Langlöchern. Weiter in Richtung lose geht Imho gar nicht.

Ich würde mir einen passenden Abzieher besorgen und die Trommeln abziehen.

Die Bremse stellt ja nach, das kannst du da zurück drehen. Dann wird der Spalt zwischen Bremsbacken und Trommel größer und man bekommt sie runter. Wenn beim zurück drehen der Gestängesteller sich bewegt ist die Bremse ganz los.

Nach der Reperatur sollte man die Bremse aber auch wieder einstellen/nachstellen, sonst wird das nichts mit dem Bremsen.

Auf den Bildern ist die Bremse nicht zurückgestellt,dann müsste der Bolzen vorne in dem Langloch sein.

Also erst mal die Bremse zurück stellen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Fliegl Anhänger Bremstrommel ausbauen?