ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Flex XC 3401 oder Flex L 3403 VRG ?

Flex XC 3401 oder Flex L 3403 VRG ?

Themenstarteram 31. Januar 2012 um 14:55

Hallo,

ich möchte mir eine Poliermaschine kaufen und schwanke derzeit zwischen der Flex XC 3401 und der Flex L3403 VRG.

Bis jetzt habe ich mit einem Exzenter und einem billig Rotationspolierer gearbeitet. Verwendet habe ich 3M Polituren und Pads verschiedener Härte. Ein bißchen Erfahrung habe ich also.

Vor einigen Wochen habe ich Menzerna Polituren sowie Lake Country Pads gekauft, die habe ich also schon.

Bei der Verwendung der Rotationsmaschine kam es auf meinem schwarzen 3er BMW zu Hologrammen. Ich denke, dass das an fehlendem Know How, billig Poliermaschine sowie Anwendungsfehlern lag.

Der zukünftige Einsatzschwepunkt liegt im bearbeiten von 3 älteren (3-10 Jahre) Autos BMW,MB,VW. Hauptsächlich aber ein saphirschwarzer 3er BMW E90. Der Lackzustand ist bei allen gut-befriedigend.

Es geht also hauptsächlich um hochglanzpolieren und die flächenhafte Entfernung kleinerer Kratzer (Waschanlagen etc.)

Größere/tiefere Kratzer auch, aber eher weniger bzw. seltener.

Ich tendiere zu der XC 3401, weil ich denke, dass sie einfacher in der Anwendung/Handhabung ist, die Gefahr der Hologrammbildung geringer ist und man trotzdem noch größere Defekte bearbeiten kann.

Für meinen Einsatzzweck also ideal, aber eben für richtige Kratzer und Defekte nicht ganz so optimal.

Für die 3403 spricht, dass man für weniger Geld eine Maschine bekommt die mehr kann.

Dafür ist sie aber schwieriger in der Anwendung und sie erfordert deutlich mehr Erfahrung/Übung.

Ich müsste also viel üben um diese Maschine überhaupt einsetzten zu können und das obwohl ich deren Potenzial wohl nur sehr selten nutzen würde.

Was denkt ihr ?

 

Ähnliche Themen
47 Antworten

Zitat:

Ich tendiere zu der XC 3401, weil ich denke, dass sie einfacher in der Anwendung/Handhabung ist, die Gefahr der Hologrammbildung geringer ist und man trotzdem noch größere Defekte bearbeiten kann.

Für meinen Einsatzzweck also ideal, aber eben für richtige Kratzer und Defekte nicht ganz so optimal.

Kann dir auch nur zu der XC 3401 raten.

Besitze selbst eine und die kommt auch bei einem schwarzmet. BMW zum Einsatz mit einem Top Ergebnis.

Anbei nochmals ein paar Bilder

Wie Du schon selbst weist benötigt man mit einer Rota sehr viel Erfahrung bzw. Übung.

Du wirst den Kauf der XC 3401 nicht bereuen ;)

Mfg.

P1020185
P1020188
P1020186

Ich denk nehm die XC 3401. Wenn du nicht auf Zeit arbeitest ist es doch wurscht, ob du 1mal drüberpolierst, oder für stärkere Defekte 3 mal. Bei einem Fuhrpark von 3 Autos kann man sich ja Zeit lassen.

habe auch die 3401, teuer aber top.

"Ich tendiere zu der XC 3401, weil ich denke, dass sie einfacher in der Anwendung/Handhabung ist, die Gefahr der Hologrammbildung geringer ist und man trotzdem noch größere Defekte bearbeiten kann."

In meinen Augen perfekte Einschätzung.

Nach allem, was ich bis dahin gelesen hatte, habe mir letztes Jahr eine 3401 mit Menzerna Polituren sowie Lake Country Pads angeschafft. Erstlingswerke waren ein met.-schwarzer Xl-7, ein met-schw. Mini und ein grün-met. Z4. Ich war begeistert von allen Ergebnissen. Hologrammfrei, soweit das mein ungeschultes Auge beurteilen kann. Und diese Saison kommt mein Schätzchen, der met-schw. SL, unters Pad. Kann die 3401 nur empfehlen.

Hallo

Ich schliesse mich meinen Vorrednern an.Die 3401 ist top.Von negativen Meinungen habe ich noch nichts gehört.

Allerdings muss man beim Preis erstmal schlucken.

MfG

thomaswi

Themenstarteram 1. Febuar 2012 um 9:31

Danke euch, ich werd die XC 3401 nehmen

@agemo-27

Das ist wirklich ein Top Ergebnis

bei ebay gehen die 1-2 Jahre alten 3401er immernoch für 210-280€ weg...

Die leute hier oben beraten das richtige, der Flex XC 3401.

Tuer aber das gerat las sich einfach bedienen, mit gute resultaten.

Und was kostet ein farzeug mit swirls und hologrammen? ;-)

Zitat:

Original geschrieben von Optimum Car Care

Die leute hier oben beraten das richtige, der Flex XC 3401.

Tuer aber das gerat las sich einfach bedienen, mit gute resultaten.

Und was kostet ein farzeug mit swirls und hologrammen? ;-)

Einfrandweise Garmmatik......:D

Der Verfasser stammt, wenn ich das richtig mitbekomme, aus Holland. Dafür finde ich die Beiträge weit besser lesbar als das, was einige hier absondern, deren Muttersprache deutsch ist (bzw. sein sollte).

Dafür grün ;)

Zitat:

was einige hier absondern, deren Muttersprache deutsch ist (bzw. sein sollte).

und hier gleich der Beweis:

Zitat:

Einfrandweise Garmmatik......:D

:rolleyes:

Mfg.

wo ist der Unterschied zwischen der 3401 und der 3403?

Die XC 3401 VRG Ist eine Exzentermaschine, also leicht zu bedienen und ohne Gefahr den Lack zu beschädigen. Die Flex hat im Vergleich zu den günstigen Maschinen außerdem noch einen Zwangsantrieb. Das macht sie effektiver.

Die 3403 ist eine Rotoationsmaschine. Sie ist deutlich schwieriger zu bedienen, ein gutes Ergebnis erfordert einiges an Übung und die Gefahr den Lack irreparabel zu beschädigen ist deutlich höher. Dafür kann damit in geübten Händen deutlich schneller als mit Exzentern ein gutes Ergebnis erzielt werden, weil sie eine höhere Abtragsleistung hat. Hier kannst du mehr zu den Risiken von Rotationmaschinen nachlesen:http://www.motor-talk.de/forum/warum-ich-anfaengern-von-rotationsmaschinen-abrate-t4051699.html

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Flex XC 3401 oder Flex L 3403 VRG ?