ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung / Schufa

Finanzierung / Schufa

Themenstarteram 9. März 2020 um 12:32

Hallo,

ich denke es gibt einige die das Problem kennen. Man hat eine negative Schufa und somit keine Möglichkeit eine Finanzierung abzuschließen.

Das ist aus meiner Sicht auch vollkommen in Ordnung, da sich die Firmen natürlich auch schützen müssen.

Nun ist es bei mir so, dass ich letztlich keine Schulden oder offene Posten habe, ein geregeltes monatliches Einkommen von ca. 4000 € netto und zur Zeit ein "Langzeit-Mietwagen".

Da die Miete für diesen wagen recht hoch ist versuche ich seit einiger Zeit einen Wagen ganz normal zu leasen. Wäre auch überhaupt kein Problem, da ich ja letztlich auch diese Miete von fast 650 € monatlich stemme.

Es nutzt mich nur nix mit diesem Argumenten bei einem Autohaus vorstellig zu werden, da spätestens mit dem Punkt der Schufa-Auskunft die Anfrage hinfällig ist.

Klar kann man sagen, wenn ein Eintrag besteht hatte das auch einen Grund. Klar, aber letztlich ist der Sachverhalt erledigt, mit dem Eintrag dennoch nicht gelöscht ist muss ich aber dennoch leben.

Jetzt die Frage, gibt es nicht doch die Möglichkeit auf Grund von Gehaltsnachweisen o.ä. auch mit diesem Eintrag einen Wagen zu finanzieren?

Gibt es Autohäuser die ggf. hierüber mit mir ins Gespräch kämen?

Vielen Dank für einen entsprechenden Hinweis/ Tipp

Ähnliche Themen
29 Antworten

Ich sehe das Problem nicht.

Es gibt viele Leute die 2 oder mehr Kredite gleichzeitig haben. Und solange das alls durch die Einnahmen gedeckt ist und alle Kredite/Leasinggebühren fristgerecht gezahlt werden ist doch alles OK.

Du hast also nen Negativen Schufa Eintrag oder versteh ich das falsch?

Dann sieht es ohne Bürgen ganz schlecht aus.

Du könntest natürlich auch mal bei der Hausbank vorstellig werden, die sehen ja deine Ein und Ausgaben und können evtl was machen mit nem Kredit.

Themenstarteram 9. März 2020 um 13:24

Prinzipiell schon. Wenn jedoch negative Eintragungen vorhanden sind, so interessiert es niemand, ob die Raten durch die Einnahmen gedeckt sind oder nicht. Das ist ja genau mein Problem.

Ich zahle derzeit zwischen 650 und 700 EUR für den Mietwagen... dafür könnte ich monatlich sogar 2 Wagen leasen...

Einzig einen Vertragsabschluss bekomme ich auf Grund der Eintragung nicht zu Stande.

Wenn sich ein Händler mit den Nachweisen des Einkommens und der Zahlung bisheriger Raten einlassen würde, hätte ich die Frag nicht ins Forum gestellt.

 

PS.: Cooles Auto übrigens im Profil ;-)

Wenn hier die Händler keine Lust haben, werden wohl die Einträge nicht ohne sein.

Was spricht gegen den Kauf statt Leasing?

Zitat:

@MattR schrieb am 9. März 2020 um 13:43:32 Uhr:

Was spricht gegen den Kauf statt Leasing?

Würde ich auch empfehlen. Spar ein paar Monate und Kauf dir dann für kleines Geld was eigenes.

Naja dem Händler ist deine Schufa eigentlich wurscht.

Finanzieren, auch Leasing, läuft letztendlich über eine Bank. Der Händler fungiert da nur als Makler und bekommt Provision.

Zum Eintrag selber: Wenn Du in der Lage bist finanziell diesen Eintrag auszugleichen, sprich den "geplatzten" Kredit ab zu zahlen, ist der Eintrag unverzüglich gestrichen. Dann hat sich das Thema innerhaalb weniger Wochen erledigt.

Oder Kauf das Auto mit einer Finanzierung über deine Hausbank. das wäre noch eine Möglichkeit.

https://www.finanzcheck.de/schufa/schufa-eintrag-loeschen/

Da ich nicht weiß (und es mich auch nichts angeht), was für eine Eintragung du in der Schufa hast, nur der allgemeine Link. Vielleicht kannst du den Eintrag löschen lassen.

Zitat:

@StephanRE schrieb am 9. März 2020 um 15:51:54 Uhr:

Zum Eintrag selber: Wenn Du in der Lage bist finanziell diesen Eintrag auszugleichen, sprich den "geplatzten" Kredit ab zu zahlen, ist der Eintrag unverzüglich gestrichen. Dann hat sich das Thema innerhaalb weniger Wochen erledigt.

Du weißt nicht wirklich, was es mit einem negativen Merkmal in der Schufa auf sich haben kann, nicht wahr?

Da geht es mit Nichten nur um einen geplatzten Kredit, den man dann mal eben abzahlen muss und in ein paar Wochen ist alles tutti.

Das können mitunter banale Dinge sein, die einem Jahre nachhaften. Aber nichts genaues weiß man nicht, da nebst negativem Merkmal ja auch der reine Scorewert im Keller sein kann, ohne nachvollziehbare Gründe.

Ich will nicht sagen, dass es hier (oder generell) einen unschuldigen trifft, idR vergehen bis dahin die ein oder andere Mahnung/Prozess/etc. Aber grundsätzlich können die Probleme weitaus länger andauern und man zwischenzeitlich längst weider finanziell solide darstehen.

@TE mit deinen 4k€ verfügst du ja durchaus über ein solides Netto. Ist das denn eher so Geld für dich alleine und deine 25qm Junggesellenbude, oder will davon eine ganze Familie+Labrador+Haus bezahlt werden?

Entsprechend sinnvoll kann man hier nur raten. Im Zweifel lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach und weiter Mietwagen fahren. Das wäre dann quasi die "Strafe" für deien Vergangenheit, welche sich aber mit der Zeit selber kuriert. Wichtig ist halt u.a. auch, dass du nicht alle futt langs Kreditanfragen an die Schufa stellen lässt, welche dann abgelehnt werden. So kämst du nie aus dem Teufelskreis raus.

Bist du eher der Typ Single (s.o.): Noch ein Jahr sparen und dir ein sparbrötchen kaufen. Wenn der dann durch ist, sollte die Schufa auch wieder passen.

Ich würde erst einmal eine Selbstauskunft bei der Schufa einholen und dann versuchen das mit denen zu klären.

Du könntest dir auch eine günstigere Langzeitmiete suchen, bis der Schufa- Eintrag weg ist. 650 EUR pro Monat ist ja schon ordentlich.

 

Sowas zum Beispiel, da würdest du jeden Monat fast 400 EUR sparen:

https://www.cluno.com/de/portfolio/opel-adam-unlimited-139/#

 

 

Keine Ahnung was du jetzt mietest, vielleicht kommt dir so ein Kleinstwagen nicht ins Haus - ab an dem Punkt gibt es bestimmt noch Einsparpotenzial.

Ich kenne es nur so, dass eine etwas höhere Anzahlung verlangt wird. In mir persönlich zwei bekannten Fällen bei Toyota und Audi war eine negative Schufa kein Problem.

Dürfte jetzt vielleicht noch einfacher werden, angesichts des Absatzeinbruchs. Vielleicht dann ein E-Mobil leasen, die müssen notgedrungen unters Volk gebracht werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen