ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung - Gebrauchte C-Klasse W206

Finanzierung - Gebrauchte C-Klasse W206

Themenstarteram 20. November 2022 um 18:01

Hey zusammen,

ich brauch mal einen Rat von euch. Vorab etwas Text:

Aktuell fahre ich eine A-Klasse die über Mercedes 4 Jahre geleast ist und im Januar 2024 die Rückgabe ansteht. Ich bin mittlerweile ein absoluter Fan vom MBUX System weswegen ich nach dem Leasingende auf jeden Fall bei Mercedes bleiben möchte.

Da wir noch einen Hund haben, sollte das Auto für die Zukunft ein Komi werden weswegen ich ein Auge auf die C-Klasse (W206) als T-Modell geworfen hab. Nur die C-Klasse hat auch das MBUX.

Das Auto würden wir uns kaufen bzw. komplett finanzieren ohne nervige Schlussrate. Uns stehen hierfür eine monatliche Rate von maximal 480 Euro zur Verfügung. Wenn ich den Gebrauchtwagen Markt so anschaue gibts die C-Klasse aktuell kaum unter 40k als Benziner und Automatik.

Ich nehm jetzt mal naiv an, dass es bis Ende 2023 vermutlich mehr gebrauchte C-Klassen für 38-40k geben wird (ich weiß nur Spekulation und Angebot und Nachfrage sind ausschlaggebend). Hierfür würden wir einen Kredit von 34.000 Euro mit einer Laufzeit von 72 Monaten aufnehmen + eine eigene Anzahlung von 6.000 Euro leisten.

Durch den Kreditvergleich komm ich auf jeden Fall günstiger weg als das ich direkt bei der Mercedes Bank finanziere. Weil wenn ich mal so die Zahlen im online Finanzierungsrechner von Mercedes eingebe komm ich immer nur auf 7,49% effektiver Jahreszins und einer Rate von über 500 Euro bei 6 Jahren. Was ich doch krass finde wenn ich über nen online Vergleich eine Kredit für 440 Euro monatlich finde. Jetzt meine Frag, hatt jemand andere Erfahrungen, dass man bei Mercedes persönlich auch andere Konditionen bekommt? Vor allem als Beamter?

Und würdet ihr eine Finanzierung auf 6 Jahren als sinnvoll sehen?

Was noch ein Streitpunkt mit meiner Frau ist, sie möchte eher ein älteres Modell. Nur, ob ich jetzt ein C-Klasse aus 2018 für ca. 25-29k Euro mit einer Laufleistung von vermutlich 70-100k kaufe und die im Januar 2024 dann schon 6 Jahre alt ist und weitere 3 Jahre wahrscheinlich finanziert werden muss sehe ich eher eine höhere Wahrscheinlichkeit das da dann mehrere Reparaturen anstehen werden.

Würd mich über ein paar Meinungen freuen und letztlich mach ich mir vielleicht schon zu früh Gedanken :D

Grüße Daniel

 

Ähnliche Themen
37 Antworten

Nur meine Meinung, aber wenn man einen Gebrauchtwagen 6 Jahre finanzieren muss, dann ist der 2 Nummern zu groß.

Also bis 24 ist ja noch lang und du kannst dann noch bisschen schauen wie die Preise sind ABER mach nicht so ne ewig lange Finanzierung.

Nimm maximal 48 Monate und die Rate sollte so sein das sie nicht stört.

Bis dahin kannst du ja noch kräftig sparen damit die Anzahlung deutlich höher ausfällt.

Dein Status als Beamter wird Dir keine besseren Konditionen bei Mercedes bringen. Warum auch?

Deine Frau scheint vernünftiger zu sein als Du. Wenn schon ein Kredit für ein Auto, dann doch in einem Rahmen, der zum Einkommen passt und nicht eine so lange Laufzeit hat.

Bis Ende 2023 ist auch noch Zeit genug, das Eigenkapital durch Sparen zu erhöhen und damit die Finanzierung erträglicher zu gestalten.

Und ob es unbedingt ein Mercedes sein muss?

Themenstarteram 20. November 2022 um 19:11

Zitat:

@Fett_Esser_Boy schrieb am 20. November 2022 um 18:44:12 Uhr:

Nur meine Meinung, aber wenn man einen Gebrauchtwagen 6 Jahre finanzieren muss, dann ist der 2 Nummern zu groß.

Ich geb dir Recht. Wir wollen aber parallel 1000€ pro Monat noch sparen.

Zitat:

Dein Status als Beamter wird Dir keine besseren Konditionen bei Mercedes bringen. Warum auch?

 

Deine Frau scheint vernünftiger zu sein als Du. Wenn schon ein Kredit für ein Auto, dann doch in einem Rahmen, der zum Einkommen passt.

 

Bis Ende 2023 ist auch noch Zeit genug, das Eigenkapital durch Sparen zu erhöhen und damit die Finanzierung erträglicher zu gestalten.

Und ob es unbedingt ein Mercedes sein muss?

Stimmt. Dann wahrscheinlich eher bei einer speziellen Bank.

Meine Frau ist tatsächlich die vernünftigere. Für sie ist das Auto auch nur ein Gebrauchsgegenstand. Und für mich als Mercedes Fanboy.. wär es eben "Hobby".

Das gute ist eben noch das wir noch gut Zeit haben. Auch wie ihr sagt für eine höhere Anzahlung.

Bei den meisten online-Krediten sehe ich nur Zinssatz ab X %

Oder die meisten Kreditnehmer erhalten einen Zinssatz von X %

Welchen Zinssatz man dort wirklich bekommt steht in den Sternen...

Bis Anfang 2024 werden die Zinsen noch weiter steigen, analog zum Leitzins

Der ADAC Autokredit ist dabei eine gute Referenz, da bonitätsunabhängig. Allerdings beträgt dieser aktuell 4,99 %.

Im März gab es noch ein Angebot mit 2,8%…

 

Ich persönlich würde kein Auto mit den aktuellen Zinsen finanzieren…

Zitat:

@DanielM29 schrieb am 20. November 2022 um 19:11:03 Uhr:

Zitat:

@Fett_Esser_Boy schrieb am 20. November 2022 um 18:44:12 Uhr:

Nur meine Meinung, aber wenn man einen Gebrauchtwagen 6 Jahre finanzieren muss, dann ist der 2 Nummern zu groß.

Ich geb dir Recht. Wir wollen aber parallel 1000€ pro Monat noch sparen.

Aber wieso das? Da zahlt ihr happige Zinsen auf einen dicken Autokredit, damit dann auf dem Tagesgeldkonto das Geld versauert?

Die Laufzeit ist zu lang, die Rate ein Batzen Geld. Nach 2 oder 3 Jahren wird das zum Ballast, eventl. auch Streitthema in der Ehe.

Nehme wie deine Frau vorschlägt eine etwas ältere C-Klasse, spare bis dahin fleißig und halte den Kredit so klein wie möglich und die Laufzeit ebenso.

Das was du vorhast, hört sich nicht gut an. Schaue dir allein mal an, was die Zinsen unabhängig vom Zinssatz in Euro ausmachen. Da wird dir schlecht.

6 Jahre? Weit jenseits der Garantie bzw. von Gewährleistung?

 

Mutig.

Zitat:

Und für mich als Mercedes Fanboy.. wär es eben "Hobby".

OT: Als "Hobby" kämen mir andere Mercedes Modelle in den Sinn, als eine 0815 C-Klasse... Viel mehr wirst du für die 40k vermutlich nicht bekommen. Wäre ein Youngtimer kein Hobby für dich?

 

Zum MBUX: Infotainmentsysteme veralten schnell. Und wenn was kaputt geht, wird es teuer.

 

Ein Kredit von 34000€ zu 5% mit einer Laufzeit von 72 Monaten produziert Zinsen von rund 5100€, also sind die 480€ Monatsrate schon mal ne Milchmädchenrechnung. Lässt man die Betriebskosten mal aussen vor, bleibt mindestens die Abschreibung (oder die Rücklage für einen gleichwertigen Ersatz) nach 6 Jahren unberücksichtigt.

 

Der TO rechnet sich das schön. Aber jeder wie er will (und kann).

Ich würde bei den finanziellen Verhältnissen nicht einmal das Auto überlegen, dass die Frau möchte. Einfach viel zu hohe Finanzierungsquote.

@evoque2012 erstens hat der TE geschrieben, dass er nebenbei noch Geld zur Seite legt

und zweitens ist das Auto nach 6 Jahren auch nicht wertlos.

Verstehe nicht, warum hier aufnmal alle so vorsichtig geworden sind.

Während hier in 80% der Themen um 3-Wege-Finanzierung oder Leasing geht, wo man am Ende nichts besitzt, hat nie jemanden gestört.

Das ist dann aber während man 100 per Gewährleistung hat. Darüber hinaus finanziert man nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung - Gebrauchte C-Klasse W206