ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. BMW Finanzierung

BMW Finanzierung

Themenstarteram 12. Januar 2015 um 14:42

Hallo ,

bin neu hier in diesem Forum.

Ich mache mir Gedanken über eine Gebrauchtwagenfinanzierung:

Problem ist, ich mußte 2008 Privatinsolvenz anmelden, bin seit März 2014 Restschuldbefreit.

Über die Hintergründe möchte ich mich nicht auslassen.

Meine frage ist':

Wie seht ihr meine Chancen auf eine Finanzierung ?

Meine Eckdaten: Beamter ca. 2900,- € nettto, 300,- € Aufwandentschädigung mtl, 350,- € Nebenverdienst, laufende kosten 600,- €, verh. 1Kind (17)

Wohnsituation: Eigentum ( gehört Eltern, keine Miete).

Die Schufa ist rabenschwarz, alles erledigt, Scorewert natürlich niedrig, wegen PI.

Fahrzeug soll ca. 15000, -€ kosten

Anzahlung 3500,- €

ICH BITTE NUR UM VERNÜNFTIGE ANTWORTEN; KEINE MORALAPOSTEL ODER SONSTIGES:

Beste Antwort im Thema
am 12. Januar 2015 um 17:19

Zitat:

@fahrer041268 schrieb am 12. Januar 2015 um 14:42:51 Uhr:

Hallo ,

bin neu hier in diesem Forum.

Ich mache mir Gedanken über eine Gebrauchtwagenfinanzierung:

Problem ist, ich mußte 2008 Privatinsolvenz anmelden, bin seit März 2014 Restschuldbefreit.

Über die Hintergründe möchte ich mich nicht auslassen.

Meine frage ist':

Wie seht ihr meine Chancen auf eine Finanzierung ?

Meine Eckdaten: Beamter ca. 2900,- € nettto, 300,- € Aufwandentschädigung mtl, 350,- € Nebenverdienst, laufende kosten 600,- €, verh. 1Kind (17)

Wohnsituation: Eigentum ( gehört Eltern, keine Miete).

Die Schufa ist rabenschwarz, alles erledigt, Scorewert natürlich niedrig, wegen PI.

Fahrzeug soll ca. 15000, -€ kosten

Anzahlung 3500,- €

ICH BITTE NUR UM VERNÜNFTIGE ANTWORTEN; KEINE MORALAPOSTEL ODER SONSTIGES:

Hättest du jetzt nicht geschrieben keine Moralapostel, so hätte ich nichts gesagt.

Also du bist Beamter mit einem überdurchschnittlichen Einkommen und bist gerade aus der Insolvenz raus und willst dich gleich wieder verschulden? Entweder machst du das vorsätzlich bis zur nächsten Insolvenz oder du hast nichts dazugelernt und kannst einfach nicht mit so viel Geld umgehen.

Ok Beamter, der muss nicht wirtschaftlich denken

Mir geht gerade die Hutschnur hoch

Kauf dir nen Auto für 3500 € und lerne aus deinen Fehlern.

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten
am 12. Januar 2015 um 14:46

Was sagt die Hausbank? Die wäre in einem solchen Fall die erste Adresse, ggf. mit Bürgschaft der Eltern.

Gruß

Der Chaosmanager

Themenstarteram 12. Januar 2015 um 14:49

Zu denen wollen wir nicht mehr, behandeln einen wie den letzten Dreck.

Habe an die BMW Bank gedacht, Brief würde ja bei denen bleiben.

Ich würde erstmal meinen Score Wert bei der Schufa anfragen, dann solltest Du wissen wo Du stehst und welche Chancen Du hast.

Jede Kreditanfrage verschlechtert den Schufa-Score Wert!!!

am 12. Januar 2015 um 15:02

Auch dann wenn die ZLB bei der Bank bleibt, möchte die Bank, dass der Kredit zurückgezahlt wird - sie spektuliert nicht auf die Verwertung des Pfandobjekts ...

Aufgrund der schlechten Schufa wird dies ohne Bürgschaft der Eltern bei der BMW Bank sicher nicht funktionieren (wobei die Anzahlung auch wichtig ist).

Gruß

Der Chaosmanager

Zitat:

@fahrer041268 schrieb am 12. Januar 2015 um 14:49:26 Uhr:

Zu denen wollen wir nicht mehr, behandeln einen wie den letzten Dreck.

Habe an die BMW Bank gedacht, Brief würde ja bei denen bleiben.

Wieso wechselt ihr dann nicht? Nach deinen Angaben zu urteilen, seid ihr doch für jede Bank fabelhafte Kunden!

Wenn man jedoch dran denkt, dass du seit 9 Monaten restschuldbefreit (gibt's das Wort überhaupt?) bist, aber nur 3.500 € für eine Anzahlung zusammen hast, dann wird auch die BMW Bank sich ihren Teil denken. Du müsstest doch mindestens 2.000 € im Monat über haben, wenn deine Angaben zutreffend sind. D. h. 6 Monate sparen, dann brauchst du auch keine Finanzierung.

(Der Schrecken aus der Zeit in der Privatinsolvenz hat jetzt wohl nachgelassen.)

am 12. Januar 2015 um 16:27

Zitat:

@yeahman schrieb am 12. Januar 2015 um 16:17:54 Uhr:

 

restschuldbefreit (gibt's das Wort überhaupt?)

Die Restschuldbefreiung ist ein Begriff aus der Insolvenzordnung, InSO § 286 ff.

Gruß

Der Chaosmanager

Zitat:

@Chaosmanager schrieb am 12. Januar 2015 um 16:27:02 Uhr:

Zitat:

@yeahman schrieb am 12. Januar 2015 um 16:17:54 Uhr:

 

restschuldbefreit (gibt's das Wort überhaupt?)

Die Restschuldbefreiung ist ein Begriff aus der Insolvenzordnung, InSO § 286 ff.

Gruß

Der Chaosmanager

Danke für den Hinweis :D Ich habe zwar einige Monate lang die Prozesse bei einem Inkasso-Unternehmen analysiert, aber das wusste ich nicht! [Ironie off]

Ich meinte das Wort "restschuldbefreit".

am 12. Januar 2015 um 16:56

Zitat:

@yeahman schrieb am 12. Januar 2015 um 16:43:20 Uhr:

 

Ich meinte das Wort "restschuldbefreit".

OK, auch dann wenn es dieses Wort im Juristendeutsch nicht gibt, so war doch klar was der TE als juristischer Laie damit gemeint hat ;)

Übrigens: Bei Ama*** gibt es ein literarisches Meisterwerk mit dem vielsagenden Titel "Kurzinsolvenz - in 18 Monaten legal restschuldbefreit". Der Autor hat einen sehr sinnigen Namen: Dr. Kurt Sinsolvenz. :D

Gruß

Der Chaosmanager

Hahaha, das habe ich vorhin auch bei google gefunden :D

am 12. Januar 2015 um 17:19

Zitat:

@fahrer041268 schrieb am 12. Januar 2015 um 14:42:51 Uhr:

Hallo ,

bin neu hier in diesem Forum.

Ich mache mir Gedanken über eine Gebrauchtwagenfinanzierung:

Problem ist, ich mußte 2008 Privatinsolvenz anmelden, bin seit März 2014 Restschuldbefreit.

Über die Hintergründe möchte ich mich nicht auslassen.

Meine frage ist':

Wie seht ihr meine Chancen auf eine Finanzierung ?

Meine Eckdaten: Beamter ca. 2900,- € nettto, 300,- € Aufwandentschädigung mtl, 350,- € Nebenverdienst, laufende kosten 600,- €, verh. 1Kind (17)

Wohnsituation: Eigentum ( gehört Eltern, keine Miete).

Die Schufa ist rabenschwarz, alles erledigt, Scorewert natürlich niedrig, wegen PI.

Fahrzeug soll ca. 15000, -€ kosten

Anzahlung 3500,- €

ICH BITTE NUR UM VERNÜNFTIGE ANTWORTEN; KEINE MORALAPOSTEL ODER SONSTIGES:

Hättest du jetzt nicht geschrieben keine Moralapostel, so hätte ich nichts gesagt.

Also du bist Beamter mit einem überdurchschnittlichen Einkommen und bist gerade aus der Insolvenz raus und willst dich gleich wieder verschulden? Entweder machst du das vorsätzlich bis zur nächsten Insolvenz oder du hast nichts dazugelernt und kannst einfach nicht mit so viel Geld umgehen.

Ok Beamter, der muss nicht wirtschaftlich denken

Mir geht gerade die Hutschnur hoch

Kauf dir nen Auto für 3500 € und lerne aus deinen Fehlern.

Zitat:

@yeahman schrieb am 12. Januar 2015 um 16:17:54 Uhr:

Du müsstest doch mindestens 2.000 € im Monat über haben, wenn deine Angaben zutreffend sind. D. h. 6 Monate sparen, dann brauchst du auch keine Finanzierung.

Das wäre IMHO der sinnvollste Weg zum Fahrzeugerwerb, denn dann würde auch der gegenwärtige Schufa-Score kein Problem darstellen.

Zitat:

@yeahman schrieb am 12. Januar 2015 um 16:17:54 Uhr:

Wenn man jedoch dran denkt, dass du seit 9 Monaten restschuldbefreit (gibt's das Wort überhaupt?) bist, aber nur 3.500 € für eine Anzahlung zusammen hast, dann wird auch die BMW Bank sich ihren Teil denken. Du müsstest doch mindestens 2.000 € im Monat über haben, wenn deine Angaben zutreffend sind. D. h. 6 Monate sparen, dann brauchst du auch keine Finanzierung.

Verstehe ich auch nicht. Nach den Angaben des TE muss er keine Miete zahlen und verdient monatlich über 3.200 netto auf die Hand! Laufende Fixkosten betragen 900 Euro.

Rechnen wir noch 800 Euro für Essen und andere Ausgaben weg.

Da bekomme ich schon in 6 Monaten 9.000 Euro zusammen! Die angepeilten 15.000 Euro habe ich dann exakt in 10 Monaten angespart.

Themenstarteram 13. Januar 2015 um 7:08

Zitat:

@Pepperduster schrieb am 12. Januar 2015 um 17:19:50 Uhr:

Zitat:

@fahrer041268 schrieb am 12. Januar 2015 um 14:42:51 Uhr:

Hallo ,

bin neu hier in diesem Forum.

Ich mache mir Gedanken über eine Gebrauchtwagenfinanzierung:

Problem ist, ich mußte 2008 Privatinsolvenz anmelden, bin seit März 2014 Restschuldbefreit.

Über die Hintergründe möchte ich mich nicht auslassen.

Meine frage ist':

Wie seht ihr meine Chancen auf eine Finanzierung ?

Meine Eckdaten: Beamter ca. 2900,- € nettto, 300,- € Aufwandentschädigung mtl, 350,- € Nebenverdienst, laufende kosten 600,- €, verh. 1Kind (17)

Wohnsituation: Eigentum ( gehört Eltern, keine Miete).

Die Schufa ist rabenschwarz, alles erledigt, Scorewert natürlich niedrig, wegen PI.

Fahrzeug soll ca. 15000, -€ kosten

Anzahlung 3500,- €

ICH BITTE NUR UM VERNÜNFTIGE ANTWORTEN; KEINE MORALAPOSTEL ODER SONSTIGES:

Hättest du jetzt nicht geschrieben keine Moralapostel, so hätte ich nichts gesagt.

Also du bist Beamter mit einem überdurchschnittlichen Einkommen und bist gerade aus der Insolvenz raus und willst dich gleich wieder verschulden? Entweder machst du das vorsätzlich bis zur nächsten Insolvenz oder du hast nichts dazugelernt und kannst einfach nicht mit so viel Geld umgehen.

Ok Beamter, der muss nicht wirtschaftlich denken

Mir geht gerade die Hutschnur hoch

Kauf dir nen Auto für 3500 € und lerne aus deinen Fehlern.

Beleidigungen über Beamte verbiete ich mir, hier zeigt sich wieder das manche keine Ahnung haben wovon sie reden.

Oder ist es Neid ?

Zitat:

 

Beleidigungen über Beamte verbiete ich mir, hier zeigt sich wieder das manche keine Ahnung haben wovon sie reden.

Oder ist es Neid ?

Nennen wir es lieber "Unverständnis". Und wahrscheinlich auch mehr bezüglich den Details deiner Darstellung als über deinen Beruf.

Aber das ist ja auch völlig irrelevant. Du weisst dass dein Finanzierungsprojekt nicht ganz unproblematisch ist. Hier im Forum dürfte sich kaum der zuständige Kreditsachbearbeiter der BMW-Bank befinden. Wie wichtig ist die Kaffeesatzleserei der hiesigen Teilnehmer für deine Entscheidung es zu versuchen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen