ForumCinquecento & Seicento
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Cinquecento & Seicento
  6. Fiat Seicento 1.1 ruckelt beim anfahren und teilweise während der Fahrt

Fiat Seicento 1.1 ruckelt beim anfahren und teilweise während der Fahrt

Fiat Seicento 187
Themenstarteram 5. Mai 2015 um 19:12

Hallo zusammen,

ich hab das Forum hier schon ein bisschen durchblättert auf der Suche nach Hilfe.

Mein Seicento kostet mich den letzten Nerv. Seit einiger Zeit ruckelt er beim anfahren und hört sich so an als würde er nur auf 3 Zylinder fahren. Hatte ihn jetzt schon diverse Male in der Werkstatt wegen gefühlten 1000 anderer Sachen.

Zuletzt gewechselt wurden: Antriebswellenmanschette vorne Links, Motorlager. Zündspulen und Zündkabel. (und noch ein paar andere sachen die jetzt mit Zündung an sich nichts zu tun haben)- Zündkerzen bisher noch nicht.

Letztes Jahr sprang er auf einmal nicht mehr an, hatte davor schon Probleme beim Anlassen. ADAC gerufen, der hat dann festgestellt dass das Massekabel ab ist und mir ein provisorisches Kabel eingebaut, meinte aber, das könne man so lassen.

Nach dem Wechsel der Zündspulen und Kabel lief er eine Weile ohne Ruckeln, seit neuestem legt er wieder richtig los und springt auch nicht richtig an.

Bevor ich jetzt wieder etwas angesäuert in die Werkstatt renne, welchen Verdacht habt ihr? Zündkerzen hab ich noch vor zu wechseln, aber könnte es auch am Massekabel liegen?

 

Ähnliche Themen
19 Antworten

Zitat:

@Eleyna schrieb am 5. Mai 2015 um 19:12:37 Uhr:

Hallo zusammen,

ich hab das Forum hier schon ein bisschen durchblättert auf der Suche nach Hilfe.

Mein Seicento kostet mich den letzten Nerv. Seit einiger Zeit ruckelt er beim anfahren und hört sich so an als würde er nur auf 3 Zylinder fahren. Hatte ihn jetzt schon diverse Male in der Werkstatt wegen gefühlten 1000 anderer Sachen.

Zuletzt gewechselt wurden: Antriebswellenmanschette vorne Links, Motorlager. Zündspulen und Zündkabel. (und noch ein paar andere sachen die jetzt mit Zündung an sich nichts zu tun haben)- Zündkerzen bisher noch nicht.

Letztes Jahr sprang er auf einmal nicht mehr an, hatte davor schon Probleme beim Anlassen. ADAC gerufen, der hat dann festgestellt dass das Massekabel ab ist und mir ein provisorisches Kabel eingebaut, meinte aber, das könne man so lassen.

Nach dem Wechsel der Zündspulen und Kabel lief er eine Weile ohne Ruckeln, seit neuestem legt er wieder richtig los und springt auch nicht richtig an.

Bevor ich jetzt wieder etwas angesäuert in die Werkstatt renne, welchen Verdacht habt ihr? Zündkerzen hab ich noch vor zu wechseln, aber könnte es auch am Massekabel liegen?

Zündkabeln würde ich auf jeden Fall wechseln, aber ich vermute bei dir womöglich ein anderes Problem. Zündkabel defekt durch Maderbiß? Schau dir mal deine Zündkabeln richtig an, vllt ist ein Mader der Übeltäter...

Gruß digi

Themenstarteram 6. Mai 2015 um 5:17

Zitat:

@digi-pex schrieb am 5. Mai 2015 um 23:21:29 Uhr:

Zitat:

@Eleyna schrieb am 5. Mai 2015 um 19:12:37 Uhr:

Hallo zusammen,

ich hab das Forum hier schon ein bisschen durchblättert auf der Suche nach Hilfe.

Mein Seicento kostet mich den letzten Nerv. Seit einiger Zeit ruckelt er beim anfahren und hört sich so an als würde er nur auf 3 Zylinder fahren. Hatte ihn jetzt schon diverse Male in der Werkstatt wegen gefühlten 1000 anderer Sachen.

Zuletzt gewechselt wurden: Antriebswellenmanschette vorne Links, Motorlager. Zündspulen und Zündkabel. (und noch ein paar andere sachen die jetzt mit Zündung an sich nichts zu tun haben)- Zündkerzen bisher noch nicht.

Letztes Jahr sprang er auf einmal nicht mehr an, hatte davor schon Probleme beim Anlassen. ADAC gerufen, der hat dann festgestellt dass das Massekabel ab ist und mir ein provisorisches Kabel eingebaut, meinte aber, das könne man so lassen.

Nach dem Wechsel der Zündspulen und Kabel lief er eine Weile ohne Ruckeln, seit neuestem legt er wieder richtig los und springt auch nicht richtig an.

Bevor ich jetzt wieder etwas angesäuert in die Werkstatt renne, welchen Verdacht habt ihr? Zündkerzen hab ich noch vor zu wechseln, aber könnte es auch am Massekabel liegen?

Zündkabeln würde ich auf jeden Fall wechseln, aber ich vermute bei dir womöglich ein anderes Problem. Zündkabel defekt durch Maderbiß? Schau dir mal deine Zündkabeln richtig an, vllt ist ein Mader der Übeltäter...

Gruß digi

Themenstarteram 6. Mai 2015 um 5:17

Zündkabel haben wir gewechselt.... deswegen war meine Vermutung das es eben doch vielleicht die Zündkerzen sind. :(

Zitat:

@Eleyna schrieb am 6. Mai 2015 um 05:17:46 Uhr:

Zündkabel haben wir gewechselt.... deswegen war meine Vermutung das es eben doch vielleicht die Zündkerzen sind. :(

Dann tausche pro forma die Zündkerzen aus, passiert nicht selten das diese, wenn seit Kilometer nicht gewechselt, ab und zu Zündaussetzer haben uns somit Probleme bereiten. ZK haben eine "normale" Lebensdauer von ca. 60TKm, dann würde ich sie wechseln...

Gruß digi

1. Kerzen?

2. Kabel?

3. Masse?

4. Verdichtung? (Ventilspiel ist da immer ein gern gesehener Kandidat)

5. Unterdruckundichtigkeit?

6. Spritfilter, Tankentlüftung?

In der Reihenfolge würde ich suchen/tauschen.

km-Stand? SPI oder MPI?

Gruß

Roman

Themenstarteram 6. Mai 2015 um 8:49

Ventildeckeldichtung ist hinüber die wird demnächst gerichtet. Zündkabel neu, Kerzen werden wir auch gleich wechseln.

Km 139000 ca...

Ok, bei 140Tkm würde ich schon mal an Ventislpiel und mögliche Undichtigkeiten der ZKD etc. denken. Bei unserem Seice fing das ebenso an - schau mal auf die Bilder, die ich im cento-world-Forum abgelegt habe (Forum -> Motor -> ZKD-Schaden...)!

ZKD war auf Zyl.1 und 4 schon länger durch...trotzdem fuhr der Kleine wie Hulle ;-)

Tausch mal die Kerzen, miß die Ventilspiele aus (geht ja einfach, wenn Du eh den Deckel ab hast)! Das Kerzenbild gibt auch schon Aufschluß. Ach ja, und Elektrodenabstand sollte man hin und wieder auch mal prüfen...

Gruß

Roman

Themenstarteram 6. Mai 2015 um 10:39

ZDK hoff ich jetzt mal nicht... Nach den ganzen Reparaturen jetzt würde der Haussegen schief hängen ??

Zitat:

@Eleyna schrieb am 6. Mai 2015 um 10:39:37 Uhr:

ZDK hoff ich jetzt mal nicht... Nach den ganzen Reparaturen jetzt würde der Haussegen schief hängen ??

ZKD ist ja an sich nicht tragisch, sofern diese nicht für nachfolgenden Ärger sorgt ;)

Themenstarteram 6. Mai 2015 um 11:17

Ich lass jetzt mal die Ventildeckeldichtung machen und die Zündkerzen. Und beobachte weiter :)

Zitat:

@Eleyna schrieb am 6. Mai 2015 um 11:17:09 Uhr:

Ich lass jetzt mal die Ventildeckeldichtung machen und die Zündkerzen. Und beobachte weiter :)

Brav :) Halte uns am Ball und lass uns nicht dumm sterben :o

Gruß digi

ZKD sind knapp 4-5h + 200-250,- für Material und Aufbereitung des Kopfes (falls nötig) ;-) Das kann jeder halbwegs bedarfte Schrauber mit Standardwerkzeug allein erledigen - zumindest beim Seicento, wo alles idiotensicher gebaut ist und sogar der Zahnriemen schon Auflegemarkierungen hat...

Aber was der Ventildeckel bei dem Problem helfen soll da bin ich ratlos... ???

Wie gesagt, laß unbedingt gleich das Ventilspiel messen (kalt bitte!), das ist ne Sache von 10min, wenn der Deckel eh schon ab ist - aber eine wichtiges Indiz, was das Problem sein könnte. Und bitte schau Dir die Kerzen an, die man ausbaut!!!!!

Die sollen sie bitte nach Zylindern sortieren, damit mans ehen kann, ob und welcher Zylinder eventuell Zünd- oder Verbrennungsprobleme hat. Auch das Thema Elektrodenabstand der ausgebauten Altkerzen solltest Du noch mal prüfen, bevor Du vom Hof fährst dort.

Gruß

Roman

Themenstarteram 6. Mai 2015 um 12:57

Der hat öl verloren und hat an einer untypischen stelle geleckt... Laut meinem mechaniker sei das eine dichtung oberhalb - ich meine mich zu erinnern dass es diese war. Falls ich mich irre - bitte um Verzeihung :D

Hab ihn nächste Woche in der Werkstatt. Leider hab ich niemand der handwerklich bei Autos so versiert ist und sich damit auskennt - deshalb wieder Werkstatt.

Ok, aber Ventildeckeldichtung ist eher DIE typische Stelle für's Lecken beim Seice ;-) Ein weiterer Kandidat ist der O-Ring hinter den Zündmodulen. Laß dort auch gleich mal nachschauen und notfalls gleich tauschen. Kostet ein paar Cent und ist in 5min erledigt, wenn der Deckel eh schon ab ist.

Wie gesagt, mit dem Ruckeln hat beides nicht zu tun, kann aber ein Indiz sein, daß die Ventilschaftdichtungen durch sind (Druckaufbau im Ventilgehäuse). Meist ist es aber nur die tyische Alterskrankheit beim Cinquecento/Seicento - aushärtende Dichtung + "Schwitzen" von Öl...

Gruß

Roman

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Cinquecento & Seicento
  6. Fiat Seicento 1.1 ruckelt beim anfahren und teilweise während der Fahrt