ForumIdea, Linea, Punto & Grande Punto
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Idea, Linea, Punto & Grande Punto
  6. Fiat punto 188 überhitzt dauerhaft

Fiat punto 188 überhitzt dauerhaft

Fiat Punto 188
Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 0:21

Hallo liebe Forumgemeinde,

Ich bin ganz neu hier, und hoffe das ich hier in die richtige Kategorie schreibe, wenn nicht bitte ich um Nachsicht :-)

Ich komm mal direkt zu meinem Problem.

Ich fahre einen fiat punto 188 mit 60 ps Benziner. Eines Tages stieg meine Temperatur extrem an ich habe Kühlwasser nachgefüllt dann war gut. Paar Tage später das selbe aber Kühlwasser war drin. Bin zur Werkstatt Thermostat wurde gewechselt. 2 Tage später das selbe Heizung wieder kalt wieder zur Werkstatt mit der Aussage es wäre eine Luftblase im Kühlsystem gewesen. Los gefahren alles gut. Dann stand ich an einer Ausfahrt und musste warten mein Lüfter ging an und gleichzeitig stieg auch wieder die Temperatur oO . Hab kein wasserverlust o.ä habt ihr da evtl eine idee?

Ansonsten läuft er ruhig, aber ich mach mir echt sorgen. Morgen möchte ich zu einer anderen Werkstatt mir eine zweitmeinung einholen, aber vielleicht hatte hier ja jemand schon so ein ähnliches Problem.

Ganz liebe grüße

Ähnliche Themen
18 Antworten

Die Wasserpumpe könnte ihre Flügel verloren besonders wenn sie aus Plastik waren. Die VW Fahrer können davon ein Lied singen.

Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 0:30

Könnte der kühler evtl auch einen weg haben. ?

Beide schläuche sind warm bzw der oben rechts ist heiß, der untere nur warm. Bin da ein absoluter Laie und fahranfängerin noch dazu hab echt schiss.

Kalte Heizung, Luft im Kühlsystem, Kühlwasser nachfüllen müssen und kein defektes Thermostat....

Hatte ich auch schon...da ist zu 90% die Zylinderkopfdichtung durch ;)

Teurer Spaß.

Rieche mal am Kühlwasser...wenn das nach Abgas riecht und ggf noch ein Ölschimmer oben im Ausgleichsbehälter schwimmt, dann ist der Fall endgültig klar ;)

Bekannte Schwachstelle der alten FIRE-Motoren.

Grüße

Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 1:07

Huhu danke für die Antwort :-)

Das Wasser riecht nicht nach Abgasen und hat auch kein öl drin.

Öldeckel ist auch ohne schaum oder wie das heißt. Wasser im öl ist auch nicht zu sehen laut Werkstatt.

Die ventieldeckeldichung wurde auch vor kurzem noch gemacht. Viele meinen wasserpumpe oder kühler. Keine Ahnung -,- ist reines Kopfzerbrechen irgendwie :-(

Gerne ;)

Der Kühler kann nicht defekt sein. Durch den kann keine Luft ins Kühlsystem kommen (höchstens, wenn er undicht ist, dann würde aber ja Wasser rauslaufen).

Die Wasserpumpe kann es irgendwie auch nicht sein. Die funktioniert oder funktioniert eben nicht...und Luft kommt durch diese auch keins ins Kühlsystem.

Ich bleibe dabei, dass die ZKD einen weg hat. Vielleicht noch im Anfangsstadium. Aber was anderes kommt für mich da irgendwie nicht in Frage^^

Grüße

Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 1:19

Puh das wird sicher teuer oder ?

Das hat mir grad noch gefehlt aber hätte die Werkstatt das nicht irgendwie feststellen können? Die haben doch da rumgemacht und sind gefahren alles. TÜV hat der auch noch bekommen gestern.... bei der Abgas Prüfung kann man das da auch feststellen?

400-500€ sind da schnell weg, in der freien Werkstatt. Da wird dann aber der Zahnriemen auch gleich mitgetauscht. ;)

Sowas ist für eine Werkstatt schwer festzustellen, gerade wenn das ganze noch im Anfangsstadium ist. Einfach auf Verdacht die ZKD tauschen können die nicht...im Zweifel sind dann 500€ weg und der Fehler noch da :D

Bei der AU merkt man das nicht, wenn der Motor frisch entlüftet ist.

Ich würde sagen: Jetzt testest du am Wochenende mal ein bisschen. Immer solange kleine Runden fahren, bis der Motor wieder zu heiß wird/die Heizung nicht mehr geht, dann schnell entlüften, wieder fahren bis die Fehler wieder auftreten, wieder entlüften, usw....und dann einfach mal gucken, ob das Wasser wirklich nicht anfängt, nach Abgas zu riechen oder sich ein Ölfilm im Ausgleichsbehälter bildet.

Entlüften geht folgendermaßen:

-Kühlwasser auffüllen bis es im Ausgleichsbehälter knapp unter "max" steht (vorsicht, wenn der Motor warm ist könnte der Ausgleichsbehäter unter Druck stehen und heißes Wasser rauskommen. Das wäre btw ein weiteres Indiz für eine defekte ZKD)

-Den Motor richtig warm laufen lassen und wenn er warm ist die Heizung voll aufdrehen.

-Bei laufendem Motor vorsichtig zuerst die Schraube am Kühler etwas aufdrehen bis Wasser blasenfrei kommt (vorsicht heiß!), dann wieder zuschrauben (etwas schwierig weils heiß ist).

-Dann die Schraube hinterm Luftfilter an den Heizungsschläuchen ebenfalls aufdrehen bis blasenfrei Wasser kommt, dann wieder schließen.

-Motor abkühlen lassen und ggf Kühlwasser auffüllen bis knapp unter max

PS: Weit fahren würde ich mit dem Wagen so nicht mehr....und wenn er überhitzt so schnell wie möglich abstellen ;)

Grüße

Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 2:10

Vielen lieben dank für deine Antworten.

Ich konnte den einen tag in der Werkstatt sehen wie der Meister bei mir den Behälter mit der kühlflüssigkeit geöffnet hat da war der Motor warm und da kam es dann rausgespritzt. Weil ich ihn bat mit noch die Flüssigkeit aufzufüllen. Dann meinte er er könne es jetz nicht machen wäre zu heiß ich soll es machen wenn er kalt ist.

Ja, wenn es rausspritzt ist Druck im Kühlkreislauf....entstehen kann der nur, wenn der Motor Abgase rein drückt.

Der Ausgleichsbehälter war offen aber der Mechaniker wollte kein Kühlwasser auffüllen?

Das ergibt keinen Sinn, da ist völlig egal, welche Temperatur der Motor hat^^

Hol dir morgen die Zweitmeinung ein...wenn da auch nichts klares bei rauskommt, dann teste ein bisschen.

Die erste Werkstatt scheint mir nicht die kompetenteste zu sein :D

Grüße

Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 11:26

Huhu

Ich wollte nur bescheid geben das du recht hattest es ist die ZKD :-((

Natürlich ist bei warmem Motor Druck auf dem Kühlkreislauf. Warmes Wasser dehnt sich schliesslich aus.

Hi,

hätte mich auch überrascht wenn es nicht die ZKD gewesen wäre ;) Was ist nun der Plan?

Und Bytemaster, das stimmt. Der Druck ist allerdings relativ gering. Zumindest bei meinen Autos. Da kann man poblemlos den Ausgleichbehälter öffnen ohne das dir heißes Wasser entgegen kommt, wenn man vorsichtig ist. Versuche das mal wenn die ZKD durch ist und du wirklich Druck im Kühlkreislauf hast ;)

Grüße

Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 20:07

Hallo

Die andere Werkstatt hat zkd dichtmittel bei mir gefunden.

Ich hab langsam das Gefühl, dass die Werkstatt mein Auto kaputt gemacht hat u es mir verschweigen will.

Kann ich da rechtlich i was machen.

Komisch ist auch das der Meister von der Werkstatt mir nicht mehr antwortet geschweige denn ans Telefon geht. Sehr sehr komisch oder?

ZKD Dichtmittel im Motor oder außen dran?

Dass die was kaputt gemacht haben glaube ich weniger, schließlich war der Fehler ja schon da als du zum ersten Mal in die Werkstatt bist. ;)

Dass der Meister nicht mehr ans Telefon geht ist aber schon sehr merkwürdig. Hmm

Deine Antwort
Ähnliche Themen