ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Punto 188 - Bremse blockiert ? Ich hab keine AHnung

Fiat Punto 188 - Bremse blockiert ? Ich hab keine AHnung

Themenstarteram 23. Dezember 2008 um 18:25

Hi Leute,

Nach meiner kaputten Servolenkung und der gelben Getriebeleuchte melde ich mich wieder mal mit meinem süßen kleinen Fiat Punto :mad::mad: ...

Wollte vorhin kurz losfahrn noch schnell was vesorgen gehn, als die Probleme schon angefangen haben. Schlüssel hat sich im Anlasser schon gar nicht anständig rumdrehen lassen . Ok, das ist vernachlässigbar kommt öfter vor, ich red mir einfach ein es is die Lenkradsperre und ich versteh nur nicht wie sie funktioniert.

Hab schnell meine Dosen ins Auto eingeladen, NEIN mir ist keine zwischen die Reifen gepurzelt und hat sich verhakt... ich wünschte es wär so einfach...

Der Grund warum ich jetzt hier soviel Nonsens schreibe ist der dass ich nicht richtig beschreiben kann was dann passiert ist:

Hab Auto angelassen .

Stehe mit dem Auto bergauf -> Handbremse raus, so dass ich mich in unserem Hof drehen kann.

Das Auto rührt sich ein bisschen, danach keinen Fleck nach hinten ... ????!!!

Ich will die Handbremse ziehen um rauskucken zu können -> lässt sich nur schwer ziehen ... ??

Ich seh nach irgendwelchen Hindernissen die mich blockieren könnten -> Nichts

Ich fahre vorwärts -> Brauche viel Gas und muss die Kupplung weit kommen lassen um vom Fleck zu kommen .... ??!

Das Auto macht ein ganz ganz komisches Geräusch und stockt - dieses Stocken kann ich nur mit noch mehr Gas überwinden und dann kommt wieder das selbe böse Geräusch als wäre da wirklich irgendwas eingequetscht, ich hab aber auch mit der Tachenlampe nichts entdeckt....

Handbremse ässt sich wiede rnicht anständig ziehn und als ich aus dem Auto draußen war ist mir ein Unheil verheißender Geruch in die Nase gestiegen :(

Meine Schwester hat noch was davon erzählt, dass eine Freundin mal was ähnliches hatte weil die Handbremse im Rost stecken geblieben ist .

Aber ich hab dieses Auto vor weniger als nem Jahr gekauft .... Gut, damals wars schon 7 Jahre alt aber mein verdammtes Autohaus muss doch kucken ob meine Handbremse von Rost umgeben ist ?!

Jetzt bin ich wieder auf euch angewiesen... Habt ihr irgendwelche Erfahrungen / Tipps ? Ich werd nicht noch mal 800 Euro in die Kiste reinstecken mir reichts wirklich....

mfg

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo,

1.) Ist die Bremse vieleicht gefroren ?

2.) hast du mal versucht mit dem Rückwertsgang einen Ruck nach hinten zu fahren ?

Wenn 1 und 2 nicht hilft, muss wohl die Trommelbremse geöffnet werden, wahrscheinlich hat sich einen Bremsbelag

vom Metalträger gelöst oder die Nachstelleinrichtung hat einen Schlag, und blokiert das Rad (in diesem Fall nur ein Rad ). Hatte mal mit einem Pontiac Trans Sport nachdem ich scharf bremsen musste, hat sich einen kleinen Teil vom Belag gelöst und somit immer gebremst, könnte mit Ruckwärtsgang die Bremse wieder lösen und vorsichtig in die nächste Werkstatt fahren, war nicht teuer.

Beim Fiat Punto kostet die Trommelbremsbeläge sowie KIT nich soviel, komplett mit montage ca 130 E oder 200 falls die Trommel ersetzt werden, wenn alles OK ist und nur etwas abgerutscht ist kostet es vieleicht einen 50.

Die bremse selbst zu reparieren, würde ich abraten, lieber mal bei eine freie Werkstatt oder einen Bekannten fragen die Trommel zu öffnen und nachschauen was los ist. Sowieso wenn die Trommelbremse blokieren, kriegt man die Trommel nur sehr schwer ab ohne die Nachstell einrichtung zuruckzudrehen.

Viel Glück.

 

Zitat:

Original geschrieben von Bwell

Aber ich hab dieses Auto vor weniger als nem Jahr gekauft .... Gut, damals wars schon 7 Jahre alt aber mein verdammtes Autohaus muss doch kucken ob meine Handbremse von Rost umgeben ist ?!

Nein, kann sie gar nicht. Die Bremsen vorn und hinten sind zum teil aus unbehandeltem, also blankem Metall- womit sollte man sie auch behandeln!? Und so blankes Metall rostet nun mal, bei jedem Auto und da kann keine Werkstatt was gegen machen. Da kann nur der Fahrer etwas gegen tun- wenn man länder als einen Tag steht die Handbremse nicht anziehen...

Genauso das Lenkradschloss- nicht wie blöde dran rumzerren sondern das Schloss durch leichtes Lenkraddrehen beim Zündschlüsseldreh entlasten- wie es in der Bedienungsanleitung steht. Wer sein Auto mit Gefühl und Verstand behandelt, hat länger etwas davon. In diesem Sinne Frohe Weihnachten.

am 23. Dezember 2008 um 21:28

Zitat:

Original geschrieben von Bwell

 

Meine Schwester hat noch was davon erzählt, dass eine Freundin mal was ähnliches hatte weil die Handbremse im Rost stecken geblieben ist .

Aber ich hab dieses Auto vor weniger als nem Jahr gekauft .... Gut, damals wars schon 7 Jahre alt aber mein verdammtes Autohaus muss doch kucken ob meine Handbremse von Rost umgeben ist ?!

Jetzt bin ich wieder auf euch angewiesen... Habt ihr irgendwelche Erfahrungen / Tipps ? Ich werd nicht noch mal 800 Euro in die Kiste reinstecken mir reichts wirklich....

mfg

"Im Rost steckengeblieben" soll wohl heißen, dass das Handbremsseil festgerostet ist.

Kann ja sein, oder festgefroren ?

Irgendwas klemmt jedenfalls, nur was, können wir per "Ferndiagnose" ja auch nicht feststellen.

Ist ja alles eigentlich überschaubare Mechanik, glücklich ist, wer etwas technisches Verständnis hat, sonst bleibt halt nur der Gang zum "Freundlichen".

@teseobluepunto: Bei meinem Seat Terra hat sich rechts ein kompletter Bremsbelag vom Träger gelöst (ist nämlich nur geklebt), Ergebnis war : fast keine Bremswirkung.

LG Strukki

am 24. Dezember 2008 um 14:06

Zitat:

Original geschrieben von Strukki

@teseobluepunto: Bei meinem Seat Terra hat sich rechts ein kompletter Bremsbelag vom Träger gelöst (ist nämlich nur geklebt), Ergebnis war : fast keine Bremswirkung.

Das hatte ich bei meinem Y (baugleich mit Punto 176) auch schon. Konnte das Bremspedal danach fast bis zum Bodenblech durchtreten, wenn man bei langsamer mal vorsichtigt(!) die Handbremse betätigte, merkte man auch gleich, wie der Wagen zur Seite zog.. Da half dann auch nur der direkte Weg zum Freundlichen...

Das Problem des TEs hatte ich aber auch schon in der Familie, bei Mutters Y... Trommel musste auf Parklatz dann geöffnet werden, man konnte den Wagen keinen mm mehr bewegen..

Seit dem benutze ich zwar die Handbremse noch regelmäßig (um festrosten der Bremsseile zu verhindern), aber auch nur dann, wenn ich nicht länger stehen bleibe bzw. wenns gar nicht anders geht (Gefälle), an sonsten lass ich lieber den ersten Gang drinne..

Gruß,

Karsten

am 24. Dezember 2008 um 14:21

Zitat:

Original geschrieben von lanciaY12

Zitat:

Original geschrieben von Strukki

@teseobluepunto: Bei meinem Seat Terra hat sich rechts ein kompletter Bremsbelag vom Träger gelöst (ist nämlich nur geklebt), Ergebnis war : fast keine Bremswirkung.

Das hatte ich bei meinem Y (baugleich mit Punto 176) auch schon. Konnte das Bremspedal danach fast bis zum Bodenblech durchtreten, wenn man bei langsamer mal vorsichtigt(!) die Handbremse betätigte, merkte man auch gleich, wie der Wagen zur Seite zog.. Da half dann auch nur der direkte Weg zum Freundlichen...

Gruß,

Karsten

Ich meinte aber schon den Bremsbelag hinten, am Pedal habe ich nichts gemerkt, solange die vorderen Bremsen in Ordnung sind, hat man im Alltag ja selten Schwierigkeiten.

Ich bereite ihn nur zum TÜV vor, da habe ich mal beim Fahren (Rollen) die Handbremse gezogen, um die Wirkung zu testen, musste den Griff mit Kraft bis zum Anschlag ziehen, es war aber trotzdem kaum nennenswertes Bremsen zu spüren .

Beim Zerlegen der Hinterradbremsen habe ich dann die Ursache gesehen, habe auch die Radbremszylinder getauscht, weil ich nur ein komplettes Kitt bekommen hatte, die waren aber auch nötig, denn als ich bei den alten die Gummimanschetten abhob, kam mir rostiges Wasser entgegen.

Und ich hatte bei der Gelegenheit das Handbremsseil ordentlich geölt, da ist aber das Drahtseil mit Kunststoff beschichtet, deshalb dürfte es eigentlich ohnehin nicht so leicht festrosten können.

LG Strukki

am 24. Dezember 2008 um 14:26

Zitat:

Original geschrieben von Strukki

Ich meinte aber schon den Bremsbelag hinten [...]

Von dem redete ich auch ;-)

einfachste sache auto unterbocken bis rad frei is drehen um zu testen welche seite blockiert dann kannste am besten mal schauen evt. ist hinter der bremstrommel ein gelenk das mit dem handbremsseil verbunden ist wenn das schon voll festgerostet ist rostlöser drauf gängig machen durch schläge mit nem hammer wenn da nichts ist oder das nichts bringt hanbremse lösen die einstellung befindet sich entweder am hanbremshebel selber zum boden hin , unter dem auto mit 2 kontermuttern oder ganz blöd in der trommel selber dann musst du durch das loch für die radschraube gucken und nachsehen ob da ein kleines rädchen ist und es mit nem schraubenzieher bewegen . Ich denke nicht das es die letztere wariante ist. und dann trommel runter nehmen.

Zitat:

Original geschrieben von lanciaY12

Zitat:

Original geschrieben von Strukki

@teseobluepunto: Bei meinem Seat Terra hat sich rechts ein kompletter Bremsbelag vom Träger gelöst (ist nämlich nur geklebt), Ergebnis war : fast keine Bremswirkung.

Das Problem des TEs hatte ich aber auch schon in der Familie, bei Mutters Y... Trommel musste auf Parklatz dann geöffnet werden, man konnte den Wagen keinen mm mehr bewegen..

Seit dem benutze ich zwar die Handbremse noch regelmäßig (um festrosten der Bremsseile zu verhindern), aber auch nur dann, wenn ich nicht länger stehen bleibe bzw. wenns gar nicht anders geht (Gefälle), an sonsten lass ich lieber den ersten Gang drinne..

Gruß,

Karsten

Eher generell die Handbremse fleißig benützen, sonst kanns schon mal fest werden.. ;)

MfG

am 24. Dezember 2008 um 21:35

Zitat:

Original geschrieben von BananaJoe

Eher generell die Handbremse fleißig benützen, sonst kanns schon mal fest werden.. ;)

MfG

Ja, schon, aber nicht unbedingt das Auto drei Wochen oder länger mit angezogener Handbremse geparkt stehen lassen, da würde ich dann notfalls sogar lieber Bremsklötze hinter ein (oder zwei) Räder legen (habe ich gerade gemacht am Seat Terra).

Themenstarteram 24. Dezember 2008 um 22:43

Ok danke für die vielen Antworten ! Jetz weiß ich zumindest schonmal wie ich das Festrosten verhindern kann ;)

Allerdings würde mich jetzt noch viel mehr interessiern welche Möglichkeiten ich jetzt genau hab um das ganze selbst in die Hand zu nehmen, Dereks Beschreibung finde ich gut nur noch ein bisschen zu unklar. Geld hab ich inzwischen schon genug in das Auto gesteckt :rolleyes: für Reparaturen

mfg

Wahrscheinlich werden die Seile für die Handbremse verbraucht sein...hatte ich auch schon ein paar mal. Nach dem Tausch dieser war der Fehler weg.

italo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Punto 188 - Bremse blockiert ? Ich hab keine AHnung