ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Punto 1.2 8V Kaufberatung

Fiat Punto 1.2 8V Kaufberatung

Themenstarteram 16. August 2007 um 12:25

Hallo

ich hab vor mir einen Fiat Punto 1.2 8V S (Fiat Punto 188) mit 60PS zu kaufen.

Der Kilometerzähler zeigt 36.000km an und wurde am 30.1.2002 erstzugelassen.

Dieses Fahrzeug soll 4150€ kosten (runtergehandelt von 4800€), wobei noch TÜV/ASU und die Zylinderkopfdichtung neu gemacht wird, sowie ein angekratzter Scheinwerfer, der auch ersetzt wird.

Ausstattung:

ABS

nachträglich Teilledersitze vorne und hinten.

Radio

1 Jahr lang Car-Garantie ( ist in dieser eigentlich alles wichtige abgedeckt?)

keine Servo!

Sommerräder, aber keine Winterräder

Was mich noch ein wenig stört ist dass der Lack an der rechten Seite der Haube lackiert wurde (Unfall?).

Wie sieht es denn bei den Puntos allgemein aus? Allgemeine Probleme und Kleinigkeiten die so anstehen könnten.

Ist der Preis berechtigt, oder ist da noch Spielraum nach unten?

Wäre nett wenn noch jemand seine eigenen Erfahrungen mit dem Fahrzeug posten könnte. Würde mir in der Entscheidungsfindung wirklich helfen.

Danke schonmal für eure Antworten!!

Ähnliche Themen
19 Antworten

hier im Forum wurden ja schon einige Male auf Stärken/Schwächen eingegangen.

Fahre den Wagen seit 2002, deutlich über 100000 km und bis jetzt ausser neuen Bremsbelägen und neuem Auspuff (bei 100000 km) nichts gewesen. Der Wagen ist recht zuverlässig,wenn man ihm ein Mindestmass an Wartung spendiert:

der Preis ist ok,was mich allerdings stutzig macht ist,das die Zylinderkopfdichtung repariert werden soll/muss..bei der geringen Fahrleistung sehr ungewöhnlich (ich habe noch die erste!). Sind es "echte" 36000 km?

Hallo,

das Fahrzeug muss doch eine Servo haben?

@ NoPunto NoParty

wieso nicht? gabs auch ohne servo ;)

 

@ Puntofan31

Das mit der ZKD muss nix heissen. bekanntermaßen ist das ne große schwachstelle, besonders bei 1.1 und 1.2er motoren. Aber nachfragen kann ja nicht schaden...

Der Wagen hat offenbar (wenn der Kilometerstand stimmt) eine Extrem-Kurstreckenkarriere hinter sich. Daher auch die superfrühe ZKD-Reparatur. Dazu noch der evtentuelle Unfallschaden.

Ich würde mich nach einem gepflegten Ersthand-Exemplar ab 2003 mit nachvollziehbarer Historie umschauen. Lieber mehr Kilometer und gut gefahren als Kaputtgestanden oder nur Kurzstrecke. Ab 2003 nahmen die Qualitätsschwankungen deutlich ab und man macht kaum noch was falsch beim Kauf.

Immer beachten sollte man (vor allem bei vielen Kilometern) die Fahreigenschaften in Kurven, da die Spurstangenköpfe recht anfällig sind bei den Modellen. Der 1.2 16V-Motor mit 80PS kann alles besser als der 8V mit 60PS und ist auch nicht viel teurer. Vor allem hat er nicht die Neigung zu Kopfdichtungsschäden.

Zitat:

Original geschrieben von invader22

@ NoPunto NoParty

wieso nicht? gabs auch ohne servo ;)

Hatte der 188er die Servo nicht Serienmäßig? Habe zumindest bis jetzt noch keinen 188er ohne servo gesehen!

@ NoPunto NoParty

ich glaube für den motor gibt´s 8 versch. Längen von Keilrippenriemen. ich denke mal nicht ohne grund ;)

Der Punto S hatte serienmässig keine (rein elektrische) Servolenkung, genausowenig wie einen Drehzahlmesser.

Ich würde mich eher nach einem gepflegten SX umschauen, so einen habe ich 80 000 km ohne Reparaturen gefahren.

Der Punto 188 ist, soweit ich weiss, bei einem Mindestmaß an Wartung ein sehr zuverlässiges Auto.

Wie bereits vorher gesagt scheint es sich um ein Auto mit extremem Kurzstreckeneinsatz zu handeln. Ich würde eher weitersuchen, sonst brauchst du vielleicht als nächstes noch neue Kupplung und Bremsen. Wie sehen die eigentlich aus? Beim Punto sind die nach der Laufleistung teilweise schon runter.

Gruß

Frank

meiner hat jetzt 100 000, sehr zuverlässig und sparsam (4,5 l auf bab möglich), defekt war nur ein scheinwerfer (korrodiert)

Themenstarteram 19. August 2007 um 15:43

Danke erstmal für die Antworten soweit!

Den Post hat eigentlich mein Bruder geschrieben und es steht nun schon ziemlich fest das er das Auto nehmen wird. Es fehlt einfach, sowohl finanziell als auch zeitlich, an Alternativen. Er hat zwar noch einen SX gesehen, der war aber gleich mal 900€ teurer. Und bei knapp 4000€ hatte er sich den Rahmen gesetzt. Oder hat da noch jemand passende Alternativen im Hinterkopf?

Prinzipiell gehts bei dem Auto um Zuverlässigkeit und geringe Unterhaltskosten, also weniger um Leistung. Achso, er meinte das Bremsen und Kupplung soweit wirklich gut in Schuss waren. Er war nach der Probefahrt schon ziemlich begeistert. Mich stört dabei nur die nicht vorhandene Klima (Auto ist schwarz) und eben keine Servo.

Wie siehts denn mit dem reellen Verbrauch mit dem Motor aus? Er wird wohl einen Großteil AB mit ca. 120-130 fahren, ab und an auch mal Landstrasse, aber extrem selten und wenig Stadtverkehr.

Und die Mindestverbräuche helfen uns da nicht weiter, also bitte einen groben Schnitt. Mit meinem Astra schaff ich nämlich auch unter 6l/100km, aber so fährt ja normal kein Mensch ;)

also ich bin ein mensch und fahre den 1.2 mit um die 4,5/100, tacho 110-120 und überhole auch fleißig - ich halte das für nicht "zu langsam", in der stadt geht der verbrauch auf 5,5.

Nur einmal auf urlaubsfahrt voll beladen brauchte er mehr als 6 liter.

Tip: michelin energy und 2,5 bar

Hallo,

was für eine Tankgröße hat der Fiat 500 1.2 8V???

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wie groß Ist der Tank vom Fiat500?' überführt.]

hallo,

35l Fassungsvermögen

5l Reserve

Gruß

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wie groß Ist der Tank vom Fiat500?' überführt.]

Das heißt also, insgesamt 40 Liter?? Ich habe nämlich gerade bei Restreichweite 0 km fast 36 Liter getankt.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wie groß Ist der Tank vom Fiat500?' überführt.]

ja das ist wie beim panda auch. wie oben genannt 35 liter + 5 liter reserve

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wie groß Ist der Tank vom Fiat500?' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Punto 1.2 8V Kaufberatung