ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat 500, Ja, aber welchen?

Fiat 500, Ja, aber welchen?

Fiat
Themenstarteram 25. Juni 2012 um 10:33

Guten Morgen liebes Forum,

ich denke man kann dem Titel des Themas schon grob entnehmen worum es geht. Wir haben uns dafür entschieden meinen BMW (120D aus 2007) durch einen Fiat 500 zu ersetzen :)

Nun gibt es folgende Überlegung:

1. Motor

Zur Auswahl steht der TwinAir Turbo

und der 1,3 Multijet Diesel

Ich fahre ca. 20-25.000 Kilometer im Jahr und hatte bis jetzt nur Diesel Fahrzeuge. Allerdings ist in Anschaffung und Versicherung der TwinAir deutlich günstiger. Da ist die Frage ob der Mehrverbrauch überhaupt noch so viel ausmacht.

Welche Erfahrungen habt ihr für einen realistischen Verbrauch des TwinAir bei spritsparenden Fahrweise im morgendlichen Bundesstraßen (80 KMH ^^) Verkehr?

Das selbe mit dem Diesel? Wo liegt der ca.?

Ich bin dieses Wochenende den TwinAir Probegefahren und finde dass der Motor an sich ein unglaublich tolles Gefühl hinterlassen hat. Der passt einfach zum 500er wie die Faust aufs Auge. Ich kam allerdings kaum unter 7,5 Liter (in ner Probefahrt probiert man natürlich den Motor aus, insofern hat das keine große Aussage für mich)

Was genau bewirkt denn der ECO Knopf? Ich dachte der regelt auf 65PS und 100NM Drehmoment runter. Die Verkäuferin wusste nichtmal dass es so einen Knopf gibt (Oo) nach Rücksprache mit der Werkstatt würde nur die Gas annahme ein wenig runtergeregelt?

 

2. Cabrio oder Normal mit Schiebedach

Für das "italienische" Lebensgefühl spricht natürlich das Cabrio, allerdings fanden wir den "normalen am Wochenende (keine Schiebe aber Panoramadach) schon super. Wie ist hier eure Erfahrung, gibt einem das Schiebedach dann ein gewisses "oben Ohne" Spaß am Leben Gefühl, oder muss da das Cabrio her? :D

Ich freue mich riesig von eurer Erfahrung zu lernen ;)

Bis dahin!

Ähnliche Themen
22 Antworten

Hallo,

den 0,9l TwinAir wirst du nicht weit unter 6 Litern bekommen. Die Auto-Bild hatte es bei sparsamster Fahrweise zu 5,4 Liter gebracht.

Man muss schon sehr oft und sehr früh schalten um einen niedriegen Verbrauch hinzubekommen.

Mit dem Diesel kenne ich mich nicht aus, aber bei der Jahresfahrleistung sollte es eine Überlegung wert sein.

Ein 2 Zylinder mit Steuerkette (0,9l) neigt nicht gerade zur Laufruhe. Lebenserwartung kann noch nicht abgeschätzt werden.

Aufjeden Fall sollte ein Panoramaglasdach sein. Beim tollen Cabrio wird dich irgendwann der kleine Kofferraum nerven.

Ansonsten kann ich das Interscope-Soundsystem nur empfehlen.

 

Meine Meinung.

Mfg

Paul

Hallo sirjimmy,

durch den "ECO-Modus" wird die komplette Motorsoftware geändert. Da gehen rund 30PS und das Drehmoment wird deutlich kleiner. Ist dafür gedacht "bewußt" sparsam zu fahren. Dann sollte man spätenstens bei 2.200 U/min hochschalten, damit man wirklich Sprit spart.

Das Problem ist nur, in bergigen Gegenden, das man gerade dort aber Drehmoment und PS braucht, um ordentlich vorwärtszukommen. Dann wiederrum fängt er an zu saufen. Dann greift wieder das alte Sprichwort: Turbo läuft, Turbo säuft.

Im reinen Stadtverkehr spielt er seine Trümpfe aber total aus. Ruhig gefahren kommt er mit 4,5 l aus.

Auf der AB können es aber im Schnitt auch mal 8 l sein!

Der TwinAir kann viel, aber er kann auch saufen. Wenn man wirklich bewußt "sparsam" fährt, erlebt man, wie entspannend und entschleunigend sich das Auto fahren läßt.

Bei deinem Fahrprofil würde ich auch eher zum Diesel tendieren. Du schreibst ja selbst, das du regelmäßig viel Bundes- und Landstrasse fährst.

Da macht der Zweizylinder zwar richtig Spaß, aber sparen kannst du dabei nicht. Da hat der Diesel auf jeden Fall in jeder Lage die Nase vorn.

Der TwinAir ist eigentlich nur in der Stadt und/oder in ebenen Gebieten sinnvoll.

Ich persönlich kaufe mir wahrscheinlich in 2-3 Jahren den Panda oder Punto mit TwinAir als Nachfolger für meinen Panda HP, aber nur mit der großen Maschine (TwinAir mit 105 oder 110PS). Ich kaufe mir mein Auto grundsätzlich aus Mischung zwischen Lust und Hirn. Er soll Spaß machen und aber bei Bedarf sparsam sein.

Ich hoffe dir ein bisschen geholfen zu haben.

Mfg

Andi

@Andi: Die 4,5 Liter sind aber eine Wunschvorstellung, und im ECO-Modus fehlen nur ca. 20 PS.

Ansonsten fährt er aber zügig.

Gruß

Paul

Zitat:

Original geschrieben von Arpaio

@Andi: Die 4,5 Liter sind aber eine Wunschvorstellung

Nein. Das heißt nur, dass du nicht weiß, wie man fahren muss, um diese Werte zu erreichen. Es ist problemlos möglich, NEFZ-Werte zu erreichen und stellenweise auch zu unterbieten. Been there, done that.

Zitat:

Original geschrieben von mfr

Zitat:

Original geschrieben von Arpaio

@Andi: Die 4,5 Liter sind aber eine Wunschvorstellung

Nein. Das heißt nur, dass du nicht weiß, wie man fahren muss, um diese Werte zu erreichen. Es ist problemlos möglich, NEFZ-Werte zu erreichen und stellenweise auch zu unterbieten. Been there, done that.

Ja dann bin ich auch zu blöd...

Ließ dir aber trotzdem mal diverse Testberichte zu dem Fahrzeug durch.

z.B. http://www.autoplenum.de/.../...iener-auf-zwei-Zylindern--id12972.html

Das ist nun mal der Preis des Downsizing.

Wobei beim Twinair die tatsächliche Verbrauchsabweichung zur Werksagabe unverhältnismäßig hoch ist.

So hoch wie bei keinem anderen Motor.

http://www.n-tv.de/auto/Maximales-Downsizing-article1003231.html

Gruß

Paul

Hallo,

wie ich schon mehrfach hier im Fiat-Forum geschrieben habe, bin ich den Twin-Air schon 2 mal übers Wochenende gefahren. Und einmal waren es ca. 400 km an einem Wochenende.

Die 4,5 l -Verbrauch sind definitiv zu erreichen! Aber.....das ist das eigentliche Problem, im normalen Fahrbetrieb fast nicht zu schaffen.

Man muß sein gesamtes Fahrprofil komplett umstellen, bei spätestens 2.200 U/min hochschalten und wirklich einen ganz sensiblen Gasfuß haben. Das ist praktisch wie neu fahren zu lernen.

Und wenn man dann noch in einer flachen Gegend wohnt (ohne Berge) kann man den TwinAir schön rollen lassen, ohne ein Verkehrshindernis zu sein.

Aber man kanns auch anders!

Wenn man den TwinAir "normal" fährt und ordentlich Leistung abverlangt, macht er richtig Laune und geht ab wie "Schmitz Katze". Aber dann ist ein Durchschnittsverbrauch von 4,5 l reine Utopie.

Dann braucht er nämlich im Schnitt 6,5 Liter. Auf der Autobahn bei Dauervollgas mit Höchsttempo (er rennt beachtliche 200 km/h lt. Tacho) sollte schon mal mit 9-10 Litern gerechnet werden.

Das ist eben so: Turbo läuft Turbo säuft.

Und genau das ist es, was mich an diesem Motor fasziniert -> man kann, wenn man will sparsam fahren, oder auch, wenn man will richtig Spaß haben.

Daher habe ich mich (für mich) entschieden, in 2-3 Jahren so einen Motor (als Panda, 500, 500 L oder Punto) als Nachfolger für meinen HP anzuschaffen.

Mfg

Andi

Beim ECO-Modus wird per Motorelektronik die Leistung auf 57 PS (Normal 85) reduziert und das Drehmoment auf 100 nm (Normal 145). Quelle: fiat.de

Zitat:

Original geschrieben von Arpaio

Ließ dir aber trotzdem mal diverse Testberichte zu dem Fahrzeug durch

Kenne ich. Außerdem kenne ich das Grundproblem der Leute, die meinen, dass Verbrauchsangaben pure Phantasie sind und nicht erreicht werden können. Weil die nicht wissen, wie man mit dem Auto umgehen muss, damit das eintritt. Neben gemeinhin bekannten Praktiken (richtiger Luftdruck, Balast raus, Fenster zu, Wartung/funktionierende Kerzen) gehört dazu nämlich:

  • Stark (!) beschleunigen, aber bereits bei 2000 (!) U/min schalten.
  • Gleichmäßige, am Tempolimit orientierte Geschwindigkeit (am einfachsten mit Tempomat), aber allerhöchstens bis 120 km/h, genau wie im Verbrauchstest.
  • Gelassen mitschwimmen, viel Abstand, wenn sich Stopps abzeichnen ausrollen lassen, jedes überflüssige Abbremsen vermeiden.

Damit erreicht man auch die angegebenen Werte, selbst im Twinair. Ob das nun Spaß macht und jedermanns Sache ist, steht auf einem anderen Blatt. Aber zu behaupten, dass der Hersteller täuscht, weil er die nach gesetzlich vorgeschriebenen Regeln ermittelten Werte angibt, ist unsinnig.

Zitat:

Wobei beim Twinair die tatsächliche Verbrauchsabweichung zur Werksagabe unverhältnismäßig hoch ist.

So hoch wie bei keinem anderen Motor.

http://www.n-tv.de/auto/Maximales-Downsizing-article1003231.html

Aus diesem Artikel: "... erinnert beim festen Durchtritt des Gaspedals ein wenig an ein Motorrad ... Man ist flott unterwegs, der Spurt von 0 auf 100 km/h gelingt gefühlt viel schneller als in den angegebenen elf Sekunden".

Wie schlicht denkend muss man eigentlich sein, wenn man unter solchen Einsatzbedingung Verbrauchsbestwerte erwartet? Und dann wollen die den Testverbrauch nicht unter 7,1 Liter bekommen haben? Eigenartig, dass der ADAC den 500 Twinair mit einem Durchschnittsverbrauch von knapp 5 Litern bewegen konnte. ;)

 

Die FAZ fuhr den Twinair in der Stadt mit 3,4l/100km. Es geht also.

Und der alte Sinnlosspruch "Turbo läuft, Turbo säuft", nur weil ein 85 PS Wagen bei digitalem Fahrstil 8l verbraucht ist Unsinn. Der 1.2l Sauger nimmt ebenfalls problemlos 10l bei 160km/h, wenn alle 51kW mobilisiert sind. Das der TwinAir mit 63kW entsprechend nochmal knapp 20% hat nichts mit "Saufen" zu tun.

Der TA verdichtet 1:10 fast wie der Sauger. Nicht wie die Saufturbos aus den 70ern und 80ern mit 1:7. Daher ist seine Vollasteffizienz dem Sauger auch ebenbürtig.

Amen

Wir haben den Fiat 500 Lounge mit Skydome-Schiebedach und ich muss sagen, dass mir das völlig ausreicht. Die Dachöffnung ist ein wenig weiter hinten, aber ansonsten hat man auch schon Cabriofeeling. Durch die hohe Heckscheibe des Cabrio und die festen Dachholme sieht man ja auch nicht wesentlich mehr ins Freie.

Als Ersatz für den 120d würde ich mal über den Abarth nachdenken!

Der angegebene Verbrauch ist mit dem Twinair schon irgendwie zu erreichen.

Aber dann macht das Auto keinen Spaß mehr.

Wenn ich einen Twinair kaufe und die Leistung auch abrufe, so dass die Fahrerei auch Spaß macht braucht er eindeutig zu viel Sprit.

Ich habe ihn drei Tage ausgiebig getestet und hatte mit dem flott bewegten Twinair einen höheren Verbrauch als mit meinem Golf TSI.

Außerdem glaube ich immer noch nicht, dass ein Zweizylinder die Lebensdauer eines Vierzylinders erreicht.

Aber das ist ein anderes Therma...

Zitat:

Original geschrieben von cc307

Außerdem glaube ich immer noch nicht, dass ein Zweizylinder die Lebensdauer eines Vierzylinders erreicht.

Glaube gehört in die Kirche. Welche Indizien hast du, die dafür sprechen? Das müsste etwas Spannendes sein, was diese Experten hier dumm ausschauen lassen würde, weil die bei der Vergabe des Engine-of-the-Year-Awards erklärt hatten:

"Laut der Jury ist das TwinAir-Aggregat der Beweis, dass extremes Downsizing nicht gleichbedeutend ist mit schwacher Leistung. Mit seinem eindrucksvollen Drehmoment, starken Leistungswerten und hoher Zuverlässigkeit hat dieser kleine Motor einen hervorragenden Charakter".

Zitat:

Original geschrieben von mfr

Zitat:

Original geschrieben von cc307

Außerdem glaube ich immer noch nicht, dass ein Zweizylinder die Lebensdauer eines Vierzylinders erreicht.

Glaube gehört in die Kirche. Welche Indizien hast du, die dafür sprechen? Das müsste etwas Spannendes sein, was diese Experten hier dumm ausschauen lassen würde, weil die bei der Vergabe des Engine-of-the-Year-Awards erklärt hatten:

"Laut der Jury ist das TwinAir-Aggregat der Beweis, dass extremes Downsizing nicht gleichbedeutend ist mit schwacher Leistung. Mit seinem eindrucksvollen Drehmoment, starken Leistungswerten und hoher Zuverlässigkeit hat dieser kleine Motor einen hervorragenden Charakter".

Ich weiß nicht woher die Jury die aus Autojournalisten besteht Langzeiterfahrungen mit einem neuen Motor haben will. Sowas zeigt sich schließlich erst nach Jahren.

Der VW 1.4 TSI hatte den Titel Engine of the Year auch schon und es gab einige Probleme mit dem Motor.

Warum sollte ich aber für eine neue Technik das Versuchskaninchen machen?

Selbst der Verkäufer bei Fiat meinte letztes Jahr man müsse einige Zeit abwarten um Erfahrungswerte mit dem Twinair zu sammeln. Vorher könne man nix sagen. Eigentlich sollte es aber keine Probleme geben.

Aber warten wir es ab...

Wenn ich sehe wie lange die Dreizylinder-Turbomotoren der ersten Smart-Generation gehalten haben. Da kam im Bekanntenkreis keiner über 120000 KM. Teilweise waren die Motoren mit 90000 KM schon kaputt.

Ich denke da ist etwas Zurückhaltung schon angebracht.

Ich als Kunde entscheide letztendlich welcher Technik ich mein Vertrauen schenke. Der Zweizylinder gehört nun mal nicht zu den Dingen für die ich momentan mein Geld ausgeben würde.

Du darfst aber gerne einen kaufen...

Wie laut ist der twin air mit seinen 2zylindern? Laut Verkäufer heute würde er den 2zylinder nicht empfehlen, da er extrem laut (vom Motorgeräusch her) sei

Der 2 Zylinder ist schon knurrig. Gerade wenn man ihn sparsam fahren will, dann schüttelt er sich schon. Seine Laufkultur liesse mich eher Abstand von ihm nehmen als der ihm angedichtete hohe Verbrauch. Nur selber (er)fahren hilft.

Amen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat 500, Ja, aber welchen?