ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Feuchtigkeit im Auto loswerden

Feuchtigkeit im Auto loswerden

Themenstarteram 1. Dezember 2009 um 15:12

Hallo,

 

habe folgendes Problem:

Vor ein paar Tagen war im Motorraum unter der Windschutzscheibe dieser Luftkanal

voll mit Wasser, da die Ablasslöcher verstopft waren.

Habe es leider zu spät bemerkt, bzw. wusste zu spät, dass das überhaupt möglich

ist.

Bemerkt habe ich es nämlich erst, als bei Betrieb der Lüftung meine Scheiben im Innenraum

total beschlugen.

Nun hab ich den Salat. Immer wenn ich in mein Auto komme und es mehrere Stunden stand,

sind die Scheiben von innen nass. Sie sind nicht nur beschlagen, sondern richtig nass (Tropfenbildung).

Nun meine Frage an euch, wie bekomme ich die Feuchtigkeit wieder heraus?

Habe schon einen Eimer mit Streusalz in mein Auto gestellt und immer wenn ich fahre, drehe

ich die Lüftung voll auf und lass die Fenster unten.

Liebe Grüße

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hi,

hast du dir mal den Innenraumfilter angesehen? Evtl. ist der Naß geworden dann muß der unbedingt raus.

Ist dir wasser ins Auto gelaufen ?

Solange das wetter so bescheiden ist kannst du net viel machen,das Salt hilft. Richtiges Trockengranulat wäre besser.

An einem schönen Sonnigen Tag würde ich den Wagen mal sehr gründlich lüften,also Türen und Heckklappe auf und ein paar stunden so stehen lassen. Die gelegenheit kannst du nutzen auch mal die Fenster von innen gründlich zu putzen. Saubere Scheiben beschlagen viel weniger als schutzige.

Evtl. vorhandene Fußmatten raus nehmen und ebenfalls trockenen.

Gruß Tobias

Themenstarteram 1. Dezember 2009 um 19:41

Hallo Turbotobi!

 

Den Innenraumfilter hab ich mir noch nicht angeschaut, da ich garnicht weiß, wo ich

den finde. Wenn du oder jmd anders mir sagen kann, wo der ist, dann schau ich da

mal nach.

Wasser ins Auto gelaufen ist mir nicht. Habe nur mal bemerkt, dass plötzlich mehrere

Tropfen Wasser kamen, als ich die Lüftung ganz doll aufgedreht hab und auf die Füße

gerichtet habe. Gleiches bei der Windschutscheibenlüftung.

Hallo,

der Innenraumluftfilter ist hinter der Abdeckung, siehe Foto. Kann aber auch sein das du gar keinen Filter hast, sondern nur ein Sieb, aber ist ja schnell nachgeguckt.

 

Hast du die verstopften Abläufe denn jetzt freigemacht?

 

Für ca. 10€ gibt es z.B. im Baumarkt solche Luftendfeuchter, die mit einer großen Salztablette Funktionieren, wo das Wasser dann abtropft. So ein Teil hab ich mir jetzt in den Golf gestellt, weil er den Winter über außer betrieb ist.

 

MFG 1781 ccm

Lupo
Themenstarteram 1. Dezember 2009 um 20:38

Also hinter dieser Abdeckung verbirgt sich bei mir ein erhöhter "Kasten", wo so eine Art

Gitter drauf ist. Ob man das irgendwie auf-/abschrauben kann und ob sich dann noch was da

verbirgt, weiß ich nicht. Das wisst ihr sicherlich besser. :D

Werde auf jeden Fall im Baumarkt mal nach so einem Luftentfeuchter gucken.

Wenn du da ein Gitter siehst, hast du keinen Filter.

 

Dieser erhöhte Kasten ist mit zwei Kunststoff Muttern festgeschraubt. Brauchst du aber nicht abschrauben, das würde dich IMO nicht weiter bringen, darunter sitzt dann der Ventilator für den Innenraum.

 

MFG 1781 ccm

Themenstarteram 1. Dezember 2009 um 20:52

Also kann ich nichts weiter machen, außer mir solch einen Luftentfeuchter kaufen,

die Scheiben reinigen und beim Fahren weiterhin die Lüftung voll aufdrehen?

Die Möglichkeit, dass Auto mal für ne Zeit ins Warme zu stellen, geht leider nicht.

Sehr viel mehr fällt mir jetzt auch nicht ein, vielleicht haben ja andere noch ein paar Tipps.

 

Falls die Fußmatten nass sind ein paar alte Zeitungen unterlegen, die saugen auch noch ein bisschen auf.

 

Nicht nur die Lüftung an sondern auch mal die Heizung aufdrehen. (Umluft dabei immer aus)

 

Und dafür sorgen das er nicht noch mal Wasser ansaugt.

 

MFG 1781 ccm

Themenstarteram 1. Dezember 2009 um 21:29

Die Fußmatten sind eigentlich nicht naß. Aber ich denke, dass ich die eh mal rausnehmen werde.

Ja, die Heizung mach ich dabei auch an. Umluft ist, dass die Luft nur im Auto bleibt, oder?

War gerade nochmal bei meinem Auto und habe festgestellt, dass nun der Super-Gau

eingetreten ist: Die Scheiben sind nicht nur von außen vereist, sondern auch von innen! :D

in dem kasten unterm innenraumfilter/sieb dürfte das wasser stehen und der motor für das gebläse drückt das wasser in den innenraum,

dass absaugen, ich hab das mit nem schlauch abgesaugt

dein gesammter beifahrerfußraum dürfte nass sein, also unter der fußmatte der teppich und der schaumstoff darunter.

alles ausbauen oder mit saugfähigen material abdecken

Zitat:

Original geschrieben von Dexian

Umluft ist, dass die Luft nur im Auto bleibt, oder?

Hallo,

ja, wenn die Umluft an ist wird die feuchte Luft nur im Auto umgewälzt, es kommt keine Frische Luft ins Auto.

 

MFG 1781 ccm

Themenstarteram 3. Dezember 2009 um 8:15

Zitat:

Original geschrieben von Lupo16v

dein gesammter beifahrerfußraum dürfte nass sein, also unter der fußmatte der teppich und der schaumstoff darunter.

Unabhängig von deinem Posting habe ich gestern wirklich zufällig bemerkt, dass mein Beifahrerfußraum naß ist! ;)

Hatte dort eine Küchenrolle liegen und die war dann abends plötzlich naß. Habe natürlich erstmal

sofort die Fußmatte weggeräumt.

Nun werde ich wohl noch ein paar Handtücher dort hinlegen.

Denn wie und was ich da ausbauen soll/kann weiß ich nicht.

Aber Danke für den Hinweis :)

Guten Morgen, ich hatte vergangenes Jahr auch Probleme mit Feuchtigkeit im Innenraum.

Mein Lösungsansatz sieht wie folgt aus. Nachdem ich die folgenden Punkte sorgfältig abgearbeitet hatte, war Schluß mit Feuchtigkeit und beschlagenen Scheiben:

 

  1. Wasserkasten demontieren: Innenraumfilter kontrollieren und ggf. wechseln. Laub und Schmutz penibels entfernen! Ein Staubsauger allein reicht nicht.
  2. Schiebedach: Abflüsse mit einem dünnen Blumendraht "frei-stechen"
  3. Schiebedachdichtung: Zustand kontrollieren. Ich habe mir letztes Jahr eine neue gekauft. Das "Feuchtbiotop" sah nicht mehr gut aus; bei Garagenwagen ist das wahrscheinlich anders. Das original Ersatzteil kostet um die 20EUR bei VW. Der Einbau ist in 5min erledigt.
  4. Problemstelle Abflüsse: Zu beiden Flanken des Wasserkastens verlaufen Abflüsse runter durch den Kotflügel. Die Austrittstelle befindet sich kurz hinter den Vorderrädern. Diese gründlich reinigen. Ich habe dafür Blumendraht benutzt. Nach neun Jahren kam bei mir richtig viel Dreck raus. Mehrmals mittels einer Gießkanne den wieder montierten Wasserkasten benetzen und kontrollieren, ob erstens der Innenraum trocken bleibt und zweitens die Abflüsse frei sind. Technisch versierte Fahrer demontieren zusätzlich die Kunststoffinnenverkleidung der Kotflügel.

 

Die Prozedur solange wiederholen bis kein Schmutz mehr aus den Abflüssen kommt.

Ich habe dies zu zweit gemacht: Einer mit der Gießkanne in der Hand und die zweite Person sitzt im Auto. Deine Nachbbarn werden Augen machen;)

 

Bei mir hat's geholfen - viel Erfolg!

Hallo,

oh Mann! Ich hab das auch. Gestern tropfte es wieder schön unter dem Handschuhfach raus.

Nein, es plätscherte richtig raus.

Warum ist das mit den Abläufen so schlecht gelöst. Ich hab die Kotflügelverkleidung vor 2 Jahren mal weggemacht und da kam dicker brauner Schlamm raus. Wahnsinn.

Die Wasserkasten, Kotflügekprozedur werde ich wohl auch wieder machen müssen. saudoof.

Ich hoffe, ich hab dann mal wieder Ruhe.

hat dein lupo klima oda nur heizung?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Feuchtigkeit im Auto loswerden