ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. 220 CDI von 0w/30 auf 05w/40 umgestiegen,

220 CDI von 0w/30 auf 05w/40 umgestiegen,

Themenstarteram 29. September 2006 um 12:09

Hallo bin beim C220 CDI 2002er von 0w/40 Aral auf 5w/40 Castrol umgestiegen. Darf ich das? zumal die Werkstatt das gemacht hat, weil ich nicht soviel zahlen wollte. Glaube das Öl hat die Freigabe 229.1, darf ich das in dem CDI fahren? Würd es dem Motor etwas ausmachen??

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ob 0W-40 oder 5W-40 ist nicht so wichtig. Ob eine Freigabe nach Blatt 229.1 o. 229.3 aber schon.

Für den OM 611 war 229.1 noch freigegeben. Für den OM 646 aber nicht mehr, sondern muss es hier min. eins mit 229.3 sein.

Bei der E-Klasse wurde der OM 646 mit dem neuen Modell, also dem W211 eingeführt. Das war 2002.

Ab wann genau bei der C-Klasse der OM 646 eingeführt wurde, weiß ich leider nicht auswendig. Sicher aber nicht vor 2002.

Hat Deiner auch schon den OM 646, dann darf da keins mit nur 229.1 verwendet werden, sondern muß das min. eins mit 229.3 sein.

Würde aber auch beim OM 611 eins mit min. 229.3 nehmen.

Weißt Du die genaue Bezeichnung von diesem Castrol-Öl" Falls das 5W-40er "GTX7 Dynatec" aus der Handels-Schiene oder das "TXT Softec" aus der Werkstatt-Schiene, dann ist das zwar kein besonders gutes, erfüllt aber immerhin die Anforderungen der 229.3.

Besser und gleichzeitig günstiger, wäre z. B. das "TITAN Supersyn SAE 5W-40" von Fuchs Petrolub. Von dem habe ich erst kürzlich bei einem Teilehändler vor Ort einen 4L-Kanister für genau 20€ gekauft.

Gruß

Hallo Kollegen,

wieso kauft Ihr nicht bei Praktiker (gibt's alle Nasenlang die -20% -Rabattaktionen) das Addinol 5W40 (vollsynth, erfüllt 229.3, VW 500.00/505/506, usw...))? Das verwende ich seit Jahren in meinem OM611 und auch beim Audi A8 (2,5TDI) ohne Probleme. Ölverbrauch gegen Null. Preis: z.Z. Euro 12,99 pro 5 Liter, bei Rabattaktionen entspr. weniger.

Zitat:

Original geschrieben von Stenz

wieso kauft Ihr nicht bei Praktiker (gibt's alle Nasenlang die -20% -Rabattaktionen) das Addinol 5W40 (vollsynth, erfüllt 229.3, VW 500.00/505/506, usw...))? Das verwende ich seit Jahren in meinem OM611 und auch beim Audi A8 (2,5TDI) ohne Probleme. Ölverbrauch gegen Null. Preis: z.Z. Euro 12,99 pro 5 Liter, bei Rabattaktionen entspr. weniger.

Weil das von Dir beschriebene Addinol 5W-40 nur ein teilsynthetisches Öl ist !!!

Ja und? Hat immerhin die 229.3 Freigabe und ist damit besser als viele weit teurere und vollsynthetische Öle die nur eine nach 229.1 bekommen haben.

Castrol ist zudem nicht grad für gutes Preis-Leistungsverhältnis bekannt.

Gruß Meik

Zitat:

Original geschrieben von p.schuh

Weil das von Dir beschriebene Addinol 5W-40 nur ein teilsynthetisches Öl ist !!!

Lieber Kollege Schuh!

Wenn Sie des Lesens kundig sind, werden Sie sicher feststellen können, daß das von mir zitierte Öl ein vollsynthetisches ist.

Zur Zeit gibt es (zumindest bei uns im Norden) wieder 20% bei Praktiker...

das genannte praktiker öl, welches von addinol unter dem namen highstar 5w-40 exklusiv für praktiker abgefüllt wird, ist definitiv KEIN vollsynthetisches öl, es ist mit keinem anderen öl der addinol produktpalette vergleichbar. es ist ein HC-öl, welches aber in der tat die freigabe 229.3 hat.

Werter Kollege stenz,

weder noch ;)

das Praktiker High Star von Addinol (www.addinol.de) entspricht dem Addinol MV 0546 und ist ein Hydrocrack- Öl. (Angeblich sei es lt Addinol ein anderes Grundöl als das Addinol MV 0546, aber aus wirtschaftlichen und logistischen Gründen glaube ich das nicht.)

Beim Hydrocracken werden der Vakuumrückstand oder die langkettigen Normalparaffine von der Entparaffinierung von Raffinaten verwendet.

Es ist somit eine Weiterverarbeitung von Rückständen der normalen Raffinierung von Rohölen im Vakuum ( Zerbrechen von langen Molelülketten in kürzere )unter Verwendung eines Katalysators.

 

Beim Vollsynthetik-Öl wird aus Rohöl destilliertes Rohbenzin in kürzere Ketten gecrackt (zerbrochen) zB in Ethylen. In mehreren Verfahrensschritten wird dann dieses zu Isoparaffine ( definierte Kettenform von Kohlenwasserstoffen )bestimmter Molekülstruktur synthetisiert. Nennt sich dann Polyalphaolefine (PAO).

Bei der anschließenden Vakuumdestillation werden nur ganz bestimmte Molekülgrößen herausdestilliert und in einer Hydrierung die letzen ungesättigten Verbinungen ( Doppel-Dreifachbindungen) mit Wasserstoff abgesättigt (mit Wasserstoff in Eínfachbindungen überführt).

Vollsynthetiköle kosten ca 4 - 7 mal mehr in der Herstellung als ein normales Raffinat.

zumindest bahauptet addinol, daß das highstar 5w-40 keinem anderen öl ihrer produktpalette entspräche, sondern exklusiv für praktiker additiviert und abgefüllt werde.

da ich über kein labor zur analyse verfüge, muss ich das so glauben, obwohl mir die "wirtschaftlichen und logistischen gründe" einleuchten.

Ich habe eine Freigabe -Liste von VW v 9.02.05 mit den Freigaben nach Norm 50200/50500;

Das Addinol MV 0546 ist aufgeführt , das Praktiker High Star fehlt in der Liste.

Bei der MB-Freigabeliste 229.3 sind sowohl das Addinol MV 0546 als auch das Praktiker High Star namentlich aufgeführt.

Gerade, weil das High Star auf der VW-Liste fehlt und es eine VW- Freigabe nach 50200/50500 hat, vermute ich sehr stark, daß es das Addinol MV 0546 "in anderen Schläuchen" ist.

Diskussion hin oder her. Was spart man denn wirklich bei diesem Umstieg?

Gruß

andreasstudent

wahrscheinlich 10-30€ oder so.

also da hätt ich lieber das 0w-40 von mobil1 gekauft und zum service mit gegeben. da lassen sich dann schon mal 70-100€ pro service sparen. je nach auto. und dafür hätt ich weiter das vollsynth. öl gefahren. wegen ein paar euro auf teilsynth. öl umsteigen, da seh ich keinen grossen sinn drin,

Zitat:

Original geschrieben von rgruener

also da hätt ich lieber das 0w-40 von mobil1 gekauft und zum service mit gegeben.

Volle Zustimmung.

Habe vor Jahren auch das früher beschriebene teilsynthetische Öl von Addinol gefahren.

Mit meinem neuen bin ich umgestiegen auf Mobil1 0W-40. Seither verbraucht er - bei identischer Fahrweise - genau 7% weniger Diesel (-0,6 Liter/100km).

Also kostet mich das Mobil1 nicht mehr, es ist sogar wirtschaftlicher. Und ich fahre das bessere Öl.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. 220 CDI von 0w/30 auf 05w/40 umgestiegen,